newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch ssvpatio Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-10 von 13 Rezensionen werden angezeigt(4 Sterne)alle Rezensionen anzeigen
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Februar 2011
Über technische Daten schreibe ich jetzt hier nichts, das haben ja andere schon gemacht.
Ich kann sagen, das es ein tolles Gerät ist! Ich hatte etliche Jahre schon den Vogänger gehabt, den K2. Nun wollte ich aber auch HD haben. Super tolles scharfes Bild! Das Aufnehmen ist einfach, hat sich nicht viel verändert, gegenüber dem Vorgänger.
Einziges Manko für mich: Da ich hörbehindert bin, nehme ich mit Untertitel auf. Doch diese Untertitel kommen bei der Wiedergabe leider nicht zeitgleich mit dem Film. Sie sind ca. 4 - 5 Sekunden zu früh und das stört mich sehr, weil das Bild nicht mehr zum Text passt.
Der Vorgänger hatte dieses Problem nicht. Ich hatte schon an Technisat geschrieben und mein Problem geschildert. Aber es kam nur eine neutrale Antwort, keine Hilfe oder Lösung für dieses Problem. Sie wollen sich aber melden, sie haben dieses Problem an den Entwickler weitergeleitet. Nun mal sehen, ob noch eine Nachricht von ihnen kommt.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Mai 2011
Der neue Digicorder macht mir viel Freude.Das gesamte Gerät ist sehr durchdacht und in puncto Handhabung unübertroffen.Die Qualität in Bild und Ton super. Eigentlich hätte dieser Reciever fünf Sterne verdient, aber leider ist die Festplatte für einen HD-fähigen Recorder absolut unterdimensioniert. Gerade mal zehn 2-Stundensendungen in HD reichen aus, um die Festplatte zu füllen. Das ist im Zeitalter der Terrabyte-Festplatten geradezu kläglich. Eine Fachzeitschrift hat deshalb auch eine private "Bastellösung" angekündigt, mit der das Gerät aufgerüstet werden kann. Ich empfehle den Digicorder aber weiter.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Januar 2011
Vorbemerkung: Ich betreibe den HD K2 bei Unitymedia mit einer Alphacrypt Classic (ohne Premiere) über HDMI an AV-Receiver Denon AVR-3808 über HDMI an Full-HD-LCD-TV Sony KDL-40WE5

Bewertung:
(plus)
+ Bildqualität in SD und HD soweit gut. Problem bei 4:3-SD über HDMI: Bläst bei nativer Ausgabe (576i) das Bild auf volle Breite auf. Ausgabe 720p ist keine wirkliche Alternative, da im Denon auf 1080p weiter aufgespannt wird und mehrfaches Upscalen/Deinterlacen die Bildqualität nicht verbessert. Da ich nur freie Programme habe, werden ARD/ZDF/Arte in 720p ausgegeben, also ist hier eine Festlegung auf 1080i nicht angesagt. Unkomfortable Zwischenlösung: Ausgabe nativ und bei 4:3-SD Ausgabe 1080i. Diese Problematik liegt aber wohl in der HDMI-Schnittstellendefinition begründet, so daß man das Problem mit anderen Receivern auch hätte

+ Gleichzeitige Aufnahme zweier Programme, auch HD, auch grundverschlüsselte, solange auf demselben Kanal. Bei Unitymedia sind die wichtigsten Privaten (RTL, Sat.1, ProSieben, kabel eins, VOX, n-tv, N24, aber auch RTL 2 und Super RTL und der Dreck von 9Live, den man aber wohl nie aufzeichnet) auf demselben.

+ Fernzugriff auf die Timerprogrammierung per Internet oder Smartphone: Endlich aus dem Urlaub den Videorekorder programmieren

(minus)
- Die Fernbedienung ist das glatte Gegenteil von wertig, nämlich minderwertig. Extrem schwergängige Tasten - und verschleißarm scheint mir das ganze auch nicht zu sein.

- Die Datenübertragung über USB (oder SD-Karte in USB-Adapter) akzeptiert nur FAT32, womit die Dateien auf 4 GByte begrenzt und geteilt werden. Noch schlimmer ist aber der Dateitransfer per LAN, nämlich entweder per Windows-PC mit externer Software "Mediaport" von Technisat. Trotz 100 Mbit/s-Router max. 5 Mbit/s, das ist bei SD weniger als Echtzeit, bei HD noch weniger. Transfer auf NAS (QNAP TS-110) dauert noch mal länger. Da die Festplatte ja klein ist (160GB) und auch die größeren Varianten (500GB) erstens nicht mehr lieferbar und zweitens auch noch zu klein sind, muß man transferieren. Für diese miese LAN-Performanz gehört Technisat gesteinigt! Sinnvollste Transfervariante ist über Mediaport zum PC, am PC bearbeiten und auf NAS verschieben.

Da der Markt für bevormundungsfreie Kabel-HD-Doppelreceiver winzig ist und ich aus baulichen Gründen nicht auf Satellit umsteigen kann, bleibt mir trotz der LAN-Übertragungsprobleme kaum eine andere Wahl als das Teil zu behalten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Januar 2011
Ich wollte nach meinem alten Technisat-Kabelreceiver ein HD-Gerät
mit Twin-Empfangsteil und Festplatte, nachdem mein analoger Festplatten-
Receiver ein eben nur "analoges" Bild wiedergibt.

Also der K2 ist meines Erachtens ausgereift, technisch interessant und optisch
ansprechend. Die Bildqualität, in einigen Fachzeitschriften als "sehr gut"
beurteilt, ist wohl Geschmackssache. Nach etwas Gewöhnung bin ich allerdings jetzt
zufrieden damit.

Prinzipiell ist das Bild sehr scharf (wohl dank HDMI) und der Ton läßt auch nicht
zu wünschen übrig.

Was mich enorm stört ist, daß der Twin-Receiver bei Aufnahme eines Programms nur
noch das Ansehen bestimmter Sender zulässt, ich also nicht mehr die Wahl habe, mir
anzusehen, was ich möchte, wärend das Gerät aufzeichnet. Ah... ich spreche von
verschlüsselten Programmen. Bei den Öffentlich-Rechtlichen ist das kein Problem.
Das soll aber wohl ein Problem aller Twin-Receiver sein.

Die Aufzeichnung selbst erfolgt geräuschlos und völlig unspektakulär. Keinerlei
Anzeige am Display. Und das ist gut so.

Hervorragend empfinde ich die SFI-Programmzeitschrift und die Programmierung der
Aufzeichnungen.

Die Fernbedienung allerdings ist in meinen Augen ein übles Plastikteil, das bei
jedem Knopfdruck laut vernehmlich klackt. Das Ding steht in keinem Verhältnis zum
sonst wertigen Gerät. Ich habe daher die Fernbedienung meines alten Technisat-Receivers
verwendet.

Ja leider werde ich das Gerät, das mir ansonsten sehr zusagt, zurückgeben, weil mich die
Einschränkung bei der Aufzeichung nicht zufriedenstellt.

Die Alternative scheint nur zu sein, zwei getrennte HD-Receiver, einen davon mit Festplatte
zu kaufen und natürlich zwei getrennte CI-Module mit zwei (bei mir) KD-Karten.

Und da stoße ich persönlich an die Grenzen der Vernunft. ;-)

Aber für Benutzer die diesen Anspruch nicht haben, ist das Gerät ausgesprochen empfehlenswert.

---------------
Nachtrag
Ich kann mich nun doch nicht mehr von dem Teil trennen. Meine Schwerpunkte sind nun mal
Fernsehen, Programmzeitschrift und Aufzeichnen - und das funktioniert hervorragend.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
22 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Dezember 2008
Ich kann mich dem Vorredner nur anschließen. Ein echtes Top-Gerät!
Ich musste trotzdem einen Punkt abziehen, weil zum einen die CI-Module sehr heiß werden (dies habe ich durch offen lassen der vorderen Klappe gelöst) und zum anderen funktioniert bei mir die Verbindung via LAN mit dem PC nicht. Die dafür von Technisat zur Verfügung gestellte Software "Mediaport" muss wohl noch verbessert werden.
Wem die LAN-Verbindung nicht wichtig ist, dem kann das Gerät uneingeschränkt empfohlen werden.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Juni 2010
Bin wohl etwas zu naiv an die Sache herangegangen. Aufgrund diverser guter Tests, habe ich das Gerät blindlinks gekauft.

Leider musste ich feststellen, dass das Gerät keine Unitymedia-Karte entschlüsseln kann.

Ich musste mir deshalb noch zusätzlich ein Modul zur Decodierung der Unitymedia-Karte (Alphacrypt classic)kaufen. Ärgerliche 90,-- Euro, die ich mir hätte sparen kaufen.

Nun funktioniert das Gerät allerdings perfekt.

Fazit: Erst informieren, dann kaufen. Wieder etwas dazugelernt...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 30. Dezember 2012
Nachdem die Digitalisierung im Fernsehen vollen Einzug gehalten hat, kam ich nicht umhin, auch meinen analogen Videorecorder gegen diesen DgiCorder von Technisat zu tauschen. Obwohl ich aus Preisgründen mich für ein Gebrauchtgerät entschieden hatte und eine gewisse Qualitätsunsicherheit bei mir bestand, war dieser Schritt ein voller Erfolg.Die Qualität der Aufnahmen,Farbwiedergabe und Ton sind Spitze.
Die Bedienung des Gerätes ist etwas anspruchsvoller als bei einem Videorecorder - dafür sind aber auch die Anwendungsmöglichkeiten für den praktischen Einsatz höher.
Ich kann diesen DigiCorder nur weiterempfehlen, wobei eine größere Festplatte (>160GB) ratsam sind.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 28. Februar 2014
Wir hatten vorher einen Arion-HDD-Twin-Kabelreceiver, bei dem ein Tuner den Geist aufgegeben hat (Nach dem Web-Support zu urteilen, Arion auch). Der Technisat DigiCorder als Auslaufmodell für 170 Euro erschien uns nach den Rezensionen als Ersatz-Videorekorder geeignet. Die Kapazität von 160 GB reicht aus, wenn man nicht gerade Archivierung betreiben will, das Handling sowie Bild und Ton sind sehr gut. Den einen Punkt Abzug gibt es wegen gelegentlicher Abstürze, die der Arion aber auch produziert hat. Scheint ein generelles Problem dieser Gerätekategorie zu sein, sind halt im Innern mittlerweile alles Computer...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Dezember 2012
Diese Frage habe ich mir nun schon lange gestellt.
Nun sah ich bei amazuon das Gerät zu einem Günstigen Preis, und habe ihn mir schliesslich gekauft.
zuvor hatte ich einen receiver der marke Humax.
Und muss sagen technisat ist eine andere welt, besseres Bild, niederer stromverbrauch im Standby, SFI Programmvorschau (hat zwar humax auch so was in der Art, aber weit schlechter)
Technisat ist also weit besser, inbetriebnshme ist einfach, logisch, und kann von jedem Menschen mit etwas technischem sachverstand durchgeführt werden.
Dann kommts, Aufnahme, ok, kein Problem, aber wie funktioniert die Wiedergabe. Das Gerät ist b-Ware, und somit ohne Bedienungsanleitung.
Also Internet, Bedienungsanleitung runterladen, und gleich Ausdrucken.
167 Seiten, heftig, aber das Gerät war günstig.
Mit Bedienungsanleitung funktioniert alles einwandfrei, über SFI Aufnahmen programmieren ist kinderleicht, man hat sogar die Möglichkeit Vrolaufzeit und Nachlaufzeit einzustellen, um zu vermeiden das Teile der sendung abgeschnitten werden.
Dank der beden tuner kann man sogar überlappende Sendungen aufnehmen. Die Festplatte ist nicht gross, aber schliesslich habe ich noch meinen alten DVD Recorder, man kann frontseitig auch den Laptop anschliessen, und so die kapazität erweitern, auch der Anschluss einer Festplatte ist möglich.
Es besteht auch die Möglichkei der MP 3 Aufnahmen.
Ich habe das Gerät jezt 3 Tage, nutze nur Aufnahme und wiedergabefunktion vom Fernsehgerät, muss aber sagen, selbst dafür ist das gerät sein Geld wert.
Also für mich ist obige Frage beantworted, ich zum beispiel bin froh mir das Gerät gekauft zu haben.
Es ist einfach um sehr viel besser.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 24. Februar 2012
- Supergerät in deutscher Qualität
- problemloser Anschluss, Bedienung etwas unübersichtlich, da viele Varianten
- alle Möglichkeiten der neuen digitalen Welt
- Speicher etwas klein
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)
  -  
Top Angebote ,Preise und Qualität digitale Receiver, große Auswahl !
  -  
Satreceiver mit 1.000 GB Festplatte jetzt nur 349,99 € bei TechniSat!