weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos HP Spectre Learn More madamet HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen17
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
16
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,59 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Juni 2008
Der Titel des neuen The Subways-Album ließ einiges erhoffen. Nach dem viel gefeierten Debut „Young for eternity“ des britischen Trios waren die Erwartung an das Zweitlingswerk groß. Aber um dies schon einmal vorweg zu nehmen: Die Erwartungen wurden meiner Meinung nach erfüllt und darüber hinaus um einiges übertroffen!
Während der erste Longplayer teilweise leicht ungestüm und vielleicht sogar etwas unbeholfen wirkte, bietet diese Platte mehr Tiefgang und Reife ohne den frechen Sound des Erstlings zu verlieren. Das heißt: „All or nothing“ bietet viel mehr Abwechslung. Neben Songs, die harte Gitarrenriffs und ohrwurmverdächtige Melodien aufweisen, präsentiert dieses Album auch Lieder, die für The Subways bisher ungewohnte Instrumente erklingen lassen. So wird die schöne Ballade „Strawberry blonde“ mit Streichern und Klavier unterlegt, ohne überladen zu wirken.
Meine Favoriten der Platte sind neben den bereits veröffentlichten Singles „Girls & boys“ und „Alright“ die Titel „Kalifornia“, „Obsession“ und „Always tomorrow“. Mir gefällt an diesen Stücken besonders die Variation zwischen harten Klängen, lauten, rauem Gesang und ruhigen, mit Akustikgitarre unterlegten Melodien.
Zusammenfassend ist das obligatorisch schwierige zweite Album von The Subways ein wahres Meisterwerk, da die Band seinen Wurzeln treu geblieben ist, sich jedoch ebenfalls stark weiterentwickelt hat. Es lädt zum Tanzen, aber auch zum Träumen ein.
Wer das erste Album mag, wird dieses lieben!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2008
Nach dem erstem Hören des neuen album war ich nicht so begeistert.
Auf dem album sind keine Hits wie With You oder Rock % Roll Queen.

Aber nach mehrmaligen hören bleiben viele gute lieder hängen.
wie z. B Move to Newlyn, I won't let you down

Das 2te Album kann nicht ganz mit dem ersten mithalten.

Außerdem ist der gesang von charlotte in 2-3 liedern ein bissel nervig.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2008
Das berühmt berüchtigte zweite Album hat schon viele Bands zu schaffen gemacht und sie ins Nirwana der Bedeutungslosigkeit verfrachtet. Nicht so The Subways, mit ihrem zweiten Album haben sie nicht nur den Garagensound des ersten Album erhalten sondern sind auch Musikalisch und Textlich sehr gereift. Super ist auch das man endlich mehr hört von der tollen Stimme von Charlotte. Mehr kann man von geilen Indie-Rock Bands aus England nicht erwarten. Sie sind und bleiben mein Favorit was Bands von der Insel an geht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2008
Also das neue Album knüpft ohne Verluste an das erste an wobei die 3 meiner Meinung nach rockiger geworden sind. Die Platte (was für ein schönes Wort) ist einfach super und ein Highlight jagt das nächste meiner Meinung nach stechen besonders Turnaround, Alright, Boys&Girls und The Club for People who hate People heraus. Alles in allem ein Album das in keiner Sammlung und bei niemanden der gute Musik liebt fehlen darf.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2008
Mit dieser Scheibe beweisen The Subways erst recht das sie eine verdammt gute Rockband sind. "Girls & Boys", die erste Single, knallte sich schon mal in alle Gehörgänge. Wer aber denkt, dass die Subways auf dem restlichen Album nachlassen, liegt falsch. Mit Songs wie "Alright", "Kalifornia" oder "Obsession" folgen sie weiterhin ihrem Sound. Nur weiter so!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2011
hab the subways des öfteren im TV gesehen und live sind sie immer super, ne geile alternative band die ordentlich rockt. die erste cd von ihnen hab ich mir natürlich wegen rockn roll queen gekauft dass ja immer live so richtig zelebriert wird und all or nothing musste ich dann auch haben. was für eine riesen steigerung haben sie da hinbekommen, klasse rocksongs, super gitarren, party pur die scheibe. killer songs wie girls and boys gleich am anfang des albums zu stellen, zeugt von grossem selbstbewusstsein. unschlagbar sind sie bei schnellen rocksongs, wenn sie die gitarren richtig krachen lassen. hatte schon lang nicht mehr soviel spass mit einer cd. also ich mag ja lieber die schnelleren songs, wobei die ruhigen auch nicht schlecht sind, anspieltipps (die flotten): girls and boys, kalifornia, alright, shake shake, always tomorrow. eine der besten britischen bands die hier ein meisterwerk abgeliefert haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2009
Ich bin durch das Sportfreunde Stiller unplugged und Rock am Ring im MTV erstmals auf die Subways aufmerksam geworden. Habe in Youtube weitere Songs von Subways entdeckt. Habe mir daraufhin die beiden Alben besorgt. Absolut herzerfrischender Rock n Roll, weit vom Mainstream entfernt. Bin begeistert. Die sind nicht perfekt, keineswegs. Aber das macht es aus, da ist Potenzial dahinter. Bei dem überwiegenden Teil der Songs hält es einen nicht mehr auf dem Stuhl fest. Also ich bin jetzt 48 Jahre, aber jeder der aufgeschlossen ist für geile Musik (Punk, Metall & Rock n Roll) muss diese Alben haben ...
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2010
Ich besorgte mir auch dieses Album, auch Young for Eternity kaufte ich mir. Diese Band macht einfach klasse Musik, von Balladen bis hin zu schönem Rock und alternative. Am Anfang war ich nur ein wenig angespannt, ob die anderen Titel genau so gut Klingen wie der Song OH Jeah, denn ich kannte nur diesen. Aber sie haben mich völlig überzeugt!! Einfach Spitze.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2009
Ich finde das The Subways einer der besten neuen Bands der lezten Jahre sind. Ich liebe All or Nothing. Eine tolle Mischung mit auch mal etwas ruhigeren Stücken. Meiner Meinung nach hat sich die Band seit ihrem ersten Album Young for Eternity auf jeden Fall musikalisch weiterentwickelt.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2014
Beim Hurricane auch die anderen Lieder neben dem allseits bekannten "Roch'nRoll Queen"(auf dem "Young for Eternity" Album)" kennengelernt und für gut befunden. Die Subways rocken auch von der CD.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,99 €