Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen110
4,5 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,74 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-3 von 3 Rezensionen werden angezeigt(2 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
am 16. Mai 2009
ich muss mich leider den negativen Rezensionen anschließen. Die Platte ist sehr monoton und hat kaum Wiedererkennungswert. Die Single ist ok (besonders das Video) und Underground ist ein absoluter Killertrack, aber er kommt zu spät. Bis jetzt hat Eminem sich wohltuend durch Stil, Humor und Entertainment von den unerträglichen Gangsta-Rappern abgesetzt. Leider ist davon nicht viel geblieben...
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2009
5 Jahre nach dem schwachen Encore-Album bringt Eminem nun also doch ein neues Studioalbum heraus, obwohl er seinerzeit in mehreren Interviews anklingen ließ, keine weiteren Soloalben zu veröffentlichen, sondern sich hauptsächlich aufs Produzieren zu konzentrieren. Hätte er sich doch nur an diesen Vorsatz gehalten, denn bei diesem neuen Album gibt es wirklich nichts mehr zu beschönigen. Abzüglich der Skits sind insgesamt 15 Lieder enthalten, wovon die ersten 11 von einer derart penetranten Eintönigkeit sind, das der vorab als Single veröffentlichte und eigentlich eher mittelmäßige Song "We made you" dazwischen wie ein einsamer Farbtupfer wirkt. Letztlich sind es nur die letzten drei Lieder, die das Album vor einer totalen Bankrotterklärung bewahren. Neben den immerhin hörbaren "Beautiful" und "Crack a bottle" erinnert eigentlich nur der letzte Song "Underground" entfernt an die Großtaten zu denen Eminem auf seinen ersten beiden Alben und teilweise auch noch bei der Eminem-Show fähig war. Ältere Eminem-Fans wissen sowieso wovon ich Rede und den Grünschnäbeln kann man nur raten, sich lieber die Marshall Mathers- & Slim Shady Lp zuzulegen. Beide Alben zeigen Eminem auf dem Höhepunkt: wütend, witzig, wortgewandt, extrem bissig und absolut einzigartig.
55 Kommentare|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2009
Zuerst muss man betohnen das alles eine Ansichtssache ist, und ich meinen Standpunkt vertrete.
Nach vier Jahren kündigt Marshall ein neues Album an, schön und gut, aber dann lässt er uns noch ein weiteres Jahr warten. Und dann kommt so was.
The Marshall Mathers LP, The Eminem Show waren für den Hip Hop eine Revolution und Encore war auch nich schlecht, aber dieses Album Topt all meine Negativ Erwartungen zum Quadrat. Schon die Single " we made you " war nur mittelmäßig, und der Rest hat keinen Biss. Bei jedem anderem Album fand ich mindestens 4-6 Songs die ich extrem gut fand, hier kein einziges, höchtens "we made you" wegen den Lyrics. Die Beats sind nur mittelmäßig - die Lyrics im allgeminen nich schlecht - der Flow o.k. aber kein Song ist auf diesem Album, wo ich als Eminem Fan sage, das muss ich mir noch mal und noch mal anhören. Ich vermisse für meinen Teil wo er Agressive Beats oder agressive Raps auf lager hat. Beispiel: die Songs "the way i am" oder "kim" oder "Sing for the Moment", das war die echte Eminem ausergewohnheit die ich so respektierte. Was ich etwas komisch finde ist das D12 auf dem Album nich zu finden ist. Als Schlusswort sage ich nur das ich mich denoch auf Relapse II freue. Laut Eminem sind ja auch die besseren Songs auf dem zweiten Teil ( angeblich "Stan II" ).Nebenbei erwähnt, grad er belustigt Amy Winehouse wegen Klinikentzug, soweit ich weiß hatte Eminem öffter als nur einmal Drogenproblem, und das als Erzieher von zwei Kindern. Fast das ganze Album geht nur über das selbe Problem, die Drogenexzesse eines Schwerreichen Rappers, davon hab ich genug, Eminem braucht echt neue Ideen, und über politische Themen will er wohl auch nicht mehr Rappen. Na bei der nächsten Platte werden wir sehen ob er immer noch der King ist. Doch wegen der wörterlichen vielfalt gibts noch gerade zwei Sterne und nicht "null".
88 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen