Kundenrezensionen

352
4,5 von 5 Sternen
Der Klang des Herzens
Format: DVDÄndern
Preis:5,55 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Dieser Film ist einfach nur Umwerfend! Anders kann ich es nicht beschreiben, selten habe ich mich so für einen Film begeistern können. Jede Minute spannend, jede Minute Herzergreifend.

Ein kleiner Waisenjunge glaubt fest daran seine Eltern zufinden allein durch den Klang der Musik, die er in jedem Geräusch wahr nimmt. Was andere nicht hören können fällt ihm auf und er verarbeitet es zu Musik. Als Freak bezeichnet im Waisenhaus, in den Straßen von New York alleine auf sich gestellt, schafft er Stück für Stück seinen Weg. Der Ruf des Herzens ereilt auch seine Eltern die keine Ahnung von ihm haben und sich selbst aus den Augen verloren haben. Auch sie Leben für die Musik und sie hilft ihnen ebenfalls sich zufinden.

Eine Glanzvolle Leistung des kleinen Jungschauspielers Freddie Highmore der schon in "Finding Neverland" sein großes dramatisches Talent unter Beweis stellte.
Das einzige wo ich bemängle ist der Schluss, man hätte gern noch mehr gesehen, aber trotzallem ist er ein wahrer Topfilm mit erstklassigen Darstellern.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. August 2008
Eigentlich schreibe ich nie Rezensionen aber hier muss es einfach sein. Den Film kaufte ich, da der Inhalt ansprechend undsehr aufmunternd klang. Ein Junge der seine Eltern sucht und dabei die Musik entdeckt, die ihm Kraft gibt und ihm auf seinem Weg hilft.
Alle Schauspieler haben sehr beeindruckt: vom zwiegespaltenen Charakter des Wizard über die ehemaligen Musiker, die ihre Leidenschaft für eben diese wiederfinden bis zu Evan der von Freddie Highmore dargestellt wird. ER ist wahrscheinich der beeindrucksnste Charakter: sein Gesicht beim Musikspielen zu beobachten, das zeigt dem Zuschauer, was Musik in einem Menschen anrichten kann. Verzückung, Neugier und reine Freunde wenn er breit lächeln die Gitarre spielt.
Tatsächlich gibt es Nichts am Film, dass ich bemängeln könnte. Musik, Darsteller und Handlung wirken sehr gut zusammen und zeigen, wie wichtig die Musik und die Hoffnung in unserer Welt doch sind.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
32 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. April 2008
Ich habe mir den Film auch damals im Kino angeschaut und hatte mit einer Liebes-schnulze gerechnet, wie se im Buche steht. Zum Glück wurde ich positiv überrascht. Die Darsteller sind wie gemacht für diesen Film. Fredie Higmore ( August Rush) spielt in diesem Film die wahrscheinlich schwerste Rolle, und ist mehr als gut damit zurecht gekommen, nicht zu vergleichen mit Charlie und die Schokolden fabrik.
Die Musik verzaubert den Film und macht die ganze Story noch schöner. Für mich einer der besten Filme der letzten Jahre.

Fazit:
Ein toller Film, welchen man am besten in Dolby Digital anschaut, da die Musik eine sehr große Rolle spielt. ( Meiner Meinung nach)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Dezember 2009
wir haben diesen film im rahmen eines angebots 4 dvds zum preis von 3 ausgewählt und waren uns erst nicht sicher was uns erwarten würde. doch wir haben mehr bekommen als wir jemals erwarten hätten können... klang des herzens ist eine sehr bewegende geschichte eines kleinen musikalischen wunderknaben auf der suche nach seinen wahren eltern, die letztendlich nur mit hilfe der musik möglich ist. robin williams hat darin eine eher kleine rolle, was den film nicht schlechter macht. wer sich jetzt viel inhalt und action erwartet, wird enttäuscht sein. wer aber filme wie honey, dance oder raise your voice mag, wird hellauf begeistert sein wie dieser (meiner meinung nach eher unbekannte) film einem eine wahre gänsehaut verpasst!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
23 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. November 2009
Ein kurzer Aufruf!

Alle Menschen, die sich (genau wie ich) ein Leben ohne Musik nicht vorstellen können..
Alle diejenigen, für die ein musikalischer Klang mehr als jedes noch so große Wort oder Bild bedeutet..
Alle Träumer, deren Phantasie & Gedankenwelt bei bestimmten Liedern übersprudelt..
Alle die einer völligen "Abstinenz" sogar Musikstile vorziehen würden, mit denen man sonst eher nichts zu tun haben möchte..
Alle Leute, die bei mancher Musik ungewollt weinen, bei anderer urplötzlich wütend werden..
Alle die die Macht & Magie von Instrumenten und Klängen kennen oder erahnen..
Alle Fans von Dramen & Fantasy..
Alle Liebhaber von romantischen Verfilmungen..

...Das ist Eurer Film!!

Große Schauspieler, eine wunderbare Geschichte, ein unglaublicher Soundtrack und jede Menge Emotionen-diesen Film sollte man gesehen haben!
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Auch wenn dieser Film bereits ein paar Jahre alt ist, mir war er unbekannt.

Da ich ihn im Rahmen von Amazon Prime umsonst schauen kann, begann ich ohne große Anforderungen an den Inhalt, obwohl ich bei der Besetzung mit Robin Williams schon dachte, dass es gut sein könnte.

Was mich erwartete war eine Geschichte, die so anders, so wenig greifbar ist, einfach ein bisschen märchenhaft. Die mich zum lachen, aber auch zum weinen brachte, die mich berührte, mich den Atem anhalten ließ und hier und da auch meckern ließ.

Der Film handelt in der Hauptsache von Evan, einem knapp 12 jährigen Jungen, der sein bisheriges Leben in Waisenhäusern verbrachte. Da er anders ist als seine Mitbewohner, leidet er unter deren Hänseleien.

Alles um ihn herum ist für Evan Musik. Jeder Laut und mag er noch so unmusikalisch sein, wie das Scheppern von Metall zum Beispiel, ist für ihn ein Ton und alles zusammen ergibt für ihn eine ganz eigene Melodie. Dabei ist Evan weder verrückt noch so etwas wie ein Autist, er nimmt Dinge einfach nur viel intensiver wahr. Gleichzeitig ist er überzeugt davon, dass es seine Eltern gibt und dass nur ein wichtiger Grund sie von ihm trennt und dass er sie finden kann, wenn er nur geduldig wartet .. und sucht. Das führt ihn nach New York und dort geht er mehr oder weniger verloren, schließt sich Straßenkindern und deren Boss an, während ihn seine Suche nicht in Ruhe lässt.

Parallel dazu erlebt man das ganz bezaubernde Zusammentreffen zweier Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Ein Rockmusiker mit einer unglaublich schönen Stimme und ein Mädchen aus gutem Hause, eine Meisterin am Cello ... für eine Nacht steht für sie die Welt still, begegnen sie sich in einer Art Zauber, der intensiver nicht sein könnte. Um danach auseinandergerissen zu werden und sich für immer zu verlieren. Doch Beide können nicht vergessen und beiden ist es nicht möglich, an ihrem vertrauten Leben festzuhalten.

Mehr möchte ich nicht sagen, denn den Rest muss man einfach selbst erleben .. ich war so ergriffen von dem Film, dass ich ihn innerhalb von einer Woche direkt zweimal sah und mir dann auch noch die DVD besorgte, das ist ein Film, den man einfach haben muss.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ich bin durch Werbung auf den Film aufmerksam geworden und tatsächlich hat er meine Erwartungen mehr als übertroffen. Die Musik, die Bilder, diese ganze Atmosphäre des Filmes. Es funktioniert einfach und trifft direkt ins Herz. Ich habe es selten erlebt, dass ich wie gebannt auf den Fernseher starre und einfach nicht mehr wegschauen kann. Das was die Ohren geboten bekommen ist so schön, dass ich mir den Film am gleichen Tag noch einmal mit meinen Mann zusammen angesehen habe. Selbst er war mehr als angetan, obwohl er mehr der Typ ist, der sich mal einen schönen Actionfilm anschaut. Mittlerweile kann ich den Film mitsprechen, so oft habe ich "August Rush" schon gesehen und ich bekomme immer noch eine Gänsehaut, wenn August an der Orgel sitzt und spielt oder wenn er im Central - Park das Orchester dirigiert.

So wie die Negativrezensenten schon treffend bemerkt haben, hat der Film einige Lücken. Warum sehen die Darsteller nach 10 Jahren nicht älter aus? Warum sind alle per Zufall zur gleichen Zeit in der gleichen Stadt? Einige gespielte Tasten am Klavier müßten eine andere Tonfolge ergeben, als wie sie erklingt...und so weiter. Aber wen kümmert es, wenn doch die guten Momente deutlich überwiegen. Es ist ein Märchen und Zufälle passieren auch im richtigen Leben. Also einfach mal fallen lassen und die Ungereimtheiten beiseite schieben und geniessen. Denn dieser Film läßt einen so schnell nicht mehr los.

Sehr empfehlenswert und nicht nur für Frauen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Wer meine Rezensionen kennt, weiß, dass ich normalerweise nur auf die technische Umsetzung eingehe, als auf den Film selber.
Bei KLANG DES HERZENS muss ich eine Ausnahme machen, weil es einer der emotionalsten Filme ist, die ich je gesehen haben!!!

Der Film selbst ist ein zusammengeführtes Familiendrama, dessen ungewöhnliche und auf Musik als Leitbild basierende Idee, sehr gefühlvoll umgesetzt wurde.

Freddie Highmore (bekannt aus Arthur und die Minimoys) trägt die wichtige Schlüsselmomente des Films. Den musikalischen Tenor des Films visuell umzusetzen und ein Gefühl der Verbundenheit dadurch herzustellen, ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Der wundervoll komponierte Musicscore verleiht diesem Film den speziellen Charme. Mehr zum Film möchte ich nicht verraten.

Bildbewertung:

Fürs Label UNIVERSUM sind überragende Bluray Releases fast schon selbstverständlich und auch dieser Film KLANG DES HERZENS macht hier keine
Ausnahme.

Das Bild der Blu-Ray ist über dem sonst üblichen Durchschnitt, was man vor allem an den ruhigen Closeups deutlich erkennen kann. Auf einem kalibrierten Beamer oder Flat-TV fällt auf, dass in hellen Szenen sehr gute und satte Schwarzwert dargestellt werden, welche in dunklen Einstellungen zu einem leichten Blaustich neigen. Stilmittel?
Die Farben sind kraftvoll, leuchtstark und sind natürlich saturiert.
Alles in allem ein sehr guter Bildtransfer mit sonst wenig erkennbaren Schwächen.

Tonbewertung Deutsch DTS HD 5.1.

UNIVERSUM strebt bei jeder Veröffentlichung auch in Deutsch eine DTS HD Tonabmischung an, was sehr löblich ist!
Bei musikalischen Einsätzen kann hier der Codec deutlich punkten.
Genrebedingt ist der Ton zwar eher frontlastig, aber es ist eine deutliche
Klangtiefe wahrnehmbar. Die Dialoge sind immer bestens zu verstehen und wirken zudem sehr authentisch. Richtige Räumlichkeit gibt es in den Musikszenen und
im Finale des Films, wo sich der Score über alle Kanäle gleichmässig verteilt.
Auch der Subwoofer bekommt etwas zu tun. Eine sehr angenehme und unaufdringliche Abmischung - passend zum Film.

Extras:

Ein kleinen Schönheitsfehler gibt es doch, denn das Bonusmaterial liegt nur
in SD vor. Dafür ist dieser unterhaltsam und aufschlussreich. Vor allem die Interviews mit der Cast und Crew, enthalten interessante, detailreiche Hintergrundinfos über die Charaktere, deren Beziehungen zueinander und wissenswerte Facts zur Idee des Films.
Desweiteren gibt es DELETED SCENES, ein knapp 20-minütiges B-Roll-Material ' mit unkommentierten Setaufnahmen -, und Trailer und TV-Spots.
Einen BD Live Part gibt es ebenfalls.

Alles in allem ein schöner und nachdenklich stimmender Film, der zudem sehr
sehenswert ist und würdig auf Bluray umgesetzt wurde. Genau das richtige für anspruchsvolle Sammler!

Hat Dir meine Rezension gefallen???

Hier gibts weitere Rezensionen von mir:

http://www.amazon.de/gp/cdp/member-reviews/A2CRQKGUDM5Q8G/ref=cm_cr_dp_auth_rev?ie=UTF8&sort_by=MostRecentReview
33 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Dezember 2008
Was für ein Film. Ich bin zufällig im Elektronikfachmarkt beim Stöbern auf diesen Film gestoßen, hatte noch Geburtstagsgeld über und dachte mir ein Film mit Robin Williams Jonathan Rhys Meyers und Kerri Russel kann ja gar nicht schlecht sein. Und nicht schlecht wurde weit übertroffen. Dieser Film ist einfach der Wahnsinn.Schon die erste Szene im Feld hat es mir absolut angetan, denn sie zeigte genau das, was ich mir immer denke, wenn ich durch die Natur, durch Straßen und überhaupt durch die Öffentlichkeit streife. Es gibt überall Musik, man muss sie nur hören wollen. Ich finde die Geschichte, wurde mit der fantastischen Musik perfekt unterlegt und durch sie dargestellt. Ohne die herzzerreißenden Songs Jonathans und die tollen Cello-Werke wäre der Film nur halb so schön. Hinzu kommen die vielen wundersamen Klänge, die in den Film eingebaut wurden. Einfach wunderschön.
Ein weiteres Indiz für die große QWualität des Films ist, dass er sogar mich zum Weinen gebracht hat, was wirklich unwahscheinlich selten passiert, da ich beim Filme-schauen meist eher emotionslos reagiere, auch wenn ich die Filme genial finde. Dieser Film ist eindeutig einer meiner Favoriten in meiner Sammlung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Juli 2008
Ich habe diesen Film im Flugzeug gesehen und die Zeit verging wie im Flug. Ich konnte meine Tränen aber noch gut zurückhalten :-) Weine nicht gerne vor Fremden mitten in einem Flugzeug :-) Hätte aber können. Ein wunderbarer Film, eine nur schön erzählte und gefilmte Geschichte, gute Darsteller und ein herzerweichend schöner Schluß. Sicherlich nicht DER Film für einen netten DVD Abend aber er gehört auf jeden Fall in MEIN Regal zum immer wieder mal ansehen wenn man mal Lust auf einen schön gemachten traurigen Film hat. Mal was anderes kein 100 Millionen Dollar Produktionskostenfilm mit wenig Handlung sondern schon was eher für die anspruchsvolleren Zuschauer.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
August Rush
August Rush von Mark Mancina (Audio CD - 2007)


Hinter dem Horizont
Hinter dem Horizont von Robin Williams (DVD - 2014)
EUR 3,97