Kundenrezensionen

13
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
12
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Like Drawing Blood
Format: Audio CDÄndern
Preis:10,83 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. April 2009
Auf dem Reeperbahnfestival 2008 habe ich Gotye entdeckt. Er bediente auf der Bühne im Club Molotow sehr souverän seine Roland, die Videomaschine, ein Schlagzeug, Keyboard, Mikro (was vergessen? Wer war noch da?). Der Auftritt faszinierte mich so sehr, dass ich hier das ALbum bestellte. Mir kamen daher die Mehrzahl der Stücke bekannt vor.
Wer die Möglichkeit hat, sollte sich Gotye LIVE ansehen!
Seine Musik läßt sich mit Mika vergleichen - nur virtuoser und ernsthafter und aus Australien. Ich bin mir nicht sicher, ob Trip-Hop es trifft. (Ist ja kein Tricky, nee!!?)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Januar 2009
Schlicht die beste Platte des Jahres. Außergewöhnlich entspannt und vielseitig, Zitate aus ca. 30 Jahren Musikgeschichte,ohne auch nur einenTakt nach Plagiat zu klingen. Und nebenbei auch noch extrem gut und sauber produziert; Vielfalt die nie beliebig klingt!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. Januar 2012
Na geht doch!!!!
Wie frisch und jenseits der oft festgefahrenen Musikrichtungen bewegt sich dieser junge Mann aus Australien.
Sehr facettenreich und nie in einer vorhersehbaren Spur, bringt GOTYE das Grundprinzip der Musik auf den Punkt.
Machen...!!!
Wenn man dann auch noch die richtige Begabung und das fachliche Können mitbringt, muß es ja eigentlich auch klappen.
Zumindest sollten viel mehr Leute darauf aufmerksam gemacht werden. Denn diese Musik ist kein kopflastiges Gedudel a la Radiohead, was man nur als "brilliant" versteht wenn man Redakteur beim Rolling Stone ist.
Nee, das hier ist anspruchsvolle und zugängliche Musik.
Stimmlich klingt GOTYE fast wie Sting, manchmal fühle ich mich auch an Peter Gabriel errinnert.
Wer sich musikalisch in dieser Ecke wohl fühlt, der muß diese CD haben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. März 2012
Das erste Lied, welches ich von dieser Band auf einem Uni-Radiosender (WXPN) in den USA hörte, war "Somebody that I used to know". Das machte mich neugierig und ich erfuhr, dass Gotye bereits (mindestens) zwei Alben veröffentlicht haben.

Dieses Album hier ist ein Beispiel dafür, dass es immer noch Leute gibt, die anspruchsvolle Pop-Musik machen und denen es nicht in erster Linie um Anpassung und Umsatz geht, sondern: im Vordergrund steht die Kunst. Das beruhigt mich. So reiht sich in die Sammlung "historischer" CDs dann doch mal was Modernes ein.

Dies ist tolle Soundtüftelei ohne jedoch zu experiementell (oder schräg) zu klingen. Der gute Mann kann singen und die Texte sind auch interessant.

Das Album "Making Mirrors" ist ebenfalls zu empfehlen.

Volle 5 Sterne.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Juli 2013
Ich empfehle diese CD jedem fühlenden Wesen (auch wenn sich das vielleicht merkwürdig anhört...), denn Gotye trifft mit seiner doch recht fragilen Stimme viele Gefühle punktiert und erinnert oftmals an Peter Gabriel - ganz ehrlich - ein/zwei Lieder kann man sich getrost sparen, aber für meinen Geschmack gehören die CDs LIKE DRAWING BLOOD & MAKING MIRRORS immer zusammen und 'Night Drive' ist umwerfend schön, überhaupt sind sowohl die bisweilen obskure Themenwahl der Texte als auch die bunte Mixtur von Samples und Sounds so frisch, dass ich mich jedes Mal freue, ihn hören zu dürfen.

Eine positive, melodische CD die auf mehr Alben im Leben des Wally de Backer hoffen lässt - go on,mate!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. April 2012
Toll - zur Vinyl-LP gabs noch die CD für umsonst dazu! Damit ist der Preis für BEIDES (Knapp über 20 €) absolut o.k.
Klanglich spielen sowohl Vinyl als auch CD auf ähnlichem Niveau. Auf Denon AVR 3312 mit Plattenspieler Technics SL-BD 20 (20 Jahre alt) und CD-Player Technics SL-PG (ebenfalls ca. 20 Jahre alt) praktisch kein Unterschied hörbar. Die LP klingt etwas harmonischer, ausgeglichener. Bei der CD ist mehr "Dampf" dahinter. Der auch hier oft beklagte "Loudness-War" findet nur in einem Umfang statt, der mich nicht gestört hat - anders als einige Lieder auf der "Making Mirrors" (CD - LP kenne ich nicht).
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Juni 2012
Schon das andere Album dass ich mir von Gotye gekauft habe, hat mich umgehauen... selten mag ich bei einem Interpreten fast jedes Lied.

Diese Musik kann man stundenlang hören, verträumt, melodieös, tolle Stimme...

Alles was für mich gute Musik ausmacht. Empfehlenswert!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ich bin wie soviele nach "Somebody that I used to know" auf Gotye aufmerksam geworden und war überrascht, dass er schon einige frühere Alben veröffentlicht hatte. Also nix von Newcomer. Da mir "Making Mirrors" insgesamt sehr gut gefallen hatte, landete auch Like Drawing Blood ganz schnell in meiner Sammlung und ich war sehr positiv begeistert.

Der abwechslungsreiche aber doch unverkennbare Stil von Gotye zieht sich auch schon durch dieses Album. Zwar gibt es wohl kein so richtig mainstreamtaugliches Lied wie mit "Somebody", aber dem typischen Gotye-Fan ist der Mainstream wohl eh' recht egal. Daher kurz und knapp das....

...FAZIT: Kaufempfehlung! Wer Gotye mag, mag auch "Like Drawing Blood".
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Januar 2012
Blind gekauft, nachdem ich im Radio den Aktuelen Hit hörte, welches auf eine andere CD ist, und ich mus sagen auch diese CD ist künstlerich einfach genial. die mischung aus 70er, 80er, und moderne Music ist einfah Genial:) super sound, super stimmung, sehr schöne Verpackung des CD, es Fehlt lediglich das Bucklet mit Texte dann wäre die CD mehr als Prefekt:) somit nur max an sterne und ein Perfekt für diese CD. wer die neue mag 2011 mag bestimmt auch diese.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. März 2013
Die Musik auf der CD ist abwechslungsreich, kein Chart-Einheitsbrei, und meiner Meinung nach besser als die CD, die Gotye so bekannt gemacht hat (mit Somebody that I used to know). Man kann sie sich stundenlang immer wieder anhören und wird nicht müde. Die Texte sind zum Teil sehr witzig, und auch da hat man nicht ständige Wiederholungen zu ertragen. Für mich eine absolute Entdeckung!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Making Mirrors
Making Mirrors von Gotye (Audio CD - 2011)


Boardface
Boardface von Gotye (Audio CD - 2009)