weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More hama Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen103
4,9 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Juli 2008
Ich habe von der Serie im Vorfeld rein gar nichts gehört.....
Da mal wieder nichts anderes im Abendprogramm kam, überlies ich es meiner Angetrauten ;) was Sie schauen wollte.
Und dann zappte Sie mitten in "Doctor's Diary"

Ich dachte nur:"Oh Gott. Wieder so ein Frauenblödsinn alla Verliebt in Berlin"

So machte ich es mir gemütlich und wollte schon die Augen schliessen, als ich mir das Schmunzeln immer weniger verkneifen konnte bis es sogar zum richtigen Lachen wurde. Und schon war es geschehen. Die Sucht hatte mich gepackt.

So wird es wohl vielen ergangen sein.
Auch wenn die Serie klar Frauen anspricht muss ich als Mann dennoch gestehen, dass ich die Serie wegen des genial trockenen Humors liebe. Ich habe Ewigkeiten keine deutsche Serie oder überhaupt gute Comedy im Abendprogramm gesehen. Doctor's Diary setzt sich da meilenweit ab.
Aber das ist nicht alles. Die Serie ist nicht nur reine Comedy (was ich zwar am Besten finde). Auch gute Storylines sind in der Serie enthalten.

Viele Kritiker machen die Serie wegen des fehlendem Niveaus und der zu starken Abkupferungen aus amerikanischen Vorlagen (grey's, Nip/Tuck, Bridget Jones) schlecht, was nicht fair ist.
1. ist die Serie nicht Niveaulos
und 2. ist apkupfern nicht direkt schlecht, wenn es so genial umgesetzt ist. Das Zusammenspiel der vielen sogenannten "Abkupferungen" passt wie die Faust aufs Auge.
Außerdem muss man einfach anerkennen das die Serie das schafft, was sie will. Nämlich unterhalten.

Fazit:
Ich kann nur jedem empfehlen es einfach mal mit der Serie zu probieren. Wer auf gepflegte Unterhaltung und im speziellen trockenen Humor steht, wird nicht enttäuscht sein
Unübertroffen ist wirklich Florian David Fitz, der seine Rolle so genial spielt und Sprüche rauskloppt die seines gleichen suchen.

Bleibt zu hoffen, das RTL an der Serie festhält und die guten Qutoen als Anreiz für eine neue Staffel sehen.
0Kommentar|100 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2008
diese sendung ist ein wahrhaftiges meisterwerk des deutschen fernsehens. diese serie ist endlich mal wieder gelungen und hat alle folgen überlebt (man denke nur an die armen serien, die nach einer folge abgesetzt wurden). ich habe mir jeden montagabend mit meinem 13-jährigen sohn "doctors diary" angesehen und wir haben uns jedes mal min. ein mal schlapp gelacht. die schlagfertigen kommentare und realitätsnahe umsetzung. natürlich gibt es auch manchmal ein paar winzige, winzige makel, wie zum beispiel unserer meinung ein bisschen zu viel bei der op gezeigt wird. wer sofort eine parallele oder eine kopie von "GREY's ANATOMY" oder ähnlichem herstellt, liegt völlig falsch. es ist keine serie, die aus amerika kopiert wurde (was sonst im dt. fernsehen eig. nicht verwunderlich ist)!! ich kann jedem diese wunderbare dramedy nur empfehlen. und das beste ist: 2009 WERDEN ZWEI!!! WEITERE STAFFELN FOLGEN: JUHUU
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2010
Es mag ja sein, dass beim Überraschungs-TV-Erfolg "Doctor's Diary" die eine oder andere US-Sitcom aus dem Bereich des Gesundheitswesens um die Ecke lugt oder die deutsch-österreichische Co-Produktion auf ein eher weibliches Zielpublikum setzt. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich mich (als Mann!) durchaus köstlich über die Liebesnöte der permanent mit Männer- und Gewichtsproblemen kämpfenden Gretchen Haase (Diana Amft) amüsiert habe. Selten war aus heimischen Gefilden eine humorvolle Serie mit einem dermaßenen Tempo zu sehen, die allen Gags zum Trotz durchaus auch besinnliche oder gar tragische Erzählmomente beinhaltet.

Ort der Handlung ist eine Berliner Klinik, deren Chefarzt Gretchen Haases fremdgehender Vater (Peter Prager) ist. Dieser macht seiner nach einer in letzter Minute geplatzten Hochzeit vor einem Trümmerhaufen stehenden Tochter das Angebot, ihre Facharztausbildung in seinem Krankenhaus zu beenden. Zu dumm, dass der chirurgischen Station ausgerechnet der Schwarm ihrer Jugend, der Egoist Marc Meier (Florian David Fitz), als Oberarzt vorsteht. Emotionale Probleme sind damit vorprogrammiert, die der sensible Gynäkologe Dr. Kaan (Kai Schumann) nur noch verschlimmert...

Freilich dürfte es in keinem Krankenhaus so turbulent zugehen wie hier dargestellt. Dennoch fließt ordentlich Filmblut und auch Tod und menschliches Leid werden nicht ausgespart. Das bedeutet, dass bei "Doctor's Diary" keineswegs nur Klamauk und Pointen im Sekundentakt vorherrschen, sondern auch nachdenklich machende Schicksale thematisiert werden. Hier haben Erfinder Bora Dagtekin, der schon mit "Türkisch für Anfänger" eine von der Kritik hochgelobte, jedoch vom TV-Publikum weniger goutierte Serie verantwortete und seine Co-Autoren ganze Arbeit geleistet. Wohl nicht umsonst wirkten diverse Haupt- und Nebendarsteller der Weißkittel-Episoden in beiden Serien mit. Meine persönliche Favoritin ist hierbei die herrlich trockene Annette Strasser als Darstellerin der Stationschwester Sabine, einer geradezu hinreißend schrägen Träne.

Bild und Tonqualität dieser DVD-Box sind solider TV-Durchschnitt, Bonusmaterial gibt es in Form diverser Audiokommentare und Interviews, eines alternativen Pilotfilm-Beginns, geschnittenen Szenen sowie der für eine Sitcom wohl unvermeidlichen Outtakes. Prima Unterhaltung, von mir volle Punktzahl!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2008
Wer denkt, dass es sich hier um ein typisch deutsches Arztserien-Cover handelt, hat sich getäuscht: "Doctor's Diary" ist nicht nur unglaublich unterhaltsam und witzig, sondern auch in besonderer Weise detailgetreu und überzeugend. Auch wenn diese Serie oft mit anderen wie "Grey's Anatomy" verglichen wird, so muss doch angemerkt werden, dass sie sich dadurch auszeichnet, dass sie realitätsnah ist und man sich mit den Charakteren durchaus identifizieren kann, was man von den ganzen abgehobenen US-Serien nicht behaupten kann.
Vor allem Diana Amft überzeugt in ihrer Rolle als junge Assistenzärztin Dr. Gretchen Haase mit ihren alltäglichen Problemen, wie Gewicht, Männer, etc. Dabei verliert sie allerdings nie die Selbstironie. Hingucker sind natürlich auch die beiden Chefärzte Dr. Meier (gespielt von Florian David Fitz) und Dr. Kaan (Kai Schumann), die fast schon liebevoll ihre typischen Klischees ausfüllen.
Diese rundum gelungene Serie kann mit ihrem hohen Unterhaltungsfaktor durchaus beiden Geschlechtern jedwedgem Alter empfohlen werden. Und es bleibt zu hoffen, dass die Fortsetzung nicht allzu lange auf sich warten lässt...
11 Kommentar|42 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Zuerst war ich ein wenig skeptisch. Eine deutsche Produktion, die mit einer angeblich dicklichen, verlassenen, schokolademampfenden und unglücklichen Hauptdarstellerin wirbt.

Ich denke, da kam nicht nur mir der Gedanke an "Grey's Anatomy" und "Bridget Jones". Aber ich wurde eines besseren belehrt.

Überzeugen die deutschen Dramedy-Serien doch meist mit flachen Gags und schlechten Schauspielern, so ist dies hier genau das Gegenteil.

Die Sprüche von Dr. Meyr sind einfach zum Schreien und Dr. Haase ist so herrlich Naiv, dass es manchmal schon wehtut. ICh denke, 90% der Frauen finden sich an irgendeiner Stelle in Gretchen wieder.

Absoluter Kauftipp. Eine Serie, die man immer wieder sehen kann
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2010
Eigentlich mag ich keine Serien, ich gucke gerne etwas zu Ende, Vortsetzungen regen mich zu sehr auf :-)
Doctor's Diary aber hat mich erwischt, voll und ganz! Das beliebte Schema "zwei Männer kämpfen um eine Frau" wird hier zwar aufgegriffen, auf eine Weise aber auch sehr stilvoll auf die Schippe genommen.
Mit Herz und Witz, absolut empfehlenswert!

Ein paat technische Daten:
Laufzeit 360 Minuten
Laufzeit Bonus 45 Minuten, enthalten sind 2 Audiokommentare mit Producerin Steffi Ackermann, Drehbuchautor Bora Dagtekin, und Regiesseurin Sophie Allet-Coche. Deleted Scenes, Interview mit Hauptdarstellerin Diana Amft und de lustigsten Outtakes.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2008
Doctor's Diary ist das gleiche Phänomen wie 'Türkisch für Anfänger' ... hat man erstmal angefangen die Serie zu sehen, kann man garnicht mehr aufhören. Die Geschichten rund um Dr. Haase, Dr. Meier und Dr. Khann erinnern ein wenig an 'Greys Anatomy'und Bridget Jones. Genau diese Mischung macht 'Doctor's Diary' so genial. Dr. Gretchen Haase ist eine Mischung aus der talentierten, etwas anderen Ärztin Meredith Grey und der naiven und tolpatischen Bridget Jones, hinzu kommt die Handschrift des Headwriter Bora Dagtekin. Nach 'Türkisch für Anfänger' hat der Grimme-Preisträger (für Türkisch für Anfänger) die nächste Serie entwickelt, die die deutsche Fernsehlandschaft verändert. Und der Erfolg gibt ihm recht ... RTL hat bereits das OK für 2 weitere Staffeln á 8 Folgen gegeben. Bleibt nur zu hoffen, dass die Wartezeit bis zur nächsten Staffel nicht zu lang wird. Bis dahin kann man sich das Warten mit 'Türkisch für Anfänger' vertreiben; ab dem 10.9. wiederholt die ARD die ersten beiden Staffeln Di - Fr um 18.50 Uhr und ab dem 19.11.2008 werden dann die neuen Folgen gezeigt.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2009
Gott, wie hat man die Arztserien satt! Gott, wie hat man die Impro-Comedy-Serien satt!
Doch jetzt präsentiert sich diese deutsche Ausnahme-Serie und bringt den Zuschauer endlich mal wieder zum lachen, und das nicht durch ungewollte Erbärmlichkeit, sondern aus wahrem, purem Witz, der sich durch ein gutes Drehbuch auszeichnet!
Süchtig nach Doctor's Diary wird man nicht zuletzt durch die sympathischen Charaktere, die einen - und das gibt's nicht alle Tage - mitfiebern lassen. Und das bei einer RTL-Serie! Da hat man sich doch endlich mal Mühe gegeben. Dankeschön. Und Hut ab.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2008
Als ich den Titel dieser neuen Serie gelesen hatte dachte ich "naja--kann man ja mal Montag abends anschauen wenn nichts besseres läuft. GOTT SEI DANK lief- meines Erachtens- nichts besser im TV. Ich musste richtig laut lachen bei der ersten Folge (Doppelfolge)...super Schauspieler und bissigen Witz!!!! Auch wenn es immer mit Grey's verglichen wird...egal...ich finde es ist seit langem wieder mal eine lustige, intelligent gemachte Serie im Fernseh. Daran merkt man dass die Deutschen doch können wenn sie wollen. Schade, daß es nur ein 8-Teiler ist. Aber wie ich den Medien entnommen habe sind ja noch mehrere Folgen geplant. Eine super Entscheidung-finde ich und so lange muss man sich halt mit der DVD im "Doctor's Diary-Fieber" halten. Ist keine Problem für mich...mach ich sehr gerne :)
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2010
Nachdem ich die Serie nie im Fernsehen verfolgt hatte, bin ich nun spät voll infiziert worden. Die Serie macht süchtig aufgrund der vielschichtigen Charaktere, mit denen man sich identifizieren kann, die aber auch viel Raum für Entwicklung zeigen. Viele Situationen sind voll aus dem Leben gegriffen und dann doch so überspitzt und ironisch dargestellt, dass man oft Tränen lacht und richtig geniessen kann, weil es einfach absurd und urkomisch ist. Zudem hat das Ganze eine hohe Qualität, weil die Figuren sich wandeln und teilweise recht vielschichtig von guten Schauspielern dargestellt sind, mehr als nur der Klinikalltag gezeigt wird und mit Off-Kommentaren abgerundet. Diese Serie macht einfach nur Spass, und das als deutsches Produkt mit niveauvollem Witz! Unbedingt anschauen und lachen, mitleiden und weiterspinnen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden