Kundenrezensionen


63 Rezensionen
5 Sterne:
 (40)
4 Sterne:
 (11)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


138 von 139 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Netter Abschluss für die Sims 2
Apartment-Leben bringt in erster Linie viele kleiner Neuerungen, die sich viele Sim-Fans schon seit Erscheinen des Hauptspiels wünschen.

Keine Geld für ein eigenes Häuschen?: Die Lösung lautet: Miete. Die Apartments sind natürlich das Hauptthema des Add-ons und wurden auch sehr gut umgesetzt. Die Mietpreise sind fair und die...
Veröffentlicht am 11. September 2008 von Sewer Fairy

versus
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Interessante Erweiterung
Im neuen achten Erweiterungspack für das inzwischen zum Kultspiel avancierte "Die Sims 2" hat der Spieler die Möglichkeit, seine Sims in Apartments einziehen zu lassen: aus der Isolation des eigenen Hauses in geschäftige, lebendige Wohngemeinschaften. Das bedeutet zunächst einmal, dass die Sims sich mit ihrem etwas mageren Startkapital direkt...
Veröffentlicht am 22. Oktober 2008 von Media-Mania


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

138 von 139 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Netter Abschluss für die Sims 2, 11. September 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Die Sims 2: Apartment-Leben (Computerspiel)
Apartment-Leben bringt in erster Linie viele kleiner Neuerungen, die sich viele Sim-Fans schon seit Erscheinen des Hauptspiels wünschen.

Keine Geld für ein eigenes Häuschen?: Die Lösung lautet: Miete. Die Apartments sind natürlich das Hauptthema des Add-ons und wurden auch sehr gut umgesetzt. Die Mietpreise sind fair und die vorgefertigten Apartments ganz ansehnlich. Die Miete ist jeden Montag zu zahlen und der Vermieter kümmert sich um Pflanzen, umherliegenden Müll auf dem Grundstück und wirklich alles was im Gebäude kaputt ist, wird von ihm repariert. Mit den Nachbarn sollte man sich gut stellen, vor allem mit denen, die neben einem wohnen, sonst machen die die ganze Zeit Lärm, auch sollte man selbst nachst die Stereoanlage aussachlten, sonst kommen Beschwerden. Auch wenn man zu viel Müll im Apartment anhäuft, beschweren sich die guten Nachbarn über den Geruch.
Eigene Apartments lassen sich absolut problemlos erstellen, wenn man sich denn an die Regeln hält: 1. Als Eingangstür muss die Tür "Separierender Seperator" verwendet werden 2. Es darf nur einen zugang zum Appartment geben 3. Gärten und Balkons müssen komplett eingezäunt sein und die Zäune müssen die Apartment-wand von außen berühren, ansonsten gehören sie nicht zum Apartment 4. Den Cheat "changeLotZoning apartmentbase" erst eingeben, wenn man komplett mit dem Erstellen des Appartmetns fertig ist
Bis jetzt habe ich füns Apartment-Grundstücke gebaut und sie funktionieren einwandfrei ohne Einschränkungen.

Ade, Blick in die Luft: Die wichtigste dieser Neuerungen ist für viele Foto-Story-Autoren wahrscheinlich die Zimmerdecke. Ja, die Häuser haben endlich eine Zimmerdecke wenn man im Haus von unten nach oben schaut, die man sogar nach belieben verändern kann, was ähnlich funktioniert wie bei den Böden, dabei hilft gleich die neue 45°-Ansicht, die sich per Button einstellen lässt.

Mehr Geld für den Start in eine buntes Sim-Leben: Das Startkapital der Sims wird jetzt endlich richtig berechnet. Anstatt pauschal 20.000§ für jede Familie, die in "Einen Sim erstellen" kreiert wurde, zu vergeben, und das egal ob die Familie aus einem oder aus acht Sims besteht, steigt das Startkapital für jeden weitern Sim und jedes weitere Haustier an.
Das Startkapital berechnet sich jetzt wie folgt:
Für einen Sim gibt es wie bisher 20.000§.
Jeden weiteren erwachsenen Sim oder Knacker bringt zusätzlich 5.000§
Jeder Teenager in der Familie steuert 3.000§ bei
Für jedes Kind gibts zusätzlich 2.000§
Kleinkind geben der Familiekasse 1.000§
Und für jeden Hund und jede Katze gibt es jeweils 500§

Brauchbare Objekte: Im letzten Add-on für die Sims 2 sind auch viele Objecte endlich enthalten, die sich viele schon lange gewünscht haben. Die Wendeltreppe ist hier wohl vor allen anderen zu erwähnen, dann das Schoßhündchen, dass man auch ohne das Add-on Haustiere haben kann und dann nicht zu vergessen die geheime Bücherregaltür und die Heizung, die mit dem Add-on Vier Jahreszeiten sogar benutzbar ist.
Nicht zu verachten sind auch die Deko-Rohre, die alles realistischer wirken lassen, sowie der Hubschrauberlandeplatz und der Hubschauber selbst, die als Autoersatz verwendet werden können. Am wichtigsten finde ich jedoch auch die neuen Spielplatz-Objekte, jetzt können die Kiddies mal mehr machen als nur die ganze Zeit zu Schaukeln bis sie aufs Klo müssen.

Noch mehr simlische Interaktionsmöglichkeiten: Hier gefällt mir am besten, die neue Atkion "Gute Nacht Geschichte vorlesen" für Kleinkinder und kinder, so wie die neuen Aktionen für Kleinkinder, die ja ansonsten nur spielen und rumkrabbeln konnten. Auch das mit dem Gesicht waschen und Zähne putzen ist wirklich putzig.

Noch viel zu lernen: Man kann seinen Sims am Bücherregal jetzt noch mehr wissen eintrichtern, wenn man den möchte. Sie können Verhalten im Brandfall, Nicht ausrasten, Lebenslange Zufriedenheit, Physiologie und Paarberatung lernen. Es dauert zwar sehr lange bis sie das jeweilige Thema komplett gelern haben, aber dafür bringt es ihnen große Vorteile, wenn sie die Themen jeweils gelernt haben. So brauchen sie für die normalen Skills nur noch ca. 2h um sie von 0 auf 10 zu lernen, wenn sie zuvor Lebenslange Zufriedenheit und Physiologie gelernt haben.

Belladonna Bucht: Eine weitere neue Nachbarschaft, die von den Maxoiden vorgefertigt für uns wurde. Die Nachbarschaft ist durchaus gelungen, auch wenn ihr ein wenig die Komplexheit von Schönsichtingen fehlt, aber so auführlich war bis jetzt ja eh keine Nachbarschaft mehr.

Es wird magisch: Mit den Hexen zieht die von vielen gewünschte Magie wieder bei den Sims ein und mit ihnen ist es jetzt auch möglich, ohne das Add-on Wilde Campus Jahre Zombies zu erschaffen. Hokus Pokus lässt grüßen. Mit der Magie habe ich mich bis jetzt aber auch noch nicht weiter beschäftigt, ich fand schon Hokus Pokus eher albern. Aber wems gefällt, der wird sich über die Hexen freuen.

Armer Wicht oder VIP?: Mit den neuen sozialen Gruppen, bekommt auch der eigene Sim eine weitere Einstufung für seinen Ruf. Der Ruf steigt/sinkt jedoch nur für Interaktionen auf Gemeinschaftsgrundstücken. Ist man zu jemandem fies, der den eigenen Vermieter kenn, kann es sein, dass dieser einem dann die Miete erhöht. Ist man hingegen freundlich und beliebt, sinkt die Miete schon mal und man gekommt Jobs angeboten, findet schneller Freunde und Blind Dates starten dann schon mal mit einem Freundschaftswert umd die 50.

Buggy Buggy Bug: Was äre eine EA-Spiel ohne Bugs? Richtig - kein richtiges EA-Spiel! Auch die Bugs sind wieder zahlreich vetreten, allein im Simforum sind momentan schon um die 80 aufgelistet.

Durchaus ein nettes Addon, auch wenn es mal wieder nicht ohne Bugs auskommt. Ich würde es jedem empfehlen, da es doch viele nützliche und interessante Neuerungen bringt und zudem das letzte Add-on für die Sims 2 ist und für ein letztes Add-on ist es doch recht gut geworden, was man von den letzten zwei Add-ons für die Sims 1 nicht gerade behaupten konnte.

Meine persönliche Addon Toplist für die Sims 2:
1. Vier Jahreszeiten
2. Haustiere
3. Apartment-Leben
4. Freizeit-Spaß
5. Wilde Campus-Jahre
6. Gute Reise
7. Nightlife
8. Open for Business
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mir machts Spaß!, 29. August 2008
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Die Sims 2: Apartment-Leben (Computerspiel)
Ich habe mir AL direkt vorbestellt schon allein weil es soviele Neuerungen bringt:

Besonders erwähnt wird auch in der Anleitung schon, dass:

> Sims sich jetzt die Zähne putzen & das Gesicht waschen können

Das ist aber nur ein Miniminiteil der neuen Aktionen, aber von der Simssicht mehr und mehr zur Realität ein großer Fortschritt und mir gefällts, weil das Spiel wirklich immer realistischer wird. Ab Sims 3 erhoffe ich mir aber auch eine Klorolle ;-) Das ist schon die ganze Zeit meint Traum :-)

Das Apartment Leben ist schon spannend, man kann nicht viel umbauen (zum Beispiel keine Wänder verschieben, aber das kann man ja im echten Leben auch nicht ;)) aber es macht trotzdem Spaß. Was mir auch aufgefallen ist, ist das ganz viele Kleinigkeiten der Realtität Einzug gehalten haben, so unterzeichnet der Sim beim Einziehen einen Mietvertrag. Außerdem klopfen die Sims inzwischen richtig bei den Nacbarn an die Haustür und wenn der Nachbar zu laut ist kann man an die Wand klopfen oder ebenfalls an die Tür des Nachbarn.

Für mich besonders toll ist dr magische Teil des Add-Ons Hexen die auf Besen fliegen und Katzen aus der anderen Dimension heraufbeschworen können. Leider muss man etwas suchen bis man eine Hexe gefunden hat, aber das war bei dem Grafen, der ein Vampir ist ja auch schon nicht anders. Kleiner Tipp eine Freundin hat eine Hexe bei dem Nightlife Add-On entdeckt in der Stadt und zwar in dem Restaurant GUM.

Kaufen lohnt sich aus meiner Sicht auf jeden Fall! Leute die Sims nur ab und an mal spielen, werden mit diesem Add-On wahrscheinlich nicht allzu zufrieden sein, aber für eingefleischte Sims Spieler, die noch die ein oder andren Tücken des Spiels kennen, gibt es sehr viel neues zu entdecken.

Das Gameplay ist einfach simlisch und typisch, wenn man in einem Apartment wohnt kommt aber eine Menge Schwung hinein!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


43 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Daumen hoch!, 29. August 2008
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Die Sims 2: Apartment-Leben (Computerspiel)
Ich habe mir das Spiel sofort gekauft, nachdem es erschienen ist und bin wirklich zufrieden. Als jahrelanger Sims 2 Fan muss ich sagen, dass EA sich wirklich Mühe gegeben hat die Wünsche der Spieler nach mehr "Realität" zu berücksichtigen. So habe ich zwar nicht die Möglichkeit gleichzeitig mehrere Familien zu steuern, aber diese können jetzt in einem wirklich lebendigen Apartmentkomplex leben. So fällt es leichter soziale Kontakte zu knüpfen und auch wirklich bösartige Geschichten zu spinnnen ;-)
Was den Baumodus, den Kaufmodus und die neue Kleidung betrifft, so habe ich ähnliche Ideen bereits in einigen online communities gesehen und war erstaunt, dass ich diese nun in meinem neuen Spiel wiederfinde. Es ist also alles nicht so neu wie man denkt. Sicherlich erinnert das Apartment Leben auch ganz klein wenig an "Wilde Campus Jahre". Schon da gab es eigene Wohnungen für die lieben Studenten. Auch die Sims 1 Nostalgie mit "Hokuspokus" und "Superstar" lebt in diesem Spiel wieder auf, was ich persönlich aber sehr schätze.
Das einzig wirkliche Problem ist wohl, wie zuvor erwähnt, das Erstellen von Apartments. Auf einem Apartmentgelände hat man nicht die Möglichkeit bauliche Maßnahmen zu treffen. Deshalb mein Tipp: Zunächst ein Wohngebäude nach Wunsch mit den speziellen Türen für Mietwohnungen errichten, vor dem Speichern den cheat "changelotzoning apartmentbase" eingeben und nach erneutem Betreten des Grundstücks hat man dann sein persönliches Apartment. Weitere Cheats findet man nach Bedarf in der Readme Datei bzw. online in etlichen Foren.
Insgesamt jedoch Daumen hoch für diese wirklich gelungene Erweiterung. Wer die Sims 2 liebt, der sollte sich das nicht entgehen lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöne neue Ideen und gute Umsetzung, 2. Januar 2009
Von 
T. Hofbauer "Lesekatze" (München, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Die Sims 2: Apartment-Leben (Computerspiel)
Diese letzte Erweiterung der Sims 2 macht Spaß. Man ist endlich nicht mehr gezwungen in einem Haus zu leben, sondern Sims 2 ist noch ein Stück realistischer geworden. Man kann auch zur Miete in einem Apartment (in Deutschland eher eine Wohnung) oder einem Reihenhaus leben. Es gibt zahlreiche neue Möbel und Einrichtungsmöglichkeiten. Auch neue Kleidung gibt es in Massen und diese ähneln einfach mehr dem heutigen Kleidungsstil und entfernen sich immer mehr vom typischen Sims-Anzieh-Stil. Die Interaktionen mit den Nachbarn oder möglichen Mitbewohnern ermöglichen endlich ein "gesundes" Leben, besonders für sehr extrovertierte Sims. Die große Besonderheit (und das ungewöhnliche Element, das in jeder Sims2-Erweiterung zu finden ist) sind die Hexen. Es gibt eine gute und eine böse (wobei man sich auch gut mit der bösen anfreunden kann :-) ). Man kann jetzt, wenn man mit diesen befreundet ist, sie fragen, ob sie einen zu einer Hexe oder einen Hexer verwandeln. Allerdings ist das Zauberhandwerk relativ aufwendig. Man muss Reagenzien herstellen, Tränke brauen und oft zaubern. Der beste Zauber ist allerdings eine Art von Beamen. Das ist besonders nützlich, wenn auf den Treppen oder so wieder Stau ist. Ansonsten ist es damit geschehen. Es ist nicht so umfassend anders als die Erweiterung 4 Jahreszeiten, die wirklich grundlegende Veränderungen geschaffen hat. Allerdings hat die Möglichkeit in einer Wohnung zu leben gefehlt und daher 4 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Toll umgesetzt, 11. Juni 2009
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Die Sims 2: Apartment-Leben (Computerspiel)
Für Sims, die nicht so viel Geld haben, ist ein Apartment sehr gut. Sie können in ein billiges Wohnmobil ziehen und sobald sie mehr Geld haben, können sie sich eine edlere Unterkunft suchen. Die meisten Apartments sind sogar sehr schön. Schade finde ich nur, dass man nichts daran verändern kann. Man kann zwar die Teppich- oder Wandfarbe umgestalten und die Möbel umstellen, aber man kann leider die Fenster, Türen, Wände, Bäume, usw nicht versetzen. Dafür finde ich den Rest des Spieles sehr gut. Viele Situationen sind sehr realitätsnah. Wie zum Beispiel: bevor man ein Apartment mietet, muss man einen Vertrag unterzeichnen. Wenn man eine wilde Party feiert, beschweren sich die Nachbarn. Die Sims können sich endlich die Zähne putzen und das Gesicht waschen. Es gibt viele neue Objekte, wie das Bett "Verschwindibus". Die Frisuren sind auch toll.
Ich, als echter Sims-Fan, kann dieses Spiel nur weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für mich: 5 Sterne, 6. September 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Die Sims 2: Apartment-Leben (Computerspiel)
Entgegen anderer Meinungen finde ich das Spiel gut. Klar, es ist ein Add-On also kann es nur so gut sein wie das eigentliche Hauptspiel.

Seit ich mit Sims2 angefangen habe zu spielen, hat es mich immer genervt, dass man immer nur seinen Haushalt in ein Gebäude ziehen lassen kann. Durch das Add-On ist das jetzt endlich anders. Endlich kann man Hochhäuser bauen oder mit mehreren Freunden bzw. Familien einziehen. Wie gesagt ich finde das Spiel persönlich gut. Das ab und zu krach durch die Wände kommt finde ich persönlich witzig, haben die Sims was zu tun :)

Das Hobby oder die Lebenseinstellung "Hexen und Zauberer" find ich sehr spannend. Man kann seine Sims zu Hexen oder Zauberern werden lassen und dann entweder eine gute, böse oder neutrale Gesinnung einnehmen. Je nach Gesinnung gibt es dann verschiedene Aktionen, die ein Sims durchführt wenn er nix zu tun hat. Als Hexe bzw. Zauberer kann man verschiedene Sprüche lernen und Gegenstände herstellen. Sehr interessant das ganze :)

Eigentlich wird für mich Sims2 schnell langweilig. Aber ich muss sagen, dass das Add-On den Spielreiz für mich verbessert hat. Ich spiele länger als sonst, als hat es für mich 5 Sterne verdient
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Interessante Erweiterung, 22. Oktober 2008
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Die Sims 2: Apartment-Leben (Computerspiel)
Im neuen achten Erweiterungspack für das inzwischen zum Kultspiel avancierte "Die Sims 2" hat der Spieler die Möglichkeit, seine Sims in Apartments einziehen zu lassen: aus der Isolation des eigenen Hauses in geschäftige, lebendige Wohngemeinschaften. Das bedeutet zunächst einmal, dass die Sims sich mit ihrem etwas mageren Startkapital direkt gemütlich einleben können, anstatt in einer kleinen, tristen Hütte anzufangen. Doch die Apartments bedeuten auch eine ganz neue Lebensumgebung für die Sims und damit etwas mehr Abwechslung für den Spieler: denn der Sim muss lernen, mit der Hausgemeinschaft umzugehen, was nicht immer einfach ist. Das zeigt sich zunächst am Hausmeister, der täglich im eigenen Apartment vorbeischaut, um zu prüfen, ob alles in Ordnung ist. Dann muss man mit den lieben Nachbarn umgehen, von denen man jetzt nur noch durch eine Wand getrennt ist: Mal werden die Sims durch Lärm von nebenan nachts aus dem Bett geholt, mal klingelt ein genervter Nachbarn um drei Uhr morgens Sturm, um sich zu beschweren. Kein Wunder, dass es den armen Sims da manchmal schwerfällt, morgens rechtzeitig die Fahrgemeinschaft zur Arbeit zu erwischen.
Durch die Nähe zu den Nachbarn haben die Sims allerdings auch viel mehr Möglichkeiten, neue Bekanntschaften zu schließen. Ständig tauchen neue Charaktere in der Nachbarschaft auf. Und kaum sind Freundschaften geschlossen, schauen die neuen Bekannten auch gerne mal im Apartment vorbei. Ehe man sich's versieht, ist die Bude daheim ständig voll. Einerseits mag das zwar etwas stressig sein, sodass man froh ist, die Wohnungstür auch einfach mal abschließen zu können. Andererseits bringt die Vielzahl an neuen Bekanntschaften auch Abwechslung ins Spiel. Die gemeinschaftlichen Wohngrundstücke, beispielsweise der Spielplatz am Apartmentblock, ermöglichen es den Sims, sich öfter zu begegnen.
Dazu gibt es ein neues Reputations-System im Spiel: So kann sich der Sim einen guten oder schlechten Ruf erwerben, was sich natürlich auf die Interaktion mit anderen Sims auswirkt.
Abgesehen davon werden sich am neuen Add-on vor allem begeisterte Hobby-Architekten erfreuen: Die Apartments bieten zahlreiche neue Gestaltungsmöglichkeiten, von der bescheidenen Einzimmerwohnung bis zum luxuriösen Loft stehen dem Spieler alle Varianten offen. Mit dieser Vielfalt macht dann auch das Bauen insgesamt etwas mehr Spaß als bisher. Ein kleines Manko ist jedoch, dass es ohne Cheat zunächst nicht möglich ist, eigene Apartmenthäuser neu zu bauen.
Insgesamt ist "Apartmentleben" eine interessante Erweiterung. Das Leben im Apartment verändert das Spielgeschehen stärker als gedacht. Obwohl wieder neue Einrichtungsgegenstände und Outfits für die Sims mitgeliefert werden sowie die eine oder andere neue Interaktionsmöglichkeit (beispielsweise können Kinder sich jetzt auch umarmen), wurde die Graphik nicht verbessert, im Gegensatz zum Soundtrack, der etwas erweitert wurde.

Anmerkung: Bei diesem Spiel handelt es sich um ein Erweiterungspack. Zur Installation wird auch das Originalspiel "Die Sims 2" benötigt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sims 2 Apartment-Leben, 5. April 2009
Von 
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Die Sims 2: Apartment-Leben (Computerspiel)
Spiel ist absolut genial gelungen, macht wieder richtig Spaß zu spielen. Die Apartments sind mal ne echte Abwechslung zum normalen Spiel.

Die Häuser mit den Wohnungen gefallen mir persönlich auch besser als die Häuser in Sims 2. Und mit den anderen Versionen zusammengeführt, kann man da echt auch gute und schöne eigene Welten zusammenbauen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


53 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider wieder enttäuschend, 29. August 2008
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Die Sims 2: Apartment-Leben (Computerspiel)
Lange hab ich mit mir gerungen, ob ich mir das neue AddOn jetzt zulegen soll oder nicht. Im Endeffekt hab ich mich wieder dazu entschlossen. In mir keimte wieder die Hoffnung, dass das AddOn mal frischen Wind in meine Nachbarschaft bringt und mir endlich wieder den Langzeitspielspaß bringt, den ich einst bei Sims1 und teilweise auch bei Sims2 hatte.
So hab ich mir das Spiel also direkt am Veröffentlichungstag besorgt und auch direkt ausgiebig getestet - und leider bin ich wieder mal relativ enttäuscht.

Ich möchte sowohl auf die positiven, als auch die negativen Aspekte des Spiels etwas näher eingehen. Beginnen wir einfach mit dem positiven:

+ Die Idee, Apartments in die Nachbarschaft zu integrieren, ist nett. Es ist realtistischer. Man hat schon direkt in der "Häusertonne" mehrere fertige Apartmentkomplexe in diversen Größen und Preisklassen, die man einfach in die Nachbarschaft setzen und somit direkt loslegen kann. Eigentlich sollte sich für jeden Sim etwas finden.
+ Eigene Apartments zu bauen ist durchaus eine neue Herausforderung und auch relativ einfach zu handhaben, auch wenn es "nur" durch einen Cheat funktioniert.
+ Das WG-System ist gerade für finanziell schlechter gestellte Sims eine gute Lösung, dazu sind die Mitbewohner ziemlich unkompliziert. Mitbewohner anderer Apartments erlauben schnelle neue soziale Kontakte.
+ Viel neue Kleidung für Männlein und Weiblein, die zu großen Teilen sogar gut im Alltag verwendbar ist.
+ Endlich platzsparende und dazu recht hübsche Wendeltreppen und die Möglichkeit, Zimmerdecken einzufügen, was gerade für "Bauer" ein Vorteil sein sollte. Einführung von sozialen Gruppen und Ruf.

Tja, nur hier hört die Liste der positiven Neuerungen dann leider schon auf... Die negativen Seiten überwiegen leider:

- Das ganze dicke Minus zuerst: Leider kann mich das Spiel wieder nicht fesseln. Man hat schnell so ziemlich alles gesehen und ausprobiert und verfällt dann ruckzuck wieder in den "Alltagstrott". Ich fand die Apartments nicht so reizvoll, als dass ich das Bedürfnis hatte, lange in ihnen zu spielen.
- Die neuen Frisuren sind ein Witz. Es wurde ja damit geprahlt, dass viele neue Frisuren dabei sind. Das ist auch richtig, zumindest auf den ersten Blick. Wenn man dann genauer hinsieht fällt auf, dass stets die gleiche Frisur verwendet wurde und nur die Haarspange, das Zopfgummi oder der Hut eine andere Farbe bekommen hat. Hier hätte ich mir eher ein Tool zum Verändern solcher Sachen gewünscht als 4 identische Frisuren nur mit verschiedener Spangenfarbe.
- Unsinnige NPCs: Der Butler taugt meiner Meinung nach gar nichts, bei mir sorgt er nur für noch mehr Chaos, steht im Weg rum und nervt einfach. Ähnlich verhält es sich mit dem Vermieter. Den kann man zwar noch für einige Sache in der Wohnung gebrauchen, die meiste Zeit steht er aber auch im Weg rum und nervt.
- Wenig neue Möbel: Sicherlich ist einiges nettes wieder dabei, so zum Beispiel das vibrierende Herzbett aus Sims1 in einer Sims2 Variante oder ein begehbarer Kleiderschrank oder das klappbare Bett, aber alles in allem sind die neuen Objekte eher rar und das, was neu dabei ist, ist zumindest in meinen Augen auch nicht wirklich schön. Ich werds eher weniger verwenden.
- Mietkosten vs Hauskosten: Ich finde die Mietkosten eigentlich angemessen. Problem: Gerade wenn man länger spielt, lohnt sich ein Apartment einfach nicht, da man bei den Sims ja schon für wenig Geld ein nettes Häuschen bauen kann. Hier kommt es wohl auf die Spielweise an und wie intensiv und lange man sich mit einer Familie beschäftigt, aber für mich lohnt sich ein Apartment nicht wirklich.
- Die neuen Interaktionen, vor allem unter der Kategorie "Gestikulieren" sind für Erwachsene vielleicht ganz lustig, aber das jetzt auch Kinder mit ihrem Gegenüber "Küsschen, Schätzchen" veranstalten, find ich eher weniger prickelnd. Entweder hätte ich die Interaktion für Kinder weggelassen oder zumindest anders benannt und wohl auch die Animation abgewandelt. Dies ist nur ein Beispiel von vielen, was einem den Eindruck vermittelt, dass auch bei diesem AddOn irgendwie wieder etwas zu schnell und lieblos gearbeitet wurde.
- Leider wieder keine Vernetzung der verschiedenen AddOns, wenn man im Besitz mehrerer ist. Jedes kocht sein eigenes Süppchen, auch wenn eine Vernetzung ganz neues Potenzial schaffen würde.

Ein neutraler Punkt ist die Einführung der Zauberei. Ich hab das nur einmal kurz getestet, da ich eigentlich komplett ohne die "irrealen Wesen" der Simswelt spiele, aber ich fand die Hexen auch nicht besonders toll. Ein paar Zauber sind ganz okay, auf die meisten könnte man aber auch gut verzichten. Ich denke, hier werden sich die Geister scheiden, je nachdem, ob man Fan von Zauberei ist oder eben nicht.

Fazit: Auch die Apartment-Leben-Erweiterung kann Sims2 nicht aus meiner Krise retten. Schon jetzt nach so wenigen Stunden Spielzeit könnte ich getrost auf die meisten Neuerungen, die das AddOn mit sich gebracht hat wieder verzichten. Zum Ausprobieren wars mal ganz nett, aber eben auch wirklich nur nett, mehr nicht. Von Langzeitspielspaß ist bei mir keine Spur, es bietet einfach irgendwie viel zu wenig Reize.
Ich finde es schade, dass mich die kleinen Neuerungen wie die Wendeltreppen mehr reizen als das Hauptthema des AddOns. Diese Kleinigkeiten, die eigentlich ja nur Zugabe sein sollen, sind für mich der einzige Grund, dem AddOn doch ein bisschen was abgewinnen zu können.
So für zwischendurch ist das AddOn okay, aber ich würde es auch nicht vermissen, wenn es nicht da wäre.

Leider kann EA mich schon seit längerem nicht mehr so an meine Sims fesseln wie früher und Internetforen zeigen, dass es vielen anderen Spielern genauso geht. Deswegen: Wer Fan der Reihe ist, wird es sich wahrscheinlich, genau wie ich, eh schon zugelegt haben oder in der nächsten Zeit zulegen, allein schon, weil es der wohl letzte Teil der Sims2-Ära sein wird.
Gelegenheitsspielern würde ich jedoch nur bedingt zum Kauf raten. Das AddOn ist nicht wahnsinnig schlecht und vollkommen rausgeworfenes Geld, aber EA kann das eindeutig besser. Apartment-Leben kann leider nur bedingt neue Spielanreize geben und ist auf längere Spielzeit gesehen kein neuer Spaßfaktor. Deswegen gibt es von mir auch nur 2 Sterne. Als kleine Neuerung zwischendurch okay, aber im Gesamten betrachtet doch enttäuschend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erst entäuscht, dann begeisert, 27. August 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Die Sims 2: Apartment-Leben (Computerspiel)
In meiner anfänglichen Rezension hatte ich bemängelt, das es keine Möglichkeit gebe eigene Apartments zu erstellen.

Doch mit hilfe eines Cheats (in der Read Me Datei) ist es doch möglich und nun finde ich das neue Add-On sehr gut.
Ansonsten sind auch die neu eingeflossenen Ideen ganz spaßig.

Leider ist das ja das letzte Add-On für den zweiten Teil und man wartet nun auf Sims 3.

Wer wie ich seit 2004 ein Sims 2 Fan ist macht mit diesem Add-On nichts verkehrt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Sims 2: Apartment-Leben
Die Sims 2: Apartment-Leben von Electronic Arts GmbH (Windows 2000 / 98 / Me / Vista / XP)
EUR 7,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen