wintersale15_finalsale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

  • Pure
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen41
3,8 von 5 Sternen
Plattform: PCÄndern
Preis:6,79 € - 69,95 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. September 2008
Wow!

Genau das dachte ich, als ich "Pure" zum ersten Mal spielen durfte. Was Disney Interactive bzw. die Black Rock Studios da abgeliefert haben, ist ein unglaublich spaßiger und rundum gelungener Fun-Racer: Die Grafik ist atemberaubend schön (man muss es erleben, wie es sich "anfühlt", wenn man einen dieser krassen Riesensprünge über eine tiefe Schlucht macht), und zudem läuft das Spiel extrem flüssig. Der Sound ist super und die Steuerung geht, ein Gamepad vorausgesetzt, gut von der Hand. Der Single-Player-Modus ist zwar etwas mager, dafür gibt es einen LAN- und einen Online-Modus für jeweils bis zu 16 Spieler. Auch wenn ich persönlich kein Tuning-Fan bin: Man kann sein Quad mit einer Vielzahl an Bauteilen und Farbkombinationen individuell zusammenschrauben... das wird dem einen oder anderen sicherlich großen Spaß bereiten. Ach ja, eins noch: Mir ist bislang noch kein einziger Bug aufgefallen... was in der heutigen Zeit auch nicht unbedingt die Regel ist.

Einen Kritikpunkt konnte ich bislang ausfindig machen: Die Ladezeiten beim Spielstart und zwischen den Rennen sind recht lang. Dafür wird man aber mit cooler Menümusik unterhalten, und irgendwie habe ich bisher gerne gewartet, bevor ich mich wieder auf die Piste stürzen konnte.

Ganz tolle Arbeit, Disney! Ich kann nur eine gänzlich uneingeschränkte Kaufempfehlung aussprechen.
0Kommentar26 von 30 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2008
(Ich gebe nur meine Meinung wieder, Featurlisten und technische Details findet ihr wo anders.)

Ich spiele normalerweise nie Renn- oder Sportspiele, hab mir aber dieses Spiel nach einer positiven Kritik bei gamestar.de geholt und bin wirklich begeistert. Habe bisher ca 60% der World Tour durch und es macht wirklich Spaß.

Die Rennen sind sehr schnell und aufregend. Der Schwierigkeitsgrad ist ebenfalls angenehm. Zwar wird es nach ca. der Hälfte wirklich schwierig und ich muß mehrere Rennen neu starten, aber man hat nie das Gefühl, dass die Computergegner unfair sind oder das Spiel dafür verantwortlich ist, man denkt nur "Verdammt, schon wieder einen Fehler gemacht, das geht besser, gleich nochmal starten." Das Einzige was nervt ist das die Fahrer nach erfolgreichen Stunts jubeln und man dadurch keine Stunts in dieser Zeit ausführen kann, oder zumindestens nicht die Animation für das Vorbereiten angezeigt wird, das verwirrt und führt zu Fehlern die das Rennen kosten können.

Und auch die Ladezeiten sind nicht wirklich ein Problem. Das Hauptmenü bei Spielstart braucht tatsächlich sehr lange (40-60s auf einen Quadcore und 4GB RAM), was aus technischer Sicht total ungerechtfertigt ist. Aber schon das Laden des Rennens dauert nur 30%-50% der Zeit und wenn man erstmal die Strecke geladen hat, dann geht ein Neustarten des Rennens innerhalb von einer Sekunde. Wirklich eine Sekunde. Und darauf kommst an, denn man muss nach einer Weile eigentlich nur öfters das Rennen neu laden, falls man mit seiner Platzierung nicht zufrieden ist. Dass nach dem Rennen das Menü eine Weile lädt, ist für mich eine willkommene Erholung von der Aufregung und ich hüpfe etwas vor dem PC um Adrenalin abzubauen. ;)

Wie es mit der Langzeitmotivation aussieht kann ich natürlich noch nicht bewerten, aber es muss tief fallen um keinen Spaß zu machen.

Ich spiele das Spiel mit einem Gamepad (Big Ben Wireless Controller), damit geht die Steuerung ohne Probleme. Tastatur soll sehr umständlich sein, habe es nie probiert. Die Combos lernt man recht schnell, und braucht sie auch erst später, so dass es kein Problem ist, wenn man sie nicht alle sofort beherscht.

Was mich zusätzlich begeistert ist die schnelle und gute Musik (die ich mir auch so anhören würde), die zusätzlich zu der intensiven Stimmung beiträgt, eine intensive Atmosphäre erzeugt und sich auch nach 10h kaum abnutzt. Das die Grafik schön ist, kann jeder an den Screenshots selber nachvollziehen.

Alles in allem ist es zwar "nur" ein Rennspiel, aber ein sehr gutes. (Und das sehr gut, meint auch sehr gut)
0Kommentar8 von 9 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Eines vorweg, wenn Sie eine PS3 oder eine XBox360 Ihr eigen nennen, dann kaufen Sie sich das Spiel für die Konsole, denn da kann die Grafik nur noch bombastischer, die Steuerung nur noch cooler, der Fahrspaß nur noch größer sein.

Aber bleiben wir auf dem PC: Pure ist aus meiner Sicht - und ich habe eigentlich lieber Asphalt als Match unter meinen virtuellen Rädern - ein rundum gelungener Off-Road Quad-Racer, der neben einer richtig spektakulären Grafik vor allem auf nicht minder spektakuläre Stunts setzt. Um hier Rennen zu gewinnen und im Karrieremodus aufzusteigen reicht es nicht nur aufs Gas zu drücken: Damit man als Erster über die Ziellinie geht, muss man während des Rennens Stunts verschiedener Schwierigkeitsgrade absolvieren und so verschiedene PowerUps und Nitro-Boost freischalten. So werden die verschiedenen Rennen-Modi, die das Spiel bietet, allesamt zu einer richtig abwechslungsreichen Herausforderung.

Neben dem sehr ausgewogenen Karrieremodus hat mir vor allem der Tuning-Modus gut gefallen, in dem ich mein Quad bis ins kleinste Detail tunen und stylen kann. Wer hierauf keine Lust hat, der kann sich auf das Motor-Tuning beschränken und den Rest dem Spiel überlassen - klappt auch prima. Dazu ein peppiger Sound, eine gute KI und faire Gegner, was will der Racing-Fan mehr? Vielleicht ein wenig kürzere Ladezeiten, denn die sind zum Teil wirklich ein wenig nervig - aber das gibt dem Fahrspaß nun wirklich keinen Abbruch!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2010
wenn da nicht die unglaublich langen Ladezeiten wären. Es kann schon ein mal passieren, 5 Minuten vor- und nach einem Rennen warten muss. Wenn sich die Entwickler einen Monat mehr Zeit genommen hätten, wäre dieses Problem bestimmt gelöst worden. Doch die Entwickler sind ja auch zu faul um vielleicht einen Patch rauszubringen.
Der 2. Kritikpunkt ist, dass das Spiel öfter mal abstürzt, was besonders nervig ist, da man dann mindestens 15 Minuten warten muss um wieder spielen zu können.
Das Spiel ist nicht besonders hardwarehungrig, doch es läuft auf meinem Rechner mit
Core Duo 2.66 Ghz und NVidia Geforce 9600 GT mit 512 mb nicht flüssig.
Gut finde ich den fetzigen Soundtrack (mit Wolfmother, Futureheads...), die tollen Strecken und die Möglichkeit sein eigenes Quad zu bauen.

Ich liste hier mal auf:

Positiv:
- Tolle Strecken
- Guter Soundtrack

Negativ:

- Furchtbar lange Ladezeiten
- Spiel läuft instabil
- Entickler sind zu faul um vielleicht Patches rauszubringen.

Fazit:
Es wäre ein tolles Spiel. Es WÄRE. Ich finde es echt schade, dass sich Blackrock-Studios durch schlampiges Programmieren dieses Spiel verhaut hat. Das Spiel hätte das Potenzial, ein Superhit zu werden. Wenn die Entwickler doch wenigstens dazu zu bewegen wären, einen Üatch rauszubringen, der den Ladezeit-Bug behebt. Es tut mir richtig weh, hier nur zwei sterne zu geben, doch mehr hat diese Schlamperei leider echt nicht verdient.
11 Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2009
Ich zocke eigendlich nur Taktik-Shooter und Strategiespiele, aber Pure hat mich in seinen Bann gezogen!
Geiles Spiel, Adrenalin PUR!!!
Das einzige Manko ist, dass die Tricks nicht immer gleich reagieren, das heißt dass ich wie behämmert auf die 3 und nach vorne hämmer, mein Typ aber keinen Trick macht! Außerdem funktioniert der Special-Trick nicht auf jeder Map. Auf den meisten Maps verweigert mir der Typ auf meim ATV sogar den Trick und fliegt ganz normal weiter, egal was ich drücke.
Dennoch ein super Spiel.
Wenn man erstmal in der Steuerung ist, ist sie einfach (solang der Typ auf einen hört). Und das SPiel macht hammer Spaß, schaut auch ncoh recht gut aus.
Leute mit billig Rechnern sollten die Foten von PURE lassen, da dies saumäßig lange zum laden braucht und ich denke mal, dass wenns ruckelt kann man das Spiel auch in die Tonne kloppen.
Also Leute die Spaß an Sprüngen, Tricks und Speed haben, und nen guten Rechner haben, sollten zugreifen!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
...Danke für die Entwickler dieses absolut göttlichen Rennspiels. Ich mag es eigentlich überhaupt nicht Rezensionen derartig euphorisch zu beginnen, aber bei dieser Grafikpracht und diesen unsagbar adrenalinpumpenden Sprungschauspielen kann ich einfach nicht anders.

Aber zurück zu den objektiven Tatsachen...

Was mich absolut staunen lässt:
* Das Spiel läuft hervorragend auf meinem X2 6000 Athlon Rechner mit 4 GB RAM und einer schon sehr betagten X1950 Pro mit 256 MB RAM; es läuft sogar derartig hervorragend, dass ich das Spiel in vollster Auflösung (in meinem Fall 1920x1200 (sie haben richtig gelesen! ein Stückchen mehr als Full-HD)) mit vollen Details absolut flüssig spielen kann. Auch in sehr, sehr kampfbetonten Rennen mit mehr als 15 Fahrern. Diese Hardwarebescheidenheit ist echt keine Selbstverständlichkeit in der heutigen Zeit - Danke noch einmal an die Entwickler

* Die Steuerung mittels Gamepad (in meinem Fall ein kabelgebundener original XBox 360 USB-Controller) geht butterweich und sehr, sehr exakt von den Fingern. Am schönsten ist es beim Driften mit dem Analogstick - besser geht's nicht - jede Nuance wird haarscharf erfasst und lässt mich exakt den oftmals matschigen Kurs in letzter Sekunde noch korrigieren.

* Und dann ist da noch dieses Tuningfeature, das ebenfalls sehr, sehr umfangreich wirkt. Zumindest habe ich mir gerade mein zweites Quad zusammengeschrauft mit Schwerpunkt auf Trickausübungen. Eigentlich bin ich ja kein Motorsportfreak, aber diese Möglichkeit mein Quad absolut individuell zu gestalten (sei's jetzt vom Motor bis zur Bemalung) gefällt mir außerordentlich gut.

Was mir nicht so gefallen hat:
* Wie hier schon erwähnt: das Spiel kommt von der Konsole und leider wurden die Ladezeiten anscheinend 1:1 beibehalten. In meinem Fall hält sich das ganze noch in Grenzen (ich muss seltener länger als 30 Sekunden warten), aber ich habe auch schon von anderen Spielern gehört, die hier oftmals ein geschlagene Minute auf das Rennen warten mussten. Aber wer weiß: vielleicht driftet ja noch ein Optimierungspatch auf die Festplatte.

* Der Kopierschutz kann lästern. Zumindest hat er das bei mir so lange gemacht, bis ich meine Software für virtuelle Laufwerke deaktiviert hatte. Aber naja - sowas stört mich dann doch weniger.

Alles in allem aber ein absolutes Traumspiel. Tolle Grafik, tolle Steuerung, tolles Gameplay/Spielmechanik, tolle Sprünge mit Stunts!

Von mir gibt's fünf Sterne. Seit Microsofts Motocross Madness waren Sprünge nicht mehr lustiger :)
22 Kommentare4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2008
Ich bin ja schon ganz glücklich, dass endlich mal ein Rennspiel mit Quads erscheint, bei dem man nicht gleich beim ersten Hingucken Augenkrebs dank der Grafik bekommt, doch ich schweife ab.

Pure ist ein Rennspiel, dass alle vergleichbaren Titel als hässlich abstempelt. Die Grafik ist wunderschön, es gibt viele Details zu bewundern und das Geschwindigkeitsgefühl ist auch korrekt.
Nun zum eigentlichem Spiel selbst.
Eins vorab: Abitur brauchen sie nicht um dieses Spiel zu beherrschen. Sie schnallen sich hinter ein Quad, springen über meterhohe Schanzen, folgen dem Rundkurs und rollen hoffentlich als erster über die Ziellinie.
Insgesamt gibt es circa 30 Strecken in 7 Welten, die auch einigermaßen abwechslungsreich sind.
Auf die Spielmodi will ich jetzt nicht weiter eingehen. Wenn ihr die nicht kennt, gibts mit Sicherheit nen Grund dafür.
Zurück zum Spiel. Während der Rennen mit bis zu 15 Rivalen hat mir die Idee mit dem Boost gefallen.
Wenn irgend son Hoschie mir auf die Nerven geht eumel ich einfach über eine Schanze, gebe die eingeblendete Tastenkombination ein, daraufhin vollführt mein virtueller Polygonmann ein Salto oder sowas in der Art und siehe da, schon rausche ich mit einem Affenzahn durch den erhaltenden Boost am Gegner vorbei.
Die Strecken sind teilweise etwas unübersichtlich, aber keine Angst. Springt ihr ein paar Winkel zu weit nach links, korrigiert das Programm euren Fehler und lenkt das Fahrzeug wieder auf die richtige Bahn.
Auf den Senkel gehen mir allerdngs die Kommentare meiner Mitstreiter (und meiner Freundin, die mich andauernd anschreit, weil ich seit Stunden vor dem Bildschirm hänge, um Pure zu spielen... aber das ist eine andere Geschichte), die andauernd dieselben Sätze in mein Ohr schreien. Seitdem spritzt mir andauernd Blut aus dem Gehörkanal. Das spende ich dem roten Kreuz.
Fakt ist, dass ich hier auf sehr hohem Niveau meckere. Pure ist ein astreiner Arcarderacer, der von seiner gut durchdachten Spielmechanik lebt und dem ich jedem Rennspielfan ans Herz legen kann.
0Kommentar4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2010
Als ich dass Spiel zum ersten mal antestete, war ich sehr erstaunt über die gute Grafik und die Abwechslung.
Kann dieses Spiel nur an Rennfreunde empfehlen, es ist mit verschiedenen Renncharakteteren ausgestattet und ziemlich witzig-cool präsentiert.
Die Menüs sind sehr übersichtlich, man kann sogar sein eigenes Bike umändern oder Teile hin zu schalten (nach Rennerfolgen).
Spiel ist ab 6 Jahren freigegeben, aber es macht ebenso Erwachsenen extrem viel Langzeitspass. Leider sind die Strecken relativ schwer zu fahren, aber sie sehen grafisch einmalig top aus. Sehr detailiert und gut gelungen muss ich sagen. Die Steuerung ist anfangs ziemlich happig, aber durch den Tutorial kann man viel lernen.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2008
Es sieht astrein aus, es fährt sich super, man kann quasi selbst das Vehikel bauen. ABER: Die Ladezeiten nerven unendlich. Kennt man das in abgeschwächter Form bisher nur von Konsolen, ist Pure auf dem PC mit Sicherheit ganz weit vorne im Wettbewerb "Wie nerve ich den Spieler am erfolgreichsten". Hier geht man andere Wege als bei anderen Spielen. Hier ist die minutenlange Ladezeit das Hauptfolterinstrument. Hat man das Gedudel bei der ewig langen Installation überstanden, geht es hauptsächlich mit Ladebildschirmen weiter. Spiel starten->ewig warten und Frauengequieke ertragen. Dann gehts ohne Umwege direkt zum unbedingt zu bestehendem Tutorial. Grafikeinstellung, Tastenbelegung? Dazu muß man das Tutorial per esc anhalten und kann eingeschränkt an der Performance schrauben. Richtige Grafikeinstellungen kann man erst nach Bestehen des Tutorials vornehmen, nachdem man wieder minutenlang den Ladebildschirm gesehen hat. Und so geht das weiter. Vor jedem Rennen und nach jedem Rennen dasselbe Spiel. "Lädt" und "Lädt" und "Lädt". Manchmal hängt sich das Spiel dabei komplett auf und wird beendet. Komischerweise kann man die Ladezeiten verkürzen, indem man das Spiel per alt+tab oder der Windowstaste verläßt. Fragt sich nur, was es macht, wenn man es nicht mit genannten Tasten zum Beeilen zwingt. Auch wenn Patches ein Armutszeugnis für Entwickler darstellen, geben sie doch damit zu, ein unfertiges Produkt auf den Markt gebracht zu haben, erscheint hoffentlich bald ein solcher, der das Problem beseitigt. Wäre schade um das ansonsten sehr gute Spiel, denn irgendwann nervt das Laden doch zu sehr und man beendet das Programm.

Testsystem: Core2duo 2x2GHz, 3GB RAM 800MHz, Nvidia 9600GT, Vista Home Premium SP1
44 Kommentare6 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2008
Wer gerne mit 100 Sachen durch knietiefe Suppe heitzt, dass der Schlamm nur so spritzt ist hier absolut richtig.

Kleine Männchen (Mitfahrer) fallen vom Himmel, Quads heizen kreutz und quer über meinen Notebook Monitor und ich vernachlässige meine Arbeit.

Alles was mir in die Quere kommt, wird gnadenlos niedergedübelt - geschieht Euch Recht - was sucht Ihr in meiner Spur?

Dazu im Hintergrund grandiose Musik, mein Killerinstint lässt mich beim überfahren von Kollegen leicht schmunzeln.

Anschließend nen Special Trick - die Physik kurz ausgehebelt - Sehr geil.

Unabhängig davon, dass der Spass am rumheizen grenzenlos ist, sind die Qads, die gesamte Umgebung und auch alle Rennstrecken sehr detailgenau und liebevoll modelliert - RESPECT.

Habe bisher nur kleine Fehler im Spiel gefunden:

1. Die Steuerung (bei mir ein X-Box Controller) muss bei jedem Spiel neu bestimmt werden, das er von der Tastatur abgelöst wird. Könnte aber an Punkt 2 liegen:

2. Die Ladezeiten sind enorm. Hier hilft [Alt+Tab] um in den Desktop Modus zu wechseln, dann dauerts nur Sekunden, aber vorsicht, in 1 von 10 Fällen stürzt das Spiel ab.

3. In den Wüstengebieten (Kalifornien) sind die Abläufe nicht so sauber programmiert wie in den detaillreicheren Gebieten wie z.B. Italien oder Thailand.

Alles in allem ein MUST HAVE an Action, Spass und Motoriktraining für beide Hirnhälften.

Chris
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,50 €
5,99 €
12,73 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
Get 20% Off Everything At Pure®. British By Design, Shop Online Now
  -  
Pure von A bis Z Versandkostenfrei ab EUR 49,-