wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen23
4,0 von 5 Sternen
Format: DVDÄndern
Preis:5,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Mai 2009
Auf der DVD befindet sich ausschliesslich die Synchronisation von 1969, die ZDF anfertigen liess. Es befindet sich weder der Originalton noch die deutsche Kinoversion auf der DVD. Insofern ist die Ausstattung der DVD mager - wer aber die Kinoversion nicht mag, in der die Bezüge zu den Nazis entfernt wurden, kann sich diese DVD zulegen. Nachteil: Für die Synchronisation hatte das ZDF den Originalsoundtrack nicht zur Verfügüng und hat diesen durch einen anderen ersetzt. Auch die Synchronstimmen sind gewöhnungsbedürftig: Die Stimme von Ingrid Bergmann spricht eine Sprecherin, die ich sonst nur von der "blauen Elise" Der rosarote Panther - Die blaue Elise kenne, einer Zeichentrickkömödien-Serie. Das weckt komische Assoziationen. Wer die original Kinoversion bevorzugt, sollte die Edition der Süddeutschen Zeitung Berüchtigt - Notorious - SZ-Cinemathek Politthriller 1 nehmen. Dort befindet sich auch der Originalton plus deutsche Untertitel darauf.
44 Kommentare28 von 29 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2013
Die Rezensionen zu den verschiedenen Ausgaben von 'Berüchtigt' gehen hier doch sehr durcheinander, ich beziehe mich auf die Ausgabe mit bläulichem Cover,
die sowohl die deutsche als auch die englische Tonspur enthält. Das Bild der DVD ist gut, die deutsche Tonspur auch, die englische klingt ein wenig ge-
quetscht. Als Extras gibt es 2 Trailer, sowie Filmografien und Biografien von Stab und Besetzung.
Alexander Sebastian (Claude Rains) arbeitet mit den Nazis zusammen. Um ihn und seine Kumpane zu überführen überredet der amerikanische Geheimagent Devlin
(Cary Grant) die ihn liebende Alicia Huberman (Ingrid Bergman) dazu, Sebastian zu heiraten. Nach und nach fliegt der Plan aber auf, sebastian und seine
Mutter (Leopoldine Konstantin) beschließen, Alicia zu vergiften. Nur mit Mühe kann Devlin die Geliebte retten. Sebastian und seine Mutter sind ihren Auf-
traggebern ausgeliefert.
Der Film hat einige sehr langsame Passagen, aber auch solche, die typisch für Hitchcock außerordentlich spannend sind. Da ist einmal die Suche im Keller
und dann der Moment, in dem Devlin Alicia aus dem Haus bringt, währen die Nazis auf eine Erklärung Sebastians warten.
Die Schauspieler geben ihr Bestes - Claude Rains, Cary Grant und Ingrid Bergman sind wirklich erstklassig. Mit seiner Vorliebe für verschrobene oder be-
drohliche Mutterfiguren hat Hitchcock mit Leopoldine Konstantinn einen Haupttreffer gelandet. Furchtbar ist die Szene, in der die vergiftete Alicia im
Hintergrund zu sehen ist, während im Vordergrund Mrs Sebastian wie eine Spinne ihre Netze strickt (Handarbeiten). 'Berüchtigt' ist ein wirklicher Klassi-
ker, der oft wegen seiner vordergründigen Ruhe unterschätzt wird.
0Kommentar3 von 3 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2006
Fragt man nach dem besten Hitchcock-Film, fallen gewöhnlich, wie aus der Pistole geschossen, Titel wie "Der Unsichtbare Dritte", "Vertigo" und "Psycho"; tatsächlich ist "Notorious" (von 1946) kein besonders zugängliches Werk. Zu sehr ist man es gewohnt, strahlende Helden zu sehen, die holde Prinzessinnen aus den Klauen häßlicher Bösewichter mit Augenklappe erretten.

Der "Held" in diesem Film (gespielt von Cary Grant) ist eher mürrisch als strahlend, zumal er an die Reinheit der Prinzessin (Ingrid Bergman) ebenso wenig glauben kann wie der Zuschauer selbst, während der Bösewicht (Claude Rains) einen zutiefst gequälten - gleichwohl gefährlichen - Charakter entblößt, seiner herrschsüchtigen Mutter verfallen, die ihn vermutlich erst zum Verbrecher hat werden lassen. All dies wird von einer zusätzlich surrealistischen Atmosphäre untermalt: Die düstere, europäisch anmutende Villa mitten in Rio de Janeiro, die freundlichen, aber gleichgültigen Polizeichefs, die beängstigenden Bildverzerrungen, als die enttarnte Alicia langsam vergiftet wird.

In seiner langen Karriere hat Hitchcock (fast) nur zwei Arten von Filmen gedreht: romantische Thriller und Spionagefilme. Hier vermischen sich beide Strömungen auf eine eigentümliche, fast schmerzliche Weise - schmerzlich, weil die Verquickung von Spionage und romantischer Liebe einem selbst so unrealistisch erscheint; trotzdem kommt einem keine zweite Liebesgeschichte in Hitchcocks Werk so real und durchlebt vor wie diese.

Ich mag Hitchcock-Filme, habe sie fast alle gesehen, und meine Vorlieben für bestimmte Phasen und Facetten seines Schaffens schwanken fast monatlich: Aber dieser Film steigt in meiner persönlichen Rangliste immer weiter nach oben, und vielleicht hat er eines Tages die Spitze erreicht...
0Kommentar18 von 22 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2002
auf 2 verschiedenen DVDs. Die Erstauflage enthält die Version "Weißes Gift". Also andere Sprecher und der Inhalt ist auch anderes (Namen, Orte, etc.) Was man mit einer Synchro alles anstellen kann....... Die aktuelle DVD enthält die Berüchtigt- Synchro- Version. Ich habe mir beide DVDs besorgt. Ist halt eine kleine Kuriosität. Zur Zeit gibt es nur noch die Berüchtigt-Version. Woran erkennt man diese: Von außen nicht zu erkennen, leider.
Ansonsten ein toller Film, Bild und Ton sind dem Alter angemessen. Ein klarer Kauftipp !!!
11 Kommentar10 von 13 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2014
Habe leider nicht erkannt, dass keine Originalfassung dabei ist. Und absolut nichts Extra!. Und das bei Hitchcock! Nun ja, wird wohl der Grund für den Preis erklären. Doch viel billiger als andere Fassungen war es nicht. Die Hülle ist bildlich ansprechend, aber nur fürs Auge.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2003
Der Film an sich ist gut, ich kannte ihn ja auch schon aus dem Fernsehen. Was einem nur das gucken der deutschen Version vermiesen kann ist die Synchronisation. Es ist eine andere als die der Fernsehversion. Teilweise sind die Stimmen anders. Das ist ja noch tolerabel. Aber teilweise wurden die Namen der Figuren total abgeändert. Da heißt z. B. die Protagonistin nicht mehr Alicia Huberman sondern Elisa P.... Den Nachnamen habe ich schon wieder vergessen, habe mich geweigert, ihn zu behalten. Bei der englisch-sprachigen Version ist alles in Ordnung. Aber die deutsche... Da gucke ich mir doch lieber die aus dem TV aufgenommene an! Sonst schmerzen mir die Ohren bei so etwas!
0Kommentar17 von 23 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2005
Der Film ist einer der besten, den es gibt, die deutsche Synchronisation hingegen eine Katastrophe, die die Handlung völlig verdreht
0Kommentar11 von 15 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2001
Thriller mit Ingrid Bergman und Cary Grant um Verschwörung, unglückliche Liebe und DEM Mac Guffin schlechthin. Ein etwas pessimistischer Hitchcock Klassiker, der in jede Sammlung gehört. Bild und Ton auf dieser DVD sind so gut, wie man es nur erwarten kann von einem Film aus den Vierzigern. Leider keine Extras !
0Kommentar10 von 14 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2004
Die Version "weißes Gift" stellt eine wiederwärtige Form deutscher Filmzensur dar. Sie entstand in den 50ern mit "Rücksicht" auf die unverbesserlichen Altnazis, die daran hätten Anstoß nehmen können. Die Nazispione wurden u.a. als Drogenschmuggler ausgegeben. Also: Berüchtigt - top!; Weißes Gift - Finger weg!
11 Kommentar11 von 16 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2007
Ich habe mir die DVD gekauft in der Hoffnung das sie genauso gut ist wie die anderen Filme von Alfred H.. An sich war der Film gut, aber jetzt kommt der große Fehler und Nachteil die Synchronisierung. Wie kann man einen so schönen Film nur so verschandeln! Wenn man den Film guckt dann bitte nur in der Original Version in Englisch 10 mal besser.
0Kommentar4 von 6 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden