Kundenrezensionen


189 Rezensionen
5 Sterne:
 (144)
4 Sterne:
 (28)
3 Sterne:
 (10)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


40 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen HO! HO! HO!
Jack Skellington, der knochige Herrscher über Halloween Town, hält sich für ein Genie. Nicht ganz zu Unrecht, schliesslich ist es seinen bizarren Ideen zu verdanken, dass jedes Jahr ein gar fürchterliches Halloween die Welt in Angst und Schrecken versetzt. Doch wie jedes Genie, so ist auch Jack zutiefst von Zweifeln geplagt, die in einer regelrechten...
Veröffentlicht am 5. Januar 2006 von M.W.

versus
44 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der ganz normale Wahnsinn!
Also eines vorweg... Die niedrige Abzahl der Sterne betrifft nicht den Film, der wunderbar ist. Es ist vielmehr so, dass ich mit dieser Bewertung meinen Unmut darüber zum Ausdruck bringen möchte, dass Verleihfirmen sich immer und immer wieder das Recht nehmen Filme in einem falschen Bild-Seitenverhältnis zu veröffentlichen. „Nightmare“...
Am 8. Dezember 2005 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 219 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

40 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen HO! HO! HO!, 5. Januar 2006
Jack Skellington, der knochige Herrscher über Halloween Town, hält sich für ein Genie. Nicht ganz zu Unrecht, schliesslich ist es seinen bizarren Ideen zu verdanken, dass jedes Jahr ein gar fürchterliches Halloween die Welt in Angst und Schrecken versetzt. Doch wie jedes Genie, so ist auch Jack zutiefst von Zweifeln geplagt, die in einer regelrechten Sinnkrise gipfeln: Gibt es nicht mehr auf der Welt? Können Spuk und Geschrei wirklich alles sein?
Die vermeintliche Antwort auf diese Frage findet Jack eher zufällig, als er eines Tages in Gedanken versunken durch den Wald spaziert und dabei an einen rätselhaften Ort gerät, wo sich alle Feiertage und Festlichkeiten als magische Türen ein fröhliches Stelldichein geben. Ganz besonders eine Tür in Form eines bunt geschmückten Tannenbaums hat es Jack angetan, und ehe er sich's versieht, landet er in der kunterbunten Weihnachtswelt. Was er dort erlebt, entzückt sein totes Herz so sehr, dass er spontan beschliesst, das kommende Weihnachtsfest in die eigenen dürren Finger zu nehmen.
Charmant und wortgewandt hat er schnell die Vampire, Werwölfe, Mumien, Hexen, Monster, Dämonen, Kobolde und Geister mit seiner Begeisterung angesteckt, und schon bald befindet sich ganz Halloween Town im regelrechten Weihnachtstaumel. Wie besessen wird gesägt, geschnitzt, gebastelt, genäht und gemalt, um die benötigten Geschenke herzustellen und den Schlitten vorzubereiten, mit dem sich Jack am Heiligen Abend in die Lüfte erheben will. Fest davon überzeugt, der beste Weihnachtsmann aller Zeiten zu sein, lässt Jack sogar den echten Santa Claus kidnappen, um ihm eine wohlverdiente Pause zu gönnen. Dummerweise sind die Halloweenies, allen voran Jack selbst, naturgemäss auf die Verbreitung von Schock und Schauer spezialisiert und nicht auf das Fest der Liebe, und entsprechend drastisch fallen die Ergebnisse ihrer gutgemeinten Bemühungen aus.
Nur die Lumpenpuppe Sally, Jack in geheimer Liebe zugetan, ahnt, dass das nicht gutgehen kann und lässt nichts unversucht, um das Schlimmste zu verhindern – leider ohne Erfolg. Am Weihnachtsabend begibt sich "Santa Jack" wie geplant auf seine lange Reise und löst damit ungewollt auf Erden das totale Chaos und einen wahren Albtraum aus...
1993 liess Tim Burton die Gestalten seiner abstrusen Fantasie in Form eines (unter der Regie von Henry Selick perfekt animierten) Puppentrickfilms auf das ahnungslose Kinopublikum los – und erntete stürmische Begeisterung. Schon bald avancierte "Nightmare Before Christmas" zum Kultfilm, und das aus gutem Grund, denn an diesem Streifen stimmt einfach alles, von der irrwitzigen Story über die skurillen Charaktere bis hin zur liebevoll detailierten Ausstattung und dem genialen Soundtrack aus der Feder von Burtons Hauskomponisten Danny Elfman. Ein Film zum Wieder-und-immer-wieder-sehen, bei dem man jedes Mal durch neue Entdeckungen belohnt wird. Berstend vor grandiosen Einfällen, herrlich abartig und humorvoll, verrückt und romantisch zugleich, ist "Nightmare Before Christmas" ein Kinovergnügen der allerbesten Sorte, gespickt mit unzähligen Zitaten aus Klassikern der Filmgeschichte (bestes Beispiel: Dr. Finklestein, jene hanebüchene Verschmelzung aus Frankensteins Monster, dessen Schöpfer sowie Dr. Strangelove und Donald Duck).
Besonderes Lob gilt der deutschen Synchronisation, denn sämtliche Dialoge und Songs wurden bemerkenswert genau übersetzt, ohne dabei holperig zu klingen. Auch die Wahl der deutschen Sprecher kann man nur als Glücksfall bezeichnen, allen voran Nina Hagen, die sich als "Sally" von ihrer sanften und zärtlichen Seite zeigt, und Ron Williams, der Jacks Gegenspieler "Oogie Boogie" einen rabenschwarzen Slang verpasst (und daran seine helle Freude hat).
Zugegeben: Zur Einstimmung auf Christstollen und Glühwein ist dieser Film nur bedingt geeignet, dafür ist er zu morbid und düster in seinem Humor. Wer jedoch nach einem Kontrastprogramm zum jährlichen Weihnachtskitsch sucht, ist mit "Nightmare Before Christmas" bestens bedient. Und zu Halloween hat man an Jacks Abenteuern natürlich ebenso seinen Spass wie an allen anderen Tagen im Jahr... HO! HO! HO!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


63 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der schönsten Weihnachtsfilme überhaupt, 19. Januar 2003
Mit "The Nightmare before Christmas" hat Tim Burton einen Film geschaffen der nicht nur technisch erstklassig ist, sondern auch durch eine einzigartige Atmosphäre besticht. Nie zuvor (und auch danach nicht) habe ich eine so herausragende Stop-Motion Technik in einem Film gesehen. Wenn man weiss, dass jede Sekunde Film aus 24 einzelnen Bildern besteht, dann kann man sich ausmalen, was für für eine Arbeit in diesem Werk steckt. Doch was diesen Film so einzigartig macht ist nicht (nur) die Technik sondern die Stimmung die er zu erzeugen vermag. Wunderschöne Musik von Danny Elfman (u.a. Die Simpsons und Batman), geniale Kameraführung, herrlich skurrile Figuren und ebenfalls geniale, düstere bzw. kitschig bunte Szenerien. Wenn dann auch noch die technische Ausstattung der DVD so komplett ist wie hier, Ton in Deutsch und Englisch, Untertitel in allen erdenklichen Sprachen, dann ist das Erlebnis perfekt. Auch das Bonusmaterial ist umfangreich und qualitativ hochwertig, so gibt es u.a. ein Making-Of, geschnittene Szenen, Galerien und zwei frühe Kurzfilme von Tim Burton die das Herz eines jeden Fans dieses Regisseurs erfreuen werden. Und das nicht nur zur Weihnachtszeit! Uneingeschränkte Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


38 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kultfilm, 27. Juli 2005
Zeichentrick muß nicht (nur) für Kinder sein, denn "The Nightmare before Christmas" genießt in den US Kultstatus, während es hierzulande seltsamerweise beinahe ein Geheimtipp ist. Ein Film, den man immer und immer wieder sehen kann und auch will, weil einem beim 12ten Mal auch noch etwas auffällt, was man bisher übersehen hat.
Überraschenderweise ist die deutsche Version recht gut gelungen (und selbst als Anti-Fan von Alexander Goebel muß man zugeben, dass er einfach Jack Skellington IST!), doch die Wortspiele sind in der OV natürlich wärmstens zu empfehlen.
Auch das häufig auftretende Argument, Kinder würden sich bei diesem Film fürchten, muß hier widerlegt werden... ich kenne zumindest kein Kind, das nach diesem Film Alpträume hatte - im Gegenteil, erklärt TNBC doch, dass Monster auch nur ihren Job erledigen und es "nur gut" meinen.
Das Bonusmaterial ist umfassend (besonders beeindruckend das making-of, wenn man bedenkt, wieviele Jahre Arbeit und liebevolle Hingabe (alleine schon Jacks unzählige Gesichtsausdrücke!) in einem solchen Film von Normallänge stecken) und mehr als bloß zufriedenstellend. Vor allem Burtons früher Kurzfilm "Vincent" ist ein kleines Meisterwerk - unbedingt in Originalfassung ansehen, da Vincent Price darin auch als Sprecher agiert.
Selbst Leute, die normalerweise keine Musical-Fans sind, werden zumindest mit der Geschichte, den Witzen, den angedeuteten Anspielungen auf andere Gruselcharaktere und andere Filme, den endlosen aufwendigen und liebevollen Details und den Charakteren ihre Freude haben. Zudem stellt Danny Elfman mit TNBC wieder einmal unter Beweis, dass er nicht nur in Dingen Filmmusik ein Meister seines Faches ist.
Abschließend aber noch das praktischste an diesem Film: Es gibt kaum andere Filme, die man sowohl zu Halloween als auch zu Weihnachten ansehen kann, und die man eigentlich 2 Wochen danach bereits wieder sehen möchte. Ein Kultfilm in jeder Hinsicht, der einfach alles beinhaltet, was man sich von einem außerordentlichen Film erwarten muß. :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Positiv überrascht, 27. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wir waren von der Umsetzung des Films in die dritte Dimension sehr positiv überrascht. Selbst meine Frau als Liebhaberin des Originals war begeistert. Obwohl 3D hier nachträglich eingearbeitet wurde, wirkt er auf mich viel plastischer als die von vorneherein in 3D aufgenommenen Animationsfilme. Das liegt vermutlich daran, dass hier ja keine Computeranimationen sondern echte Puppen zum Einsatz kommen und so das Gesamtbild (zum Beispiel durch Beleuchtung und Schatten) viel stimmiger erscheint.
Mein Urteil: als wäre der Film für die 3D-Umsetzung gemacht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5 sterne für eine etwas andere Weihnachtsgeschichte, 4. Oktober 2005
Von 
Harald Sand "harald_sand" (46499 Hamminkeln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Jack Skellington sympathischer Regent der Angst im düsteren Städtchen Halloween, leidet unter Depressionen. Er ist es leid Furcht und Erschrecken zu verbreiten. Zufällig entdeckt Jack die Wiege der Weihnacht: Christmastown. Jack lässt den Weihnachtsmann entführen um dessen Platz einzunehmen, denn fortan will er, der Meisters der Angst und des Grauens, den Kindern Freude bescheren.

Tim Burton, der hier als Produzent und Ideenlieferant tätig war, liess unter der Regie von Henry Selick ein schauerlich skurilles Weihnachtsmärchen auferstehen, dass man in dieser Art und Weise noch nicht gesehen hat. Mit makabrem Humor, wunderlichen Figuren, schrägem, expressivem Bühnenbild und den wunderbar schwarzen Liedern von Komponist Danny Elfman nimmt der mit Hilfe der Stop Motion-Technik produzierte Nightmare Before Christmas eine neue, fast abartige Ecke in der Animationsabteilung ein.
Wer also genug vom typischen Weihnachtsgedusel hat, der über die Festtage von Sender A bis Z über uns hereinbricht, dem sei Nightmare Before Christmas ans (dunkle) Herz gelegt. Zwar ist der Film ab 6 Jahren empfohlen, doch zwingenderweise werden die ganz jungen Kids die Figuren und deren Handlungen wohl kaum verstehen
Glücklicher Weise darf ich mich zu den Menschen zählen, die diese DVD schon im Regal stehen haben und es wird mir auch in diesem Jahr zur Weihnachtszeit wieder eine Freude sein diese DVD in meinen Player zu schieben. Soviel zum Schluss. Ein Film, der in einem gut sortierten DVD Regal zu stehen hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Special Edition, die ihren Namen verdient, 27. September 2002
Von 
Fans, die Tim Burtons 'Grusical' nicht nur aus dem Heimkino kennen, sondern auch noch von der großen Leinwand, erinnern sich vielleicht auch noch an ein Werk aus einer frühen Schaffensphase Burtons: das nämlich gab es seinerzeit vor der Aufführung des Hauptfilmes zu bewundern - und trug den Titel 'Vincent'.
'Vincent' - das ist zum einen der kleine Junge, um den es in dem ca. 5-minütigen schwarz-weißen Puppentrickfilm geht. Zum anderen zollt 'Vincent' einem der ganz Großen des klassischen Leinwandgrusels Respekt, und gemeint ist damit natürlich der 1993 verstorbene Vincent Price. Für genau den hält der Titelheld des Kurzfilms sich nämlich - sehr zum Leidwesen seiner Frau Mama, die den Sprössling viel lieber beim Spiel im sonnenbeschienenen Garten sähe als im Keller, dortselbst der junge Mann seinen Hund Abercrombie zum Opfer fragwürdiger Experimentierfreude macht. Dass die zu den Bildern gehörigen Reime, in denen die Geschichte des jungen Vincent erzählt wird, von keinem Geringerem als Vincent Price persönlich eingesprochen wurden - das allein macht 'Vincent' schon zu einem Schmankerl, das die Special Edition von 'Nightmare before Christmas' zu einer guten Kaufempfehlung für jeden macht, der den schnurrigen Humor eines Tim Burton schätzt.
Und dabei ist 'Vincent' beileibe nicht das einzige Bonbon, mit dem die üppig ausgestattete deutsche Version der Special Edition aufwartet: Wer sich durch das stimmungsvoll gestaltete Menü der DVD klickt, kann mit 'Frankenweenie' nicht nur ein weiteres Frühwerk des Herrn Burton entdecken, sondern außerdem eine Fülle von Produktionsentwürfen für 'Nightmare before Christmas', diverse geschnittene Szenen sowie ein rund 20-minütiges 'Making of'. Zu einer der für jeden Filmfan lohnenswerteren Anschaffungen macht 'Nightmare before Christmas' aber vor allem der aufschlussreiche Audiokommentar: Mit Regisseur Henry Selick und Kameramann Pete Kozachick plaudern hier zwei aus dem Nähkästchen, die - anders als etwa der für seine eher maulfaulen Kommentare bekannte Burton - die Bilder nicht für sich sprechen lassen, sondern, munter drauflos erzählend, manch interessantes Detail zur Entstehungsgeschichte des in jeglichem Sinne des Wortes 'geistreichen' Puppen-Schabernacks verraten.
Fazit: Alte Fans wie neue Fans, die Tim Burtons spukigen Stop Motion Animation-Spaß für sich (wieder)entdecken möchten, tun gut daran, der Special Edition von 'Nighmare before Christmas' einen prominenten Platz auf dem eigenen Wunschzettel einzuräumen - fünf Sterne für eine mit Liebe zum Detail gestaltete und mit attraktivem Bonusmaterial ausgestattete Edition, die sich zu Recht mit dem Zusatz 'Special' schmückt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Film, Super 3D, 7. Dezember 2012
Von 
Naspa, Höhr-grenzhausen "DAG" (Höhr-Grenzhausen, Rheinland-Pfalz, Westerwald, Kannenbäckerland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieser Film ist einfach ein Klassiker und macht IMMER Spaß. In 3D ist er noch überwältigender und es ist Klasse was sie an Qualität aus dem Film rausgeholt haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schaurig schöne Bluray, 12. Januar 2009
Ich werde in der folgenden Rezension keine (wenige) Angaben zur Handlung Abgeben, da ich der Meinung bin, dass sich viele einfach nur über die Qualität der Bluray belesen möchten.

Zuerst das Bild:

Hier würde ich eine Wertung 10 von 10 Punkten geben, weil hier ein optimales Mastering am Grundmaterial stattgefunden hat.

Das Bild wirkt auf einem Full HD (besitze 37") absolut rauschfrei und hat in keinster Weise den Anschein einfach nur eine Upscaled DVD zu sein.
Die Allgemeine Schärfe ist über jeden Zweifel erhaben (so muß 1080p sein!!!). Stellenweise habe ich sogar den Eindruck Live beim dreh dabei zu sein ;-)

Zur Vertonung:

In Deutsch kommt eine 1,5 Mbit!!! DTS 5.1 Spur mit.
Kristallklar, und eines Danny Elfman würdig.
Kommt selbstverständlich nur mit einer angemessenen Dolby Anlage rüber. Sprache und Orchesterklang ist gut Balanciert, ich habe nicht ständig den Volume Knopf nachstellen müssen.

Für O-Ton Nutzer: 7.1 Dolby True HD ...(ohne Worte) *Daumenhoch*

Für mich als Kenner und Liebhaber des Films, ein absolutes "must Have" auf Bluray.

Ich habe die Bluray für 29,95 euronen erworben, und bin nicht enttäuscht worden. Selbstverständlich bringt die BD reichlich Extras mit, aber für sowas gibts bereits genug Rezensionen.

Wenn man bedenkt welches Alter der Film mit sich bringt, kann er sich durchaus mit einem "Dark-Knight" auf die selbe Stufe stellen, was die Bildqualität angeht.

Kurz: Eine gelungene Bluray Umsetzung eines guten Weihnachtsmärchens.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein unvergleichliches Meisterwerk!!!, 2. Oktober 2005
Von Ein Kunde
MIttlerweile ist es für mich zu einer Art Ritual geworden: Jedes Jahr am Abend des 23. Dezembers gucke ich mir den Film "Nightmare before Christmas" an, denn kein anderer Film (ausser vielleicht Charles Dickens "Weihnachtsgeschichte") schafft es mich so sehr in Stimmung für Weihnachten zu versetzen.
Der Film handelt von Jack Skellington, dem König über das Halloween-Land, der wieder einmal darum bemüht ist das Halloween-Fest - welches hier jeden tag statt findet - zu organisieren. Eines Tages stößt er dann durch Zufall auf eine Tür, die ihn direkt in das Weihnachtsland führt. Nachdem er sich dort erstaunt umgesehen hat, kennt seine Begeisterung für das Weihnachtsfest keine Grenzen mehr und so macht er sich daran das Geheimnis von Weihnachten und warum es den Menschen anschienend so gut gefällt zu entschlüsseln...
So bizarr diese Geschichte anhört, so bizarr ist diese auch umgesetzt. Der Film kommt nämlich gänzlich ohne Schauspieler aus und ist auch kein Zeichentrick, sondern ein Puppen-Animationsfilm. Schon allein die skurile Optik macht diesen Film nicht nur interessant , sondern verpasst ihm auch ein ganz besonderes Flair. Besonders das Halloween-Land besitzt so durch die aussergewöhnlichen Formen und die dunkle Art der Darstellung eine sehr unheimliche und befremdliche Atmosphäre.
Einer der grössten Pluspunkte ist sicherlich die musikalische Untermalung zu jeder Szene. Fast schon wie in einem Musical gibt es immer wieder Gesangseinlagen von verschiedenen (Puppen-)Charakteren, die mal perfekt perfekt zu einem dunklen, deprimierenden halloween-land passen, mal perfekt zu einem engagierten Jack Skellington als dieser versucht das geheimnis von Weihnachten zu ergründen. Jedes dieser Stücke bleibt einem auch nach Weihnachten noch lange im Ohr, kaum zu beschreiben.
Seinen besonderen Reiz bezieht dieser Film letztendlich vor allem aus der bizarren Atmosphäre und aus den sehr individuellen - zu einem grossen Teil aber auch sehr verwirrenden und eher bösartig wirkenden - Figuren, die dort ein "Leben" führen, dass man eher als traurig oder nicht wünschenswert beschreiben würde. Die tolle Verstrickung dieser eher negativen Umstände mit der Weihnachts-Thematik lässt den Zuschauer wohl - wie die Figuren im Film - noch mehr nach dem schönen und eher positiven Weihnachtsfest "gieren"!
Wenn man an Weihnachten überhaupt einen Film sehen möchte, dann sollte es unbedingt dieser sein!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meinung zur DVD Sammler Edition, 21. Februar 2009
Nachdem nun so viele Rezensionen zum eigentlichen Film vorliegen, hier mal was zur DVD Sammler Edition, um mit dem Produkt konform zu gehen.

Zum ersten war meine Überraschung genauso groß wie das Paket, dass mir vom DHL Mitarbeiter überreicht wurde: 60 x 50 cm! Ich dachte zunächst, ich hätte doch wohl eher nen LCD gekauft, als ne Sammler DVD (die Angabe von 35cm in der Produktbeschreibung für die Büste, hatte ich wohl unterschätzt :)
Nach dem Öffnen, nahm ich erleichtert einen nur noch 40 x 40 cm großen weiteren Karton heraus (Amazon's Variante einer Maruschka-Puppe: nicht neu aber die Spannung hielt an)
Darin befand sich dann auch die Büste in einem, nun ja, nicht ganz so stabilen Karton-Sarg, der den oben genannten Maßen entsprach. Allerdings hatte ich im Kopf doch wohl mit etwas weniger Imposanten gerechnet, dass sich bequem mit zu den anderen DVD Edition stellen lässt. Na ja, hängt ja auch von der Größe und Belastbarkeit der zur Schau stellenden Vitrine ab ;-)
Alles in allem kann ich nur sagen, dass das wirklich ein sehr schönes, gut verarbeitetes Sammlerstück aus Keramik ist (mit Plastik Einsätzen wie zum Beispiel die hintere Schublade) und ich es trotz seiner Größe nicht mehr missen möchte, auch wenn ich nie ein besonderer Freund solcher DVD Sammler Figuren war.

Zu den DVDs selbst muss ich hier nichts mehr sagen, das haben andere bereits getan.
Zur Büste: Die Büste selbst ist sehr fragil, sprich man sollte es wirklich dort aufbewahren, wo weder Kinder noch Tiere eine Möglichkeit zur(unbeabsichtigten) Destruktion erhalten! Insbesondere Jacks's 'Krawatte' bietet hier viele Angriffspunkte.
Ein kleines Goody ist Jack's Verwandlung zum Palawer-Kopf, sobald man die Büste mit Batterien bestückt und auf ein kleines Knöpfchen drückt:
mehrere englischsprachige Sprüche könne dann seriell abgerufen werden.

Nach meiner Meinung ist das ein super Sammlerstück, dessen Preis von rund 60 € für dass was man erhält durchaus angemessen erscheint, was letztlich aber wie immer Ansichtssache ist.
ps: sollte ein Käufer anfänglich verzweifelt nach den beiden DVDs suche (ging mir so), die sind (wohl aus Transportgründen) oberhalb der Schublade eingeklemmt, zumindest war das bei mir so.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 219 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nightmare Before Christmas [Collector's Edition] [2 DVDs]
EUR 7,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen