Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

20 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viel besser als erwartet, 30. Juni 2003
Von 
realkenai & family (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Girlfight - Auf eigene Faust (DVD)
Handlung (ohne zu viel zu verraten):
Diana Guzman (Michelle Rodriguez) gehört eindeutig zu den Verlierern: Gestraft mit einem Vater der Marke Macho-Alki, die Mutter durch Suizid verloren, selbst von ihrer besten (weil einzigen) Freundin verraten fristet sie Perspektiv- und Illusionslos ihr Dasein in einem schäbigen hauptsächlich von Latinos bewohnten Vorort New Yorks, möchte eigentlich nur eins - nämlich in Ruhe gelassen werden. Verletzt jemand diese Regel bekommt er - unabhängig von Alter und Geschlecht - direkt "was auf die Nase".
Das diese Argumentationsmethode vielleicht in Hollywood, keinesfalls aber im wahren Leben als Option Nr. 1 angewandt werden sollte, erfährt sie schmerzlich als ihr der Schulverweis droht. Doch auch das ist Diana erst mal relativ schnurz, mit ihren Noten wird sie später eh keinen "reißen" können - Ziellos hat sie sich längst in die Rolle der ewigen Verliererin gefügt.
Ein typischer Fall mangelnden Selbstwertgefühls also.
Immerhin bleibt ihr der Bruder. Mit dem liegt sie zwar auch im Dauerzwist, doch unter dieser Fassade ist deutlich eine Menge gegenseitige Zuneigung zu erkennen. Dem armen Kerl geht's nämlich auch nicht viel besser. Eigentlich eher den schönen Künsten zugewandt, wird er vom Vater ("Ein Mann muss sich wehren können") in den Ring gezwungen.
Eines Tages sieht sie ihn in seinem Box-Club ungerecht behandelt. Es kommt was kommen muss - Boxer hin oder her - der Bad Guy kriegt ordentlich eins auf die Nase und geht zu Boden; das fachkundige Publikum ist angesichts ihres Mutes und der demonstrierten Schlagkraft begeistert.
Als Diana diese anerkennenden Reaktionen realisiert steht für sie fest - "Ich will Boxen, und zwar richtig!!!"
Ob und in welcher Form sie dieses Ziel in den verbleibenden 90 Filmminuten erreicht verrate ich - wie oben versprochen - nicht, doch ihr könnt euch sicher vorstellen - sie hat noch viele Stolpersteine zu überwinden.

State:
Michelle Rodriguez fiel mir erstmals in "The Fast and the Furious" positiv auf, gefiel mir dann in ihrer Rolle als Kampftruppfurie in "Resident Evil" dermaßen gut, dass ich unbedingt weitere Filme mit ihr sehen wollte. So bestellte ich denn "Girlfight", den ich einige Zeit vorher, ihn - entsprechend der Coverbeschreibung - als tumben Schlägerfilm abtuend, schon von der "Habenwollliste" gestrichen hatte, wegen ihr denn doch noch.
Und - Surprise! - Michelle sei gedankt! - wurde wirklich positiv überrascht. Das vermeintliche Haudraufmovie entpuppte sich als geniale Detailaufnahme einer verlorenen Jugend in einem tristen, Chancen hemmenden Umfeld und der inneren Kraft, die einen abstürzenden Menschen dann doch noch im letzten Moment das rettende Seil ergreifen lässt - auch wenn er sich unter Aufbietung aller Kraft schlussendlich alleine daran hoch hangeln muss.
Die Regisseurin Karyn Kusama präsentiert uns hier ein rundum gelungenes, sehr gut durchdachtes Werk, welches auf dumme Klischees fast vollständig verzichtet, eine dichte Atmosphäre (inhaltlich, bei der Ausleuchtung und auch durch die Wahl der Drehorte) aufbaut, insbesondere bei den Kampfszenen geniale Kameraeinstellungen bietet, mit einem immer passenden (wenn auch in meinen Ohren nicht sonderlich schönen) Soundtrack unterlegt ist und mit zwar weitgehend unbekannten, aber durch die Bank ihre Rollen perfekt spielenden Schauspielern aufwartet: Jaime Tirelli, der den Trainer Dianas spielt, ist vielleicht dem einen oder anderem aus "Carlito's Way" bekannt, Paul Calderon, in der Rolle des Vaters, trat u. a. schon in "Pulp Fiction und "Copland" in Erscheinung. Und da wären wir wieder bei Michelle Rodriguez: In Haudraufrollen ist sie - keine Frage - topp, doch in "Girlfight", ihrem Erstling, darf sie noch zeigen, dass sie auch eine wirklich gute ausdrucksstarke Schauspielerin ist. Ihre Fassungslosigkeit beim Verrat der Freundin, die erstmalige Erkenntnis anerkannt zu werden (nach dem Schlag in der Boxhalle), Verzweiflung in Liebesdingen, Überwindung und anschließender Stolz, wenn sie sich gegenüber Lehrern endlich einmal vernünftig und argumentativ artikuliert hat, Hassausbruch gegenüber dem Vater - alles in Körperhaltung und Mimik so perfekt und intensiv gespielt, wie es nur wirklich gute Darsteller vermögen. So wünsche ich ihr wirklich, dass sie ihr zweifelsohne hohes Potential zukünftig nicht nur in Action- und Horrorfilmen "vergurkt" Nichts gegen diese Streifen (freue mich schon riesig auf S.W.A.T.), aber zu schnell landen auch Allrounder in "Schubladen", aus denen sie nicht mehr herauskommen.
Damit hier keiner auf die Idee kommt ich würde den Film nur wegen Michelle Rodriguez loben - er wurde mit folgenden Preisen geehrt: Regiepreis beim Sundance Filmfestival, Großer Jurypreis beim Filmfest in Deauville und Preis des jungen Kinos in Cannes.
Die DVD:
Bevor ich's vergesse - an dieser Stelle eine kleine Warnung an gehörlose Filmfreunde: dem Film sind weder englische noch deutsche Untertitel zuschaltbar.
Das Bild liegt in opt. 16:9 Widescreen Verh. 1.85:1 vor und weist keine besonderen Stärken oder Schwächen auf.
Der Ton (Deutsch DD 5.1, Englisch DD 2) kommt ein wenig frontlastig, ist aber in der Summe keinesfalls zu beanstanden.
Bei den Extras macht Eurovideo - nicht zum ersten mal - falsche Angaben. Allerdings diesmal zu unserem Vorteil ;-)
Wir finden tatsächlich: Die deutschen Trailer von Girlfight, Chocolat, Im Juli und Sumo Bruno --- 6 Videoclips zu Songs aus dem Soundtrack: I can Do too (Cole feat. Queen Latifah), No Retreat (Dilated People feat. B Real) in voller Länge und "Feelin' you", "Compared to What", "Out for the Count", "Follow me" je auf ca. 30 Sek. gekürzt --- Deutsche Texttafeln mit spärlichem Informationsgehalt: 2 zum Thema Soundtrack, je 2 mit Erläuterungen von Karyn Kusama und Michelle Rodriguez zum Film, insgesamt 5 zu Cast&Crew --- Leidlich interessante Interviews (auch ohne UT) mit Rodriguez (4:30 Min.) und Kusama (2:37 Min). Beide sprechen ein überraschend gut verständliches Englisch.
Das war es denn auch schon - Outtakes, geschnittene Szenen, Making Of - alles nicht vorhanden.
Fazit:
"Girlfight" kann sicher nicht als Teenie Film gelten, wird aber sicher auch dieser Zielgruppe gefallen. Auch Fans brillanter Darstellungen und ausgefeilter Charaktere dürfen zugreifen - Gesellschaftskritiker sowieso. Obwohl viel mehr als ein reiner Boxerfilm kommen wegen der gut choreografierten Kampfszenen auch Action-Fans zumindest einigermaßen auf ihre Kosten. Wer sich ein Movie gerne mit Freunden ansieht, um danach über das übliche "Boah Ey" hinaus darüber zu diskutieren liegt hier ebenfalls goldrichtig.
Ergo - Ein Film den fast jeder Cineast zumindest einmal gesehen haben sollte. Leider aber nur auf einer durchschnittlichen DVD, was bei mir spätestens wegen der fehlenden UT einen Stern Abzug bringt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit Abstand der beste Film des Jahres 2000!, 13. Juli 2002
Rezension bezieht sich auf: Girlfight - Auf eigene Faust (DVD)
Sie ist stark, sie hat Kraft, sie schlägt zu. Dianas Leben gleicht einer Baustelle: die Mutter ist tot, der Vater hätte an ihrer Stelle lieber einen zweiten Sohn, es mangelt an Geld und in der Schule ist sie auch nicht beliebt. Um ihre Aggressionen und ihre Wut los zu werden, beginnt Diana zu boxen. Das ist der Beginn eines neuen besseren Lebens. Als Boxerin ist sie schnell unschlagbar, doch eine Sache trübt die ganze Situation noch gewaltig: weibliche Boxer werden nicht anerkannt. Der Kampf um Akzeptanz und Liebe ist Inhalt diese packenden Films über eine junge Frau, die mit aller Kraft versucht ihren Platz im Leben zu finden. Sensationell: Michelle Rodriquez in ihrer ersten Rolle. Unbedingt ansehen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gibt Kraft, 25. September 2002
Von Ein Kunde
Dieser Film gibt Kraft. Das Boxen wird nicht verherrlicht, sondern als Quelle für die Neutralisation einer Person, die aus verständlichen Gründen unter Strom steht, gesehen. Diane ist nicht darauf aus, Gewalt auszuüben um andere zu unterdrücken, wie ihr Vater.
Sie boxt sich frei und gewinnt Stolz und Würde. Positiv ist an dem Film außerdem zu bewerten, daß hier ganz auf Klischees, die sonst häufig auftauchen verzichtet wird. Es wird ein respektvolles Bild von Diane gezeichnet, anstatt sie zu verniedlichen.
Die Problematik mit ihrem Freund, mit dem sie sich auf gleichem Gebiet misst, ist sehr gut dargestellt. Aus einer optimistischen Sicht entsteht das Ende, bei dem der Freund ihre Stärke anerkennt und sich, überraschend und erfreulich selbst reflektierend, auf Diane einläßt. Dies ist allerdings in der Realität noch nicht die Regel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super Film, tolle Leistung von M. Rodrigues, 8. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Girlfight - Auf eigene Faust (DVD)
Hallo,
ich bin von der schauspielerischen Leistung von M.R. begeistert, schade das
nicht mehr Filme dieser Machart produziert werden. Denn diesen Film kann
man auch mit Verwandten und Freunden schauen, die nicht auf blutige Gewaltfilme
stehen, obwohl es in dem Film auch übers Boxen geht. M.R. spielt Ihre Rolle so perfekt
und souverän, auch die Leistung der anderen Darsteller ist stark. Danke für diesen wirklich
guten Film m.f.g. onki123
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Film für Michelle Rodriguez Fand und alle die es werden wollen., 13. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Girlfight - Auf eigene Faust (DVD)
Zur Handlung sag ich nichts. Es ist in meinen Augen kein Meisterwerk, aber ein guter Film. Michelle Rodriguez in gewohnt tougher Rolle mit ein bischen Lovestory. Für Michelle Rodriguez Fans ein Muss, für alle Anderen auch keine Zeitverschwendung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toll!, 26. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Girlfight - Auf eigene Faust (DVD)
Also großer M.R. Fan hab ich mir den Film geholt und find ihn toll. Natürlich sollte man beim Kauf darauf achten dass es kein neuer Film ist sondern schön etwas älter :) Aber ich bin begeistert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen cooler Film ..., 8. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: Girlfight - Auf eigene Faust (DVD)
Michelle Rodriguez in ihrer ersten Rolle; es ist ein low Budget Movie ohne Weltstars der aber trotzdem sehenswert ist.
Die DVD inkludiert den Deutschen Ton in Dolby 5.1 und zusätzlich die Englische Tonspur in 2.0. Achtung: Keine Untertitel. Als Bonus gibts noch Potraits der Darsteller und den dt. Kinotrailer.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Girlfight - Auf eigene Faust
Girlfight - Auf eigene Faust von Michelle Rodriguez (DVD - 2009)
EUR 7,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen