Kundenrezensionen


100 Rezensionen
5 Sterne:
 (51)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (10)
1 Sterne:
 (19)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DER Comicfilm
Ein grandioser Film, der es schafft, die Äthetik und Zeit eines Comics zu vermitteln. Es sind die Pausen, die längeren Blicke auf etwas, das Starren, die im Comic in den einzelnen Panels wie auch zwischen ihnen so bedeutend sind und in diesen Atmosphäre und Bedeutung schaffen. Wer oberflächlich schnell unterhalten werden will sollte sich diesen Film...
Am 22. Januar 2002 veröffentlicht

versus
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unbreakable: Bild-/Ton-Upgrade?
UNBREAKABLE [2000]

Der Film ist immer wieder sehr sehenswert. Spannend, gut gespielt und atmosphärisch.

Die Blu-ray bietet für Fans eine sichbare Verbesserung zur DVD bezüglich des Bildes. Dennoch ist das Bild eines der schwächeren, da hier kein neuer Transfer angefertigt wurde. Das ging bisher leider allen "älteren" Filmen...
Veröffentlicht am 16. März 2011 von Chris


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DER Comicfilm, 22. Januar 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Unbreakable - Unzerbrechlich (DVD)
Ein grandioser Film, der es schafft, die Äthetik und Zeit eines Comics zu vermitteln. Es sind die Pausen, die längeren Blicke auf etwas, das Starren, die im Comic in den einzelnen Panels wie auch zwischen ihnen so bedeutend sind und in diesen Atmosphäre und Bedeutung schaffen. Wer oberflächlich schnell unterhalten werden will sollte sich diesen Film nicht ansehen. Wer es tut, entdeckt vor allem bei der Kameraführung und -plazierung typische Comicperspektiven (zB S.L. Jacksons Sturz auf der Treppe!), und sieht eine gelungene Übertragung eines Mediums in ein anderes.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht für Action-Freaks aber für anspruchsvolle Kinobesucher, 6. Januar 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Unbreakable - Unzerbrechlich (DVD)
Ich muss ehrlich sagen, dass ich ebenfalls ein wenig enttäuscht war, als ich den Film im Dezember 2000 im Kino gesehen habe. Im Nachhinein lag dies aber wohl vor allem daran, dass ich mit völlig falschen Erwartungen an den Film heran gegangen bin.
Ich (und wharscheinlich auch ein Großteil der restlichen Kinobesucher) haben vielmehr eine Fortsetzung oder zumindest etwas ähnliches wie "The Sixth Sense" erwartet. Beiden Filme sind jedoch eigentlich kaum Vergleichbar.
Ich habe mir den Film heute auf Video gekauft, weil er nachträglich doch trotz allem Eindruck bei mir hinterlassen hat.
"Unbreakable" ist sicherlich nichts für Action-Freaks. Und auch als Thriller oder Drama läßt sich dieser Film nicht abstemplen. Viel eher ist "Unbreakable" etwas für anspruchsvolle Gemüter und Bruce Willis kann sich einmal mehr als Charakter-Darsteller beweisen (anstatt als Action-Held).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leb langsam und finde deine Bestimmung, 24. Mai 2009
Von 
Dr. R. Manthey - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 10 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Unbreakable - Unzerbrechlich (DVD)
David Dunn hat den Faden seines Lebens irgendwie verloren. Er fühlt eine unerklärlich depressive Stimmung in sich und lässt niemanden mehr an sich heran. Gerade kommt er aus New York zurück, wo er sich fern von seiner Familie um einen Job beworben hat. Da entgleist sein Zug. Alle sterben, nur er bleibt völlig unverletzt.

Noch weiß er nicht, dass er übernatürliche Kräfte besitzt und zu Höherem berufen ist. Nur langsam und in nachhaltigen Bildern erleben wir nach dem überstandenen Zugunglück die Geburt des einsamen Helden. Sein indirekter Gegenspieler ist Elijah Price, ein armer Mensch, dessen Knochen ständig brechen. Sein Leid hat ihn böse gemacht. Er konfrontiert David mit dessen Fähigkeiten und bringt ihn so auf die Spur seiner Berufung.

Was wir in diesem Film sehen, ist nichts weiter als eine Variante der alten, aber ewig jungen Geschichte eines Helden mit unglaublichen Kräften, der gegen das scheinbar allmächtige Böse in dieser Welt ankämpfen kann, aber erst in seine Rolle finden muss.

Da der Film reine Phantasie ist, sollte man ihn auch so sehen und auf eher belustigende hochtrabende intellektuelle Diskussionen, die ich zu diesem Film gelesen habe, verzichten.

Bruce Willis wurde die Rolle des David Dunn auf den Leib geschnitten. Hier kann er seine Stärke als Schweiger und Langsamsprecher ausspielen. Seltsamerweise wirkt das immer männlich und tiefsinnig zugleich.

Fazit.
Gute und recht spannende Familienunterhaltung. Wenn man etwas in diesen Film hineininterpretieren will, dann vielleicht, dass man seine Berufung erkennen und ihr folgen sollte, will man nicht unglücklich werden. Auch beim zweiten Ansehen kam jedenfalls bei mir keine Langeweile auf.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unbreakable: Bild-/Ton-Upgrade?, 16. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Unbreakable - Unzerbrechlich [Blu-ray] (Blu-ray)
UNBREAKABLE [2000]

Der Film ist immer wieder sehr sehenswert. Spannend, gut gespielt und atmosphärisch.

Die Blu-ray bietet für Fans eine sichbare Verbesserung zur DVD bezüglich des Bildes. Dennoch ist das Bild eines der schwächeren, da hier kein neuer Transfer angefertigt wurde. Das ging bisher leider allen "älteren" Filmen der Regisseurs so. Besonders die Schärfe ist häufig nicht HD würdig. Besser als die DVD ist das Bild, wie gesagt, trotz allem. Tontechnisch ist der unkompremierte, englische PCM-5.1 zu empfehlen. Der deutsche DTS-5.1-Ton (zusätzlich in Dolby Digital) kann sich auch hören lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert für Liebhaber des Kopfkinos, 20. Juli 2001
Rezension bezieht sich auf: Unbreakable - Unzerbrechlich (DVD)
Star Wars- und Action-Fetischisten werden sich mit diesem Film schwer tun, und unruhig im Sessel hin- und herrutschen. Es fehlen nämlich hektische Schnitte, Explosionen, Kraftausdrücke und die üblichen schwarz/weiß-Klischees. Auch Bruce Willis-Fans könnten eine Überrasschung erleben, wenn sie mitansehen wie sensibel ihr Star agiert. Seit "THE SIXTH SENSE" darf man ihn aber ungestraft einen guten Schauspieler nennen, der sich unübersehbar positiv weiterentwickelt hat. Weg vom Superheld - Hin zum Mensch. Deshalb sollte man wissen worauf man sich einläßt - denn dieser Film ist kein Popkornkino a la James Bond. Hier steht der Glaube an das Besondere in Jedem, und das Recht auf anders-sein im Vordergrund - inklusive Überraschungen. Fluch und Segen liegen dicht beieinander. Kein Vorteil ohne Nachteil. Ohne Rauch kein Feuer. Regisseur M. Night Shyamalan hat ein Gespür für gute Geschichten (siehe "THE SIXTH SENSE")... und die sind leider selten geworden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Glaubwürdige Superheldenidee, 15. September 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Unbreakable - Unzerbrechlich (DVD)
Unbreakable war zunächst als Dreiteiler geplant - vermutlich als Aufstieg, Hochphase und Fall eines Superhelden. Willis hatte für das zweite Werk Manoj Nelliattu Shyamalan oder besser bekannt als M. Night Shyamalan sofort unterschrieben ohne jemals das Drehbuch gelesen zu haben, weil er von der Arbeit zu "The Sixth Sense" begeistert war.

Der Film floppte - unberechtigterweise - jedoch im Kino und so wurde aus dem Dreiteiler ein Einteiler. Außerdem war Willis danach nicht mehr in Shyamalans Filmen zu sehen, was angesichts "Signs" wohl ein Fehler war.

Zur Story:
Elijah Price (Samuel L. Jackson) leidet an dem seltenen Erbdefekt Osteogenesis imperfecta, die fälschlicherweise im Volksmund als Glasknochenkrankheit bezeichnet wird. In den 60er Jahren war das kaum bekannt und so wundert sich der Arzt, der so etwas noch nie gesehen hat, dass bei dem neugeborenen Elijah Arme und Beine mehrfach gebrochen sind. So vergeht die schmerzhafte Kindheit Elijahs und damit er nicht vollkommen vereinsamt, kauft ihm seine Mutter Comichefte und legt diese auf eine nahegelegene Parkbank, damit dieser gezwungen wird, das Haus zu verlassen.

Jahre später, David Dunn (Bruce Willis), Sicherheitsmitarbeiter in einem Stadion in Philadelphia, hat sich mit seiner Frau auseinandergelebt. Er versuchte in New York einen anderen Job zu bekommen. Seine Frau und sein Sohn waren derweil in Philadelphia geblieben. Doch der Zug entgleist, sämtliche Fahrgäste sterben. Doch David überlebt die Katastrophe ohne Schramme. Elijah, mittlerweile erwachsen und Eigentümer einer Comickunstgalerie, hat davon gehört und sucht den Kontakt zu David. Dieser erzählt ihm später von seiner morgendlichen Traurigkeit, dass er niemals krank war - jedenfalls nicht dass er sich erinnern könnte und - bis auf einmal angeblicherweise bei einem Autounfall...- nie verletzt worden ist. Elijah erzählt ihm von einer - zunächst absurden Theorie: wenn er das Eine Ende des Spektrums ist, leicht zerbrechlich, dann muss es doch noch ein anderes Ende geben, nämlich eine Art Superheld. David tut das als Spinnerei ab. Doch nach und nach häufen sich die Zwischenfälle, die diese Idee nicht als Spinnerei abtun. David traut sich auf einmal mehr beim Krafttraining zu stemmen und schafft über 300 Pfund, seine Intuition vermag es, diverse Gegebenheiten zu verspüren, z. B. wer eine Waffe trägt etc. (obwohl das bei diesem Typen keine Glanzleistung war - da ließ sich sogar die Art der Wumme erraten). Auch Davids Sohn ist davon fest überzeugt. Doch trägt dies seltsame Früchte. Er glaubt, man könne auf ihn feuern und er würde nicht verletzt werden. Im letzten Moment kann er jedoch davon abgehalten werden, auf seinen Vater zu schießen.

David sieht sich die Überreste des Zugunglücks an. Er dürfte eigentlich nicht überlebt haben. Er setzt sich erneut mit Elijah in Verbindung, der ihm rät seinen Instinkt auszubauen - und tatsächlich: Als David im Bahnhof von Leuten angerempelt wird, kann er durch Körperkontakt sehen, was die jeweiligen Leute an Straftaten begangen haben. Als er einen Mörder erkennt, wird er zum neuen Helden...

Der Film wird verkannt. Ein mitreißender Soundtrack und eine glaubwürdige Heldenstory (ohne überdrehte Superkräfte wie Fliegen etc.) sowie ein schockierendes aber logisches Ende überzeugen ebenso wie die darstellerischen Leistungen von Jackson und Willis... unbedingt ansehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Comics für Erwachsene, 29. November 2003
Von 
junior-soprano - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Unbreakable - Unzerbrechlich (DVD)
Wer noch nie im Leben einen Superhelden-Comic, wie z.B. „Spider-Man" gelesen hat, wird in diesem Film wahrscheinlich nur einen spannenden Thriller sehen. Ein depressiver Familienvater entwickelt sich zum Helden, ein schwerbehinderter Comic-Fan ist sein Gegenspieler. Und auch so würde der Film viel Spaß machen, denke ich. Die Atmosphäre ist sehr schön, wozu auch besonders die musikalische Untermalung beiträgt. Alles ist etwas schwer und melancholisch. Elijah Price (Samuel L. Jackson) leidet an der Glasknochenkrankheit. Seinen Trost findet er bereits als kleiner Junge in den bunten Superhelden-Comics. Als Erwachsener macht er sein Kindheitshobby zu seinem Beruf. Er ist ein besessener Comic-Fan.
Der Gegenspieler des „zerbrechlichen" Elijah Price ist der „unzerbrechliche" David Dunn (Bruce Willis), ein körperlich kerngesunder Athlet.
Interessant ist, daß der Film zum einen selbst eine typische Superhelden-Geschichte ist und gleichzeitig eine Analyse der Comic-Geschichten bietet. Einer der Gründe warum Comics bei Kindern und Jugendlichen so beliebt waren und sind, ist der Trost, den die bunten Hefte spenden. Gleichzeitig warnt der Film davor, sich zu sehr in die gezeichneten Phantasiewelten zu flüchten.
Kenner der Marvel-Comics erkennen in „Unbreakable" eine Hero becoming Story. Der Held und der Bösewicht werden vorgestellt und beide entdecken ihre Superkräfte. Für gewöhnlich folgen nach dieser Vorstellung der Hauptcharaktere dann unzählige Fortsetzungsgeschichten. Während ein Großteil der Filmumsetzungen von Comics (Tiefpunkt ist wahrscheinlich die Batman-Serie aus den Sechsigern) lächerlich und peinlich wirkt, besitzen die Charaktere in „Unbreakable" Würde, Tiefe und Glaubwürdigkeit. Der Held hat keinen Röntgenblick wie Superman oder ähnlichen Unsinn, der die Intelligenz des erwachsenen Zuschauers beleidigen würde. Und auch der Gegenspieler will nicht die Weltherrschaft erlangen, wie in so unerträglich vielen hanebüchenen Stories.
Dieser Film bricht eine Lanze für die Giganten der Comic-Szene. Comics sind nicht nur etwas für Kinder und geistig einfach gestrickte Erwachsene. Stan Lee, Steve Ditko, Jack Kirby, Möbius, Bilal, Hugo Pratt, Francois Bourgeon u.v.a. haben ähnliche Schätze wie „Unbreakable" geschaffen. Ähnlich wie der Held David Dunn seine Superkräfte entdeckt und sich darüber freut, so wird hoffentlich auch mancher Zuschauer die wunderbare Welt der Comics entdecken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterschätzter Film!, 7. Januar 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Unbreakable - Unzerbrechlich (DVD)
Unbreakable" hat es einfach nicht in die Herzen der Zuschauer geschafft! Dies wiederum wirft bei mir vor allem eine Frage auf , nachdem ich diesen Film nun schon mehrmals gesehen habe: "Warum mag den niemand?"
Die Voraussetzungen sind schon einmal da: Mit Regiesseur M. Night Shyamalan führt hier Jemand Regie, der Unmengen an Zuschauern schon mit dem Film "Sixth sense" in Staunen versetzte und der für seine aussergewöhnlichen Ideen mittlerweile bekannt sein dürfte. Wie in diesem berühmten Film wieder mit dabei ist Bruce Willis, der hier meiner Meinung nach eine ausgezeichnete schauspielerische Leistung abliefert, genau wie die andere "Berühmtheit" Samuel L. Jackson.
Der Film legt auch gleich gut los: Bruce Willis überlebt als Einziger ein Zugunglück und fragt sich von nun an, warum er unbeschadet diesem Inferno entkommen konnte udn mehr noch, warum er niemals verletzt werden kann? Und was hat Samuel L. jackson damit zu tun, der von geburt an an einer Krankheit leidet, die seine Knochen bei jedem Sturz verspringen lassen, als seien sie aus Glas?
Von vielen angesprochene Längen konnte ich in diesem Film nicht feststellen, ich halte ihn für eine geniale Mischung aus Mystery, Superhelden-Film und Drama. Zumindest ich war zu jeder verstrichenen Film-Minute gespannter auf das "warum?" und was Bruce heraus findet und unternimmt nachdem er von seiner "Gabe" weiss.
Da man von Regisseur M.Night Shyamalan eine typische Wendung zum Schluss gewohnt ist, so will ich diese natürlich nicht verraten, ich halte sie auch nicht für so intensiv wie noch in "Sixth sense" oder später bei "The village" noch einmal, jedoch passt sie sehr gut in das Konzept des Films finde ich.
Wirklich ein unterschätzter Film!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Gegenüberstellung von Gut und Böse, 15. Mai 2005
...wie es im Comic-Buche steht. Als ich von dem Film gehört habe, als er damals im Kino lief, wollte ich ihn schon sehen, da sich die Geschichte sehr interessant anhörte. Nun habe ich endlich die DVD bekommen und mir den Film bereits 2 mal angeschaut, einmal die Originalfassung, einmal die deutsche Fassung (die hier wirklich sehr gut getroffen ist), und die Geschichte stellte sich als noch brillianter heraus als ich sie erwartet habe. Alles im Leben hat seinen Sinn, jeder Mensch seine Aufgabe und festen Platz in der Kette des Seins. Was ist also, wenn 2 Extreme aufeinander treffen? Dann ergibt das den Film "Unbreakable" und eine unglaublich spannende und gelungene Geschichte mit zwei grandiosen Charakterschauspielern, die ihren Rollen das richtige Flair einhauchen. Bruce Willis wieder einmal als ein ganz besonderer Held, aber auch Samuel L. Jackson hat heldenhaften Charakter in diesem Film - wer ihn gesehen hat, weiß wovon ich spreche.
Ich mag keine Comics, aber diesen Film mag ich umso mehr und ich bewundere ihn aufgrund seiner genialen und durchdachten Geschichte, die am Ende einfach einen perfekten Sinn ergibt, auch wenn man den bisher nicht wirklich gesucht hat. Mich hat das Ende jedenfalls doch überrascht und gerade das liebe ich an Filmen, wenn das Ende nicht von anfang an absehbar ist!
5 wohlverdiente Sterne und nach "The 6th Sense" der beste aktuelle Bruce Willis!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Charakterdarstellung heißt das Zauberwort, 25. November 2003
Alle, die diesem Film nur einen Stern gegeben haben, haben wohl mit einem Actionfeuerwerk gerechnet. Auch ist "Unbreakable" wahrlich kein Abklatsch von "Sixth Sense". Wer die Manoj Night Shyamalan Filme gesehen hat sollte eigentlich erkannt haben, dass er die Story nur als Hintergrund benutzt, um die Hauptdarseller aufs feinste darzustellen. Ich finde zwar, dass es ihm in "Signs"(dem ich leider keine 7 Sterne geben durfte) noch besser gelungen ist, der Film an sich aber doch stimmig ist. Auch die Story und das Ende sind gut. Dazu noch ein ruhiger, schöner Soundtrack, es gibt keine andere Wahl ausser den 5 Sternen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 210 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Unbreakable - Unzerbrechlich [Blu-ray]
Unbreakable - Unzerbrechlich [Blu-ray] von M. Night Shyamalan (Blu-ray - 2008)
EUR 10,71
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen