Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
64
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Eine Anmerkung zu Beginn: Sowohl diese die XL-Ausrollmatte als auch die Backblech-Auflage von Kaiserflex sind bei mir seit mehr als zwei Jahren im Einsatz (Stand Juni 2015). Aufgrund der gewonnen Erfahrungen passte ich diese Rezension an die neuen Erkenntnisse an.

Beim Bearbeiten von Teigen musste die Arbeitsfläche stets ausreichend mit Mehl bestäubt werden, um das Ankleben an die Arbeitsplatte zu verhindern. Neben der Verschmutzung des Arbeitsplatzes und der Verschwendung von Mehl führte dies auch dazu, dass oft zu viel Mehl in den Teig eingearbeitet wurde. Der Teig klebte dann trotzdem auch mal an.

Als Lösung werden im Handel verschiedene Matten angeboten. So richtig überzeugte mich davon keine. Bei einer Suche in Amazon fand ich diese Backblech-Auflage von Kaiserflex. Die von mir gekaufte rote XL-Ausrollmatte ist aus hitzebeständigem Silikon gefertigt. Mit den Abmessungen von 60 x 40 cm passt die Matte gut auf meine Arbeitsplatte. Für mich könnte die Matte aber durchaus etwas größer sein. Die Materialstärke beträgt ca. 1 mm.

Die XL-Ausrollmatte liegt flach und fest auf der Küchenarbeitsplatte auf. Sie rollt dazu aus der verpackten Position leicht auf. Dies ist umso bemerkenswerter, da sich die Matte nach Verwendung auch eng gerollt oder locker gefaltet verstauen lässt. Da bleiben keine dauerhaften Knicke zurück.

Der Verwendung entsprechend zeigt sich die Oberseite der Ausrollmatte glatt und geschlossen, die Unterseite hingegen ist griffiger ausgeführt. Die Matte klebt bei Verwendung recht gut auf dem Untergrund, zumindest bis ein Teigrichtig kräftig geknetet werden muss. Irgendwann ist auch die Haftfähigkeit dieser Matte überschritten. Selbstredend, dass die Arbeitsplatte sauber und frei von Mehl sein muss.

Man muss realistisch sein: Natürlich hebt die glatte Silikonfläche der Oberseite dieses Produktes die Haftung nicht vollkommen auf. Es erleichtert den Umgang vor allem mit klebrigen Teigen aber ganz erheblich! Bei besonders klebrigen Teigen, z. B. für Roggenbrote, ist eine dünne Mehlschicht immer noch hilfreich. Dies ist aber nicht zu vergleichen mit der Bearbeitung ohne diese Matte.

Hier zeigt sich auch das Dilemma des Konstrukteurs: Wird die Rückseite durch geeignete Materialien sehr weich und griffig ausgeführt, dann ist die Matte eventuell nicht mehr backofenfest und das Material verschleißt und verschmutzt zu sehr.

In manchen Fällen beginne ich die Arbeit an einem Teig auf der Ausrollmatte, und arbeite zum Schluss nach der alten Methode. Einen richtig dünnen Strudelteig kann ich dann nur auf einem festen und leicht bemehlten Untergrund rollen, bevor ich ihn zuletzt ziehe und auf einem Küchenhandtuch auslege.

Die Matte ist sehr einfach zu reinigen. Eigentlich reicht oft schon feuchtes Abwischen. In das Spülbecken passt die XL-Ausrollmatte aber nur, indem man sie zur Hälfte faltet und in Abschnitten wäscht. Die Matte ist auch spülmaschinenfest. Ich reinige sie aber immer von Hand, trockne sie dann mit einem Küchentuch ab.

Diese Ausrollmatte ist backofenfest und könnte als Backunterlage genutzt werden. Für meinen Backofen ist sie aber zu groß. Dafür verwende ich eine von der Bauart identische Backblech-Auflage von Kaiserflex, die jedoch 40 x 30 cm groß ist.

Mein Fazit: Ich bin mit dieser XL-Ausrollmatte sehr zufrieden, verwende sie regelmäßig und möchte nicht mehr darauf verzichten. Bislang kann ich keinen Verschleiß erkennen. Vermutlich werde ich sie noch sehr lange benutzen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2012
Die Matte erfüllt jedenfalls für das Ausrollen von Teig ihren Zweck.
Backen will ich damit nicht.

+ Kein Verrutschen der Unterlage auf der Küchenanrichte
+ Größe gerade richtig.
+ Spurloses Ausstechen von Teig möglich

Nur ein negativer Punkt, der keinen Stern Abzug wert ist:
- Handreinigung im Waschbecken etwas knifflig wg. Größe und Weichheit

Alles in allem kann ich das Produkt empfehlen.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2011
Die Kaiserflex Backunterlage habe ich vor kurzen pünktlich zur Plätzchenzeit gekauft und daraufhin wurde diese einem Praxistext durch meine anspruchsvolle Freundin unterzogen.

Der erste Eindruck nach dem Auspacken war ein wenig ernüchternd, da ich etwas größeres erwartet hatte. Auch wenn es in der Beschreibung "XL-Ausrollmatte" heißt, so sind die 40x60 cm eher knapp bemessen wenn man etwas größere Mengen verarbeitet. Doch man kommt auch damit zurecht.

Zur Funktionalität: Eines Vorweg, ich habe die Matte nicht im Ofen als Backunterlage getestet, dafür ist sie auch zu groß (für den vorhandenen Ofen, aber das kann je nach Modell auch variieren). Als Ersatz für ein Nudelbrett erfüllt sie eigentlich nur den Zweck einer Unterlage die am Untergrund haften sollte und dennoch nichts ankleben soll.
Das klappt mal so mal so. Beim Ausrollen mit dem Nudelholz gibt es keine Probleme, knetet man jedoch mit etwas Kraftaufwand den Teig per Hand so kann es durchaus vorkommen, dass sie Unterlage verrutscht, was ich persönlich als etwas störend empfunden habe.
Positiv überrascht war ich beim Thema ankleben. Beinahe alles lies sich mit wenig oder gar keinem Mehl zum Ausrollen verarbeiten. Der kritische Punkt hierbei war dann auch wenn dann das Nudelholz und nicht die Matte.

Des weiteren ist die Matte sehr pflegeleicht. Das Abwaschen (per Hand) klappte sehr gut, da sich alles beinahe von selbst ablöste und das Verstauen ist selbst in der kleinsten Küche kein Problem, da man die Matte zusammenrollen oder falten kann.

Daher kann ich das Produkt ohne Bedenken weiterempfehlen.

Sollte es allerdings bis dahin eine noch größere Variante geben würde ich diese wählen.
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2013
die Matte eignet sich hervorragend für die Verarbeitung klebriger Teige.
Ich habe eine Roggensauerteig damit per Hand durchgeknetet und nichts klebte an der Matte fest.
Empfehlenswert
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2015
Das ist eine meiner besten Anschaffungen und ein absolutes muss für jeden der gern bäckt. Die Größe ist sehr komfortabel, es klebt nur selten bzw bei sehr klebrigen Brotteigen etwas an. Mehl benötigt man noch immer, abet nur sehr,sehr wenig. Allein schon dadurch ist mehr Ordnung und Dauberkeit beim backen gegeben. Die Reinigung im Spülbecken ist einfach und nach der Reinigung trocknen , zusammen rollen und platzsparend verstauen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2012
Wir benutzen die Matte 1-2mal in der Woche zum Teig ausrollen und zum Rundwirken von Brotteig (ca. 1-2kg Teig). Ich mehle die Mitte der Matte stets duenn ein und wirke dann rund, ohne dabei meine Steinplatte oder meine Haende mit dem Teig in Beruehrung zu bringen. Beides finde ich sehr angenehm. Denn das, was ich am selbstgebackenen Brot nie mochte, waren die verklebten Haende und die dreckige Arbeitsflaeche. Duennes Einmehlen empfehle ich aber auf jeden Fall, auch bei relativ trockenem Brotteig. Ich kann den Teig zwar auf der ungemehlten Flaeche liegenlassen und wiederhochnehmen, ohne dass er anklebt, aber wenn ich mich mit grosser Kraft beim Rundwirken darauf lehne, kann ich mir eigentlich *kein* Material vorstellen, wo ich da nicht anpappen wuerde. Ich schmeisse den Teig auch manchmal mit Matte zum Ruhenlassen in den dunklen Backoffen (wenn ich keine Lust habe das Rettigkoerbchen einzumehlen..). Die Matte ist so gross, dass der Teig dann auch ruhig zu den Seiten etwas weglaufen kann, ohne dass ich nachher mit dem Kuechenschaber die Sauerei wegmachen muss. Es kann dann uebergangslos weitergehen.

Die Matte laesst sich einfach unter laufendem Wasser abspuelen und ich haenge sie dann zum Trocknen ueber einen Stuhl, lege sie klein zusammen und lagere sie in einer Schublade. Sie ist weniger als 1cm dick und laesst sich ganz gut falten. Als Backunterlage im Ofen habe ich sie noch nicht benutzt. Da habe ich andere Silikonprodukte/-formen.

Ich habe sie ein paarmal als Buegelunterlage benutzt, weil mein Brett hinueber war. Das geht auch.

Fuer uns stimmt das Preis-Leistungsverhaeltnis perfekt. Ich kann mir das Arbeiten mit Sauerteigen / Hefeteigen (Ruhenlassen...Kneten...Ruhenlassen...Rundwirken...) ohne die Matte ueberhaupt nicht mehr vorstellen.

Viel Spass!
11 Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2016
Diese Matte hilft enorm beim Teigausrollen. Keine Rutscherei auf der Arbeitsplatte, keine Mehlmatzerei auf dem Tisch und ein ausgezeichnetes Ausrollen des Teiges. Dieses Teil ist jedem, der z.B. noch selber Kuchen bäck,t als Helfer ans Herz zu legen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2015
Perfekt zum Backen etc. Verwende die Matte grundsätzlich, wenn Kuchen oder Brot gebacken werden.
Selbst klebrige Brotteige bekommt man gut in den Griff (gemehlt). Größe ist absolut ausreichend.
Mehl und Teigreste spüle ich mit Wasser ab, ohne Spülmittel. Messer oder Metallspachtel würde ich nicht verwenden,
es ist Silikon und Silikon ist nunmal weich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2014
Kurz vor der Weihnachtsbäckerei bestellt und gleich für die Zimtstern-Produktion eingesetzt. So schnell hatte ich die Bleche noch nie mit Plätzchen belegt. Sogar bei diesem doch etwas klebrigeren Teig hatte ich weder mit dem Ausrollen noch mit dem Ausstechen irgendwelche Probleme. Die Plätzchenausstecher ohne viel Druck etwas hin her bewegen, einfach von der Matte abheben und aus der Form lösen. Kein Puderzucker zum Ausrollen auf der Arbeitsfläche mehr nötig, wodurch die Zimtsterne zum Schluss immer süßer werden. Bin wirklich zufrieden. Etwas Einweichen im Spülbecken und sauber ist die Matte.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2014
Würde ich sofort wieder kaufen. Sie ist jetzt schon länger bei mir im Einsatz und sieht noch aus wie neu. Das rot ist etwas dunkler als hier auf dem Foto abgebildet und somit sieht sie für mich schöner aus, als auf dem Bild. Kann ich wirklich nur empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 6 beantworteten Fragen anzeigen