Kundenrezensionen


352 Rezensionen
5 Sterne:
 (228)
4 Sterne:
 (67)
3 Sterne:
 (39)
2 Sterne:
 (6)
1 Sterne:
 (12)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


46 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Keine englischen Untertitel!!!
Der Film ist wirklich super und ich finde ihn erfrischend anders im Vergleich zu Spiderman, Xmen und Co.

Was ich aber überhaupt nicht nachvollziehen kann, ist daß im Jahr 2008 noch ein Film ohne englische Untertitel veröffentlicht wird. Das kann es echt nicht sein.

Ich schaue eigentlich praktisch jeden Film im Original an und habe...
Veröffentlicht am 4. Oktober 2008 von Castergill

versus
26 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Definitiv geschnitten!
Diese Fassung ist definitiv geschnitten!

Ich besitze die FSK 12 Fassung aus dem Apple iTunes Store, und da ich die Hulk, Thor und Avangers Filme auf DVD habe, wollte ich zur Vervollstaendigung der Sammlung auch die beiden Iron Man Filme auf DVD erwerben.

Dieser Film ist im Vergleich zur iTunes Fassung (wie bereits geschrieben ebenfalls FSK12) an...
Vor 16 Monaten von A. Zymny veröffentlicht


‹ Zurück | 1 236 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

26 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Definitiv geschnitten!, 7. April 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Iron Man (DVD)
Diese Fassung ist definitiv geschnitten!

Ich besitze die FSK 12 Fassung aus dem Apple iTunes Store, und da ich die Hulk, Thor und Avangers Filme auf DVD habe, wollte ich zur Vervollstaendigung der Sammlung auch die beiden Iron Man Filme auf DVD erwerben.

Dieser Film ist im Vergleich zur iTunes Fassung (wie bereits geschrieben ebenfalls FSK12) an mindestens zwei Stellen geschnitten:

1. Die Szene, in der Stark die Hoehle verlaesst um der Gefangenschaft zu entfliehen ist stark gekuerzt. "Ich bin dran", Flammen, Fliegen. In der iTunes Fassung spaziert er doch durch das Lager, bekommt ordentlich was auf den Anzug, und teilt auch noch ein wenig aus.

2. Als er los fliegt, um die Stark Waffen in den Haenden der Rebellen zu zerstoeren, werden einige Geiseln mit Waffen bedroht, um ihn davon abzuhalten weiter zu machen. Die Der Teil zwischen den Szenen, in der die Aufstaendischen ins Ziel genommen werden und er die Schulterraketen wieder einfaehrt, fehlen.

Den Film habe ich an dieser stelle aus gemacht, und er geht zurueck.

Ich koennte es verstehen, wenn die iTunes Fassung eine FSK16 Freigabe haette, aber wenn die DVD Fassung und die iTunes Fassung beide eine FSK12 Freigabe haben, gehe ich davon aus, dass ich bei beiden auch den selben Film sehe. Keine dieser beiden Szenen halte ich fuer 12jaehrige dermassen ungeeignet, als das die Schnitte eine Rechtfertigung waeren. Ganz im Gegensatz zu der beruehmten Szene in Thor, in der das Durchdringen des Brustkorbes von dem Speer herausgeschnitten wurde.

Ist er erste Schnitt nicht wirklich auffaellig, und auch nicht wirklich wichtig, so fragt man sich als Zuschauer zumindest bei dem zweiten Schnitt, was denn nun passiert ist. Und solche Schnitte sind nach meiner Meinung, einfach nicht hinnehmbar.

Vielleicht bin ich voreingenommen, weil ich die ungeschnittene Fassung kenne, aber mir geht es hier nicht primaer um die Schnitte, sondern darum, dass zwei Fassungen mit der selben Altersfreigabe unterschiedliche Schnitte aufweisen. Insgesamt machen die Schnitte 9 Minuten Filmmaterial aus. Wohlgemerkt: Beides FSK12 Fassungen des Filmes.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


46 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Keine englischen Untertitel!!!, 4. Oktober 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Film ist wirklich super und ich finde ihn erfrischend anders im Vergleich zu Spiderman, Xmen und Co.

Was ich aber überhaupt nicht nachvollziehen kann, ist daß im Jahr 2008 noch ein Film ohne englische Untertitel veröffentlicht wird. Das kann es echt nicht sein.

Ich schaue eigentlich praktisch jeden Film im Original an und habe dabei immer ganz gerne die Untertitel dabei, um bei dem teilweise vorhandenen Slang auch nix zu verpassen. Das geht hier aber leider nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zweifellos geschnitten!, 28. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Iron Man (DVD)
Die unterschiedlichen längen haben nichts mit PAL vs. NTSC zu tun.
Im film fehlen mehrere Szenen die sogar im TV drin waren!

Beispiel
- die Folterszenen in Afganistan (ok, kurz aber dennoch weg),
- Die Flucht, alles zwischen "Ich bin dran" und dem "Abflug".
- Die Szenen bevor Tony im afganischen Dorf eintrifft es fehlen definitiv 1-2 minuten.
- Der Kampf im afganischen Dorf, fiehl definitiv zu kurz aus.

Das sind nur ein paar Dinge die mir beim ersten Mal ansehen aufgefallen sind. Das Kuriose dabei ist, die entfernten Szenen waren überhaupt nicht besonders splatterhaft, oder übertrieben grausam. Deshalb ist das ganze so ärgerlich!

Ist mir egal wie die das nennen Jugendschutz oder anders, wenn eine Kauf DVD zensiert ist aber der selbe Film im TV ohne Zensur läuft dann ist das schade ums Geld und absolut ärgerlich. Das is einfach willkürliche Zensur, nichts anderes.
Ich bin mir sicher das 12 jährige ohne psychischen schaden die Szenen sehen könnten, auf Youtube und in den Nachrichten laufen bei weitem grausamere Dinge! Das ist pure Willkür und Zensur-Vandalismus. Sowas nerft einfach nur!

Zum Film selber: Unbedingt Ansehen! (wenns geht ungeschnitten.)
Einer der besten Superheldenfilme überhaupt!
Der Film hätte ohne Weiteres 5 Sterne verdient, aber mutwillige und unbegründete Sensur wird nicht belohnt und bekommt einen Stern abzug.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der besten Superhelden-Originstorys aller Zeiten, 29. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Iron Man (Special Edition, 2 DVDs) (DVD)
Iron Man erzählt die Story von Tony Stark, einem egozentrischen Waffenhersteller und Multimilliarder, der nach einem posttraumatischen Stresserlebnis sein Gewissen findet und zum Superhelden avanciert.

Iron Man ist ein muss für jeden Marvel Comics Fan, aber auch eine spannande und mitreißende Story für die, die nicht mit dem Comic vertraut sind. Es gibt nicht viel an diesem Film auszusetzen. Er hat die richtige Kombination von Action und Humor und ist aufgrund seines Charms und Sexappeals ein zweistündiger erfrischender Zeitvertreib nicht nur für Männer.

Clevere Dialoge, spannende Actionszenen, Überzeugene Charaktäre und die Filmemacher schaffen es das Gefühl von Aeronautik authentisch darzustellen. Ein gelungener Auftackt, der zu 'The Avengers' führte, dem 3. erfolgreichsten Film aller Zeiten.

Man erlebt die Geburtsstunde eines Ikonischen Comichelden, in einem realistischen Universum. Was wäre wenn ein Mann mit den nötigen Mitteln, mit der nötigen Motivation, mit der nötigen Intelligenz, in einer Post 09.11. Welt sich entscheidet gegen das Unrecht in der Welt zu kämpfen und das in einem Superhightechanzug?

Übrigens die Special Edition hat dramatischere Szenen als die geschnittene Version, und hat interessante Extras, wenn man am Entstehungsprozess von großen Produktionen interessiert ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider gekürzt, 17. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Iron Man (DVD)
Diese Rezension bezieht sich weniger auf den Film als solchen als vielmehr auf die "Original Deutsche Kino-Version".
Den Film finde ich toll, er ist (bis auf einige wenige Ausnahmen, auf die ich hier aber nicht eingehen möchte) gut besetzt, rasant, witzig und natürlich ziemlich actionlastig. Der Soundtrack ist auch in Ordnung und die bekannten, eingespielten Songs passen zum Tempo des Films.
Preislich ist der Artikel natürlich unschlagbar, weshalb ich auch von vornherein keine Extras erwartet habe.
Zwei Dinge gibt es allerdings, die mich wirklich gestört haben.
Erstens sind nur deutsche, jedoch keine englischen Untertitel verfügbar, was etwas ärgerlich ist, wenn man sich den Film gerne im Originalton ansehen möchte, jedoch an einigen Stellen auf die Untertitel zurückgreifen muss, um alles vollständig zu verstehen. Meistens sind sogar bei den am einfachsten ausgestatteten DVDs englische Untertitel für Hörgeschädigte verfügbar, hier allerdings leider nicht.
Das zweite und weitaus größere Manko ist, wie bereits von anderen Rezensenten kritisiert, dass der Film an mehreren Stellen geschnitten ist, was ohne Zweifel gemacht wurde, um dem Film den FSK 12-Stempel aufdrücken zu können.
Ich hatte zuerst die Originalversion des Filmes gesehen und habe mich dann nach dem Kauf der DVD doch sehr gewundert - vor allem weil eine bestimmte Szene im Film geschnitten kaum noch Sinn ergibt, weil Personen plötzlich woanders stehen als zuvor, als würden sie sich munter durch die Gegend teleportieren. Darüber habe ich mich wirklich sehr geärgert und ich kann nicht verstehen, dass man sich die DVD tatsächlich als UK-Import oder ähnliches beschaffen muss, um kein zerhacktes Werk vor sich liegen zu haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


146 von 193 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine Panik. Er ist UNCUT!, 6. September 2008
Hey leute. Erst richtig informieren, dann schreiben.

Im Kino war es Concorde noch unmöglich, für den Film Iron Man die angestrebte Altersfreigabe ab 12 Jahren bei der FSK durchzusetzen. Aus diesem Grund konnte der Film lediglich in einer um rund 3 Minuten gekürzten Fassung gezeigt werden.

Dies hat Concorde bei der Ankündigung des deutschen VÖ-Plans berücksichtigt und kündigte zum einen eine DVD mit der deutschen Kinofassung (ohne Bonusmaterial) an sowie auch einen Release der ungeschnittenen US Kinofassung im Steelbook und mit Bonusmaterial. Auf Blu-ray Disc sollte nur die US Kinofassung erscheinen.

Überraschenderweise gab die FSK die ungeschnittene Fassung nun ab 12 Jahren frei. Dies ist deswegen ungewöhnlich, da im Kino die Kontrollen etwas strenger sind und die FSK hier auch eher die niedrigere Freigabe vergibt. Insbesondere bei der Diskussion ob KJ oder keine Freigabe" zeigt sich oft, dass Filmen, die im Kino noch mit FSK-Kennzeichnung laufen konnten, für den Heinkinomarkt kein Rating mehr bekamen.
Hier ist der Fall aber genau umgekehrt. Im Kino gab es die gewünschte Freigabe nicht, auf DVD/BD schon.

Übrigens: Die geilste Comicverfilmung, die ich bisher gesehen habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sehr guter Film, 1. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Iron Man (DVD)
Dies ist einer meiner Lieblingsfilme, aber leider ist diese Version im Gegensatz zu Verleihversion gekürzt!
Gibt es irgendwo die "Vollversion" ???
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Super Film, mal wieder von Concorde verhunzt!, 10. August 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es ist traurig, aber immer wieder muß ich feststellen, daß eine Endkontrolle bzw. Qualitätskontrolle selbst bei Großproduktionen auf DVD bzw. Bluray nicht stattfindet.
Concorde hat es wieder mal geschafft, die TONSPUR eines Blockbusters zu versauen. Im Detail: Ab Laufzeit 1St. 14 Min, macht sich Iron Man auf, den Terroristen den Garaus zu machen und fliegt nach Afghanistan, um dort Gefangene zu befreien und anschließend das Waffenlager der Schurken platt zu machen. Auf dem Rückflug in die Heimat wird er dann von US-Kampfjets in einen Luftkampf verwickelt, da man ihn für ein feindliches Fluggefährt hält.
In dieser ganzen spektakulären Actionsequenz FEHLT DER TIEFBASS VON ANFANG BIS ENDE!!
Schaltet man um zum englischen Originalton wird man von den Bassattacken fast vom Sofa geblasen!
Wie man einen so großen Film in der deutschen Fassung dermassen verhunzen kann, stellt schon ein Armutszeugnis für Concorde, den deutschen Verleiher, dar!
Deshalb kann man dem deutschen Ton nur 4 von 5 Punkten geben!
Ganz offensichtlich scheint das aber den meisten Rezensenten bei ihrer Bewertung der Bild- und Tonqualität dieser Bluray entgangen zu sein.
Fazit: Bild top, Ton englisch super, deutsch stellenweise total verhunzt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen erfrischend unterhaltsam, 23. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Iron Man (DVD)
Mai 2008 startete in den USA die lange erwartete Comic-Verfilmung eines weiteren Marvel-Superhelden. Diesmal tritt "Iron Man" ins Rampenlicht. Der Held, selbst ohne Superkräfte, vertraut auf einen metallenen Anzug, der den Träger nahezu unbesiegbar macht.
Der Film jedoch beginnt weit vor dem ersten Einsatz des Superhelden. Er thematisiert die zynisch agierende Waffenindustrie, nimmt den Glauben der Menschen an die eigene Armee aufs Korn und spart nicht mit versteckter Kritik an der aktuellen politischen Situation in Amerika.
Doch der Film versucht vor allem eins: Er will den Menschen in diesem Anzug, den Charakter dieses extremen Egozentrikers so genau wie möglich vor Augen führen. Seine Wandlung vom Waffennarren und Egomanen zum Retter der Menschheit oder doch wenigstens zum Hoffnungsträger.

Dank des fantastisch spielenden Robert Downey Jr. gelingt dies in weiten Teilen. Einzig seine entflammende Liebe zur Sekretärin ist zu offensichtlich und zu unwahrscheinlich ob seiner Angewohnheiten und seines Charakters. Das liegt jedoch keineswegs an Gwyneth Paltrow, die ebenso wie Downey Jr. exzellent aufgelegt ist. Doch der heimliche Star des Film ist Jeff Bridges. Sein Oberzyniker Obadiah Stane ist absolut oscarreif.

Sieht man von der Höhlenszene ab, die doch arg unwahrscheinlich und etwas albern gelöst wird, hat der Film keine Schwächen. Die sehr guten Schauspieler, das gute Skript, die gelungene Filmmusik, die guten Special Effects, hier passt alles.

Da auch viel Humor und Ironie in den Film einfließen und der Held sich zu keiner Zeit selbst zu wichtig nimmt, kann man den Film ab zwölf Jahren empfehlen. Auch in der ungeschnittenen Originalversion, die, entgegen den Presseverlautbarungen, auf der DVD enthalten ist.
So kann man für nicht mal neun Euro einen der großen Hollywood-Blockbuster genießen, der einen Helden präsentiert, der erfrischend anders ist als die üblichen Verdächtigen wie Spider-Man oder Superman oder gar die arg übertrieben auftretenden Fantastic Four.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "I am Iron Man.", 20. März 2012
Für Fans von Robert Downey Jr. versteht sich, dass dieser Film nach den Comicvorlagen ein ganz besonderer des großartigen Robert Downey Jr. ist.
Mit "Iron Man" gelang dem Ausnahmetalent 2008 sein großes Comeback ins Hollywood-Geschäft. Und das völlig zu Recht: Der Part in "Iron Man" ist gleich nach dem in "Sherlock Holmes" die beste Rolle meines Lieblingsschauspielers.

Der Film handelt von dem Milliardär, Playboy, Wissenschaftler und Waffenproduzent Tony Stark, welcher nach einer Präsentation des Raketensystems "Jericho" in Afghanistan bei einer Raketenexplosion schwer verletzt und anschließend gekidnapped wird. Stark findet sich in einer, von Terroristen der Vereinigung "Die Zehn Ringe" bewachten, Höhle wieder. Der Gefangene Ho Yinsen half ihm während seiner Bewusstlosigkeit zu überleben, indem er Stark einen Elektromagneten in die Brust eingebaute, um die Raketensplitter von seinem Herz fern zu halten. Die Terroristen rund um Anführer Raza fordern Stark auf für ihre Zwecke die vorgestellte "Jericho" zu bauen. Dabei muss Stark beim Betrachten des Terroristen-Lagers an Waffen erkennen, dass seine Firma ohne sein Wissen allerhand Tötungsmaschinen unter der Hand verkauft. Stark baut mit der Hilfe von Yinsen statt des gewünschten Raketensystems heimlich einen Kampfanzug, in dem ihm die Flucht gelingt.
Yinsen jedoch überlebt den riskanten Plan tragischerweise nicht.
Zurück in Los Angeles beschließt Stark aufgrund des Geschehens ab sofort mit seiner Firma Stark Industries keine Waffen mehr zu verkaufen. Stattdessen verbessert er seinen Iron Man-Anzug und entschließt sich dazusein Leben dem Beschützen der Welt widmen. Dies macht sich alsbald an der Börse bemerkbar, denn die Aktien der Waffenfirma stürzen in den Keller. Doch auch Starks persönliche Assistentin Pepper Pots, sein Freund Lt. Colonel James "Rhodey" Rhodes sowie Firmenmitinhaber Obadiah Stane sind nicht von seinem Umdenken begeistert, sodass deren Loyalität auf eine harte Probe gestellt wird.
Als Stark allmählich wittert, dass Stane zahlreiche Intrigen der Entmachtung gegen ihn spannt, scheint es für den neugeborenen Helden schon fast zu spät die Probleme wieder in Griff zu bekommen.

Regiesseur Jon Favreau präsentiert die recht vorlagentreue Story mitreißend, spannend und weiß die Zuschauer stets durch eine gute Erzählweise zu bannen.
Entscheidend für die Qualität der Handlung sind vor allem die ernsten und tiefsinnigen Untertöne bezüglich der Verantwortung großer Waffenproduzenten sowie der Situation in Kriegsgebieten, die einen erschreckenden aktuellen Bezug zur Realität herstellen. Stark steht in diesem Film als Sinnbild für das Umdenken der USA und es gelingt Robert Downey Jr. schauspielerisch erstklassig und mit dem rechten Grad an Gefühl diesen Prozess vom leichtlebigen Händler des Todes zum gewissenhaften Retter der Menschheit zu einem wichtigen Thema des Werks zu machen sowie zeitgleich "Iron Man" aus dem Comic-Einheitsbrei herauszuheben. Ebenso wird dem Zuschauer ein gleichermaßen faszinierender wie auch enthüllender Einblick in die Luxusgesellschaft der USA geboten bei dem nicht selten ein nahezu satirischer Ton mitschwingt.
Selbst die nette Flirterei zwischen Stark und Potts wird derart unaufdringlich behandelt, wie man es nur selten in Filmen erleben darf. Oft wird in anderen Werken eine Beziehung erzwungen nur um diesen Punkt abhaken zu können. Dies ist hier ganz anders, denn man lässt sich Zeit die Charaktere sich gegenseitig näher zu bringen und besiegelt in Teil 1 Gott sei Dank noch keine Beziehung zwischen den beiden.
Dennoch ist anzumerken, dass sich der Plot trotz des aufwühlenden Einstiegs und des überraschenden Twists im Mittelteil zum Ende hin immer vorraussehbarer entwickelt.
So ist das Finale zwar handwerklich gut gemacht, doch es bleibt schlichtweg der Eindruck, dass anhand der intessanten Motive Stanes bezüglich Neid und Gier ein kreativerer Showdown hätte gefunden werden können. Man hätte die Intrigen Stanes in Verbindung mit der Vereinigung "Die Zehn Ringe" und dem solide skizierten Raza geschickter weiterführen und nicht voreilig einen Mann-gegen-Mann-Kampf einleiten sollen, auch wenn mir bewusst ist, dass ein Erscheinen des Iron Monger der Fanbase zur Liebe verständlicherweise unumgänglich war. Vieleicht rührt meine minimale Kritik auch daher, dass Obadiah Stane bzw. Iron Monger nicht mein liebster Gegner aus dem Universum Iron Mans ist.
Wie auch immer, dieser kleine Minuspunkt ist Kritik auf höchstem Niveau und wird von den genannten positiven Aspekten mehr als ausgeglichen.
Die Action ist in angenehmer Fülle verteten sowie mit einem spektakulären SciFi-Touch inszeniert, wobei besonders das nahtlose Einbinden der Anzüge in die Rasanz eine Abwechslung zu anderen Filmen gibt.
Die Effekte sind perfekt und bezüglich der Technik unglaublich detailverliebt animiert, sodass man überzeugt ist die Anzüge seien real. Ohne Frage zählen die in "Iron Man" gezeigten Animationen zu dem besten was Hollywood momentan diesbezüglich zu bieten hat und geben dem Film seinen typischen Look.
Eingeführt werden in diesem ersten Teil der "Iron Man"-Reihe übrigens die Anzüge "Iron Man Armor Mark I-III", wobei die dritte Rüstung definitiv die beste Figur macht. Stane trägt für das Filmfinale wie auch in den Comics den Anzug "Iron Monger".
Veredelt wird all die Rasanz mit einem kräftigen Schuss schnipppigen Humor, der vor allem dank dem smarten Tony Stark versprüht wird und an Leichtfüßigkeit kaum zu überbieten ist.
Ein besonderes Schmankerl stellt das gleichzeitige Einläuten der "Marvel Phase 1" im Gesamtkontext des "Marvel Cinematic Universe" mit diesem Film dar. Denn Marvel hegt größere Pläne als alle anderen Studios in Hollywood. Man möchte insgesamt ganze drei Phasen erschaffen, welche jeweils aus zahlreichen Soloauftritten sowie stets einem Zusammentreffen dieser im Finalfilm der Phasen bestehen. Die Rede ist von der Heldenvereinigung "The Avengers", dessen Grundstein mit eben diesem Film hier gelegt wurde. Erste Querverweise sind dank des Erscheinen der Organisation "S.H.I.E.L.D.", des Agent Phil Coulson und des Directors Nick Fury (in einer After-Credit-Scene) bereits in "Iron Man" vorhanden.
Untermalt wird Tony Starks erster Auftritt u. a. von AC/DC's "Back In Black" (in der Eröffungszene) und Ramin Djawadi's rockigen Soundtrack.

Das wichtigste an einem Film ist aber trotz all der Effekte die Garde an Schauspielern und diese ist hier ohne Frage mit Hochkarätern besetzt.
Allen voran brilliert Robert Downey Jr. als Tony Stark aka Iron Man. Er scheint förmlich mit der Rolle zu verschmelzen und macht sie dem Zuschauer trotz der Arroganz Starks und dessen snobigen Art problemlos zugänglich sowie sympathisch. Downey Jr. hat es nicht nur geschafft ins Geschäft zurückzukehren sondern auch noch eine kultige Figur der Filmgeschichte zu modelieren.
Des weiteren sind Terrence Howard als Lt. Colonel James "Rhodey" Rhodes, Jeff Bridges als Obadiah Stane alias Iron Monger, Gwyneth Paltrow als Virgina "Pepper" Potts, Shaun Toub als Ho Yinsen, Faran Tahir als Raza, Paul Bettany als Stark's digitaler Helfer Jarvis, Leslie Bibb als Christine Everhart, Jon Favreau als Happy Hogan, Clark Gregg als Agent Phil Coulson und Samuel L. Jackson als Director Nick Fury zu sehen.
Allerhand Cameos wurden ebenfalls in den Blockbuster eingebaut. So erscheinen neben Marvel-Vater Stan Lee als Pendant zu Hugh Hefner außerdem Tom Morello als Terrorist, Jim Cramer als er selbst in seiner CNBC-Sendung "Mad Money" und Will Lyman als Erzähler von Stark's Vorgeschichte während der Preisverleihung in Las Vegas. Rapper Ghostface Killah hatte ebenfalls einen Kurzauftritt während einer Szene in Dubai, welche jedoch herausgeschnitten wurde.

Einstand nach Maß: $585,174,222 weltweite Kasse liesen "Iron Man" mit einem Budget von $140 Mio. zu einem der größten Kinoerfolge 2008 werden.
In den USA konnten starke $318,412,101 eingespielt werden, im Ausland immerhin ganze $266,762,121.
Nicht nur die Zuschauer sondern auch die Fachkritiker zeigten sich begeistert, sodass Marvel's Hit wichtige Ehrungen erhielt.
Bei den Academy Awards war man für zwei Oscars ("Best Visual Effects" und "Best Sound Editing") nominiert, bei den Saturn Awards konnte man gleich ganze neun Nominierungen sowie drei Gewinne ("Best Science Fiction Film", "Best Director" und "Best Actor") verzeichnen und bei den Kids' Choice Awards wurde man als "Favorite Movie" nominert.
Außerdem hiel die Figur des Tony Stark Einzug in die Listen "The 100 Greatest Movie Characters of All Time" als auch "The 500 Greatest Movies of All Time" des weltbekannten Empire Magazines.
Aufgrund des Erfolgs erschien, nach einem Cameo Tony Starks in "Der Unglaubliche Hulk" im Jahr 2008, eine Fortsetzung im Mai 2010 unter dem Titel "Iron Man 2".

Die Blu-ray Disc besticht durch Hochwertigkeit und liefert dem begeisterten Fan, neben einem scharfen Bild und klarem Ton, sehenswerte Extras, wie z. B. entfallene Szenen. Die ungeschnittene US-Kinoversion, in der z. B. einige Actionszenen wesentlich großzügiger ausgefallen sind, ist der gekürzten Deutschland-Fassung auf DVD unbedingt vorzuziehen.

Bewertung:
Film:
Story: 3/5 Sterne
Schauspieler/Regie/Soundtrack: 5/5 Sterne
Humor: 2/5 Sterne
Action: 4/5 Sterne
Spannung: 3/5 Sterne
Gefühl: 2/5 Sterne
Anspruch: 1/5 Sterne
Effekte: 3/5 Sterne
Blu-ray Disc:
Bild/Ton: 5/5 Sterne
Extras/Menü/Cover: 5/5 Sterne
Gesamt: 5/5 Sterne

Fazit: Robert Downey Jr. legt als Iron Man mit seiner snobigen Art und jeder Menge coolen Sprüche den Grundstein für die erste Phase des wohl größten Filmprojekts aller Zeiten. Dies gelingt ihm in einem actionreichen, tiefsinnigen und wunderbar unterhaltsamen Blockbuster. Lediglich im Finale fehlt es plottechnisch am letzten Schliff zur Perfektion.

Vielen Dank für das Lesen meiner Rezension.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 236 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Iron Man
Iron Man von Jon Favreau (DVD - 2008)
EUR 4,97
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen