Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen13
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
12
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 7. Dezember 2008
Georg Schramms Programm 2006 auf dem Mainzer 3sat-Festival: 'Thomas Bernhard hätte geschossen' klärt die Titelpointe erst zum Schluss. Da ist Schramms Hemd schon mit Engagement durchgeschwitzt. In den knapp anderthalb Stunden zuvor wechselt der hessische Kabarettist mühelos von einer Figur zur nächsten. Lothar Dombrowski, der Rentner mit dem schwarzen Handschuh, hat die Hauptrolle - neben anderen Charakteren. Was es so schön macht, ist, dass deren Ausbrüche so Recht haben und doch eine tragische starke Komik besitzen. Allein sein Bonmot einer neuen Arbeitsgruppe in der SPD, nämlich ... psssttt - selbst angucken.
Ein kleines Interview ist beigefügt, sonst keinerlei Gimmicks.
Mitgeholfen in der Regie - man merkt es am Timing - hat die Rheinländer 'Rampensau' Rainer Pause.

Schramm kann wohl als einer der besten Kabarettisten Deutschlands gelten. Als hoffentlich hilfreicher Hinweis: Für den Rezensenten ein Fall von klar voller Punktzahl!
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2009
Falls Sie nach Sichten dieses Programms Ihr letztes Vertrauen in unser Sozial- insbesondere Gesundheitssystem verloren haben, hat diese DVD ihre Hauptwirkung erfüllt. Freuen Sie sich dann über die Nebenwirkungen: Humor auf höchstem Niveau bespickt mit Zynismus und kleinen Boshaftigkeiten. Schramm präsentiert in bekannten Rollen (z.B. als Rentner Dombrowski) einmal mehr Kabarett in Reinkultur: komisch und todernst, unglaublich aber wahr, radikal... und wirklich so gemeint.
Und, so traurig es ist, dieses Programm von 2006 ist absolut zeitlos, weil immer aktuell. Eine DVD, die Sie sich deshalb sicher noch öfter ansehen werden (meine Empfehlung: vor jedem Besuch beim Arzt oder in der Apotheke). Und so gleicht sich die etwas dürftige Ausstattung (88 Minuten, keine Specials) irgendwie aus.
Ach ja: Ein Special gibt es doch: Im Booklet ist ein Gespräch von Achim Hahn mit Georg Schramm abgedruckt.
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2007
Georg Schramms noch aktuelles Programm ist ein Meilenstein des politischen Kabaretts. Das Beindruckende ist die "zeitlose" Tagesaktualität. Wenn man dieses Programm gesehen hat, verändert es den Blick auf die Tagespolitik. Jede Sekunde spürt man seine Sehnsucht, die Dinge wenigstens ein bißchen zu ändern. Das das so überaus unterhaltsam ist, ist die 2te große Gabe Georg Schramms. Seine Charaktäre vom Presseoffizier der Bundeswehr über den alten SPD Genossen bis zum Vertreter sind präzise herausgearbeitet und sein schauspielerisches Talent läßt einen manchmal betroffen erschrecken, da die Autenzitität wirklich beängstigend ist (wenn sie nicht gleichzeitig wirklich allerhöchst amüsant wäre).

Ganz großes Kabarett

(wer nicht sehen will, soll hören : die Do CD des Programm ist länger und damit noch besser) denn auch hier gilt : Jede Sekunde zählt !

also los : Kaufen, Kaufen, Kaufen

(was allerdings G.S. sicher auch zu einem Kommentar über unsere Konsumwelt hinreißen würde)
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2007
Nachdem viele sogenannte polititsche Kabarettisten sich immer mehr in Banalitäten verlieren, sticht Georg Schramm heraus. Wer auf den Punkt gebrachtes politisch-ätzend-komisch-trauriges Kabarett der ersten Sahne nicht verpassen will, sollte sich dieses Programm ansehen. Einfach genial.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2009
Georg Schramm, einer der besten "Realos" unserer Zeit! So manchem Zeitgenossen tut er weh, mit den Wahrheiten, die er ausspricht. Mir ist er ein willkommener Zeitgenosse, von denen ich mir mehr, nicht nur in den Öffentlich Rechtlichen, wünschen würde.
Georg Schramm, derzeit leider der einzige Fels in der Brandung. Umgeben von dem Weichspülprogramm vieler Kabarettisten, sieht man von Unterhaltern wie Pispers und Priol ab.
Georg Schramm, einer der schonungslos ist und selten Lacher auf seiner Seite hat. Wie auch, wenn er sagt, was Sache ist?!
Georg Schramm, nicht jedermanns Sache, aber sachlich korrekt!
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2009
Gerade eben hab ich Georg Schramm mit "Thomas Bernhard hätte geschossen" in München live erlebt.
Es fehlen einem schlichtweg die Worte, was hier in 3 Stunden auf die Bühne gestellt wurde.
Schauspielerisch vom Feinsten, böse, pointiert, intelligent und treffsicher... Ich weiß nicht, wie ich es sagen soll, daß ich Georg Schramm mit Urban Priol, Volker Pispers und Hagen Rether zu den besten Kabarettisten zähle...einfach eine Klasse für sich....
Die DVD hab ich bestellt; leider dauert sie wohl nur 88 min. - aber diese Minuten habens bestimmt in sich.
Sollte Pflichtprogramm im Sozialkundeunterricht und in Wirtschaftsschulen sein!
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2009
Klugerweise hat Schramm diese "Publikumsbeschimpfung" erst am Schluß angefügt. Die titelgebende Sequenz besteht auch nur aus ein paar Minuten Lesung des Kollegen Dieter Hildebrand. Zu Georg Schramms anspruchsvollem aber dennoch amüsantem Kabarett kann man nur sagen: Er ist der ersehnete Ausgleich zu den flachen Comedians die heutzutage aus dem Boden sprießen...
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2008
Georg Schramm ist ein genialer Kabaretist der es im Gegensatz zu Urban Priol schafft, ohne größere Banalitäten auszukommen. Die Karaktäre sind erschreckend Authentisch. Das denkwürdige ist das er bei seinen Politischen Vortägen nich übertreibt sondern schlicht die Warheit sagt.
Klarer Kauftipp
22 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2013
Bisher war es mir vergönnt diesen Virtuosen der deutschen Sprache real erleben zu dürfen. Diese DVD entschädigt dies etwas.
Wer mit Satire auch unterhalb der seelischen Gürtellinie zurechtkommt darf sich auf sehr anspruchsvolle und zum Nachdenken anregende Beiträge freuen.
Leider gibt es zu wenige Künstler seines Formates die es wert wären ihm „DAS“ Wasser zu reichen. Im deutschen TV ist diese Qualität leider sehr rar und daher ist man bestens bedient die DVD oder CD zu erwerben.
Ich vermisse immer noch die letzten Auftritte von ihm in den Sendungen "Neues aus der Anstalt" mit Urban Priol in denen er dem Publikum auf seiner unnachahmlichen Weise den Spiegel vor die Nase hält.
Hoffentlich hält er diesen noch sehr lange hoch.
Da ich drei DVDs dieses Künstlers erworben habe (Mephistos Faust, Meister Yodas Ende und Thomas Bernhard hätte geschossen) habe ich diese Rezension der Einfachheit halber bei allen drei DVDs kopiert. Die Qualität ist bei allen gleich hoch.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2008
Falls Sie nach Sichten dieses Programms Ihr letztes Vertrauen in unser Sozial- insbesondere Gesundheitssystem verloren haben, hat diese DVD ihre Hauptwirkung erfüllt. Freuen Sie sich dann über die Nebenwirkungen: Humor auf höchstem Niveau bespickt mit Zynismus und kleinen Boshaftigkeiten. Schramm präsentiert in bekannten Rollen (z.B. als Rentner Dombrowski) einmal mehr Kabarett in Reinkultur: komisch und todernst, unglaublich aber wahr, radikal... und wirklich so gemeint.
Und, so traurig es ist, dieses Programm von 2006 ist absolut zeitlos, weil immer aktuell. Eine DVD, die Sie sich deshalb sicher noch öfter ansehen werden (meine Empfehlung: vor jedem Besuch beim Arzt oder in der Apotheke). Und so gleicht sich die etwas dürftige Ausstattung (88 Minuten, keine Specials) irgendwie aus.
Ach ja: Ein Special gibt es doch: Im Booklet ist ein Gespräch von Achim Hahn mit Georg Schramm abgedruckt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden