Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mir gefällt bava - mir gefällt amerikanischer western - ich empfehle ihn!!!
wer ein gefallen an bava filmen hat wird nicht enttäuscht - kameraarbeit und farbgebung ist sehr ansprechend - wer einen schmutzigen italowestern sucht ist hier fehl am platze, der wird nicht glücklich - wer sich aber mit italenischem stark am amerikanischem western orientiertem anfreunden kann wird seine freude haben - die gebotene dvd qualität ist auf...
Veröffentlicht am 14. Juli 2009 von italo68

versus
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ordentliche Handwerksarbeit
"Der Ritt nach Alamo" wurde zwar in Italien gedreht, hat aber mit typischen Italowestern wenig zu tun, wie auch dem Letzten spätestens dann auffällt, wenn die Indianer durchs Bild laufen ;-). Regisseur "John Old" alias Mario Bava hat sich deutlich an US-B-Western der 50er Jahre orientiert, sicherlich auch an Klassikern wie den Kavalleriewestern von John Ford...
Veröffentlicht am 15. Juli 2008 von UnbrokenMetal


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ordentliche Handwerksarbeit, 15. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Der Ritt nach Alamo (DVD)
"Der Ritt nach Alamo" wurde zwar in Italien gedreht, hat aber mit typischen Italowestern wenig zu tun, wie auch dem Letzten spätestens dann auffällt, wenn die Indianer durchs Bild laufen ;-). Regisseur "John Old" alias Mario Bava hat sich deutlich an US-B-Western der 50er Jahre orientiert, sicherlich auch an Klassikern wie den Kavalleriewestern von John Ford. "Der Ritt nach Alamo" ist eine ordentliche Handwerksarbeit mit brauchbarem Drehbuch, das den Darstellern recht gute Dialoge in den Mund legt. Die Handlung dreht sich um einen Banditen mit gutem Herz (Ken Clark), der wegen einer ausgeborgten Uniform für einen Offizier gehalten wird und unfreiwillig in der Armee dann im Kampf gegen Indianer Tapferkeit zeigen kann. Wer einen genialen Bava-Film sehen will, sollte zu "Planet der Vampire" oder "Danger: Diabolik" greifen, da dem Regisseur das bunte phantastische Genre wesentlich mehr lag als solche Auftragsarbeiten wie staubige Western. Wer gern mal einen soliden B-Western schaut, trifft jedoch mit "Der Ritt nach Alamo" keine schlechte Wahl. Die Bildqualität ist annehmbar, aber nicht auf dem gewohnt hohen Level anderer Koch-Media-Veröffentlichungen, v.a. zu Anfang machen sich Verschmutzungen bemerkbar. Ein paar Szenen sind in Italienisch mit deutschen Untertiteln - da muß der ohnehin nur 76minütige Film doch tatsächlich damals für deutsche Kino noch gekürzt worden sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mir gefällt bava - mir gefällt amerikanischer western - ich empfehle ihn!!!, 14. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Der Ritt nach Alamo (DVD)
wer ein gefallen an bava filmen hat wird nicht enttäuscht - kameraarbeit und farbgebung ist sehr ansprechend - wer einen schmutzigen italowestern sucht ist hier fehl am platze, der wird nicht glücklich - wer sich aber mit italenischem stark am amerikanischem western orientiertem anfreunden kann wird seine freude haben - die gebotene dvd qualität ist auf kochmäßigem hohem niveau!!! mir hats sehr gut gefallen und die gute qualität hat einiges dazu beigetragen!!! viel spaß!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen gorgo, 2. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Der Ritt nach Alamo (DVD)
Nach seinem farbenprächtigen und recht blutrünstigen Schlachtengetümmel "Die Rache der Wikinger",1961, eine eher
etwas hilflos wirkende Auftragsarbeit Bavas in Sachen Italowestern. Zwar ist die Figuren-Konstellation recht gut,
wobei Michel Lemoine einen köstlichen Fiesling abgibt und sich in den nächtlichen (Studio-)Sequenzen Bavas Meister-
schaft in punkto Kameraführung und Farbgebung zeigt, aber der Gesamteindruck bleibt eher enttäuschend.
Wäre besser gewesen, der gesamte Film hätte in der Nacht(ergo:im Studio) gespielt. Spätestens bei der Szene, wo ca.
50.000 Indianer auf den einsamen Konvoi ballern und nicht ein einziger Mann wird auch nur verletzt, flog mir ent-
gültig die Feder aus dem Sombrero. Leider KEIN Vorzeigefilm des Altmeisters!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Der Ritt nach Alamo, 1. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Ritt nach Alamo (DVD)
Very good reproduction of a rare western directed by Mario Bava the master on horror. Very good seller for a perfect transaction.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Italo-Western nach Vorbild amerikanischer Kavallerie-Western, 27. Januar 2012
Von 
Chaldroi (Wien) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Ritt nach Alamo (DVD)
Bud ist verbittert, im Krieg wurde seine Ranch von Soldaten der Nordstaaten niedergebrannt. Nun ist der Krieg vorbei und er sucht nach einer Möglichkeit rasch zu Geld zu kommen um die Ranch wieder aufzubauen. Bei einem von Indianern getöteten Trupp US Kavalleristen kommt er in den Besitz eines Dokuments mit dem die örtliche Bank angewiesen wird einen großen Betrag an die Armee der Nordstaaten auszuzahlen. In der nahe gelegenen Stadt Stone City steht Bud dem jungen Pistolero Slim gegen einen Falschspieler bei. Slim ist Mitglied einer Bande unter Führung von Carson und nimmt Bud zu seinen Leuten mit. Mit Hilfe der Uniformen der getöteten Soldaten will man mittels des Dokuments das Geld bei der Bank beheben. Letztlich entwickelt es sich aber zu einem klassischen Bankraub. Nach einem Streit behalten Carson und der Rest der Bande das Geld für sich und setzen Bud und Slim in der Wildnis aus. Dort werden die beiden von einer Abteilung US Kavallerie, die einige Offiziersfrauen nach Alamo eskortieren, gefunden. Aufgrund ihrer geraubten Uniformen werden sie für Soldaten gehalten und in die Truppe integriert. Es ist noch ein weiter Weg nach Alamo, und die Indianer sind auf dem Kriegspfad ...

Italo-Western von Mario Bava (hier unter dem Pseudonym John Old) aus dem Jahr 1964, quasi aus der Gründungszeit des Italo-Western, mit Ken Clark in der Hauptrolle. Es ist dies einer der wenigen Italo-Western bei dem Indianer vorkommen. Ansatzweise Italo-Western Feeling gibt es allerdings nur zu Beginn des Films rund um eine Poker-Runde. Spätestens nach dem Bankraub entwickelt sich der Film zu einem klassischen amerikanischen Kavallerie-Western. Einem durchaus unterhaltsamen sogar! Mario Bava ist eigentlich mehr im Horror Genre zu Hause (Die Stunde, wenn Dracula kommt; Planet der Vampire) und für seine kunstvolle Farbdramaturgie und Kameraarbeit bekannt. Besondere Impulse hat Bava dem Italo-Western aber nicht gegeben.

Von KOCH-MEDIA weltweit erstmalig und uncut als DVD veröffentlicht. Restaurierte Szenen in italienisch mit deutschen Untertiteln. Da der Film mit 76 Minuten sowieso recht kurz ist, verwundert es sehr, was damals alles geschnitten wurde. Dem Alter des Films entsprechend gute Bild- und Tonqualität. Innenumschlag der DVD-Packung beinhaltet wieder Informationen in gewohnter Koch-Media Qualität.

DVD Extras:
*Featurette mit dem Filmhistoriker Antonio Tentori und Lamberto Bava (12 Minuten) in italienisch mit deutschen Untertiteln. Ganz interessant.
*Bildergalerie
*deutscher und italienischer Ton

Resümee: Ein von KOCH-MEDIA erstmals uncut als DVD veröffentlichter Italo-Western aus dem Jahr 1964 mit Ken Clark in der Hauptrolle. Abgesehen von einigen Szenen zu Beginn, ein Film nach Vorbild klassischer US Kavallerie-Western. Es ist dafür einer der wenigen Italo-Western bei dem Indianer vorkommen. Kein Meisterwerk, aber unterhaltsamer Genredurchschnitt. Für eingefleischte Italo-Western Fans wahrscheinlich zu amerikanisch. Dem Alter des Films entsprechend gute Bild- und Tonqualität.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Passt nicht!, 28. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Der Ritt nach Alamo (DVD)
Ich schließe mich meinem Vorrezensenten an und will mich deshalb auch nicht unnötig wiederholen. Das Werk mag filmhistorisch interessant sein, passt aber nicht in die sonst bisher wirklich sehr schön editierte Reihe der Koch Media Western Collection.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Ritt nach Alamo
Der Ritt nach Alamo von Ken Clark (DVD - 2008)
EUR 7,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen