Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen was für ein debut!
nach viel herumexperimentiererei mit zum teil auch peinlichen gruppennamen kam es 1968 endlich zur geburt einer gruppe, die amerikanische rockgeschichte schreiben sollte.

john fogerty traut sich hier als gitarrist mehr und als songwriter weniger zu als auf den nachfolgenden alben und so beginnt das ding gleich mit vier covers, u.a. mit den krachern "i put a...
Veröffentlicht am 13. Juli 2010 von Stephan Urban

versus
2.0 von 5 Sternen Nur 8 Stücke ?
Bei aller Liebe. Nein !
Meine Empfehlung: Live in Europe (Remastered)

Nach langem Suchen dies DVD gefunden, wirklich ausgezeichnete TrackLIst ! Suzy Q, I heard it through the grapevine live, sogar It came out of the sky, ein furchtbar witziger Titel !
Vor 12 Tagen von Uwe Kettler veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen was für ein debut!, 13. Juli 2010
Von 
Stephan Urban "stevo" (wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Creedence Clearwater Revival (Audio CD)
nach viel herumexperimentiererei mit zum teil auch peinlichen gruppennamen kam es 1968 endlich zur geburt einer gruppe, die amerikanische rockgeschichte schreiben sollte.

john fogerty traut sich hier als gitarrist mehr und als songwriter weniger zu als auf den nachfolgenden alben und so beginnt das ding gleich mit vier covers, u.a. mit den krachern "i put a spell on you" oder "suzie q" - songs, denen schon mal ganz feste der rabaukenhafte CCR-sound draufgestempelt wurde, der in der folge nur sehr weniger justagen bedurfte.

ein kraftvolles, ein selbstbewußtes debutalbum, auch wenn fogerty hier noch ein wenig vom zenit seiner songschreibekunst entfernt ist, auf den er ab dem zweiten album unaufhaltsam zustrebte. der soundtrack des amerikas der 70er jahre war geboren.

besonders bei "gloomy" spürt man geradezu das potential, das dieser mann noch entwickeln sollte, ohne dass "get down woman", "porterville" oder "walk on the water" schwächer wären. den liedern fehlt nur dieses unpeinliche, wehrlos machende hitpotential, das ihre späteren kracher auszeichnen sollte, die kraft und die herrlichkeit zweier schrummel- und quengelgitarren, stu cook's lustvoll gespielter e-bass und doug clifford's - durch sein microtiming unverwechselbares - drumming waren schon voll da.

wenn man CCR mag - und ich kenne kaum jemanden, der sich der faszination dieser formation entziehen kann - ist diese platte unverzichtbar. nicht nur, weil sie irgendwie vertraut den geburtsschrei einer großartigen band artikuliert, sondern auch weil es auf ganz eigene art einige der besten, urigsten und kraftvollsten CCR-musikeruptionen beinhaltet.

das remastering ist zudem mehr als gelungen, gegenüber meiner (zugegebenermaßen schon arg vernudelten) original-LP fehlt hier ein dumpfmachender grauschleier, geht der bass artikuliert und tiefer hinunter und ist auch ein druck hinter dem drumset, der sich bisher nur erahnen ließ. um diesen preis ein must-have, auch für stolze besitzer des nunmehr über 40 jahre alten gepressten granulats.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solider Einstand, 23. November 2008
Von 
Toby Tambourine (Gießen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Creedence Clearwater Revival (Audio CD)
Die Golliwogs fanden sich 1967 unter dem Namen Creedence Clearwater erneut zusammen mit dem Vorsatz, Platten zu machen, die die Trends überdauern und die auch zehn Jahre nach ihrer Veröffentlichung noch gespielt werden würden. 40 Jahre nach ihrem Debütalbum kann man ihnen attestieren, dass ihnen das durchaus gelungen ist! Es enthält neben vier Albumtiteln vier Reißer, von denen drei bald zu Klassikern avancierten: Susie Q, das düstere Screamin' Jay Hawkins-Cover I put a Spell on you und das phantastische Walk on the Water (das die Golliwogs bereits 1966 schon einmal als Walking on the Water aufgenommen hatten und von dem die Brandos eine majestätische Coverversion im Programm hatten).

Die "Albumtitel" erscheinen überwiegend in Mono, was vermuten lässt, dass sie aus früheren Golliwogs-Sessions stammen. So fand z.B. die etwas blasse Golliwogs-Single Porterville (das John Fogerty als seine erste echte Komposition betrachtet) ihren Weg auf das Album, ein Monomix, der erst durch das Hinzufügen von Klatschen und Percussion (auf dem linken Kanal) einen leichten Stereocharakter bekommt, ebenso wie Get down Woman durch das Zuspielen einer Pianospur (links). The Working Man ist ein reiner Monomix. Gloomy (in Stereo, mit kurzen psychedelischen Rückwärts-Gitarren!) beginnt viel versprechend, lässt dann aber an Spannung etwas nach. Diese vier Titel allein hätten CCR nicht zu ihrem Status verholfen.

Besser wird's dann mit dem gelungenen Wilson Pickett-Cover Ninety-nine and a Half (Won't do), mit dem John Fogerty zeigt, dass er mit Soul-Vorlagen wie dieser ebenso souverän umgehen kann wie mit Rock'n'Roll-Songs wie z.B. Little Richards Good Golly Miss Molly (auf dem Folgealbum "Bayou Country").

Mit Susie Q liefern CCR die definitive Version dieses Songs ab (man vergleiche nur mal die ungestüme, frühreife Stones-Fassung auf "The Rolling Stones No. 2"). Viele Jahre überzeugte mich schon die viereinhalbminütige Version auf "Chronicle Vol. 1", bevor ich die volle Achteinhalb-Minuten-Version auf diesem Album entdeckte, die - bei aller Einfachheit im CCR-Sound - großen Einfallsreichtum demonstriert. (Im Booklet zur 40th Anniversary Edition von "Cosmo's Factory" steht, John Fogerty hätte die Singleversion auf Grund seiner Liebe zum Singles-Format der Fünfziger auf 2:16 gekürzt!)

Zum 40jährigen Bandjubiläum erscheinen die ersten sechs Alben von CCR (ohne "Mardi Gras", womit man leben kann) jetzt in den "40th Anniversary Editions". Das Booklet dieser Ausgabe bietet Fotos u.a. aus den Sessions zum (zugegebenermaßen doch etwas albernen) Coverfoto und einen schönen kurzen Aufsatz von Ben Fong-Torres (u.a. Rolling Stone). Die Cover-Rückseite wurde 1:1 übernommen; leider bleibt der dort abgedruckte Text nur mit Mühe lesbar.

Neben dem gelungenen Mastering von George Horn wartet die Neuauflage mit vier (von amazon nicht gelisteten) Bonustracks auf: Call it pretending ist die (etwas handzahme) Mono-B-Seite von oben erwähnter Golliwogs-Single Porterville und war bereits auf der "CCR Holzbox" (2001) erhältlich. Das Outtake Before you accuse me (am selben Tag aufgenommen wie Susie Q) unterscheidet sich deutlich von der auf "Cosmo's Factory" wieder näher am Original orientierten Fassung, fast so, als hätten CCR den Text über eins ihrer Instrumentalstücke gelegt, ein gelungenes Experiment. Ninety-nine and a Half und Susie Q stammen aus einem Konzert im Fillmore West vom 14.3.1969, das für eine Underground-Radio-Übertragung mitgeschnitten wurde, beide in erstaunlich gutem Klang! Ersteres klingt fast wie eine Studioaufnahme mit angefügtem Applaus, während man Susie Q nur ein ganz klein wenig das Alter des Bandes anmerkt; dafür überzeugt es aber in über 11 Minuten in einer hinreißenden Version, die ich noch aufregender finde als die Albumversion. Bleibt nur die Frage, warum Fantasy für die 2008er Neuauflage der CDs nur so relativ wenige Bonustracks veröffentlicht und das auch erst nach 40 Jahren - da muss doch noch mehr in den Archiven schlummern!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen CCR Album SUZIE Q, 31. Mai 2014
Von 
Buffallo (Wernau,Baden Württemberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Creedence Clearwater Revival (MP3-Download)
Hammer stark, schade das es diese Gruppe nicht mehr gibt.
An die Fans von CCR
Tom Fogerty gibt es noch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen CCR for ever, 1. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Creedence Clearwater Revival (Audio CD)
Für alle Fans dieser Musik ein Muss. Nicht jeder Song gefällt, in der Summe aber gut. Als Teenager horte ich ihre Musik regelmäßig im Radio. Gehörte einfach dazu.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen CCR unerreicht, 15. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Creedence Clearwater Revival (Audio CD)
Eine Spitzen CD mit den Spitzenhits I put a spell on you und Sussie Q. Das war noch Musik in "Handarbeit".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Nur 8 Stücke ?, 18. August 2014
Von 
Uwe Kettler (Seeheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Creedence Clearwater Revival (Audio CD)
Bei aller Liebe. Nein !
Meine Empfehlung: Live in Europe (Remastered)

Nach langem Suchen dies DVD gefunden, wirklich ausgezeichnete TrackLIst ! Suzy Q, I heard it through the grapevine live, sogar It came out of the sky, ein furchtbar witziger Titel !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Album - warmer Sound, 17. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Creedance Clearwater Revival (Audio CD)
Die SACD klingt nicht so spitz und "kühl" wie die Remastered-CD und ist den Mehrpreis wert, solange dieser die 20,- nicht übersteigt. Das Album klingt meiner Meinung nach von allen CCR-SACDs sogar noch am besten, aber das nur am Rande.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen endlich sehr gute Klangqualität, 17. November 2009
Von 
W. Freimark (Erlangen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Creedence Clearwater Revival (Audio CD)
Habe mir diese komplette CCR-Cs wegen des Remasters gekauft. Bin nicht enttäuscht worden. Eindeutige Kaufempfehlung, gute Lautsprecher und Verstärkeranlage vorausgesetzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Leider mit Bonustitel, 14. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Creedence Clearwater Revival (Audio CD)
Leider mit Bonustiteln. Die Künstler haben sich bei der Originalausgabe mit der Titelauswahl etwas gedacht. Ich suche immer die ursprüngliche Aufnahme!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Creedence Clearwater Revival
Creedence Clearwater Revival von Creedence Clearwater Revival (Audio CD - 2008)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen