Kundenrezensionen


204 Rezensionen
5 Sterne:
 (74)
4 Sterne:
 (54)
3 Sterne:
 (43)
2 Sterne:
 (21)
1 Sterne:
 (12)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen erwachsene mafia geschichte in 15 kapiteln
klar, wer drauf steht in GTA 50 mal mit nem bmx rad aus nem hubschrauber zu springen der wird mit mafia 2 nicht viel spaß haben, das spiel ist ziemlich linear und cinematisch aufgebaut. normalerweise mag ich es nicht wenn einem ständig die kontrolle über den controller entrissen wird um einem irgendwelche zwischensequenzen zu präsentieren, aber mafia...
Veröffentlicht am 8. Januar 2012 von Hans St. Lorain De Baptiste de...

versus
108 von 116 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mafia II - Auf dem Weg zum Don aller Spiele?
Vor 8 Jahren kam mit Mafia ein Spiel welches epische Ausmaße hatte. Ausgezeichnete Story, fabelhaftes Ambiente, Klasse Sound und Synchronisation und einem großangelegten und frei befahrbarem Areal im Mafiosi-Universum, wie man es von Filmen wie dem Paten her kannte.

Nun 8 Jahre später wo der Nachfolger jetzt frisch erschienen ist, kommt man um...
Veröffentlicht am 30. August 2010 von Buggi


‹ Zurück | 1 221 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

108 von 116 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mafia II - Auf dem Weg zum Don aller Spiele?, 30. August 2010
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Mafia II (uncut) (Videospiel)
Vor 8 Jahren kam mit Mafia ein Spiel welches epische Ausmaße hatte. Ausgezeichnete Story, fabelhaftes Ambiente, Klasse Sound und Synchronisation und einem großangelegten und frei befahrbarem Areal im Mafiosi-Universum, wie man es von Filmen wie dem Paten her kannte.

Nun 8 Jahre später wo der Nachfolger jetzt frisch erschienen ist, kommt man um diesen mächtigen Titel natürlich nicht herum und so traf das Spiel am 27. August auch bei mir ein und ja, meine Erwartungen waren groß, aber mal ehrlich, wessen Erwartungen waren das nicht?

Das Spiel habe ich heute auf schwer (wegen Trophäen) beendet, nach statistischen 12 Std. und 14 Min. Spielzeit. Was kann ich nun über Mafia II sagen?

Das Hauptmenü:
Dort stehen Story, Statistik, Extras, Optionen und für alle PS3 Besitzer "Betrayal of Jimmy", bei denen die das so wie ich über den beiliegenden Code geladen und installiert haben.
Die Story lässt sich auf Leicht, Mittel und Schwer spielen. Unter Extras findet man eigentlich nur grob gesagt Artworks die man im laufe des Spiels freischaltet und Autos die man sich nur begutachten kann.

Die Story:
Finde ich wirklich absolut gelungen. Man kennt sicherlich viele Elemente aus Filmen, aber es passt einfach in das typische Mafia Klischee. Wirklich spannend wird es ab der zweiten Spielhälfte.

Das Spiel:
Mafia II ist anderst strukturiert als wie das oft damit verglichene GTA IV oder RdR.
Es gibt zwar eine offene Welt bzw. Stadt, aber man fährt nicht zu bestimmten Punkten auf der Karte um Story-Missionen anzunehmen.
Stattdessen ist das Spiel in einzelne Kapitel unterteilt, die an sich schon quasi die Missionen selbst darstellen und die offene Stadt als Kulisse nutzen. Die Freiheiten im Spiel beschränken sich im wesentlichen auf schießen und fahren. Ab und an was essen um die Energie wieder ganz voll zu füllen oder eben andere Kleidung kaufen, um die Polizei abzuschütteln.
Maximal 10 Autos können in der Garage geparkt werden. Geschäfte kann man ausrauben um schnelles Geld zu machen. Autos kann man tunen, umlackieren, reparieren und mit anderen Kennzeichen ausstatten.
Nebenmissionen ala GTA IV gibt es keine.

Die Grafik:
Ist sehr detailreich aber meiner Meinung nach wars das auch schon. Zu viele Spiele haben meine Augen schon verwöhnt wie Uncharted 2 oder Heavy rain, daher finde ich das auf Konsole zumindest nicht wirklich beeindruckend. Sehr starkes Tearing, die fehlende Kantenglättung und die teils schwachen Texturen trüben das ganze, noch dazu ist die Bildrate recht niedrig wodurch es immer mal etwas langsam wird. Naja um ehrlich zu sein enttäuscht mich die ganze technische Umsetzung in der hinsicht etwas von Mafia II.

Sound und Musik:
Beides hat meine Erwartungen voll erfüllt und ist gelungen. Die deutsche Synchro ist top und passend zu den Charakteren gewählt.

Positiv:
Eigentlich hat das Spiel nichts neues zu bieten was man nicht schon in irgendeiner Form kennt oder gar schon im Vorgänger enthalten war und bis auf die Story, Musik, Sprache, der tollen Zwischensequenzen und ein bissle Grafik gibt es von mir nicht mehr positives zu berichten.

Negativ:
- Erst einmal gibt es keinen freie Fahrt Modus wie im Vorgänger, wer also in der Stadt rumfahren will nachdem er es durch hat, muss eines der Kapitel laden.
- Es gibt keinen Multiplayer und das im Jahre 2010 wo schon Read dead Redemption bzw. Uncharted 2 vorher gezeigt haben welche Wege man in dem Genre gehen kann. Gerade bei Mafia wäre ein Multiplayer sehr interessant gewesen.
- Das Wetter ist abhängig von dem jeweiligen Kapitel und dessen aktuellen Checkpoint, also nicht dynamisch.
-Speichern ist nur über die automatischen Checkpoints möglich und die erreicht man nur wenn man der Story folgt, außerdem sind die in zu großen Abständen gesetzt was oftmals nervt, wenn man stirbt.
- Dadurch das die offene Stadt sich dem jeweiligen Kapitel oder Mission anpasst und nicht umgekehrt, fühlt sie sich in jedem Kapitel wie eine neue Instanz an und der Eindruck einer in sich komplett geschlossen Stadt in der sich alles abspielt ist nicht vorhanden.
- Im Hauptmenü kann man zwar Kapitel wiederholen aber man kann nicht einen bestimmten Abschnitt innerhalb eines Kapitels wählen.
- Das Spiel lebt von den genialen Zwischensequenzen und gerade die kann man nicht mal freispielen und im Menü angucken.
- Man kann nicht schwimmen, nicht mal ins Wasser laufen kann man und kein Swimmingpool im Spiel ist mit Wasser gefüllt.
- Die Stadt sieht optisch lebhaft aus aber dadurch das man keine Nebenmissionen machen kann ist sie eigentlich tot.
- Lieblose Garage, so hatte man in Mafia 1 einen Hinterhof auf dem alle Fahrzeuge abgestellt wurden, die man aber wählen konnte indem man zu dem entsprechenden Auto gelaufen ist und einstieg. Hier im zweiten Teil geht man an die Garage und scrollt dann durch die Autos.
- Vito kann zwar in Deckung gehen, aber er kann nicht frei aus ihr heraus schießen. Ist er in Deckung kann er nur schießen wenn er dabei zielt.
- Man kann nicht mit dem Zug fahren, was im ersten Teil noch ging. Sehr schade.

Mein Fazit:
Drei Sterne find ich sind in Ordnung, weil man ein Spiel mit super Story bekommt und die Charaktere, Sequenzen und Dialoge gefallen, untermalt von dem schönen Soundtrack.
Für vier oder fünf Sterne hätte deutlich mehr dabei rauskommen müssen. Gerade auch wenn man bedenkt das 8 Jahre Zeit waren und sich in diesem Genre vieles weiterentwickelt hat. Technisch hat es mich enttäuscht und es fehlen zu viele Features die heute einfach Standard sind. Im direkten Vergleich mit Teil 1 ist es in einigen Punkten gar ein Rückschritt, weil man hier Sachen wie die Nutzung der Bahn entfernt hat oder sich auch keine Mühe gegeben hat für eine elegante Unterbringung der eigenen Autos statt einer simplen Garage.

Edit:
Ich habe nun mal das der PS3 Version beiliegende DLC "The Betrayal of Jimmy" angespielt und die ersten vier Missionen abgeschlossen. Interessanterweise spielt es sich ähnlich wie GTA oder RdR, nur eben auf Arcade ausgelegt. Mit Jimmy bewegt man sich in der ganzen Stadt wie man sie schon aus der Story her kennt, allerdings fühlt es sich besser an, weil hier die Stadt in sich geschlossen ist und auf der Karte die Missionen verzeichnet sind, klassisch wie wir das schon aus den anderen Spielen her kennen.
Gespeichert wird hier immer dort wo man die Mission annimmt und wo sie abgeschlossen wird und das schönste überhaupt, man besitzt die Appartements die man schon aus der Story kennt und kann jederzeit außerhalb einer Mission dort speichern. Das heißt man kann z.B. seine Autos tunen, in der Garage abstellen und dann speichern gehen. Die Garage fasst übrigens 30 Fahrzeuge. Die Missionen selbst laufen immer auf Zeit, welche aber mehr als ausreicht und sind wie ich finde sehr spaßig und abwechslungsreich. Hier bekommt man auch insgesamt mehr Action geboten und für alles gibt es Punkte.
Mir ist aufgefallen das sich hier das Wetter ändert sobald ich in einem der Appartements speichern war. Lustigerweise bewegt man sich mit Jimmy an Stellen in der Stadt die ich durch die Story garnicht kennegelernt hatte.

Wäre "The Betrayal of Jimmy" Bestandteil von der Mafia II Disc, hätte ich sicherlich vier Sterne vergeben, da es wirklich mit auf die Disc gehören sollte, allerdings da nur Neukäufer der PS3 Version es Gratis bekommen und nur DLC ist, gehört es nicht in die Mafia II Wertung mit rein, aber unter Umständen kann genau diese Erweiterung den nötigen Klapps geben das Spiel dennoch zu kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen erwachsene mafia geschichte in 15 kapiteln, 8. Januar 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Mafia II (uncut) (Videospiel)
klar, wer drauf steht in GTA 50 mal mit nem bmx rad aus nem hubschrauber zu springen der wird mit mafia 2 nicht viel spaß haben, das spiel ist ziemlich linear und cinematisch aufgebaut. normalerweise mag ich es nicht wenn einem ständig die kontrolle über den controller entrissen wird um einem irgendwelche zwischensequenzen zu präsentieren, aber mafia 2 ist für mich eine ausnahme, das ist hier wirklich mal grandios gemacht. die story ist sehr fesselnd und spannend inszeniert, auch sehr erwachsen, es ist ziemlich brutal und hat teilweise leicht traurige unertöne. kurz ein paar facts:

+ sehr stimmige grafik (leute die sagen die grafik ist schlecht kann ich empfehlen mal einen farbfernseher zu kaufen das bringt ne menge)
+ grandioser soundtrack!
+ authentische charaktere
+ das autofahren ist ähnlich wie in GTA aber die wege sind längst nicht so lang und es geht ein bisschen besser von der hand finde ich
+ 1A inszenierte schiessereien
+ sehr abwechslungsreich inszeniert, man spielt anfangs in den 40ern, dann im knast, dann in den 50ern
+ keine nervigen minispielchen wie in GTA oder ständig klingelnde handys
+ authentische brutalität (ab 18 macht sinn)
+ prügeleien sehr gut umgesetzt

- geld kaum zu was nutze außer auto pimpen (macht sinn) und klamotten kaufen (recht sinnlos)

ein fesselndes spiel für erwachsene, kein minispielchen-kinderkram wie GTA (meine meinung).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


36 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein kurzes Vergnügen, 28. August 2010
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Mafia II (uncut) (Videospiel)
So, ich habe jetzt nach knapp 14 Stunden Spielzeit den Abspann gesehen. Für ein Spiel mit einem so großen Areal doch relativ kurz.

Das Gameplay:
Den größten Teil des Spiels verbringt man mit Autofahren. Oft sind weite Anfahrtswege zu den einzelnen Missionen zurück zu legen. Dann folgt meistens eine Massenschießerei mit anschließender Flucht. Freunde von Third-Person-Shootern werden sich dabei wohlfühlen.
Nebenmissionen gibt es absolut keine. Man kann zwar zwischen den Missionen zu Fuß oder mit einem Auto die Gegend erkunden, was auf Dauer aufgrund mangelnder Beschäftigung jedoch ziemlich langweilig wird.

Die Grafik:
Nicht ganz fehlerfrei. Obwohl die Umgebung sehr schön gestaltet ist (Vorbild ist hier das New-York der 40er und 50er Jahre), konnte ich nicht über einige Detailschwächen hinwegsehen. Allem voran ist das Tearing (Zerreißen des Bildes) zu bemängeln. Auch gelegentliche Slowdowns von fast einer Sekunde haben mich des Öfteren in den Gegenverkehr katapultiert. (Meistens traten diese "Standbilder" jedoch beim Wechseln der Radiosender auf). Auf jeden Fall wäre auf der PS3 mehr möglich gewesen.

Der Sound:
Satte Motorengeräusche, vor allen Dingen bei den Muscle-Cars. Die Musik bezieht man aus den 3 Radiosendern und wird bei Liebhabern der fünfziger- und sechziger Jahre-Musik auf Anklang stoßen. Ist aber definitiv stimmig.
Besonders gefallen hat mir die deutsche Synchro. Da hat man wirklich gute Sprecher engagiert.

Die Steuerung:
Recht eingängig und benutzerfreundlich. Ich hatte keine Probleme die Autos und den Protagonisten zu steuern.

Die Story:
Klasse erzählt, toll gemachte Zwischensequenzen und durchaus Filmreif. Nur das Ende hat mir nicht gefallen. Ist aber Geschmackssache.

Gesamteindruck:
Mafia 2 muss sich wohl oder übel den Vergleich mit der GTA-Serie gefallen lassen. Und da hat GTA aus meiner Sicht eindeutig die Nase vorn. Mafia 2 macht zweifelsohne sehr viel Spaß, verschenkt aber auch sehr viel Potenzial. Eine derart große Spielwelt schreit einfach nach mehr. Aber nach 15 Kapiteln ist Schluss. Man kann dann auch nicht mehr weiterspielen, außer über die Auswahl "neues Spiel".
Ich habe mir das Spiel ausgeliehen und bin mit dieser Entscheidung zufrieden. Denn einen Wiederspielwert konnte ich leider nicht entdecken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut gelungen!, 17. März 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Mafia II (uncut) (Videospiel)
Als ich damals GTA gespielt habe dachte ich das wäre gut...aber dieses spiel ist einfach der Hammer! Ich konnte garnicht mehr aufhören! Hervorragendes spiel, zufriedener Spieler!
Die Geschichte ist gut, das spiel macht viel Spaß, ist abwechslungsreich und immer spannend!
Absolut gelungen eben :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mega Spiel, 1. Dezember 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Mafia II (uncut) (Videospiel)
Super Spiel mit viel Liebe fürs Detail!!
Leider etwas zu einfach und in ca 10-15 Std. geknackt!!
Aber Grafik und Story lassen darüber hinweg sehen!!

Kurz und Bündig!!
Wer auf Mafia Spiele steht, ist mit diesem Spiel bestens bedient!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


41 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Tssss..... Hypespiel, 31. August 2010
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Mafia II (uncut) (Videospiel)
So....nachdem ich endlich Mafia 2 in den Händen hatte, hab ich mich gefreut wie ein Schneekönig.
So wurde es angepriesen :
Gamepro
'Genial.'

Computer Bild Spiele
'Die Perfektion ist gigantisch. So echt und spannend wie ein Kinofilm.'

Games Aktuell
'Uns erwartet ein absolutes Highlight. '

PC Action 7/2010
'Mafia hat sicherlich das Zeug dazu, das PC Spiel des Jahres zu werden!'

PC Action 7/2010
'Die MAFIA II Welt lässt ein GTA4 alt aussehen' '

Kann ja nur ein Geniales Spiel sein oder??

PUSTEKUCHEN!
Ich Persöhnlich habe Mafia 1 geliebt.. von den Autos bis zur Musik. Das war in meinen Augen auch bzw ist in meinen Augen das beste in Mafia 2. Schöne Autos und super Soundtrack ( ich Liebe John lee hooker, Howling Wulf etc) genau meine Musik. Die Synchro ist auch gut gelungen, das wars aber schon. Mit den Charakteren konnte ich nicht richtig warm werden, bzw ne emotionale bindung wie bei mafia 1 aufbaun. Die schiessereien sind stark unglaubwürdig, als ob 2 Kerle mehr als 30 bis an die Zähne bewaffnete Mafiosis bezwingen können, noch dazu das man gleich ein ganzen arsenal trägt ( 2 Gewehre, 4 Maschinenpistolen, 3 pistolen, dazu noch molotov cocktails und handgranaten. Die Grafik ist ...SCHLECHT, da wäre deutlich mehr dringewesen. Die Spielzeit war auch zu kurz ( ich hatte es nach 10 stunden durch). Grossteils fährt man nur zum Zielpunkt, dann schiesserei, schöne Zwischensequenz, dann wieder nach hause pennen, und dann wieder von vorne.

Das Storyende ist dermaßen enttäuschend, das ich fast weinen musste!
Ich sehe wieder die unzähligen Downloadhäppchen auf uns Zukommen, die die story dann irgendwann beenden...

Fazit: Hier wurde ein Guter Name in den Sand gesetzt, und erwartungen geschührt die nicht erfüllt werden konnten.
2 Sterne für die Autos und den tollen soundtrack das wars aber auch schon.
Ich werde mich heut abend wieder an meinen Rechner setzen und Mafia 1 installieren;-)

Ich bereue es Mafia 2 Vorbestellt zu haben, wäre woanders sicher besser angelegt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für den Preis? Erstklassig!, 7. März 2011
Von 
N. I. Body - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Mafia II (uncut) (Videospiel)
Es gibt das Spiel jetzt schon für weniger als 30 Steine - soviel ist es allemal wert. Alle Versionen sind uncut. Ich konnte mich mit Mafia 2 fast zwei Wochen lang abends gut amüsieren und habe es bis zur Platin-Trophy gespielt.

Spielspaß und Story reichen an die GTA-Serie nicht ganz heran, alles in allem ist Mafia 2 aber neben GTA, Saints Row 2 und Scarface (PS2) eines der besten Open World Gangster-Games.

Man spielt einen kleinen Ganoven, der sich in der Mafia hocharbeitet. Dafür muss man laufend Aufträge (Ballern, Fahren, Leute verprügeln, Klettern, Schleichen, Geld verdienen usw.) erfüllen. Die Story zieht sich über Jahre und wird spannend und mit schwarzem Humor in Szene gesetzt. Wetter und Jahreszeit der riesigen Stadt ändern sich von Kapitel zu Kapitel (Tag, Nacht, Winter, Sommer, Regen, usw.). Die riesige Stadt aus den fünfziger Jahren wurde mit sehr viel Liebe zum Detail entworfen. Man entdeckt immer wieder neue Sehenswürdigkeiten. Die Passanten führen z.B. witzige Gespräche miteinander. An der erstklassigen Grafik habe ich nichts auszusetzen - die wunderschön gemachte Umgebung wird mir sicher länger in Erinnerung bleiben.

Man kann Essen und trinken, Gewand kaufen, Läden überfallen, Autos tunen, tanken, reparieren, stehlen, verschrotten, exportieren, usw. Es gibt drei verschiedenen Radiosender, die man in Wohnung und Auto auswählen kann. Der Schwierigkeitsgrad lässt sich zu Beginn wählen. An die Steuerung gewöhnt man sich ebenfalls sehr schnell. Die vielen verschiedenen Autos lassen sich recht einfach steuern.

Das Spiel kann je nach Spracheinstellung der PS3 komplett auf Deutsch oder Englisch gespielt werden.

Die Speicherpunkte sind fair gesetzt, sodass man nicht lange braucht, um wieder an denselben Punkt zu gelangen. Leider ist das Spiel nach dem Ende der Story vorbei. Um frei rumzulaufen, muss man einfach eines der Story-Kapitel extra anwählen. Auch gibt es keine Nebenmissionen, die man frei wählen kann, die Story ist linear aufgebaut. Ein Online- oder Multiplayer-Modus ist nicht enthalten. Das alles hat mich aber nicht im geringsten gestört.

Alles in allem ein unterhaltsamer Ausflug in die 50er Jahre zum kleinen Preis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Filmreif inszeniert, aber unterhalb der Möglichkeiten, 8. September 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Mafia II (uncut) (Videospiel)
In "Mafia II" wird dem Spieler eine größtenteils gelungene Kombination von Spiel und Film geboten, was sowohl dem Spieler von teils ähnlichen Titeln wie GTA4 als auch dem Cineasten gleichermaßen entgegenkommt. Einzelne Abschnitte der linear entworfenen Handlung werden durch hervorragende Videosequenzen miteinander verbunden. Das jeweilige Zeit- und Lokalkolorit ist sehr detailliert und atmosphärisch ansprechend dargestellt worden, was den Spieler durchaus in den Bann der 40er und 50er Jahre ziehen kann. Das Intermezzo im Gefängnis weist nach meinem Empfinden einige Längen auf, im Ganzen halte ich die Handlungsstruktur mit wenigen Schwankungen aber für solide bis überzeugend dargestellt. Man kann durchaus von Charakteren sprechen, die Konturen aufweisen und im Falle der Hauptfigur Vito ein beachtliches Spektrum menschlich mitfühlender bis knall-hartgesottener Merkmale bieten.

Die Stadt ist nach Art eines "Open World Games" entworfen und bietet entsprechend viel Potential. Dieses ist leider größtenteils ungenutzt geblieben. Nebenmissionen fehlen, die wenigen NPC's, die man ansprechen kann (z.B. auf dem Schrott- oder dem Verladeplatz) erteilen keine Aufträge bis auf diejenigen, die in der betreffenden Mission zu erledigen sind. Das sauer ergaunerte bzw. durch Verschrottung oder Verschiffung gewonnene Geld gibt man am ehesten für Autos (Tuning) und für Kleidung oder ggf. für Waffen aus. Letztere finden sich vielfach auch als Beutegut nach dem gewaltsamen Ableben ihrer Besitzer. Es gibt Restaurants, aber Speis und Trank sind auch im hauseigenen Kühlschrank zu finden. Gänzlich überflüssig sind die Läden dennoch nicht, auch wenn man sie nur begrenzt benötigt: Ist die Gesundheit angegriffen, bietet sich ein Besuch in der nächstgelegenen Fressbude an, falls der Weg zur heimatlichen Hütte deutlich weiter ausfällt. Brauche ich z.B. neue Molotov-Cocktails, so ist eine Stippvisite bei Guiseppe durchaus sinnvoll. Werde ich von der Polizei aufs Korn genommen, können ggf. auch die sonst praktisch nutzlosen Telefonzellen plötzlich einen Sinn und Zweck haben. Man hätte allerdings deutlich mehr aus alledem machen können!
Die spielerischen Möglichkeiten werden zusätzlich durch das magere Speichersystem eingeschränkt: Man kann nicht manuell speichern und bleibt so auf die automatische Speicherfunktion angewiesen. Wenn man z.B. eine Shopping-Tour unternimmt, um einfach die Welt zu erkunden und das eigene Equipment (Waffen, Kleidung, Autos) aufzustocken, muss man dies innerhalb bzw. am Anfang oder vor dem Ende einer Mission tun. Immer wieder wird man in die fortlaufende Story hineingezwungen, so rasant und wendungsreich diese auch ist, was die Freiheit des Spielers schmälert. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass die Entwickler in das addon "Betrayal of Jimmy" ein erweitertes Speichersystem integriert haben: Man kann dort nach jeder Mission zusätzlich manuell speichern, u.a. in der eigenen Bude, wie in GTA4! Na also, es geht doch! Warum denn nicht ebenso im Hauptspiel?!?
Einige Nebenstränge wären leicht in die Handlung einzubauen, ein Ansatz dazu findet sich auch z.B. in der kurzen Episode mit der Schwester Vitos und ihrem Ehemann. Es war durchaus möglich, komplexere Handlungsstränge in Verbindung mit facettenreichen Charakteren zu entwerfen, ohne dass diese Chance konsequent und gründlich genutzt worden wäre. Zudem könnte die recht kurze story im Umfang beträchtlich ausgeweitet werden!

Die obligatorischen Schießereien sind packend und m.E. größtenteils fair inszeniert, Spannung gibt es neben wenigen Längen reichlich, und aktionsgeladene Sequenzen lassen sich in einem zumeist ausgewogenen Gameplay bewältigen. Nur wenige Missionen sind (auch auf dem einfachsten Schwierigkeitsgrad) "bockeschwer" (wie die Schießerei in einer Halle am Hafen). Das Fahren geht gut von der Hand und macht viel Spaß, auch wenn man seine mühsam getunten Wagen eigentlich nicht zwingend benötigt.

Die Grafik ist in meinen Augen überzeugend ausgefallen. Manche Bewegungen von NPC's wirken etwas "kantig" und könnten ein wenig fließender bzw. natürlicher entworfen werden. In den Kämpfen gibt es diesbezüglich aber nichts zu bemängeln, sieht man mal von der etwas eingeschränkten KI ab. Die Musik kann sich hören lassen, was insbesondere auf den Soundtrack zutrifft, und bei der deutschen Synchronisation ist gute bis sehr gute Arbeit verrichtet worden.

Die Verbindung von Elementen zweier Genres, Spiel und Film, ist ein originelles Kennzeichen dieses Spiels und kann womöglich sogar zukunftsweisend sein, Verbesserungen inclusive. Was die offene Spielwelt betrifft, so ist Mafia II eher rückschrittlich bzw. rudimentär auf den Markt gebracht worden. Warum wurde so viel Potential verschenkt? Fehlte es an Zeit, Geld oder an beidem? Könnten per addon oder gar durch kostenpflichtige downloads auf einmal doch noch NPC's als Auftraggeber und Nebenmissionen in Szene gesetzt werden? Der unfertig erscheinende Charakter mehrerer Elemente des Spiels ist natürlich schon vielen Spielern aufgefallen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt...

EDIT: "Betrayal" und "Vendetta" (Jimmy)

Die Umgebung von Jimmy ist dieselbe wie diejenige von Vito: Empire Bay in den 50er Jahren. Eine Verbindung zur Geschichte des Hauptspiels existiert nicht. Jimmy hat mit Vito nichts zu tun, sieht man mal davon ab, dass er dieselben Unterkünfte nutzen kann. Eine Handlung liegt in beiden addons allenfalls ansatzweise vor. Wie die Titel signalisieren, wird Jimmy, der sehr grobklotzig und profillos erscheint, im ersten Teil betrogen, wofür er sich im zweiten Teil rächt. Die meisten Missionen von "Betrayal" und "Vendetta" sind praktisch austauschbar. In beiden Teilen liegt kein streng lineares Aufbauprinzip vor. Wahlweise lassen sich zumeist zwei oder drei Missionen aktivieren, bis neue Aufträge freigeschaltet werden. Die Missionen sind größtenteils eher einfach gehalten. Auftragsattentatte, Autodiebstähle und Zerstörungen von Geschäften, Lagerbeständen oder Fahrzeugen sind die gängigen Modelle. Sie sind allesamt als Zeitdruckmissionen gestaltet, ohne dabei aber unfair programmiert zu sein. Allerdings kann man auch auf dem Schwierigkeitsgrad "leicht" teils erhebliche Schwankungen feststellen: Einige Missionen sind ein Kinderspiel, andere fordern den Spieler sehr angesichts langer Anfahrtswege oder großflächiger Areale mit wenigen Deckungsmöglichkeiten. Insgesamt kann ich den addons dennoch etwas abgewinnen. Wie in anderen Spielen ähnlicher Art sind die Missionen durch icons auf der Karte verzeichnet. Die icons entsprechen frei schwebenden Symbolen in der Spielwelt. Die Symbole dienen nicht nur der Kennzeichnung, sondern praktischerweise auch zum Abspeichern. Man kann die Stadt in aller Ruhe zwischen einzelnen Missionen erkunden, was durch das erweiterte Speichersystem (auch in den Unterkünften) deutlich erleichtert wird (anders als im Hauptspiel). So eintönig manche der "Mini-Missionen" auch sein mögen, die meisten bieten durchaus Spaß und Spannung. Insofern ist es kein verfehlter download - unabhängig von der Frage, welche Haltung man zu der DLC-Strategie vieler Publisher einnimmt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterbewertet, 6. Dezember 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Mafia II (uncut) (Videospiel)
Eines vorweg: Wenn man die mittlerweile mehr als 180 Bewertungen sieht und Mafia 2 dabei auf gerade mal 3,5 Sterne kommt, muss man ganz klar sagen: Das Spiel ist stark unterbewertet!

Mir hat Mafia 2 einen Heidenspaß gemacht und ich denke, jetzt in der kommenden Weihnachtszeit werde ich es nochmal durchspielen.
Im Übrigen ist das die beste Zeit, das Spiel zu beginnen:
Denn die Story beginnt in einer in den Winter gehüllten Stadt. Die Straßen sind teilweise schneebedeckt und rutschig.
Und nach der Rückkehr aus dem Knast steigt man aus dem Wagen des Kumpels aus und es läuft "Let It Snow" von Dean Martin. Dazu fallen sanft die Schneeflocken herab. Ein unglaublich stimmungsvolles Bild.

Schade, dass es das Hauptmenü nicht als Dynamic Theme gibt:
Man blickt auf eine Stadt, die man für New York oder Chicago halten halten könnte. Vereinzelt steigt Rauch aus Schornsteinen auf, in einer Stadt, die in Schnee gehüllt ist.
Dazu läuft Hintergrundmusik. Ruhige, klassische Streichklänge mit ein wenig Melancholie. Das allein hatte für mich schon eine magische Wirkung.
Im späteren Handlungsverlauf (als der Sommer da ist) wechselt das Hauptmenü ebenfalls das Kleid.

Mafia 2 verströmt auf vielfältige Art und Weise den Geist der Kultfilm-Trilogie "Der Pate".
Nicht zuletzt deswegen ist Mafia 2 ein absolutes 5-Sterne Spiel.

Positiv:
+ tolle Grafik
+ toller Sound
+ Fahrphysik die Spaß macht
+ Autos haben ein gutes Schadensmodell
+ Eine nachvollziehbare, atmosphärische Handlung
+ In der Garage können 10 Autos geparkt werden und sind immer verfügbar, auch wenn man seine Kaare mal irgendwo stehen lässt.
Das ist zwar völig unrealistisch, aber extrem spielerfreundlich. (Hoffentlich kapiert das Rockstar auch noch irgendwann.)
+ Autos können getunt werden, sowohl optisch als auch technisch. Auch das Kennzeichen ist veränderbar.
+ Autos können in der Wunschfarbe lackiert werden.
+ Autos werden in der Garage nicht automatisch repariert, sondern behalten ihren Schaden und auch der winterliche Dreck und Schnee bleibt bis zur Wagenwäsche erhalten.
+ Autos haben kein unendliches Tankvolumen, sondern müssen hin und wieder betankt werden.
+ Schießereien machen Spaß und frustrieren nicht. Es gibt eine gute Zielhilfe.
+ Schwierigkeitsgrad ist wählbar (auch auf dem höchsten ist es noch gut schaffbar, so dass die Platin-Trophäe gut machbar ist)

Negativ:
- Da fällt mir auf Anhieb nichts ein....

Man liest oft, dass die Karte nicht so groß sei, wie bei GTA. Das stimmt. Das heisst aber nicht, dass sie zu klein wäre.
Sie ist auf jeden Fall so groß, dass man nicht das Gefühl hat, ständig an den gleichen Stellen vorbei zu kommen.
Es gibt durchaus Nebengeschäfte. Die sind nicht so umfangreich wie bei GTA, dadurch ist das Spiel schneller durchgespielt.
Aber Spiellänge sagt nichts über die Qualität und den Spaß aus. Ein kürzerer Film ist auch nicht per se schlechter als ein längerer und ein langer Film nicht automatisch gut.

Fazit:
Wer auf Open World Spiele steht, in denen man sich frei bewegen kann (a la GTA) und/oder wer schon immer einen Faible für Mafia-Filme hatte (Der Pate, Good Fellas, Es war einmal in Amerika, etc.), dem kann ich Mafia 2 nur wärmstens empfehlen.
Kaufen! 20 Euronen für die Platinum-Version sind ein echtes Schnäppchen.
Das Spiel ist klasse und nicht so mittelmäßig, wie einem die 3,5 Sterne hier glauben machen wollen.=
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Geschichte, 5. Februar 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Mafia II (uncut) (Videospiel)
Wer den ersten Teil gespielt hat, weiß gleich was ihn beim zweiten erwartet: Eine tolle Geschichte, voller Anleihen bei Genre-Glanzlichtern wie Der Pate oder Good Fellas, knackige Schießereien und lange Anfahrtswege während der Missionen.
Einzig das Finale ist nicht ganz zu Ende gedacht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 221 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Mafia II (uncut)
Mafia II (uncut) von 2K Games (PlayStation 3)
EUR 34,39
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen