Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5.0 von 5 Sternen Genial
Nicht umsonst zählt Murray Perahia zu den aktuell besten Bach-Interpreten. Ich liebe die CD, ich liebe es, wie der Künstler es schafft, die Suiten außergewöhnlich gefühlvoll zu spielen, ohne sie aber romantisch klingen zu lassen. Eine fantastische Einspielung!
Vor 10 Monaten von Steve Golubovic veröffentlicht

versus
15 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wohlklang und Langeweile
Der Nerv, den Murray Perahia bei vielen Hörern und auch Kritikern trifft, muß bei mir taub sein. Ich habe mich wahrhaft bemüht, aber mir gelingt es nicht, zu verstehen, was so viele an seinem Bach-Spiel toll finden. Ich finde sein Spiel eintönig: alle Differenzierungen in der Artikulation ertränkt er in der immer gleichen, süffigen...
Veröffentlicht am 17. September 2009 von oblomov72


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Genial, 12. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Englische Suiten Nr. 1-6, BWV 806-811 (Audio CD)
Nicht umsonst zählt Murray Perahia zu den aktuell besten Bach-Interpreten. Ich liebe die CD, ich liebe es, wie der Künstler es schafft, die Suiten außergewöhnlich gefühlvoll zu spielen, ohne sie aber romantisch klingen zu lassen. Eine fantastische Einspielung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wohlklang und Langeweile, 17. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Englische Suiten Nr. 1-6, BWV 806-811 (Audio CD)
Der Nerv, den Murray Perahia bei vielen Hörern und auch Kritikern trifft, muß bei mir taub sein. Ich habe mich wahrhaft bemüht, aber mir gelingt es nicht, zu verstehen, was so viele an seinem Bach-Spiel toll finden. Ich finde sein Spiel eintönig: alle Differenzierungen in der Artikulation ertränkt er in der immer gleichen, süffigen Wohlklangsoße. Ich finde sein spiel zahm: von der motorischen Energie und der ryhthmischen Pointiertheit, die in vielen dieser Stücke zu hören sein könnte, hört man bei ihm nichts. Ich finde sein Spiel eindimensional: man hört ein harmonisches Miteinander in der Polyphonie, aber man hört keine Spannung zwischen den Stimmen, kein Gegeneinander neben dem Miteinander, kein Gespräch, keine Reibung. Musik, die man beim Teetrinken nebenherlaufen lassen kann, zum Wohlfühlen, mehr nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen