Kundenrezensionen

24
3,1 von 5 Sternen
Legendary
Plattform: Xbox 360Ändern
Preis:7,69 €-59,85 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. April 2009
Wie die Überschrift schon sagt ist dieses Spiel von negativen Kritiken zerstört. Viele potenzielle Käufer lassen sich von sowas abschrecken diesen soliden Shoter in ihre Sammlung aufzunehmen. Oft wird die Grafik bemängelt. Ich finde, dass sie seht gut ist. Vor allem die Darstellung von den Leichen und dem Wasser. Das ganze Spiel ist in NextGen-Grafik.

Man spielt einen Meisterdieb der von seinem Boss beauftragt wurde die Büchse der Pandora zu stehlen. Bei dem Versuch sie zu stehlen öffnet ihr die Büchse. Die mystischen Wesen entkommen. Dabei erhaltet ihr auch die magischen Kräfte. Diese Kraft könnt ihr dazu verwenden besiegten Monstern die Lebensenergie (Animuskraft) aufzunehmen, die ihr entweder zu eigener Lebensenergie verwandeln oder Gegner attackieren könnt. Es gibt aber auch spezielle Stationen im Spiel bei denen man die Animusenergie "abliefern" kann. Das hat den Zweck, dass sich die Kreaturen in der Nähe gegen gegnerische Soldaten richten und für begrenzte Zeit auf eurer Seite kämpfen. Da im frühen Spielverlauf raus kommt, dass euer Auftraggeber alles geplant hat um die Welt zu beherrschen, ist das Spielerziel ihn aufzuhalten und die Welt zu retten.
Leider wird die im Grunde gute Story durch das echt komische Ende zerstört.

Der Grund warum ich einen Stern abgezogen habe ist, dass ich das Spiel nach nur 3 Tagen durch hatte. Eines der kürzesten Spiele die ich kenne.
Darüber kann man aber hinwegsehen, weil wenn man wie ich auf Gamescore spielt kann man hier sehr sehr sehr viele Punkte sammeln. Nicht wie in Turok wo man sich alles erspielen musste, bekommt man allein beim Durchspielen ca 1/3 der erzielbaren Punkte.

Die Waffenauswahl ist auch ordentlich und vollkommend ausreichend:
Axt, Pistole, Combat-Pistole, MP, Präzesions-Sturmgewehr, Flammenwerfer, Schrotflinte, MG-Sturmgewehr, Molotov-Cocktail, Granate mit Fernzünder und Raketenwerfer

Die Darstellung von Gewalt ist auch sehr heftig. Man muss zusehen wie Teamkollegen der Kopf abgebissen wird, überall liegen Leichen und Blutlachen herum und die Splattereffekte bei Menschen wurden nicht zensiert. Dazu "verrecken" sie bei Berührung mit Feuer.

Wer also ein solides Actionspiel für Zwischendurch sucht, sollte sofort bestellen. Vor allem bei dem Preis :)
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Juli 2009
Also als erstes Legendary fängt wirklich bombastisch an, riesige Explosionen, einstürzende Gebäude und Monster aus der Mythologie wohin das Auge reicht. Doch davon läßt man sich gerade mal 1 Stunde lang blenden danach fallen die Detailarmen Texturen, doofe K.I.(Kamaraden), die immer selben Gegner und die seichte Story auf. Das Waffenarsenal fällt hingegen ok aus von Pistole bis zum Tragbaren Flammenwerfer ist alles mit von der Partie.
Aber ich will das Game jetzt nicht schlecht reden denn z.B. das Szenario fand ich richtig gelungen obwohl man da auch hätte mehr draus machen können.
Naja wie gesagt ein grundsolider Ego-Shooter der ein "paar" Stunden an den Bildschirm fesselt. Wer auf anspruchlose Ballerei mit riesigen Monstern steht ist hier richtig. Bei dem Preis kann man auch nicht viel falsch machen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Mai 2012
Hab mir das Spiel für knapp 7 € gebraucht gekauft, Gott Sei Dank.

Eigentlich finde ich die Grundidee super, die Büchse der Pandora wird geöffnet und Fabelwesen entspringen dieser. Tja wäre da nicht die total eintönige, langweilige inszenierung. Es gibt nur 4 verschiedene Gegnerarten, wobei eine 3 x als "Bossfight" auftaucht. Man läuft der blauen Markierung nach ohne eigentlich zu wissen WIESO man jetzt dorthin muss. Eine Story gibt es auch fast nicht, wie gesagt man läuft nur von A nach B, hört sich das Gelaber seiner Begleiterin an und geht dann weiter.

Zur Inszenierung. Diese wirkt am Anfang eigentlich noch ganz ok, Gebäude werden zerstört, Straßen sacken zusammen doch dann ist auch schon Schluss. Der Held zeigt keinerlei Reaktion zur ganzen Sache was ich einfach Schade finde da ich mich in seine Rolle versetzen möchte was dadurch aber leider nicht möglich ist.

Ich kann nur sagen Finger weg, auch wenn ihr wie ich auf Ego-Shooter gegen Monster steht, das Spiel versagt auch hier auf ganzer Ebene.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 5. Mai 2009
Ich fand Legendary eigentlich ganz nett. Es ist sicherlich kein Spiel, das ich in meine persönliche Top-10-Liste aufnehmen würde, aber es war doch relativ unterhaltsam. Man hätte zwar deutlich mehr daraus machen können - aber dafür hätte man z.B. eine deutlich bessere Grafik-Engine verwenden müssen. Des Weiteren waren es doch ziemlich wenig verschiedene Sagen-Gestalten. Außer Werwölfen, Greifen, Feuerdrachen (die eher nach dicken Molchen aussahen) und 3 Auftritten von Minotauren war da so ziemlich Ebbe. Man hätte durchaus noch ein paar Zombies, Ghouls oder sonstige Monster einarbeiten können um die Sache interessanter zu machen.

Des weitern störte mich der sehr unausgewogene Schwierigkeitsgrad doch massiv. So leicht sich die Werwölfe, Drachen und Greife mit ein bischen Übung ausschalten ließen, so sehr ist man an den Minotauren verzweifelt. Wenn man über 200 Kugeln (bevorzugt in den Rücken des Monsters) und diverse Raketentreffer braucht um so ein Biest zu erledigen vergeht der Spaß doch sehr schnell sobald man mehr als einen Gegner hat. Ich wollte eigentlich schon aufgeben - habs aber sozusagen im letzten Versuch doch noch geschafft.

Als letzter Meckerpunkt ist mir das Auftauchen dieser besonderen Werwolf-Art (irgendwie durchsichtig - so ungefähr wie der Predator im Tarnmodus) ca. 1 Minute vom Abspann entfernt aufgestoßen. Ich habe das letzte Level bestimmt 10 mal spielen müssen um (durch einen Zufall) mitzukriegen, dass man die Biester erst mit Anubis-Energie schocken muß um sie erledigen zu können.

Zusammenfassend kann man sagen, dass das Spiel bis auf die obigen Punkte durchaus zu gefallen weiß. Die Story ist sehr cool und das Spiel ist auch ausreichen lang (für heutige Verhältnisse). Die Idee mit der Anubis-Energie ist mal was ganz anderes und die Waffenvielfalt ist absolut OK. 2-3 Highlights hat das Spiel auch (z.B. der Kampf gegen die Riesen-Krake die Big Ben auseinander nimmt). Alles in allem ist es mir gut für 3 Sterne. Zu mehr reicht es leider nicht, weil die Negativpunkte den Spielspaß doch arg mindern. Besser als z.B. Turok" ist es aber allemal.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. November 2008
Wenn man zur Zeit die Reviews der Community oder der Presse verfolg, dann merkt man, dass das Spiel nicht wirklich der Bringer sein soll. Unsinn! Mir macht das Spiel mehr Fun wie Fallout 3 oder Gears of War. Vielleicht spricht es genau meine Vorlieben an, dass man einfach und schnell mit gescripteten Eregnissen überschüttet wird und einfach drauf losballert. Aber so ganz einfach ist es auch nicht. So einen Minotaurus zu erledigen braucht auch seine Zeit.

Die Geschichte ist im Überblick einfach. Man spielt einen Dieb, der dazu ausgewählt worden war die Büchse der Pandora aufzumachen. Doch es läuft alles schief (was ja auch eigentlich klar war). Man wird von dem Auftraggeber gejagd, weil er alle Spuren zu sich löschen will und man versucht die Welt zu retten.

Ich habe persönlich nur den Einzellspieler gespielt! Der wirklich spannend gemacht ist. Man will einfach weiterspielen! Mitunter hängt es damit zusammen, dass die Gamerscore fair verteilt sind und die Locations sich ändern. Man reist quasi durch die ganze Welt. Die Grafik wird bei den Tests oft bemängelt. Ich persönlich finde die Grafik wirklich toll. Sie ist irgendwie einfach aber schön gehalten. Im Hintergrund schimmert ein Schloss oder durch die Bäume leuchtet der Mond. Nix Besonderes? Mag sein, aber mir persönlich gefällt die Grafik von Legendary besser wie z.B bei Gears of WAr! HAt ja auch im Grunde die gleiche Engine!

Im Grunde ist es ein Mix aus Half-Life, Serios Sam und bisschen was von Bioshok! Aber genau dieser Mix gefällt mir irgendwie so gut, dass ich dafür Fallout 3 und Fable 2 zur Zeit links liegen lasse!

Meiner Meinung nach ein viel zu unterbewertetes Spiel, welches wirklich viel Potential hat, welches zugegebener Maßen verschwendet wurde. Ich denke mal mitunter, weil der Publisher schnellstmöglich das Game raushauen wollte. ATARI gehts ja bekanntlich zur Zeit nicht mehr so gut. Aber mit Legendary haben sie meines erachtens nach ein Ass im Ärmel welches leider durch die vielen Negativen Kritiken total in den Boden gestampft wird. Zu Unrecht meiner Meinung nach!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 5. Januar 2011
Das Spiel versteht sich darauf den Spieler bei Laune zu halten. Ich kann mich an keinen Abschnitt erinnern den ich beim zweiten Durchspielen langweilig fand.

Positiv:

- Hammer Soundtrack!
- Eines der wenigen Spiele, die Wert auf Atmosphäre legen (Werwölfe in Dörfern mit "Irish Flair", Minotauren in Klostergärten, Big-Ben-fressende Riesenkraken)
- Coole Gegner

Negativ:

- Animierte Swischensequenzen können nicht abgebrochen werden. Nicht allzu tragisch, da sie allesamt recht kurz gehalten sind. Allerdings werden sie zur Zerreisprobe der Geduld, wenn sie kurz vor einem schwierigem Zwischengegner eintreten (Davon gibt es einige)
- Das Kollisionsmodell hat schon zu manchem Ausraster geführt. In Bürogebäuden bleibt man öfters an Objekten am Boden hängen, was dann selbstverständlich dazu führt, das man abgeschossen oder gefressen wird
- Unschönes Handling bezüglich Waffenauswahl und Objektaktinteraktion (Munition kann nach dem Nachladen nur aufgehoben werden, wenn man sich davon entfernt und wieder zurück geht)

Aber alles in allem ist das Spiel den sowieso nict mehr allzu hohen Preis Wert.

Kaufen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 4. September 2010
Ich bin ja ein totaler Fan von langatmigen Rezessionen aber hier gibt es einfach nicht viel zu sagen.

Man sieht zwar auf den Bildern verschiedene Gegner aber eigentlich kämpft man zu 90% gegen Werwölfe. Den ganzen Tag. Und die sind auch immer gleich zu killen und Herausforderung stellen sie dann auch nicht mehr wirklich da.
Es ist okay, ehrlich das gesamte Spiel ist durch und durch okay.

Mich hat es nur enttäuscht, dass es diese HAMMER interessante Story haben könnte aber iwie nur Murks dabei herum kommt. Also nein, auch kein Murks - okay halt.

Büchse der Pandora offen, töte Monster, mach sie wieder zu. Endepeng.

Das töten an sich macht aber schon Fun und wenn die Freundin mal ne Woche weg fährt und man nach der Arbeit sonst nix zu tun hat kann es schon unterhalten. Ist halt kein Dauerbrenner.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 3. Januar 2013
legendary hat sein probleme, was technik angeht und wieder ein held der nicht sprechen kann, naja gut die heutigen helden aus videospielen können FAST alles nicht sprechen.

kurz um: alle die ein battlefield oder CoD erwarten sind hier falsch, alle die bioshock möchten sind bei den spiel FAST gold richtig.

mir persönlich gefällt das szenario mit den ganzen mystischen wesen, greifen, golem, werwolf.

das spiel läuft schwammig. die X und Y achsen sind träge oder zu schnell. leider hilft keine einstellung in den optionen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 11. Januar 2013
Als ich mir dieses Game gekauft habe, hatte ich keine großen Erwartungen.

Ich muss echt sagen das dieses Game hätte mehr sein können als es ist, es ist nicht schlecht aber auch nicht gut.
Die Grafik ist nichts besonderes da haben ältere Games eine besser Grafik.

Das Gameplay ist schell und einfach zu verstehen, aber die waffen hätten sie sich sparen sollen, den die beste waffe im ganzen spiel ist die Feuer Axt.

Die Idee ist nicht schlecht aber sie haben so wenig daraus gemacht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ich finde das Spiel einfach geil!! Die story ist cool aber am anfang hakelt es an der Spiel-Lust..

Aber dan ab dem 3 Level geht das Spiel ab!!

Riesige Vögel,Monster,Drachen etc.

Ein muß für jeden der Ergezig ist den dieses SPIEL ist sehr sehr schwer.

Achja rätsel gibt es auch unzwar gute.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Turok
Turok von Disney (Xbox 360)
EUR 42,92

Infernal: Hell?s Vengeance (XBox360)
Infernal: Hell?s Vengeance (XBox360) von Koch Media GmbH (Xbox 360)
EUR 4,90

Deus Ex: Human Revolution
Deus Ex: Human Revolution von Square Enix (Xbox 360)
EUR 3,05