Kundenrezensionen


38 Rezensionen
5 Sterne:
 (22)
4 Sterne:
 (10)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


35 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mobile Ausrüstung: "Slik Sprint Pro" + "Bilora Perfect Pro 2205" - Testbericht ausführlich.
Gleich zu Anfang ein Nachtrag nach über 3jähriger Erfahrung:
Das Schnellwechselsystem hat nach noch nicht einmal 2 Jahren angefangen, sich radial auf der Achse der Kugel zu bewegen. Kurz gesagt konnte man die Kamera so leicht hin- und herschwenken. Dieses Spiel wurde mit der Zeit immer größer und verunmöglichte eine exakte und stabile...
Veröffentlicht am 12. Juni 2010 von Maschinenkanone

versus
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut für die einfache Fotoausrüstung und Reise.
Hält bis ca.2 kg gut, darüber nur mäßig. Kugel nicht ganz rund was bei schwerem Equipment nicht weiter stört. Meine Eos mit Zeiss Objektiv und ca. 2,7 kg Gewicht zeigt dem Kugelkopf schnell seine Grenzen.
Die Stellschrauben für Friktion und Klemmung sind nicht gegen herausdrehen gesichert und somit evtl. verlierbar.
Wer damit auf...
Veröffentlicht am 23. Oktober 2009 von D. Klein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

35 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mobile Ausrüstung: "Slik Sprint Pro" + "Bilora Perfect Pro 2205" - Testbericht ausführlich., 12. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Bilora PerfectPro Kugelkopf 2205 (Zubehör)
Gleich zu Anfang ein Nachtrag nach über 3jähriger Erfahrung:
Das Schnellwechselsystem hat nach noch nicht einmal 2 Jahren angefangen, sich radial auf der Achse der Kugel zu bewegen. Kurz gesagt konnte man die Kamera so leicht hin- und herschwenken. Dieses Spiel wurde mit der Zeit immer größer und verunmöglichte eine exakte und stabile Kamerafixierung. Ich verstiftete daraufhin die Schnellwechselbasis mit der Achse, was ein paar Wochen hielt, dann aber wieder anfing zu wackeln. Außerdem ist vor ein paar Wochen der Schnappverschluss auseinandergeflogen. Ca. 3 Jahre hat er gehalten, jetzt ist er durch das Achs-Spiel praktisch nicht mehr sinnvoll zu gebrauchen und endgültig erneuerungsbedürftig. Dafür 1 Stern Abzug. Wie ich in den Rezensionen des größeren Bruder dieses Kugelkopfes, dem Bilora Perfect-Pro Kugelkopf 2258,
http://www.amazon.de/Bilora-2258-Perfect-Pro-Kugelkopf/dp/B001ADGERE/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1371780580&sr=8-2&keywords=kugelkopf+bilora
lesen konnte, ist der auch keine Alternative. Ich werde mir wohl wieder diesen 2205 hier kaufen und einfach in Kauf nehmen, dass ich ihn aller zwei Jahre durch einen neuen ersetzen muss. Er ist zwar kurzlebig, aber dafür leicht und stabil und hat ein ordentliches Schnellwechselsystem (nicht so was Komisches mit seitlichem Einschub - wie soll man so etwas wirklich "schnell wechseln" können?) und er hat danke des Feststellhebels eine Haltefähigkeit die über jeden Zweifel erhaben ist und die bei Kugelköpfen mit Rändelschraube, wie ich lesen konnte, leider nicht zu erwarten ist.

Nun zur ursprünglichen Rezension.
---------------
Sinn der Sache
Für all jene, die sich - wie ich vor kurzem - eine mobiles Fotosystem zusammenstellen wollen, beschreibe hier das Stativ "Slik Sprint Pro" und den Kugelkopf "Bilora Perfect Pro 2205" und stelle diese Rezension bei beiden Artikeln ein.

Meine Arbeitsweise
Mobil. Ich bin hauptsächlich "Fahrrad-Rucksack-Fotograf". So komme ich an die unwegsamsten Gegenden. Bei mir muss alles leicht und klein sein und IN den Rucksack passen (nicht draußen dranbammeln).

Meine Kameras
1. DSLR: EOS 30D + EF-S 18-55mm IS als Immerdrauf. Insgesamt 970g. Also leichtes Equipment.
2. Kompakt: FujiFilm FinePix F31fd Digitalkamera (6 Megapixel, 3-fach Zoom, 6,4 cm (2,5 Zoll) Display) - die beste Kompakte der Welt! ;)
Meine Kompakte ist die Zweitkamera für den schnellen Schuss. Sie ist schnell aus der Jackentasche gezerrt wenn auf dem Weg zur Location unvermittelt ein Buntspecht über den Weg hüpft oder ne Eidechse herumhuscht. Ohne Aufbau kann ich mi ihr in Sekunden ein Foto schießen, dass qualitativ meiner 30D nicht nachsteht. Glaubt mir immer keiner, bis er die Fotos gesehen hat. (Technisch ist die F31fd der 30D natürlich deutlich unterlegen.) Sehr schön ist es auch, die F31fd auf einem Tischstativ auf den Boden zu stellen und das Shooting im Videomodus mitzufilmen. Ist immer interessant wie sich das entwickelt und man kann dem Modell nachher mit Zeitraffertricks u.ä. was schönes aus dem Shooting zusammenschneiden.

Mein Stativ
Slik Sprint PRO EZ Tripod. Seit einem halben Jahr arbeite ich jetzt mit dem Slik-Stativ und das ist einfach Spitze!
Fakten:
- leicht (inkl. dem "Bilora Perfect Pro 2205": 1,1kg)
- geringes Packmaß (mit montiertem und nicht abgewinkelten "Bilora 2205": 50cm)
- volle Arbeitshöhe (bis zum Kopfgewinde: 1,54m) Mit ausgefahrener Mittelsäule und montiertem "Bilora 2205" steht der Sucher meiner 30D auf 1,70m. Da muss ich (1,78m groß) mich schon auf die Zehenspitzen stellen.
- Minimale Bodendistanz (bei voll abgewinkelten Beinen [und notwendigerweise geteilter Mittelsäule] steht Sucher 26cm über dem Boden) - zudem kann man die Mittelsäule umdrehen, so dass die Kamera kopfüber direkt über dem Boden schwebt.
- exzellentes Handling (Klemmverschlüsse, 4 Auszüge, teilbare und natürlich auch umkehrbare Mittelsäule, Beinwinkel 3-stufig verstellbar)
- Neorpenbeinchen (Habe ich im Januar bei Winteraiufnahmen bei -8°C sehr zu schätzen gelernt!)

Häufig zu lesende Kritik:
"Das Stativ wäre nicht stabil genug." Ja, wenn man die montierte Kamera bei voll ausgefahrener Mittelsäule antippt, schwingt es ... für ca. 1s. Danach steht es wieder wie eine Eins (auch mit ausgefahrener Mittelsäule). Bei Windstärke "blas mich um" mit rumfliegendem Laub und Staub und Dreck und womöglich Regengefahr gehe ich mit DSLR-Technik doch so wie so nicht in die Pampa. Und wenn man nicht gerade Belichtungsreihen mit 300mm schießt ist es ziemlich wurscht, ob die Säule während der Fotosession bei Einstellarbeiten an der Kamera einen zehntel Millimeter schwingt. Nach 2 Sekunden hat sich jede Schwingung so wie so wieder beruhigt. Und das Stativ wiegt wie gesagt inkl. Kopf 1,1kg und macht sich für den Rucksack 50cm klein!

ACHTUNG! Das Slik-Stativ hat ein 1/4''-Kopfgewinde! Will man den originalen gegen einen besseren Kopf austauschen (höherwertige Köpfe haben ein 3/8''-Gewinde) braucht man also einen Adapter.

Meine Ausgangssituation
So weit ist alles schön. Nur der "Einhebel-Stativkopf" (Slik SH-707E Kopf) des "Slik Sprint Pro" ist sehr kritisch! Er ist einerseits absolut sauber verarbeitet. Aber es fehlt ihm eine Kippneigung um die Z-Achse (Links-Rechtsneigung) und das macht das Fotografieren sehr lästig.
Problem:
Fotografiert man im Freien, auf einer buckligen Straße oder der bloßen Erde, einer Wiese oder einem Feld-/Waldweg, steht das Stativ naturgemäß nie richtig horizontal. Dann geht das Gefummel des Ausnivelierens los. Entweder über den Anstellwinkel der Beine oder über das Verschieben der beiden Schwenk-Ebenen ("Nicken" und Horizontalschwenkplatte). Mit dem original mitgelieferten Kopf (SH707E) kann man wegen der fehlenden Seitenneigbarkeit einfach nicht glücklich werden. Und das dauernde Verdrehen der beiden schwenkbaren Ebenen zur Kompensation der fehlenden Seitenneigbarkeit ist äußerst lästig. Man kann dann zwar ganz normal Panorama-Schwenks machen, aber nach vorn abneigen kann man den Kopf nicht mehr, weil diese Neigungs-Ebene ja "quergelegt" ist. Schwierig zu erklären, man muss es sehen. Es ist jedenfalls äußerst umständlich und ein flüssiges Einrichten der Kamera, wenn das Stativ auf unebenem Boden steht, ist jedenfalls nicht möglich. Ich hoffe, es ist verständlich, was ich hier schreibe. Das alles nervte mich jedenfalls mit der Zeit so sehr, dass ich jetzt für 35,- einen Kugelkopf draufgesetzt habe ... den "Bilora Perfect Pro 2205".

Meine Lösung dieses Problems
Der Kugelkopf "Bilora Perfect Pro 2205". "Kugelkopf" deshalb, weil intuitiv mit einer Hand bedienbar. Ich habe lange recherchiert (beim mir artet sowas immer in mehrtätiges Grundlagenstudium aus) und wollte keine 60,- ausgeben. Ich hab den "Bilora 2205" neu für 35,- inkl. Versand und Gewinde-Adapter erwischt.

Vorteile des "Bilora 2205"
+ leicht (dreihundertnochwas Gramm)
+ zwei Aussparungen für die Hochformat-Kippung
+ sauber vearbeitet
+ Wechselplattensystem mit sauber und kräftig zuschnappendem Spannhebel - es ist nicht mal nötig mit der Hand nachzudrücken (sicherheitshalber aber dennoch machen!)
+ Spannhebel des Schnellwechselsystems bleibt nach Entnahme der Kamera offen (für mich sehr wichtig, da "workflow-förderlich"). Kann zum Transport aber auch geschlossen werden.
+ Drehplatte an der Basis für bequeme horizontalschwenks im Hochformat.
ACHTUNG! Diese "Drehplatte" ist KEINE Panoramaplatte! Mehr dazu selektiv weiter unten.

Nachteile bzw. Fragwürdigkeiten des "Bilora 2205"
- Friktion. Irgendwo laß ich mal, dass "28mm-Kugel und Friktion" ein blöder Witz wären, oder so ähnlich. Recht hatte derjenige! Der "Bilora 2205" hat eine 30mm-Kugel und die Friktionsschraube hätte man ohne nennenswerte Einschränkung des Handlings getrost weglassen können. Ein paar Grad Drehung an der Friktions-Schraube entscheiden darüber, ob Grundreibung da ist oder nicht. Kurzum, die Friktion lässt sich nur äußerst grob einstellen.
- Die Kugel ist nicht absolut rund. Das kann man oft im Netz lesen und es stimmt. Der "Bilora 2205" läuft sauber, keine Frage, aber nicht absolut gleichmäßig und auf nicht sonderlich "satt". Bei angezogener Friktion hat er zudem ein spürbares Losbrechmoment. D.h., er setzt sich etwas ruckartig in Bewegung. Das stört aber nicht sonderlich (und ich bin ziemlich pingelig!), denn wenn man die Friktionsschraube nur sehr leicht andreht, läuft die Kugel gleichmäßig los. Und die Friktion ganz oder "fast ganz" offenzulassen ist aus den genannten Gründen so wie so das Beste. Kugel und Gelenkpfanne sind übrigens aus Aluminium. Daher auch das geringe Gewicht. Möglicherweise würde Edelstahl bessere Gleiteigenschaften aufweisen.
- Basis-Schwenkplatte. Das Ding ist wirklich ein "geradeso-Kompromiss". Aber als solcher funktioniert er technisch tadellos. Mehr dazu gleich selektiv.

Der durchdachte Feststellmechanismus
Der Feststellhebel (auf dem Artikelbild linksseitig) lässt sich teilentkoppeln und in anderem Winkel wieder einkoppeln. Zur Verdeutlichung: Wenn der Helbel festgezogen z.B. "auf 12 Uhr" steht und er dort in einer bestimmten Kameraposition mit der Schnellwechselplatte kollidiert, kann er (gegen eine Zugfeder) axial etwas herausgezogen, auf "6 Uhr" gedreht und wieder axial eingekoppelt werden. Nun kann man den Feststellhebel "unten feststellen", statt wie vorher oben. Sehr nützlich!

Die komische "Panoramaplatte"
Wie gesagt, der "Bilora 2205" hat keine richtige Panoramaplatte. Er hat an der Basis eine Schwenkplatte, die Horizontalschwenks ermöglicht, aber keine eigene Feststellung hat. Sie wird über Friktion und Klemmhebel gleichzeitig mit der Kugel geklemmt. Das heißt, sie ist nur dann schwenkbar, wenn auch die Kugel beweglich ist und da kann von "Panoramaschwenks" bzw. "Panoramaplatte" keine Rede sein! Die Sache hat aber dennoch einen sehr praktischen Nutzen, und zwar kann man durch diese Drehplatte die Kamera im Hochformat um die Horizontalachse schwenken. OHNE diese Schwenkplatte müsste man dazu die Mittelsäule verdrehen. Also, diese "Basis-Schwenkplatte" ist ein grenzwertiger Kompromiss, ermöglicht aber die bequeme Durchfürhung von Horizontalschwenks im Hochformat.

Meine Verbesserungen
Kugel und Pfanne habe ich rundum mit zähem Wälzlagerfett versehen (dünn einschmieren und ne Weile kugeln lassen). Das hat die Laufeigenschaften etwas verbessert. Sollte man evtl, periodisch wiederholen.

Für die Gegenwart
Der "Bilora 2205" und ich sind schon jetzt Freunde geworden. Obwohl ich ein ziemlicher Pedant bin stören mich seine Macken nicht sonderlich. Der Schnellwechselverschluss ist exzellent (!!), die Haltefähigkeit für mich mehr als ausreichend, Hochformat kann man nach zwei Seiten abkippen, das Ding ist beispiellos klein und leicht (gerademal reichlich 300g!) - also genau das richtige für mich "Fahrrad-Rucksack-Fotograf". Einzig echt mangelhaft ist die räudige Friktion. Auf eine (echte) Panoramaplatte kann ich gut verzichten, das richte ich so wie so per Hand und Augenmaß aus. Diese - in meinen Augen - blödsinnigen Wasserwaagen auf Stativen habe ich noch nie ernsthaft angeguckt. Das erledigt viel präziser, intuitiver und schneller meine "systeminterne" Wasserwaage im Innenohr.

Für die Zukunft
Mein nächster Kugelkopf wird über eine 50mm-Kugel und "richtige" Friktion verfügen und eine Panoramaplatte haben (ist ja doch ne praktische Sache) ... und dementsprechend größer, teurer und schwerer sein.

Fazit
Der "Bilora 2205" ist nicht die perfekte Lösung für Handlingsfanatiker, aber der offenbar wirklich optimale Kompromiss für preisbewusste Einsteiger und Mobilfotografen. Der "Bilora 2205" ist insgesamt deutlich hochwertiger als man für diesen Kaufpreis erwarten würde. Obwohl ich eher schwer zufriedenzustellen bin, bin ich zufrieden! :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut für die einfache Fotoausrüstung und Reise., 23. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Bilora PerfectPro Kugelkopf 2205 (Zubehör)
Hält bis ca.2 kg gut, darüber nur mäßig. Kugel nicht ganz rund was bei schwerem Equipment nicht weiter stört. Meine Eos mit Zeiss Objektiv und ca. 2,7 kg Gewicht zeigt dem Kugelkopf schnell seine Grenzen.
Die Stellschrauben für Friktion und Klemmung sind nicht gegen herausdrehen gesichert und somit evtl. verlierbar.
Wer damit auf Reisen geht sollte dieses beachten. Sehr gute spielfreie Wechselplatte mit weicher Gummiauflage. Diese rastet sehr gut ein und ist gut gegen unbeabsichtigtes ausrasten gesichert.

Fazit: Guter Kugelkopf für Reise und normales DSLR Equipment zum fairen Preis. Wer aber mit der etwas schwereren Fotoausrüstung unterwegs ist sollte sich nach einem größerem Kugelkopf umsehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein toller Kugelkopf für die Reise, 8. Februar 2009
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bilora PerfectPro Kugelkopf 2205 (Zubehör)
Durch das geringe Gewicht von nur 330 g ist der Bilora 2205 der ideale Begleiter für das Reisegepäck. Obwohl die Kugel nur relativ klein ist, wird auch eine Profikamera wie die Nikon D300 mit Teleobjektiv absolut stabil gehalten. Es lässt sich mit einer Hand sicher lösen, verstellen und festziehen. Die Schnellwechselplatte rastet verlässlich ein und hält den Kamerabody sicher. Nach dem Einsetzen rastet der Sicherungshebel selbständig ein.
Der Kopf hat keine Möglichkeit für den horizontalen Schwenk bei Panoramaaufnahmen.
Fazit: Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gut UND Günstig!, 21. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Bilora PerfectPro Kugelkopf 2205 (Zubehör)
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Der Kopf ist zwar klein und leicht aber so stabil, dass er locker eine DSLR mit Telezoom halten kann. Die Schnellwechselplatte rastet absolut sicher und fest ein und ist auch wieder leicht zu lösen. Außerdem hat der Kugelkopf eine Wasserwaage, die in manchen Fällen ganz hilfreich ist und es sind sogar recht komfortabel Panoramaaufnahmen möglich! Denn wenn die Flügelschraube gelöst ist, lässt sich der Kopf horizontal drehen. Damit die Kugel trotzdem fixiert ist kann man einfach mal aushilfsweise die Friktionsschraube fest zudrehen.
Insgesamt ein sehr guter, günstiger Kugelkopf nicht nur für den Urlaub.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Kugelkopf, aber ..., 4. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Bilora PerfectPro Kugelkopf 2205 (Zubehör)
Ein wirklich guter Kugelkopf, den ich schon seit langer Zeit erfolgreich einsetze. Wechselplatte sowie die Dämpfung sind für den täglichen Gebrauch bestens geeignet. Von diesem Artikel habe ich, weil ich vom Produkt überzeugt bin, drei Stück bestellt. Erhalten habe ich drei Stück, jedoch ohne Gewinde-Adapater, der auf dem Bild zu sehen ist. Bei einem Doppelklick auf das Bild, was ich nicht getan habe, kann man lesen, daß der Adapter nicht im Lieferumfang enthalten ist. Offensichtlich haben die Verkäufer keine Kontrolle, über das was an Bildern eingestellt wird. Der Adapter wird hier: http://www.amazon.de/Matin-M-8507-Gewindeadapter-10-Stk/dp/B001S2ILDW/ref=pd_cp_ce_2 angeboten, 10 Stück für 6,99 angeboten, also bei Bedarf nicht bestellen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut okay, 9. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Bilora PerfectPro Kugelkopf 2205 (Zubehör)
Habe mir das Ding für mein Gorillapod SLR Zoom von Joby gekauft und kann es in dieser Kombination absolut weiterempfehlen. Dass die Kamera (450D mit 18-125) ein wenig nach unten nachrutscht ist handelbar und wahrscheinlich eher auf den Gorillapod (oder meine Feinmotorik / noch fehlende Routine mit dem Ding) zurückzuführen, zumal der Pod" ohne Kugelkopf leider unbrauchbar ist, wenn es darum geht eine passende Kameraposition einzustellen.

Okay, eine Rändel- oder Flügelschraube wäre schöner anstelle der Sechskantschraube mit der man die Kamera auf der mitgelieferten Wechsellatte befestigt. Der Schlitz ist aber breit genug, so dass neben einer Münze auch der runde Griff" eines Handelsüblichen Haus- / Wohnungsschlüssels verwendet werden kann und beides hat man im Normalfall sinnvollerweise immer dabei. Einen Schraubendreher, wie an anderer Stelle bemängelt, kann man getrost zu Hause lassen. Für Schrauballergiker und Mehrkamerabetrieb gibts ggf. Wechselplatten zum dazukaufen (+/- 20,-).

Mit Größe und Gewicht ist der Kopf absolut reise- und wandertauglich. Verstellen / Friktion sind für die Preisklasse okay, auch anspruchsvolle Naturen sollten damit gut leben können. Fürs Studio und High-End Fotografie gibt's ja bekanntlich die schweren und teuren Klopper. Die muss man aber auch bezahlen und schleppen wollen. Alles andere zum Kopf ist schon geschrieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswertes Produkt,, 7. Januar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bilora PerfectPro Kugelkopf 2205 (Zubehör)
dieser Kugelkopf Bilora PerfectPro 2205. Leicht, Stabil, gut verarbeitet. Meine relativ schwere Kamera (mit 400er Tele) hält er zuverlässig in allen Positionen.
Auch am Repro- Gerät, wo er waagerecht montiert ist, hält er die volle Last problemlos. Damit kann man hervorragend Makroaufnahmen machen. Ich kann den Kugelkopf nur mit Lob bedenken und weiterempfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Preiswert und auch gut..., 27. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Bilora PerfectPro Kugelkopf 2205 (Zubehör)
Bei diesem Kugelkopf stimmt das Preis/Leistung-Verhältnis. Jedoch sollen 2 Punkte nicht verschiegen sein:
a) Ob die Klemmkraft für 4kg wirklich ausreicht, ist noch zu beweisen. Ab 3kg muss man schon ordenlich an den Schrauben drehen, damit nichts durchrutscht.
b) Absolut unverständlich ist, das man zum Befestigen der Wechselplatte an die z.B. Kamera richtiges Werkzeug (Schraubendreher) benötigt. D.h. sollte mal was rutschen ist ein Schraubendreher zwingend erforderlich. Andere Hersteller haben Rändel- oder Flügelschrauber verbaut, was die Handling deutlich einfacher uns sicherer macht.

Daher nur 3 Pkt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der perfekte Einsteiger-Kugelkopf, 11. Mai 2012
Von 
Benjamin T. (Göttingen, Niedersachsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 10 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Bilora PerfectPro Kugelkopf 2205 (Zubehör)
Im Januar habe ich ein sehr hochwertiges Carbonstativ erhalten, welches mein altes billig Plastikstativ abgelöst hat. Leider hatte es keinen Kugelkopf. Da ich das Stativ geschenkt bekommen habe und gerade keine hunderten von Euros übrig hatte um mir einen sehr hochwertigen, teuren Stativkopf zu kaufen habe ich mich ein wenig umgesehen. Sowohl hier bei Amazon, als auch in diversen DSLR-Foren. In den Foren wurde mir auch nur zu Köpfen im Bereich von 60€+ geraten, eher noch teurer. Die meisten günstigen Köpfe die ich hier beim Amazon entdeckt habe klangen auf den ersten Blick sehr vielversprechend, bis ich dann in irgendwelchen Rezensionen gelesen habe, dass sie eher für Einbeinstative gedacht sind.

Bis ich dann auf diesen Bilora Kugelkopf PerfectPro 2205 gestoßen bin. Die Testberichte lasen sich sehr positiv und ich hatte große Hoffnung gefunden zu haben wonach ich gesucht habe, wobei mir der Preis dann schon fast zu toll vor kam um wahr zu sein. Aber sei es drum, zur Not könnte man das ganze ja wieder zurückschicken.

Ich benutze diesen Kopf an einem Vanguard Alta Pro 238 Carbonstativ, zusammen mit einer Canon EOS 600D und einem sehr schweren und sehr kopflastigen Sony NEX-VG20EHB Camcorder.
Beides hält der Kopf absolut problemlos. Einfach den Einstellhebel lösen, den Kopf bzw. die Kamera / den Camcorder in die gewünsche Position drehen, wieder feststellen - fertig. Hält bombenfest, ohne irgendwelche Erschütterungen. Nachtaufnahmen klappen problemlos, Videorezensionen alles super. Sogar den schweren Sony Camcorder hat der Kopf ohne Probleme in jeder Möglichen Situation gehalten, ohne dass je was nachgegeben hat oder ich sorgen haben musste, das meine teuren Geräte kaputt gehen.

Fazit: Ich wollte nicht viel Geld für einen guten Kugelkopf für mein Stativ ausgeben und trotzdem sicher sein, dass er meine Kamera jederzeit halten kann und ich mir keine Sorgen machen muss. Diese Anforderungen erfüllt der Bilora Kugelkopf absolut zufriedenstellend zu einem sehr kleinen Preis. Wer also gerade mit dem Hobby anfängt und eine preiswerte Lösung sucht, liegt hier goldrichtig. Der Preis ist so niedrig, dass man es verschmerzen kann, wenn man dann später auf einen teureren Kopf umsteigt. Wobei ich mir sehr sicher bin, dass ich noch viele Jahre sehr viel Freude an diesem Kopf haben werde.

Sollte es irgendwelche Vorkommnisse geben, so werde ich diese Rezension hier updaten, bis dahin könnt ihr davon ausgehen, dass alles absolut hervorragend läuft.

Vielen Dank fürs Lesen meiner Rezension. Sollten noch Fragen offen sein, sollte dir etwas fehlen, oder hast du sonstige Anmerkungen, Lob oder Kritik so würde ich mich über einen kurzen Kommentar, ob du diese Rezension hilfreich oder nicht hilfreich fandst sehr freuen :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert und Günstig, 14. Januar 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Bilora PerfectPro Kugelkopf 2205 (Zubehör)
Ich habe den Bilora PerfectPro Kugelkopf 2205 bestellt, weil ich diesen auf einem Einbeinstativ nutzen will, denn ich fotografiere beim Fußball und da ist das sehr Hilfreich.

Eine kleine "negativ" Anmerkung muss ich aber dennoch loswerden, denn die Schraube hat ein 3/8 Gewinde und es liegt kein Adapter bei um den Kugelkopf auch auf ein 1/4 Gewinde zu nutzen, aber diesen Adapter bekommt man für kleines Geld.

Ich nutze den Kugelkopf mit einer Canon EOS 1000D mit 18-270mm bzw.70-300mm Objektiv sowie Aufsteckblitz und ich habe keinerlei Problem, das Gelenk ist Stabil und hält das Gewicht der Kamera ohne Probleme.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Bilora PerfectPro Kugelkopf 2205
EUR 29,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen