Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
6
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:13,04 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. September 2007
..unter den Plattenausstößen zum Ende der 70er Jahre. Die letzte reguläre Platte der Band war 1977 erschienen-"Burnin'Sky"-und das lag auch schon wieder 2Jahre zurück.Man konnte sich eben,bedingt durch die enormen Plattenverkäufe der Vorgängeralben und andauerndes touren durch die Stadien der Welt diese Auszeit genehmiegen um die Akkus mal wieder aufzuladen und den "eingefahrenen" Reichtum(Lohn)zu zählen und wohl auch auszugeben.Jedenfalls hatte sich 1979 die Musiklandschaft für eine Band,wie diesen sympatischen Vierer,drastisch/dramatisch verändert.Die Jugend dieser Tage wollte lieber bei Discomusik der Marke "BeeGees/Bonney M" usw,in den Tanzschuppen dieser Welt und auf deren Diehlen die die Welt bedeuteten,das Tanzbein schwingen oder mit 'ner Sicherheitsnadel in der Backe bekunden das es keine Zukunft mehr gibt,statt im Konzertsaal die lange Matte zu schütteln und andächtig & erfürchtig dieser Band zu huldigen.Auf jedenfall war das Erscheinen dieser Platte,für mich,damals ein Lichtblick am dunklen Firmament des(Hard)Rockuniversums.Diese Scheibe kann man,meiner Meinung nach,auch heute noch bedenkenlos jeden Fan von guter "handgemachter"Rockmusik empfehlen.Enthällt sie doch mit"Rock'n Roll Fantasy"einen zeitlosen Klassiker.Gefühlvolle Balladen "Early in the Morning"wechseln sich mit Rythm & Blues Mucke"Lonely for Love"ab und halten so eine musikalische Waage,das Langeweile beim Hören garnicht erst auftreten kann.Für mich jedenfalls ein Highlight einer endenden Dekade! Volle Punktzahl.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2007
Das fünfte Bad Co Album lieferte mit "Rock`n Roll Fantasy" und "Gone gone gone" zwei Knaller für die "RockDisko" ab. "Crazy Circles" schwadroniert etwas im Countryesken Stil galant daher,während mit "Early in the Morning" eine Megaballade abgeliefert wird, die einem "Shooting Star" kaum nachsteht.

Das beste Lied" Oh Atlanta" mit Mundharmonika dezent garniert, ist das gelungene Musikalische Dessert des Albums.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2013
Bad Company – Desolation Angels (1979)

Vorhang auf für Bad Company's Fünfte und zum fünften Mal machen Bad Company nicht viel falsch und rocken in ihrer typischen Art auch öfter mal langsamer durch die Platte, doch magische Momente bleiben dabei völlig auf der Strecke.

Eine gute Produktion, diesmal ab und zu mit nicht störenden Synthesizern versetzt, zeichnet dieses Album aus. Es gibt wieder gegroovte, leichte Rocker und einfühlsame Balladen. Rogers singt so gut wie eh und je und Mick Ralphs weiß immer noch mit der Gitarre zu überzeugen, obwohl man wahrscheinlich mehrmals hinhören muss um sein Talent zu erkennen, denn auffällig ist sein Gitarrenspiel, stellvertretend für diese Platte, nicht. Und genau dies ist das Problem bei Bad Co seit einigen Alben. Die Titel sind alle gut, wissen meist zu gefallen, aber das war's auch schon. Hier bekommt man eben netten 70er-Rock, und Besonderheiten oder Innovationen bleiben auf der Strecke.

So startet es gewohnt mit ein bisschen mehr Krach in Rock 'n' Roll Fantasy. Die Strophe ist sogar mitreißend, der Refrain ist aber wirklich nichts mehr besonderes. Das nächste Lied ist dann die akustische Ballade Crazy Circles zu der man schön schunkeln kann, ebenso wie bei Early in the Morning, obwohl man dabei wohl eher einschläft.

Gone, gone, gone ist hier noch das beste Stück. Ein zwingendes Riff, leider ohne Druck herrübergepracht, dafür weiß Rodgers mit schön souligen Einlagen zu gefallen. Der Nachfolger Evil Wind gefällt ebenfalls, stellt er doch den typischen Mid-Tempo-Rocker da, mitsamt fülligen Gitarrenlinien und Riffs und sogar einem recht beeindruckenden Solo. Auf Dauer vielleicht repetitiv, doch einigermaßen beeindruckend.

Den Blues gibt’s auch noch und zwar in Lonely for your Love. Das ist typisch klassisch, uninnovativ, aber gerade deswegen auch cool. Der Titel macht wohl am meisten Spaß auf der Platte. Danach ist die Luft dann aber raus und trotz Mundharmonika-Einlage in Oh, Atlanta können die folgenden, wieder etwas rockigeren Nummern kompositorisch nicht mehr an bessere Zeiten anschließen. Und She brings me Love ist dann wirklich nur noch belanglos, aber immerhin gut gemacht, wenn schon nicht gut komponiert. Ach, was meckere ich denn 'rum. Viel lässt sich Desolation Angels nicht vorwerfen, außer dass der Funke einfach nicht mehr überspringt, man ihn sogar manchmal mit Flutlicht suchen muss, doch der Rest ist eigentlich ziemlich gut gemacht.

Fazit: Die Liste der typischen Bad Co-Features ist lang und wird wahrscheinlich so jeden Bad-Company-Anhänger zufrieden stellen. Doch alle anderen holt sie wahrscheinlich trotz guter Qualität nicht mehr hinterm Ofen hervor.

Wertung: ***
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2006
Das Album dürfte ziemlich jeder 70ger/früh-80ger Rock'n'Blues-Fan im Regal stehen haben. Allein schon die Songs "Rock'n'Roll Fantasy" und "Rhythm Machine" haben damals die Tanzflächen in den guten Rock-Discos gefüllt.

Kennt jemand noch das "Argus" in München-Schwabing? Da waren die beiden Songs Kult!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2002
this album is relly great, see the songs like the title track it self.
yes the band has hammered since the early 70's along Led zeppelin and deep purple.
Paul Rodgers has earned his way and he has still his power until today, Paul rodgers and Mick ralps co must have the title rock n roll hall of fame.
PS: by the way, where are the german Bad copmany or Paul Rodgers fans? I never got the fans in germany here who like bad company? One friend said that this
band is not very popular here like in the states or UK....in fact this band is a rock n roll masterpiece.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2014
Must have für BadCo - Fans! Gute Platte mit vernünftigem Klang! Kaufen und reinhören! Auf Angebote achten- gibts teilweise schon für 8-9€!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,89 €
8,99 €