Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5.0 von 5 Sternen Ein HAMMER- Album
Ich denke das muss mal gesagt werden, ich kann die vorhergehen Rezensionen leider gar nicht nachvollziehen. Vielleicht liegt es daran, dass ich auch im allegemeinen eher der Dancehall- und Roots- Szene angehöre. Aber meiner Meinung nach ein TOP- Album! Vor allem sind die Songs "Burnt" (wo ich überhaupt nicht verstehen kann, was daran langweilig sein soll) und...
Veröffentlicht am 20. Februar 2009 von Musicmonk

versus
1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Auf die Vorfreude folgt Ernüchterung
Jason Harrow, besser bekannt unter seinem Künslernamen Kardinal Offishall ist seit 1996 im Musikgeschäft aktiv. Der in Ontario, Kanada geborene Rapper ist Sohn von jamaikanischen Einwander Eltern und diese Wurzeln spiegelt er auch in seiner Musik wieder, denn der 32 jährige ist allseits bekannt für seinen Mix aus Hip Hop, Dancehall und Reggae. "Not 4...
Veröffentlicht am 6. September 2008 von MirAclE


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Ein HAMMER- Album, 20. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Not 4 Sale (Audio CD)
Ich denke das muss mal gesagt werden, ich kann die vorhergehen Rezensionen leider gar nicht nachvollziehen. Vielleicht liegt es daran, dass ich auch im allegemeinen eher der Dancehall- und Roots- Szene angehöre. Aber meiner Meinung nach ein TOP- Album! Vor allem sind die Songs "Burnt" (wo ich überhaupt nicht verstehen kann, was daran langweilig sein soll) und "Set it Off" absolut großartige Lieder, die einfach mal total abgehen. Auch "Dangerous" ist echt gut, wobei mir "Digital Motown" noch besser gefällt. Es ist einfach kein reines Hip-Hop Album, was allerdings überhaupt keinen Nachteil darstellt.
Weitere Anspieltips: "Due me a Favour", "Lighter", "Bring the Fire out" und das rootsige "Nina.
Mein Fazit: Wer nicht NUR auf Hip-Hop fixiert ist und auch eine gesunde Priese Dancehall vertragen kann, muss dieses Album haben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Hammer!!!, 5. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Not 4 Sale (Audio CD)
Ein Wort: "Hammer"

Das Album hat viele coole "Car Tracks" die mir sehr gut gefallen.

Mein lieblings Track ist "Numba 1" feat. Rihanna!

Das sind genau die Lieder die zu Ihrer Stimme passen. Einfach cool!

"Dangerous" war glaub ich eh ein Sommerlied das fast überall hin passt.

Einfach genial das Album. Hört euch die Samples an und überzeugt euch!

Vorallem bei "Numba 1" ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Auf die Vorfreude folgt Ernüchterung, 6. September 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Not 4 Sale (Audio CD)
Jason Harrow, besser bekannt unter seinem Künslernamen Kardinal Offishall ist seit 1996 im Musikgeschäft aktiv. Der in Ontario, Kanada geborene Rapper ist Sohn von jamaikanischen Einwander Eltern und diese Wurzeln spiegelt er auch in seiner Musik wieder, denn der 32 jährige ist allseits bekannt für seinen Mix aus Hip Hop, Dancehall und Reggae. "Not 4 Sale" ist Kardinal's 4. Studioalbum und das erste unter den Fittichen von Akon und dessen Label Kon Live, auf dem er seit 2007 gesignt ist. Als Vorreiter zur neuen LP schickte Geffen Records die Single "Dangerous" mit Akon ins Rennen. Ein richtig fetter Song, der einfach nur gute Laune und Sommerfeeling verbreitet, sowie einen Akon in bestehender Form zeigt, der klasse den Ohrwurmverdächtigen Refrain zum besten gibt. An diese Qualität wollte man natürlich festhalten und zog eine Menge Leute mit ins Studio. Auf Produzenten Seite wären hir natürlich Akon zu nennen, der auch Executive Producer der kpl. Platte ist aber auch Jake One, Boi 1da, Nottz, Alex Da Kid, Shea Taylor, Supa Dups, DJ Kemo & Hazel sowie Kardinal Offishal höchstpersönlich hatten ihre Finger mit im Spiel. Als Gäste konnte man u. a. The Clipse, Akon, T-Pain, The Dream, Rihanna und Estelle verpflichten. Nach einem eher langweiligen Beginn mit "Burnt" was sprachlich hergesehen Dancehallfeeling verbreitet folgt mit "Set it off" dann die aktuelle zweite Single. Ein wuchtiger Beat mit satten Bässen kracht aus den Boxen und wird von einer Art Sirenenmelodie begleitet, die ein perfektes Instrumental bieten für Kardinall und die beiden Jungs Pusha T und Malice von The Clipse. "Gimme Some" mit The Dream zählt warhaftig zu den besten Songs dieser LP. Ein slower Beat mit jeder Menge Synthes versetzt bietet die Grundlage für eine perfekte Harmonie von Gesang und Rapparts oder besser gesagt The Dream und Kardinal. Das Rihanna als Feature zur Zeit eine Ader für Samples/Cover hat konnte man zuletzt am geleakten Track "Live your life" vom bald erscheinenden neuen T.I. Album "Paper Trail" sehen. Hier sang sie den Refrain basierend auf ein Sample des 2004er Sommerhits "Dragostea din Tei" von der rumänischen Popband O-Zone. Auch auf Kardinal Offishals LP "Not 4 Sale" befindet sich so ein Sample und wieder ist Rihanna als Feature am Start diesmal auf "Numba 1 (The tide is high)". Der Titel verrät es schon, hier wird "The Tide is high" von The Paragons aus dem Jahre 1967 gecovert, das u. a. ja auch schon die Mädels vom britischen Pop Trio Atomic Kitten 2002 aufpeppten. Der Song "Nina" hat einen schönen Reggae Vibe und kann ebenso überzeugen wie das mit elektrischen Elementen unterlegte "Go home with you" mit T-Pain. "Due me a favour" a favour trumpft dann mit einer mitreisenden Melodie auf, sowie einem genial aufgelegtem Kardinal Offishail, dem aber auch eine Estelle als Gast hier in Nichts nachsteht. "Lighter" bietet dann einen guten Abschluss für ein Album das über weite Strecken gut zu Hören ist allerdings mit Songs wie "Burnt", "Bad like it bad", "Numba 1, I'll eagle alien" oder "Bring the fire out" auch einige Durchhänger aufweist. Insgesamt halte ich 3,5 Sterne für angemessen und ehrlich gesagt habe ich mir dann im Endefekt doch mehr von dem Album erwartet. Nunja jetzt heißt es vorausblicken, denn in diesem Jahr kommen ja von Kon Live noch Colby O'Donis's Debut Album, die neue Scheibe von T-Pain "Thr33 Ringz" und hoffentlich auch noch Akons dritte Platte "Acquitted".

PeAcE
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Not to Dangerous, große Enttäuschung !, 6. September 2008
Von 
H-DUB "Soul Patrol" (FFM) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Not 4 Sale (Audio CD)
Das neue Album von Kardinal Offishall "not 4 Sale" ist unter die Rubrik Dancehall-Ragga Album einzugruppieren. Leider finden wir nach dem Radio Smash "Dangerous" nur noch wilde und teilweise schlimme Tracks. "Numba 1" ist kaum zu ertragen und auch der Rest ist nicht wirklich besser. Okay, wenn es draussen regnet und ich Depressiv bin, dann sollte ich mir dieses Album nicht geben, es kann eigentlich nur noch mehr runterziehen. Ich finde nichts beeindruckendes an diesem Werk....gar nichts.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Not 4 Sale
Not 4 Sale von Kardinal Offishall (Audio CD - 2008)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen