Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein hochinteressanter Sinfoniker, 12. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Martinu: Complete Symphonies (Audio CD)
Die Bamberger Sinfoniker, die im "Ranking" deutscher Orchester recht hoch gehandelt werden und dabei doch immer noch ein halber Geheimtipp innerhalb Deutschlands sind, spielen hier großartig und präzise.
Der Komponist ist ebenfalls nicht der allerbekannteste und steht - zu Unrecht - ein wenig im Schatten berühmterer "Neutöner" (so neu sind sie nicht mehr) wie Strawinski oder Bartok, deren etwa zeitgleich entstandene Werke weit populärer sind als Martinus Sinfonik.
Zu Unrecht.
Die Sinfonien entstanden alle innerhalb weniger Jahre in den frühen und mittleren vierziger Jahren bis auf den "Nachzügler" der letzten Sinfonie.
Ein Grund, dass die Werke beim ersten Annähern recht ähnlich klingen.
Er hatte - zum mindesten in der Sinfonik - einen eigenen Personalstil, der sich deutlich von dem anderer Komponisten des zwanzigsten Jahrhunderts unterscheidet.
Das tschechische Idiom wird immer wieder bemüht, um z.B. die Verwendung zusammengesetzter Taktarten zu erklären, die Martinu häufig verwendet.
Das Klavier spielt eine prominente Rolle in fast allen Sinfonien und es wird meist dezent eingesetzt, eher als Farbe denn virtuos zum Klingen gebracht.
Die harmonische Sprache Martinus verfügt über bestimmte Eigenarten, die sehr spannend sind.
Nie vordergründig, nie effekthaschend und dennoch aufregend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen spannender Neoklassizismus, 16. August 2012
Von 
Wilhelm Kaiser "Alexander" (Wiesbaden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Martinu: Complete Symphonies (Audio CD)
Bohuslav Martinu (1890 – 1959) wurde bereits im Alter von sechs Jahren im Violinenspiel unterrichtet und hatte frühzeitig öffentliche Auftritte. Er wurde dann als Orchestermusiker tätig, indem er 1913 Mitglied der Tschechischen Philharmonie wurde. Er komponierte verschiedene Werke und wurde, wie schon in früheren Jahren, erneut Schüler von Josef Suk, danach aber auch von Albert Roussel in Paris, wo er sich mit Neoklassizismus ebenso wie mit Jazz befasste. Er setzte sich auch besonders mit dem Impressionismus und Strawinsky auseinander, blieb aber musikalisch seiner tschechischen Heimat treu. Diese Einflüsse waren für das musikalische Schaffen von Martinu lange Zeit prägend. Mit der Sinfonie konnte er lange nichts anfangen, vor allem lief dem Querdenker Martinu die Sonatenhauptsatzform zuwider. Vieles war ihm danach typisch deutsch, wie das Ringen um metaphysische Tiefgänge. Seine Vorstellungen bewegten sich auf anderen Ebenen. Er lebte von 1923 bis 1940 in Paris und während des zweiten Weltkriegs und auch danach bis 1953 in Amerika, ab 1956 lebte er in der Nähe von Basel.

Die ersten vier Sinfonien entstanden relativ rasch in den Jahren zwischen 1942 und 1946. Er folgte zwar traditionell der viersätzigen Anlage, hierbei aber mehr dem Geiste von Barock und Klassik und nicht dem der Romantik. Die im Jahr 1945 komponierte vierte Sinfonie wurde für ein deutlich größer besetztes Orchester geschrieben und hat mehr klangliche Wärme als die vorhergehenden Sinfonien. Die fünfte Sinfonie im Jahr 1946 widmete er dem 50-jährigen Jubiläums „seines“ Orchesters, nämlich der Tschechischen Philharmonie. Alle seine Sinfonien enthalten folkloristische Elemente seiner tschechischen Heimat. Eine gewisse Sonderstellung nimmt die sechste Sinfonie ein, die er im letzten Jahr seines Aufenthaltes in Amerika (1953) schrieb mit dem Titel „Symphonische Phantasien“ und über eine besonders effektvolle Instrumentierung verfügt. Martinu widmete das Werk seinem großen Förderer Charles Munch.

Martinu gilt heutzutage als der größte Vertreter der modernen tschechischen Musik. Es ist im höchsten Maße bedauerlich, dass seine Sinfonien schon seit langem aus den Konzertsälen verschwunden ist. Um so mehr ist die komplette Einspielung durch die Bamberger Sinfoniker zu begrüßen, aufgeführt in den Jahren 1987 und 1988 im Dominikanerhaus Bamberg. Die Interpretation ist über alle Maßen zu loben und sollte in keiner Klassiksammlung fehlen. Die sinfonischen Werke von Martinu sind so gänzlich anders als die bekannte sinfonische Charakteristik. Sie sind frei von jedem Anflug einer Schwermütigkeit und verkünden Freude am Leben mit eindrucksvollen Stimmungen. Keine Sinfonie dauert länger als eine halbe Stunde. Das Anhören der Sinfonien ist eine Bereicherung für Geist und Seele. Für diesen Eindruck sorgen mit rechtem Schwung und Temperament Neeme Järvi und die großartig aufspielenden und eingestellten Bamberger Symphoniker. Summarisch könnte man vielleicht auch von einem perkussiven Neoklassizismus sprechen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Schöne Aufnahme, 2. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Martinu: Complete Symphonies (Audio CD)
Martinu der tschechische Komponist wird hier in sehr schöner Form umgesetzt. Ich wollte vor allem die 6., da ich die anderen schon von anderen Orchestern hatte. Gerne greife ich nun auch hier auf diese CD zurück, da sie sehr ausgeglichen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aus der Neuen Welt, 30. Juli 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Martinu: Complete Symphonies (Audio CD)
Vor den Nazis geflohen machte sich Bohuslav Martinu ab 1942 mit hoher Schaffenskraft und einfallsreich an seine Sinfonien. Es wurden die Sinfonien eines wirklich guten Sinfonikers: Spannungsreich, abwechslungsreich und energisch. Die Bamberger Sinfoniker - als eines der ausgezeichneten Orchester Deutschlands - wirken unter Neeme Järvi nuancenreich und sehr konzentriert. Grossartige Einspielungen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Martinu: Complete Symphonies
Martinu: Complete Symphonies von Bohuslav Martinu (Audio CD - 2008)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen