Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
10
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
3
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,90 €+ 3,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Rezension bezieht sich auf: All Summer Long (2track) (Audio CD)
2008 war es ja noch eine nette Idee Sweet Home Alabama und Werevolves of London mit Kid Rocks Prolltext zu mischen. Aber warum wird dieser Humptata-Song für Menschen die sich für Rebellen halten, wenn sie sowas Konservatives wie AC/DC in ihrem Passat hören, auch 2009 noch gespielt? Das ist zu Guttenberg Rock.

Schön auch die Heuchelei sich hier über "smoking funny stuff" zu amüsieren, gleichzeitig aber Marihuanna zu verbieten, Junkies zu verachten oder zu verspotten (Britney, Whitney, Lindsay, Amy).
Auf dem Cover sieht Kid Rock aus wie Cletus von den Simpsons. Trailerpark und White Trash, aber ganz ohne die Ironie und den Willen aus dem Elend aufzusteigen, wie bei Eminem. Hier ist alles Stillstand.

Die bessere Alternative:
Lose Yourself (Soundtrack Version (Explicit)) [Explicit]
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
"It was 1989, my thoughts were short my hair was long
Caught somewhere between a boy and man
She was seventeen and she was far from in-between
It was summertime in Northern Michigan...."
(Songtext)

Im August des Jahres 1974 erreicht das aus dem Album "Second Helping" ausgekoppelte "Sweet Home Alabama" der Southern Rock Gruppe "Lynard Skynard" Platz 8 der "Billboard Hot Hundred".....

.....knapp vier Jahre später gelingt dem Sänger & Songschreiber Warren William Zevon mit dem von Jackson Browne und Waddy Wachtel (Gitarrist auf Linda Ronstadts LP "Simple Dreams") produzierten "Excitable Boy" die Veröffentlichung eines der bedeutenden Alben der 1970er Jahre. Die Singleauskopplung "Werewolves of London", bei der Bassist John Mc Vie und Drummer Mick Fleetwood mitgewirkt hatten, erreicht mit Zevon's typisch schwarzhumorigen Lyrics die TOP30 der US-Charts.....

.....zu diesem Zeitpunkt ist Robert James Ritchie gerade mal 7 Jahre alt!

Weitere 30 Jahre später bastelt der Junge aus Romeo/Michigan als "Kid Rock" die Gitarrenriffs, Pianopassagen, Chorus pp. der beiden Songs zusammen. In seinem mit neuem Text besungenen "All Summer Long" Jahr 1989 zählten beide Lieder bereits zu den sogenannten Oldies.

Man kann von "Kid Rock" und seiner Musik halten was man will (ich kann mich nicht als einer seiner Fans bezeichnen), mit "All Summer Long" ist ihm jedoch nicht nur ein geschäftsträchtiger Sommerhit gelungen. Die gecoverten und gemixten Passagen sind -gewollt oder ungewollt- auch eine Reminiszenz an die am 20. Oktober 1977 bei einem Flugzeugunglück ums Leben gekommenen Mitglieder der Gruppe "Lynard Skynard", allen voran Frontman Ronnie Van Zant, und den 2003, infolge einer Krebserkrankung verstorbenen Warren Zevon. Ein Ohrwurm, der die "Kids von heute" mit wichtigen Vertretern der "1970er Jahre Musik" bekannt machen, und bei älteren Semestern nostalgische Gefühle wecken kann....

und deshalb gibt's von timediver® 5 Amazonsterne.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2008
Kid Rock, ein wirklich genialer Sänger. Er hatte schon viele richtig coole Rock Nummern.
Dich dieser Song, gehört wirklich zu seinen besten Hits.
Das erste Mal habe ich ihn im Radio gehört, 25°! Und genau dazu passt er auch. Zu den heißem Sommertagen.
Dieser wunderbare Gute-Laune-Ohrwurm wird es wohl wirklich weit in die Charts schaffen.
Denn es ist ein Sommersong, der auch noch Niveau hat.
Wirklich eine richtig coole Nummer!
99 Kommentare| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2015
Eichbaum vor Ever! ..........->16-> Wörter verbleibend ....Ich liebe Euch alle...jedenfalls die Frauen...wer Alabama oder Tennesee liebt kann mir folgen. Lucky/-> DocOldN07
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2008
Die Idee, zwei Songs mit neuem Text zu einem neuen zusammenzubasteln mag nicht neu oder originell sein, aber der Song hat was und macht gute Laune für den Sommer. Mir gefallen auch die beiden Originale, aber warum statt einer banalen Coverversion nicht einen 'neuen' Song daraus machen. Übrigens habe ich gelesen, dass 'All Summer long' nicht als Single vorgesehen war und erst ausgekoppelt wurde, nachdem der Song im Radio rauf- und runtergeduldelt wurde.
Das Video darf man sich allerdings nicht ansehen. Das ist oberpeinlich...
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2008
Genauso gut hätte Kid Rock den Song "Sweet Home Alabama" covern können, weil dieser hört sich täuschend ähnlich an. Allerdings wartet man bei "All Summer Long" vergeblich auf den Refrain von "Sweet Home Alabama". Der Song hat keinen Refrain und die Strophe wird in eine Endlosschleife gesetzt, so dass der Song spätestes nach 3 Minuten total langweilig wird. Was Kid Rock da geleistet hat, ist wirklich erbärmlich. Hört sich an wie ein Cover, dass 10mal schlechter als das Original ist.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2008
Allein wegen diesem Song habe ich mir das ganze Album gekauft, und ich habe den Kauf nicht bereut. Ein toller Sommerhit! Das Einzige, was an dieser Single ein bisschen schade ist: sie ist mit 2 Songs eindeutig zu kurz. Aber das tut dem Lied keinen Abbruch!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2008
...wusste ich das mich das Lied mich auf meiner USA Reise begleiten würde. Mich hat das Lied sofort gepackt und bekomm es seitdem nicht mehr aus dem Kopf. Reinhören lohnt sich auf jedenfall!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2008
Neues von Kid Rock. Und nachdem er etwas aus dem Rampenlicht verschwunden ist, was eignet sich als Mini-Comeback besser als ein Remake eines alten Rock-Klassikers? In diesem Fall hat er sich bei Lynyrd Skynyrd's "Sweet Home Alabama" bedient, wobei er bei seinem Interpretationsversuch nicht sehr kreativ war. Etwas aufgepeppt und ohne den Refrain, ansonsten klingt es dem Original zu gleich als dass man es als eigenen, gelungenen Song bezeichnen könnte. (Die Melodie ähnelt Warren Zevons "Werewolves of London"). Das Rezept ist also denkbar einfach: Man nimmt zwei alte Songs legt sie übereinander und peppt das ganze im Studio noch etwas auf.

Das Ergebnis ist ein durchaus netter Sommer-Song der einem sicher ein par Wochen das schöne Wetter verüßen kann, allerdings auch nicht mehr. Wie gesagt, man kann auch gleich "Sweet Home Alabama" anhören, das klingt besser und ist keine aufgewärmte Pseudo-Cover-Version. Denn originell ist es nicht gerade, einfach zwei alte Songs miteinander zu verwursteln und daraus einen neuen "Sommerhit" zu machen. Dieser Makel bleibt.
1212 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2008
Dieser Song ist ein richtig toller Sommer-Ohrwurm-Song. Allerdings habe ich am Anfang gedacht, dass das niemlas Kid Rock sein kann der diesen Song singt. Doch dann wurde ich eines besseren belehrt. Dieser Song ist wirklich toll. Er verbreitet gute Laune. Auch Kid Rock macht seine Sache gesanglich top. Ein toller Ohrwurm für den Sommer.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen