Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schön, aber...
Ich werde nicht auf den Film selbst, sondern nur auf die "Special Edition" eingehen. Bei der Version Sex And The City (2 Disc Special Edition - Extended Cut inkl. LOVE-Schlüsselanhänger) handelt es sich um die Special Edition, der ein metallener LOVE-Schlüsselanhänger beigelegt wurde. Ich finde den Schlüsselanhänger sehr schön und trage...
Veröffentlicht am 14. November 2008 von Caylea

versus
45 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Etwas entäuscht...
Zum Film ansich, brauche ich nichts zu sagen, aber gerade auf diese Version in "Handtaschen-Verpackung" und 2. Disc habe ich mich sehr gefreut... und wurde entäuscht... Auf der 2. Disc sind knapp (wenn überhaupt) Material von zusammen 40 min. was wohl locker auch auf die Film-disk gepasst hätte... desweiteren sind die "specials" weniger spezial als eher...
Veröffentlicht am 24. Oktober 2008 von Marc J.


‹ Zurück | 1 224 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schön, aber..., 14. November 2008
Von 
Caylea (Franconia, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich werde nicht auf den Film selbst, sondern nur auf die "Special Edition" eingehen. Bei der Version Sex And The City (2 Disc Special Edition - Extended Cut inkl. LOVE-Schlüsselanhänger) handelt es sich um die Special Edition, der ein metallener LOVE-Schlüsselanhänger beigelegt wurde. Ich finde den Schlüsselanhänger sehr schön und trage ihn seit etwa einer Woche an meinem Schlüsselbund. Bisher gab es keinerlei Probleme wg. Qualität o.ä. :-) Von der Special Edition selbst war ich allerdings ein wenig enttäuscht. Natürlich freut man sich als SATC-Fan über die "Specials", aber knapp eine Stunde Extras, verpackt in einer - meiner Meinung nach - nicht sonderlich hochwertig wirkenden Pappschachtel die eine Handtasche darstellen soll, noch dazu ohne Booklet, rechtfertigen für mich nicht einen um 10€ erhöhten Preis gegenüber der Einzel-DVD-Version. Trotzdem natürlich ein Muss für die Fans...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Filmumsetzung einer tollen Serie, 9. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Sex and the City - Der Film (DVD)
Jede unserer 4 Frauen führen ihr glückliches Leben. Selbst Big und Carrie sind seit 3 Jahren zusammen und ziehen nun sogar zusammen. Doch als sie entschließen zu heiraten, fällt Big wieder in alte Muster zurück und lässt Carrie leiden. Auch Miranda muss einen großen Schock bewältigen. Aber zum Glück haben sie sich und lassen sich nicht im Stich...

Die Filmfortsetzung der Kultserie "Sex and the City" um die 4 New Yorker Mädels.

Man freut sich zu sehen, wie es weiterging, dass alle ihre Wünsche erfüllen konnten, doch es wär kein Film, wenn es nicht Drama gäbe. Und wer "vermiest" wieder alles? Natürlich Big.

Man leidet richtig mit Carrie mit, wenn sie wieder von ihm verletzt wird und sich ein neues Leben aufbauen muss, weil ihre Träume (mal wieder) zerplatzt sind.

Aber auch bei den anderen steht nicht alles so zum Besten, wie es scheint. Samantha führt seit 3 Jahren eine Beziehung mit Smith, fühlt sich aber immer mehr darin gefangen, obwohl sie ihn liebt.

Und auch Steve tut seiner Miranda unglaublich weh und so scheint auch dieses Glück vorbei.

Doch die Mädels während nicht die Mädels, wenn sie mit viel Humor zusammenhalten würden und einander in jeder Krise beistehen würden - mit Humor, Einfühlsamkeit, aber auch der ein oder anderen Meinungsverschiedenheit. Carrie & Co. eben.

Mir hat dieser Film erstaunlich gut gefallen, auch wenn ich mir eigentlich nicht allzu viel davon erwartet habe.

Die Frauen sind noch diesselben, so kennt man jede ihrer Macken und Eigenheiten nur zu gut und man kann mit ihnen gewohnt mitfühlen und auch mal die Augen verdrehen.

Die Männer kommen in diesem Film allerdings nicht allzu gut weg, aber wann kamen sie das schon mal ;)

Und natürlich kommt auch die Mode und die überall geliebten Schuhe nicht zu kurz ;)

Wer Sex and the City liebt, wird mit dem Film auch glücklich werden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


45 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Etwas entäuscht..., 24. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Sex and the City - Der Film [Special Edition] [2 DVDs] (DVD)
Zum Film ansich, brauche ich nichts zu sagen, aber gerade auf diese Version in "Handtaschen-Verpackung" und 2. Disc habe ich mich sehr gefreut... und wurde entäuscht... Auf der 2. Disc sind knapp (wenn überhaupt) Material von zusammen 40 min. was wohl locker auch auf die Film-disk gepasst hätte... desweiteren sind die "specials" weniger spezial als eher "gähn" man sieht die Sängerin Fergie wie sie den Titelsong zum ersten mal hört (knapp 2-3 min.) dann noch eine Doku über die Kleider im Film (18 min.), Sarah Jessicer Parker redet über den Film (weiss nicht wie lange... aus langeweile habe ich ausgeschaltet...) ausserdem noch ein paar nicht verwendete Szenen... Das war dann auch schon alles. Kein Making Of oder so. Ich hätte mir wenigstens einen Audiokommentar mit den 4 Mädels gewünscht oder ähnliches...

Soviel zur DVD... Die Verpackung, sehr lieblos und total überteuert... dachte das vielleicht Kunstleder oder dergleichen verwendet wird, aber nein... Pappe, schwarze Pappe mit einem "aufgedruckten" Pinken Diamanten, den man als solchen nur bei näherem hinschauen erkennt, Hier hätte man wenigstens einen richtigen Strassstein, oder gar einen Swarovski-Stein anbringen können...

Fazit: die Grafik hier lässt viel versprechen und entäuscht total... Die Einzel-DVD version tut es auch und ist für einen Bruchteil des Geldes erhältlich...

Sehr schade, da hätte man einiges draus machen können, beide Daumen runter!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schade, viel Lärm um wenig, die Serie war um einiges besser!, 26. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Sex and the City - Der Film (DVD)
Schade, mit diesem Film haben sich die Macher keinen Gefallen getan. Sicher hat er viel Aufmerksamkeit geerntet, kann aber an den Erfolg der Serie niemals anknüpfen.

Carrie und ihre drei Freundinnen sind wieder unterwegs. Inzwischen in den 40ern angekommen, sind sie nicht mehr auf der Suche nach dem passenden Mann, sondern haben sich im Alltag eingerichtet: Samantha und Smith leben in Kalifornien als Paar, Charlotte und Harry haben ein kleines Mädchen adoptiert, Miranda und Steve leben mehr nebeneinander als miteinander und so ganz nebenbei beschließen Carrie und Big zu heiraten. Damit nimmt die Geschichte ihren Lauf: Was als kleine private Feier gedacht war, wird zu einer Riesenangelegenheit, die Big kalte Füße bekommen lässt, zumal Miranda ihm noch von der Hochzeit abrät, da Steve sie betrogen hat. Und so steht Carrie nach 30 Minuten Film sinnbildlich allein vor dem Altar und muss sich knapp 100 Minuten lang wieder mit dem Singleleben auseinandersetzen - tatkräftig unterstützt von ihren Freundinnen - bis dann doch noch das HappyEnd kommt.

Zugegebenermaßen, ich war früher ein großer Fan der Serie, doch hier muss ich leider passen: Weder teure Kostüme, Schuhe oder Geplänkel können darüber hinwegtäuschen, dass diesem Film all das fehlt, was die Serie groß und erfolgreich machte: Wenn alle in festen Händen sind, macht es eben wenig Sinn über die Suche nach Liebe, Sex, etc. zu philosophieren, der Beziehungsalltag kommt eigentlich nur negativ weg, die Gags sind mehr als flach, die Dialoge einfallslos, die Handlung mehr als vorhersehbar, selbst die Hauptdarsteller beeindrucken hier wenig, allem voran eine Sarah Jessica Parker, die so mager ist, dass man fast in jeder Szene erschrickt (obwohl sie die trauernde, verlassene Frau sehr gut spielt!). Der Film ist leider nicht spritzig oder originell wie es die Serie war und sticht aus der gewöhnlichen Herz-Schmerz-Masse leider nicht heraus.

Schade, schade, schade. Die Serie war so toll und fesselnd, hatte Stil, der Film leider überhaupt nicht! 3 Sterne als Hommage an die Serie, nicht den Film!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Super Horrorfilm für Männer, 29. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Sex and the City - Der Film (DVD)
Ich habe mich mit nem Freund 2010 zusammen in die sprichwörtliche geschmackliche Höhle des Löwen gewagt, und zwar habe ich mir mit ihm den 1. Kinofilm von "Sex and the City" angeschaut.

Um was es in dem Film geht? Nun…das haben wir uns die ganze Zeit gefragt, denn eine Handlung haben wir beide manchmal leider nur erahnen können.

Eine Information am Rande...weder er noch ich haben JEMALS die dazugehörige TV-Serie gesehen.
Gott sei Dank...zum Glück...Glück gehabt...dem geschmacklichen Tod noch einmal von der Schippe gesprungen...so in etwa habe ich mich gefühlt als sage und schreibe fast 140 Minuten Film fertig war.

Also irgendwie ging es in dem...na gut...FILM um eine 4-Köpfige weibliche Etepetete-Bande...alle miteinander über 40 (eine fast 50), und ihren Problemchen:

-Die eine wird betrogen weil sie bes********* Sex bei ihrem Mann abliefert (und sich das nicht einmal eingesteht).
-Die andere will ihre Traumhochzeit mit ihrem Prinzen feiern...doch der Mann bekommt in bester Al-Bundy-Manier Fracksausen und verkrümelt sich.
-Eine bekommt bald einen Braten in der Röhre, als sie angeblich gar nicht mehr daran geglaubt hatte.
-Und die Fast-50iger lebt nicht mehr in New York sondern in Kalifornien und beobachtet neidvoll (meistens heisshunggrig und immer dicker werdend) den Sex des Latinonachbarn. (Ein Antonio Banderas-Clon wie er im Buche steht.)

Tja, und nimmt man diese 4 Handlungsstränge, schüttet sie in einen Mixer und lässt ihn 139 Minuten lang laufen, dann ist das Ergebnis "Sex and the City – Der Film".

Darstellertechnisch blieb mir eigentlich nicht wirklich was im Hinterkopf.

Sarah Jessica Parker hat eine schauspielerische Leistung eines Damenschuhs vom Deichmann im Sommerschlussverkauf abgegeben...und der Schuh passte nicht.

Ihren Kolleginnen geht es da nicht wirklich besser, und ich lehne mich da auch nicht zu weit aus dem Fenster, wenn rosarotes Toilettenpapier schauspielerisch genau so viel auf dem Kasten hat wie sie.

Denn wenn der Film schon zeigt, dass es in einem Damenbauch schön grummeln kann (durch das angeblich böse mexikanische Wasser), dann KACKT auch eine Dame vor laufender Kamera sich auch mal in die Hose!
Was bei Terence & Phillip und South Park wenigstens noch lustig ist, war bei Sex&tC einfach nur noch ein krampfhafter Beweis...auch feine Damen haben Durchfall und Always Ultra hätte auch nichts mehr retten können.

Da war die Szene schon fast vergessen, bei der eine vergessen hatte, sich die Haare von den Oberschenkel wegwachsen zu lassen.

Von Sex und der City (New York) hat man übrigens mehr oder weniger fast gar nichts gesehen.

Dafür konnte man als Zuschauer am Spektakel teilhaben, wie eine Dame sich lange Zeit den Kopf darüber zerbrochen hat, wie ihr erster Satz gegenüber einem doofen Mann ausfällt.
Da kam eine Thrillerstimmung im Wohnzimmer auf, also die Grundschüler wären sicher bei solch akkustischen Glanzleistungen schreiend davongerannt.

Nach Ende des Filmes hat man sich im Internet natürlich ein wenig Hintergrundwissen angeeignet.
Und vor allem war ich erst einmal über die Produktionskosten geschockt, und zwar wie kann so was 65Millionen$ kosten?
Für Klamotten und gefüllten Schuhschrank können es maximal 10Millionen$ gewesen sein.

Meine Theorie ist da eine andere:
Und zwar wurden Sarah Jessica Parker und die anderen 3 Damen in Szenen mit mehr Haut am Computer virtuell animiert; wenn die Kamera und Maske an ihre Grenzen gestoßen sind und das Alter einfach nicht mehr wegzutuschieren war.

Fazit?

Mein Kumpel und ich haben den bisher gruseligsten Film 2010 gesehen.
Andere Horrorfilme mit viel Kettensäge, Psychoterror und Blut kommen nicht mal in Spuckweite von "Sex and the City - Der Film".

Bewertung:

Bezeichnet man ihn als Trashmovie: 1
Bezeichnet man ihn als Horror/Gruselfilm: 2
Bezeichnet man ihn als eine 140 Minuten überlange Schuh-, Make-Up-, Etepetete- und Sexwerbung: 2-3
Bezeichnet man ihn als Film: 4+ oder halt 2 Sterne.

MFG

PS: Auch wenn ich diese Rezession im Jahr 2010 in meinem alten Internetforum gepostet habe, reingesetzt habe ich sie in Amazon im März 2014.
Was soll das Amazon, dass einfach das Datum geändert wird? :-/
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das warten hat endlich ein ENDE!!, 24. Oktober 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sex and the City - Der Film [Special Edition] [2 DVDs] (DVD)
Länge:: 0:50 Minuten

Nachdem ich ein großer Fan von der Serie bin, war ich natürlich begeistert, dass es endlich einen Film von "Sex and the City" geben würde. Leider kamen dann schon die ersten Zweifel zur Story, wie könnte man den Film ins Kino bringen und auch damit Menschen erreichen, die die Serie nicht kennen und viel wichtiger ist die Story.
Im Kino wurde ich zum Glück vom Gegenteil überzeugt und nach dem Vorspann als ich die vier Damen wieder gesehen habe wusste ich, dass alles wieder wie früher ist.

Der Film ist nicht auf der ganzen Strecke lustig. So viel sei gesagt, ab ca. 50 Minuten, erkennt man erst was die vier Damen alles durch machen mussten. Hier wird der Film sehr emotional und zeigt sich von einer Seite, die in der TV-Serie nicht wirklich zur Geltung kam. Dies ist aber nichts schlechtes. Ganz im Gegenteil.
Auch die Mode spielt wieder eine ganz Wichtige Rolle und kommt nicht zur kurz. Die Musik ist gut ausgewählt, auch wenn Sie nicht zu 100% meinen Geschmack trifft. Gerne würde ich jetzt meine Lieblingsszene erzählen, leider wäre aber dann einiges Verraten. Nur so viel, es geht um einen Blumenstrauß und einer Straße.

Kurz zur Story: Carrie und Big sind endlich zusammen und wollen den großen Schritt Richtung Hochzeit wagen. Bei Miranda sieht die Ehe nicht wirklich super aus und Samantha vermisst Ihr altes Leben. Dafür geht es bei Charlotte Bergauf, als Sie doch Schwanger wird. Und so findet man neben Liebe auch Eifersucht, Trennung und natürlich den letzten Modeschrei!

In der Special-Edition findet man den Film in einer längeren Fassung vor. Für einen Fan wie mich musste das her aber auch die Szenen die verlängert wurde, waren im Kino zum Teil zu kurz. Ein Beispiel: Carrie zieht aus und probiert ein paar Ihrer Qutifts an. Dies ist länger und auch die anderen ziehen sich was über.
Die Aufmachung ist ganz nett geworden. Es sieht aus wie eine Handtasche und besteht aus einem etwas festerem Karton in dem die 2 DVD's zu finden sind. Leider dasselbe Motiv. Das Menü ist nicht animiert und auch die Extras sind für eine Special Edition etwas mager. Okay "Die fabelhafte Mode aus SatC" ist schon sehr schön und interessant und auch das Gespräch mit Sarah und Michael ist nett aber mir hätte ein gutes Making-Of sowie ein paar Hintergrund Infos besser gefallen. Als Extras sind noch nicht verwendete Szenen mit Kommentar und ohne sowie Fergie im Studio. Beides ganz nett aber nicht die Welt. Hier hat man einiges an Potenzial für eine tolle Veröffentlichung verschenkt.

Für den Film gibt es 5 Sterne, da es bei der gesamten Laufzeit (zumindest für mich) keine Langeweile aufgekommen ist. Die Extras und die Aufmachung erhalten knappe 4 Sterne.

Mein Tipp:
Sex And The City: Das offizielle Buch zum Film
Sex and the City - Kiss and Tell. Das einzige offizielle Buch zur Kultserie
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen allemal sehenswert, 31. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Sex and the City - Der Film (DVD)
Ich hatte darauf verzichtet, mir diesen Film im Kino anzusehen. Die Rezensionen, allesamt sehr verhalten, haben dazu nicht gerade angeregt. Jetzt habe ich aber doch zu der Videokassette gegriffen. Und da bin ich positiv überrascht worden. Zwar sind die Gags rar gesäht und es gibt in der Tat recht wenige wirkliche Lacher. Dafür gibt es aber etwas anderes, was mich mehr als versöhnt hat. Der Film ist nämlich viel ernsthafter, als die Serie es je war. Wir sehen die vier Mädels, die längst keine Mädels mehr sind, nämlich öfter mal ungeschminkt und im Alltagsdress. Es geht nicht nur um Labels und Sex. Es geht auch um die Fragen des Lebens. Besonders Carrie liefert eine beeindruckende Vorstellung ab. Verheult und ungeschminkt wirkt sie sehr authentisch und viel weniger künstlich als in jeder der Serienfolgen.
Ich möchte nicht falsch verstanden werden, dies hier ist kein Intellektuellenfilm, aber es sollen ja auch Frauen der Serie verfallen gewesen sein, die nicht ganz blöd sind (und die auch älter werden bzw. geworden sind). Für diese Damen ist der Film allemal sehenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eigenständiger unterhaltsamer Film, 4. Januar 2011
Von 
fantafrau - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Sex and the City - Der Film (DVD)
"Sex and the City - Der Film" bietet eine kurzweilige, romantische Unterhaltung, die abgesehen von den Hauptthemen Sex und Mode die Werte der Liebe und Freundschaft betont.
Sicher gibt es einige andere Schwerpunkte als in der Serie, aber ich finde den Film gelungen.
Die beste Szene war für mich die Brückenszene, wo Miranda und Steve sich wieder sehen: sehr gut arrangiert und perfekt ausgedacht! Völlig unpassend hingegen und mein Hauptkriterium für den einen Stern Abzug war die Art der Versöhnung von Carrie und Big - die kam für mich persönlich sehr unauthentisch und zurecht gebogen daher. Hätte die so nicht statt gefunden, hätte der Film von mir fünf Sterne bekommen. Nicht dass ich nicht eine hoffnungslose Romantikerin wäre, aber das war eindeutig "too much".
Nervig fand ich darüber hinaus das offensichtliche Apple Product-Placement, aber das nur nebenbei.
Davon aber abgesehen bekommt man mit dem Film tolle Frauenunterhaltung, die sich von den oben genannten Kritikpunkten nur mäßig beeinträchtigen lässt, deswegen gibt's von mir eine klare Empfehlung - Ich habe den Film nicht zum letzten Mal gesehen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kultig mit kleinen Abstrichen, 23. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Sex and the City - Der Film [Special Edition] [2 DVDs] (DVD)
O.K., zugegeben, der Film hat im Gegensatz zum Serienmatieral sicherlich etwas an Schwung verloren. Es fehlt an einigen Ecken und Enden an der so berühmt-berüchtigten sprühenden und bissigen Konversation zwischen den Mädels und die Drehbuchautoren hätten sich etwas mehr Mühe machen können, da die Story zuweilen ein wenig an den Haaren herbeigezogen wirkt. Waren es in der Serie doch immer Geschichten, mit denen sich die Frauenwelt identifizieren konnte denn mal ehrlich, wer von uns hat nicht mindestens eines dieser ganzen Männerdebakel selber schon mal miterlebt und konnte 100%ig nachfühlen, wie sich Carrie & Co. Gerade fühlt. Ich denke dass es gerade diese Geschichten gewesen sind, die der heimliche Star" der Serie waren. Die Stadt, die wahnsinnigen Klamotten und Schuhe, der Lifestyle waren meiner Meinung nach eher das Beiwerk. Allerdings war alles aber auch immer einen Hauch übertrieben, wie viel Mist kann einer einzigen Frau im Laufe einiger Jahre bei Männern passieren? Wie viele Frauen á la Samantha gibt es in der Realität, also in unserem Freundeskreis, die so offenherzig und direkt über ihre sexuellen Erlebnisse mit ihren Freundinnen spricht? Wie zum Geier kann Carrie sich mit ihrem Kolumnistinnenjob so viele Schuhe leisten? Fragen, die sich sicher jede Frau schon einmal bewusst oder unbewusst gestellt hat, aber auch nicht enttäuscht war wenn sie unbeantwortet geblieben sind.
Es war eine Serie die Frauen berührt hat weil sie genau das in sich vereint hat, mit dem sich die meisten Frauen sich am liebsten beschäftigen: Männer, Mode, Freunde, Job, Nachtleben! Am Ende der 6. Staffel hat sich alles sehr abgeschlossen angefühlt, jedes der 4 Mädels hat ihr Glück gefunden und wir konnten uns alle selbst ausmalen, wie ihr Leben wohl weitergehen könnte. Jahre später folgt dieser Film, der nicht mal annähernd ans Ende der Serie anknüpft sondern das Leben der Ladies abbildet nachdem jede von ihnen bereits einige Schritte weitergegangen ist. Natürlich sind sie alle etwas gealtert und die Gesprächsinhalte der Serie sind mittlerweile erwachsener" geworden. Ich persönlich hätte es eher kritisiert wenn sich alles auf dem Niveau der Serie abgespielt hätte, weil genau DAS unrealistisch gewesen wäre. Mit Ende 30 und älter sind es eben andere Probleme mit denen man zu kämpfen hat und meistert sie mit einer ganz anderen Art von Anschauungsweise. Dennoch bin ich der Meinung, dass im Film die einzelnen, sehr unterschiedlichen Charaktere der Mädels so wie wir sie kennen, wunderbar wieder aufgegriffen wurden. Carrie, die immer noch sehr nachdenklich ist und einfach nur auf der Suche nach Perfektion ist, Samantha als direkte und immer noch sexbesessene Frau, Charlotte das kleine Naivchen mit ihren alten" Problemen und Miranda, die in jeder Situation rational denkt dabei aber sehr verletzlich ist. Bei aller Kritik zum Thema Geldmacherei", wir werden im Film überhäuft mit einem ganzen Haufen Labels was aber nicht schlimm ist. Er führt uns in eine Art Traumwelt mit einem leichten Hang zur Dramaturgie und Übertreibung, was in der Serie aber nie wirklich anders gewesen ist. Klar kommt alles geballter, aber wie will man sonst den Geist von 6 Staffeln in einem Film zusammenfassen?! Ich hatte sehr viel Spaß dabei den Frauen zuzusehen, man merkt jeder einzelnen den Spaß beim Drehen an, die Klamotten und die Schuhe sind umwerfend. Alles in allem halte ich diesen Film für sehr gelungen, die Darsteller wirken authentisch und retten die etwas missglückte Story. Leichte Kost die zum Schmunzeln und Grübeln bringt, genau richtig für einen gelungenen DVD-Abend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbar, 16. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Sex and the City - Der Film [Special Edition] [2 DVDs] (DVD)
Auch ich gehöre zu dem Fankreis dieser Serie und natürlich habe ich alle Staffeln auf DVD. Deswegen war der Kinofilm in diesem Sommer ein Muss und ich wurde nicht enttäuscht. Zugegeben: ein wenig überzogen und manche Outfit von S.J. Parker sind nicht unbedingt nach meinem Geschmack (ein blauer Vogel als Hut zu einem Hochzeitskleid... ich weiß nicht) Aber alles in allem liebe ich diesen Film und habe natürlich die Extended Version gekauft, die ganz süß gemacht ist in Form einer Handtasche. Zur Story muss ich sagen, dass ich sie ganz toll finde, weil es viel um Verzeihen, Selbsterkenntnis und -entwicklung geht und wie man damit umgehen kann. Das ist in der TV-Serie tatsächlich ein wenig zu kurz gekommen, denn nach meiner Empfindung als Frau geht es uns wirklich nicht immer nuuuur um Sex und Schuhe. Aber schön in einem Film zu sehen, dass es zwischen Carrie und Big nach 10 Jahren mit (wirklich!) allen Höhen und Tiefen doch zu einem nicht allzu kitschigen Happy-End gekommen ist. Auch die Story der anderen Mitstreiter hat zu einem guten und glaubwürdigen Ende gefunden.
Mein Fazit: wunderbar !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 224 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Sex and the City - Der Film [Special Edition] [2 DVDs]
EUR 19,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen