Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wendepunkt.
Anfang Dreißig führt Anne das Leben einer erfolgreichen Yuppiefrau. Zum achtzehnten Geburtstag ihrer Schwester Marie schenkt Anne dieser einen gemeinsamen Urlaub am Meer. Marie will Architektur studieren und anschließend Brunnen in Afrika bauen. Auch im Urlaub ist Anne mit der Heimatwelt durch ihr Handy fest verdrahtet. Sie versucht weiterhin alles im...
Veröffentlicht am 4. August 2008 von Lothar Hitzges

versus
15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schwester(sc)h(m)erz
Ein guter Film vom Inhalt und den Schauspielern her, obwohl man nach dem Schauen das Gefühl, daß ausschließlich Heike Makatsch mitgespielt hat. Was nicht unbedingt negativ gemeint ist, aber es gibt kaum eine Szene ohne sie. Und bei den guten Nebendarstellerin hätte ich mir einfach auch mehr gewünscht.

Anne ist beruflich sehr...
Veröffentlicht am 15. Juni 2008 von maeusi209


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wendepunkt., 4. August 2008
Von 
Lothar Hitzges (Schweich, Mosel, Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Schwesterherz (DVD)
Anfang Dreißig führt Anne das Leben einer erfolgreichen Yuppiefrau. Zum achtzehnten Geburtstag ihrer Schwester Marie schenkt Anne dieser einen gemeinsamen Urlaub am Meer. Marie will Architektur studieren und anschließend Brunnen in Afrika bauen. Auch im Urlaub ist Anne mit der Heimatwelt durch ihr Handy fest verdrahtet. Sie versucht weiterhin alles im Büro zu managen und auch ihren schwierigen Freund zu hause bei Laune zu halten.

Die Gespräche mit Marie amüsieren Anne. Sie hat das Leben noch nicht kennen gelernt, ist ein wenig naiv und gutherzig. Die beiden lernen zwei nette Jungs kennen und Anne krallt sich gleich einen der beiden. Doch gerade dieser verliebt sich anschließend in Marie und dies führt zu Spannungen. Der Stress wird größer als Anne ihr Handy verliert und Marie ihre eigenen Wege geht. Anne hat die Kontrolle verloren. Zudem ist sie schwanger von ihrem Freund zuhause und fühlt sich allein gelassen. Nach einem heftigen Streit mit Marie kommt es zu einem Unfall.

Der Film lebt durch seine zahlreichen Dialoge, von filigran bis hin zu spontan heftig. Die beiden Schwestern bleiben sich nur selten eine Antwort schuldig. Dabei reflektiert die Protagonistin ihr Leben und erkennt, dass da einiges schief gelaufen ist. Eine kleine Filmperle mit ausgezeichneten schauspielerischen Leistungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schwester(sc)h(m)erz, 15. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Schwesterherz (DVD)
Ein guter Film vom Inhalt und den Schauspielern her, obwohl man nach dem Schauen das Gefühl, daß ausschließlich Heike Makatsch mitgespielt hat. Was nicht unbedingt negativ gemeint ist, aber es gibt kaum eine Szene ohne sie. Und bei den guten Nebendarstellerin hätte ich mir einfach auch mehr gewünscht.

Anne ist beruflich sehr erfolgreich, aber fühlt sich von ihrem Lebensgefährten vernachlässigt. Sie verschweigt ihm ihre Schwangerschaft und hat bereits einen Termin zur Abtreibung. Sie fährt mit ihrer Schwester, die 18 und damit wesentlich jünger als sie ist, nach Spanien in Urlaub, wo sie zwar nach außen hin die toughe, glückliche, erfolgreiche Frau spielt, ihre Schwester aber die Wahrheit dahinter erkennt. Sie macht die Fehler, die viele Frauen machen, nämlich ihrem Mann gnadenlos hinterherzutelefonieren, obwohl eine Auszeit von ihrer Seite vorgeschlagen war. Das macht es dann schon wieder sympathisch ;-)

Mir persönlich gefällt der Stoff, aus dem solche Filme gemacht sind. Allerdings die Umsetzung hier finde ich nicht sehr gelungen. Es fehlen gewisse Infos. Warum kennen sich die Schwestern kaum? Warum fahren sie zusammen in Urlaub? Vor allen Dingen das Ende kommt zu abgehackt, als wenn keine Drehzeit mehr übrig war und man schnell zum Schluß kommen mußte.Der Film ist größtenteils recht düster, die Dialoge klingen teilweise auswendiggelernt und runtergerattert. In einigen Passagen kommen schon Gefühle rüber, aber es geht nicht tief genug wie es bei solch einem Film sein sollte.

Meine Empfehlung daher: Wegen der Schauspieler sehenswert, allerdings kein Muß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Urlaub vom Dach der Welt, 9. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Schwesterherz (DVD)
Wer seine Sorgen zu Hause lassen und Urlaub machen möchte vom Dach der Welt, hat im spanischen Benidorm die Auswahl, an den Strand, an die Bar oder ins Bett zu gehen. Auch Anne (Heike Makatsch) hält sich an diese Etikette. Als Trostpflaster für ihre Sorgen daheim hat sie ihre Schwester Marie (Anna Maria Mühe) mit, die an ihrer Seite wirkt wie ein Backfisch, der sein ganzes Leben noch vor sich hat. Aber wie das Leben manchmal so spielt, schlagen die Wellen auf einmal höher und höher. Nachdem Anne mit dem Südländer Max Sex gehabt hat, entdeckt der junge Spanier schon am nächsten Tag plötzlich sein Herz für Annes Schwester. Vom Ergebnis her eine Kontrastwirkung, denn Marie ist es so richtig nach Näher- Kennenlernen zumute. Vielleicht der Altersunterschied. Während Marie sich beim Freundschaft- Schließen erholt und entspannt, verwandelt sich die sorgengeplagte Medien- Managerin in eine mürrische und umhergetriebene Betrachterin. Die 33jährige will einfach nicht wahr haben, dass das Leben zu Hause für zwei, drei Wochen auch ohne sie weiter gehen kann. Ihr Beruf ist aber nicht der einzige Grund, warum sie ständig nach Deutschland anruft. Seit sechs Wochen ist sie schwanger und hofft, ihre Mutter, Freund Philipp oder sonstjemand helfe ihr bei der Entscheidung, das werdende Kind abzutreiben oder nicht... Nach einigen dramatischen Wendungen ist es am Schluss ein offenes Geheimnis, ob sie mit dem unausgepackten Reisekoffer zu ihrer Mutter weiter fährt oder im nächsten Waschsalon damit verschwindet... Das Film- Drehbuch schrieb Heike Makatsch ("Hilde", "Gripsholm"). Regisseur Ed Herzog hat den geeigneten Drehort gefunden. Das Ergebnis ist Kino im Kino, und ein ungewöhnlicher Film!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht ergreifend, 22. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Schwesterherz (DVD)
Nette Geschichte, die aber eben nur nett ist. Habe mich geärgert, die DVD gekauft zu haben und nicht bei der Videothek ausgeliehen zu haben, denn einmal anschauen reicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Schauspieler, aber..., 8. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Schwesterherz (DVD)
...schlechte handlung. Man versteht nicht, warum die personen so handeln (nämlich meiner meinung nach unrealistisch...). man kann sich den film mal anschauen, muss man aber nicht. ich habe sehr viel mehr vom film erwartet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Schwesterherz
Schwesterherz von Ed Herzog (DVD - 2008)
EUR 11,49
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen