Kundenrezensionen


19 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


32 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spektiv
Ich habe dieses Spektiv vor ca. 2 Jahren gekauft.

Für meine Zwecke ist es vollkommen ausreichend und ich bin zufrieden.

Als Bogenschütze schieße ich in Wettkämpfen maximal bis 90 Meter auf eine Strohscheibe.

Mit dem Spektiv kann man auf diese Entfernung die Trefferlage gut erkennen.
Man kann ohne weiteres...
Veröffentlicht am 24. September 2011 von Peter

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für Sportschützen nur bedingt geeignet
Habe mir das Spektiv für die Scheibenbeobachtung auf 25 Meter gekauft. Habe auf die Entfernung kein komplett klares bzw. scharfes Bild. Außerdem ist die Bauform sehr ungünstig für Kappenträger, da man immer mit dem Schirm dagegen stößt. Besser wäre wahrscheinlich das Modell mit abgewinkelten Okular.
Vor 6 Monaten von Doublewolf veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

32 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spektiv, 24. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Yukon Spektiv 20-50x50 WA (Elektronik)
Ich habe dieses Spektiv vor ca. 2 Jahren gekauft.

Für meine Zwecke ist es vollkommen ausreichend und ich bin zufrieden.

Als Bogenschütze schieße ich in Wettkämpfen maximal bis 90 Meter auf eine Strohscheibe.

Mit dem Spektiv kann man auf diese Entfernung die Trefferlage gut erkennen.
Man kann ohne weiteres erkennen, ob man beispielsweise eine 8 oder eine 9 geschossen hat.

Ein Spektiv ist für diesen Zweck besser geeignet als ein Fernglas weil es auf einem Stativ ruht und nicht wackelt.

Einmal habe ich es auf den Vollmond gerichtet und man konnte die Mondkrater gut erkennen.

Einen Vergleich mit einem Carl Zeiss Spektiv oder einer anderen hochwertigen Marke habe ich noch nie vorgenommen.

Es ist für mich auch nicht entscheidend weil das Spektiv meinen Ansprüchen genügt.

Bevor man also ein Spektiv kauft sollte man sich unbedingt überlegen für welchen Zweck man es einsetzen will.

Ich vermute mal ein Jäger der in der Dämmerung Wild beobachten will wird zu einem ganz anderen Ergebnis kommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut und kompakt, 20. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Yukon Spektiv 20-50x50 WA (Elektronik)
Ich habe mir das Yukon vor allem für die Freizeit gekauft. Es soll mein kleines Nikon Fernglas ergänzen, das einen Zoombereich von 8-24 hat. Bislang konnte ich es nur kurz testen, aber der erste Eindruck ist schon recht gut.
Der Zoombereich ist klasse, auch wenn so ab 30x ein Monopod oder Stativ notwendig wird. Es hat eine gute Lichtstärke und Abbildung.
Die Einstellung finde ich ein wenig unglücklich. Für die Scharfstellung hätte ich mir ein Rad an einer anderen Stelle gewünscht. Der Ring für den Zoom lässt sich nur sehr schwer drehen. Das geht bestimmt auch besser.
Ansonsten, den Preis im Hinterkopf kann sich das Yukon auf jeden Fall für den Hobby- und Freizeitbereich sehen lassen. Ich hoffe, in den kommenden Wochen mehr Testmöglichkeiten zu haben, um die volle Leistungsstärke auszuprobieren.
Für den professionellen Einsatz muss man wohl deutlich mehr investieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt für unsre Zwecke, 17. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Yukon Spektiv 20-50x50 WA (Elektronik)
Das spektiv ist genau so wie erwartet. Die Gummihülle ist sehr griffig und schützt hervorragend. Die Objektiv Abdeckung löst sich leicht, das ist das Einzige was der Hersteller verbessern sollte. Vergrößerung, Abbildung, Lichtausbeute und Gesichtsfeld sind, in Anbetracht des Preises exzellent. Absolute Kauf Empfehlung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen solide + brauchbar, 12. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Yukon Spektiv 20-50x50 WA (Elektronik)
Das Spektiv Yukon 20-50 x 50 fand mein Interesse als Einsteiger in die Natur-, speziell Vogelbeobachtung wegen des sehr niedrigen Preises. Inzwischen hat sich zu diesem Spektiv ein weiteres gesellt, das einiges mehr kostete und dessen Optik das Yukon deutlich überragt. Dennoch gehört das Yukon ohne Zweifel zu meinen wichtigsten Werkzeugen". Doch der Reihe nach ...
Grenzen sind dem Spektiv lediglich in optischer Hinsicht gesetzt. Die im Internet bisweilen zu findende Bezeichnung Weitwinkel-Spektiv (WA") trifft nach DIN nicht zu. Die Sichtfeldgröße liegt in den Vergrößerungen 20- bis 50-fach stets knapp unter den Richtwerten für Weitwinkel" - 20-fach: 44m/1000m (Weitwinkel wäre 52 m/1000m); 50-fach: 20m/1000m (Weitwinkel wäre 21m/1000m) siehe: [...]. Möglicherweise wird in anderen Ländern Weitwinkel" anders definiert. Dem Sichtfeld zudem abträglich ist die Rand-Unschärfe, die mit zunehmender Vergrößerung wächst. Ganz am Rand ist ein Farbsaum erkennbar, der jedoch kaum stört. Die Bildqualität liegt entsprechend des verwendeten Glasmaterials (Standardglas) hinter hochwertig vergüteten Glassorten (z.B. ED-, HD- oder FL-Glas). Akzeptabel ist die chromatische Abbildungsleistung: kaum wahrnehmbar sind Farbsäume an kontrastreichen Konturen (z.B. Hochspannungsleitung vor hellem Wolkenhimmel). Bildverzeichnungen sind in Sichtfeldmitte ebenfalls relativ gering: z.B. verlieren Sterne am Nachthimmel den Punkt-Charakter in Sichtfeldmitte kaum; die Wolkenbänder des Jupiters, der als scharf abgebildete Kugel erscheint, können in klaren Nächten gut erkannt werden. Erstaunlich ist die Resistenz gegen Fremd- oder Streulicht. Die Bildwiedergabe von schlecht beleuchteten Gegenständen (z.B. im Schatten befindlichen Objekten) ist zwar hinsichtlich der Farbintensität schwach, Konturen werden jedoch gut behalten. Als schwierig erweist sich die relativ kleine Austrittspupille bei hohen Vergrößerungen. Ein längeres Beobachten ist dann anstrengend. Die Einstellung der Schärfe sowie der Vergrößerung funktioniert nach 1,5 Jahren Feldeinsatz (Gebrauch ca. 2-20 Mal/Monat) noch immer tadellos. Vielleicht mag es als unkomfortabel erscheinen, wenn die Änderung der Vergrößerung recht straff geht (während des Beobachtens ist dies nahezu unmöglich) und die Scharfstellung ca. 2,5 Umdrehungen insgesamt bewegt werden kann (kein fast-focus-system!); bemerkenswert und überzeugend sind jedoch Langlebigkeit und Stabilität. Trotz oft harten Einsatzbedingungen funktioniert das Spektiv noch wie am ersten Tag: kein Spiel, nichts ist klapprig oder anderweitig besorgniserregend geworden. Für den Schutz der Linsen sorgen ein Okulardeckel (ich nutze diesen fast nie, weil die Okularlinse tief genug in der Fassung eingelassen ist) und eine leicht zu bedienende Kunststoffklappe für die Objektivlinse, die mit einer schlichten, jedoch soliden Befestigung am Gehäuse nicht verlorengeht. Zweckmäßig ist ebenfalls die Bereitschaftstasche, die am Riemen umgehängt, oder mit Hilfe einer Schlaufe am Gürtel oder am Hüftgurt des Rucksacks befestigt werden kann. Das Spektiv ist damit schnell zur Hand, wenn die Situation es verlangt. Ein freihändiges Halten ist selbst mit der kleinsten Vergrößerung von 20-fach nahezu ausgeschlossen. Die Robustheit des Gehäuses lässt aber zu, dass es unbedenklich überall auf- oder angelehnt werden kann (Baum, Pfahl, Kraxe etc.). Zur Stativ-Befestigung sind im Gehäuse sowohl ein Œ`` als auch ein 3/8``-Gewinde eingelassen. Für das Anpeilen von Objekten ist eine aufsteckbare Vorrichtung im Lieferumfang enthalten, die zwar etwas hakelig erscheint, jedoch gut ihre Funktion erfüllt.
Wenn ich im direkten Vergleich durch mein großes" Spektiv (80mm ED-Objektivlinse, 430 mm Brennweite) und das Yukon schaue, schneidet das kleinere freilich schlechter ab - das Bild ist matter, die Farben sind weniger leuchtend, der Kontrast ist geringer. Gleichwohl habe ich das Yukon mindestens ebenso oft in Gebrauch wie das große": nämlich immer dann, wenn unwägbares Gelände auf dem Plan steht, wenn Kraxeltouren im Gebirge dabei sind, wenn es mit dem Faltboot über Flüsse und Seen geht, wenn die Pirschroute querfeldein führt. Zudem nutze ich das Yukon bevorzugt, wenn kleinere Kinder mit unterwegs sind. Es geht einfach viel entspannter zu, wenn nicht unentwegt höchste Vorsicht im Umgang mit der teuren" Optik abverlangt werden muss. Ein Ausversehen runtergefallen"
verkraftet das Spektiv locker. Und sollte es dennoch zu Bruch gehen, reißt eine Neuanschaffung kein so großes Loch ins Budget. Das Yukon-Spektiv eignet sich mit seiner durchaus brauchbaren Optik, vor allem aber wegen der durchdachten Robustheit und Langlebigkeit, des relativ geringen Gewichts, seiner Kompaktheit sowie der praktischen Aufbewahrung prima als Spektiv für unterwegs". Ich würde es in meinem Equipment nicht missen wollen.

Zusammenfassung
Handhabung
- solides Gehäuse, vollgummiert, griffig, kompakt
- keine Augenmuscheln (kein Schutz gegen Seitenlicht)
- langlebige präzise Scharfstellung
- sehr straffe Vergrößerungsänderung
- für Brillenträger geeignet
- Objektivlinse mit clever befestigtem Deckel gut geschützt
- Okularlinse ca. 5mm eingelassen, mit abnehmbaren Deckel geschützt
- praktische Bereitschaftstasche mit Tragegurt + Gürtelschlaufe
- Stativanschluss-Gewinde 1/4`` und 3/ 8``

Optische Eigenschaften
- gutes Blickfeld
- mäßige Randschärfe (sehr kleiner Farbsaum am äußersten Rand)
- Helligkeit/Kontrast entsprechend verwendeten Glassorten befriedigend
- befriedigende Farbwiedergabe bei hinreichender Lichtmenge
- gute Auflösung
- gleichmäßige Ausleuchtung
- wenig anfällig für Fremd- oder Streulicht

Sonstiges
- sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
- gut geeignet für anspruchsvollere Outdor-Unternehmungen
- gut geeignet für Kinder/Familie
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für Sportschützen nur bedingt geeignet, 27. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Yukon Spektiv 20-50x50 WA (Elektronik)
Habe mir das Spektiv für die Scheibenbeobachtung auf 25 Meter gekauft. Habe auf die Entfernung kein komplett klares bzw. scharfes Bild. Außerdem ist die Bauform sehr ungünstig für Kappenträger, da man immer mit dem Schirm dagegen stößt. Besser wäre wahrscheinlich das Modell mit abgewinkelten Okular.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Sicht, scharfes Bild, 11. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Yukon Spektiv 20-50x50 WA (Elektronik)
Hat eine sehr gute Sicht. Benutze es auf 25 Meter. Auch bei Dunkelheit und draußen kann man das Ziel noch sehr gut und scharf erkennen. Gegenüber anderen günstigeren Spektiven ist dieses deutlich vorteilhafter. 70 EUR ist ein Schnäppchen, es ist eher ein Gerät, was durchaus um die 150 EUR auch wert sein könnte. Aufgrund der Spiegelung ist es kleiner und passt besser in eine Tasche. Ich nutze es schon seit 3 Jahren und konnte keine Nachteile erkennen. Schöne mitgelieferte Tasche. Sollte mein Spektiv mal kaputtgehen, würde ich direkt wieder diesen hier kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spektiv, 23. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Yukon Spektiv 20-50x50 WA (Elektronik)
Benutze das Spektiv zur Schußbeobachtung beim Vorderladerschießen. Auf 50 Meter vollkommen ausreichend. Stativ vorausgesetzt. Scharfstellung ist etwas schwergängig. Ist aber OK weil ja nur einmal eingestellt werden muß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Sportschützen sehr geeignet!, 23. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Yukon Spektiv 20-50x50 WA (Elektronik)
Natürlich kann man ein Produkt dieser Preisklasse nicht mit Meopta und Co. vergleichen. Für den Preis ist das Spektiv jedoch für Sportschützen sehr geeignet!

TOP
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Für den Preis sehr gut!, 2. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Yukon Spektiv 20-50x50 WA (Elektronik)
Zugegeben, ich war sehr skeptisch. Ein brauchbares Spektiv für diesen Preis? Nun habe ich es eine zeitlang im Einsatz und bin überzeugt. Sicher, man darf in Bezug auf Verarbeitung und optische Qualität bei diesem Preis keine Wunderdinge erwarten. Die Randverzerrung bei höhen Vergrößerungen ist schon beachtlich. Die "Visierung" ist eher eine gute Geste. Dem Okularschutz hätte eine eigene Sicherung gegen Verlieren gut getan. Für diese Dinge gibt es den einen Punkt Abzug.

Für Naturbeobachtungen, auf dem Wasser oder in der Astronomie ist das Gerät trotz der Mängel durchaus brauchbar. Die hier teilweise beklagte Schwergängigkeit der Einstellungen sehe ich eher als Vorteil denn als Nachteil. Ungewolltes Verstellen wird so sicher verhindert. Also klare Kaufempfehlung für den Gelegenheitsbenutzer, der keine Fotoanwendungen plant und die Mängel in der Optik verschmerzen kann.

Einzig noch zu klären: Wie wird das Gerät auf Dauer die Outdoor nun mal vorhandene Luftfeuchtigkeit verkraften? Bislang kann ich noch nichts negatives berichten, aber das kann sich durchaus noch ändern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen scharfe Bilder, 23. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Yukon Spektiv 20-50x50 WA (Elektronik)
Dieses Fernglas Yukon Spektiv 20 - 50 x 50 WA zeigt scharfe Bilder und ist leicht zu bedienen. Für die Dunkelheit allerdings nicht geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Yukon Spektiv  20-50x50 WA
EUR 85,43
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen