Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (8)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Supergrusel für Gamepad-Besitzer!
Von Zeit zu Zeit wird einem auch als PC-Spieler ansatzweise klar, warum andere Leute viel lieber mit Konsolen spielen.
Und zwar anhand des einen oder anderen Titels, der zwar ganz eindeutig für Konsolen entwickelt wurde, aber so gut ist, dass man auch als PC-Spieler heiß darauf wird.
Nachdem mir ein Kollege (PlayStation-2-Besitzer) lange Zeit davon...
Veröffentlicht am 1. Oktober 2008 von Thielinski

versus
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spielspaß
Das Spiel an sich ist schon nicht schlecht, der Handlungsstrang ist spannend und nachvollziehbar.
Der einzige echte Spaßkiller ist, dass die Steuerung komplett ohne Mausunterstützung auskommen muss, wodurch das Zielen bei vielen Gegnern zur Qual wird.
Wenn man damit kein Problem hat, können getrost Fans von Resident Evil als auch Neuzugänger...
Veröffentlicht am 20. Juni 2010 von Tim Riemann


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Supergrusel für Gamepad-Besitzer!, 1. Oktober 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Resident Evil 4 [Software Pyramide] (Computerspiel)
Von Zeit zu Zeit wird einem auch als PC-Spieler ansatzweise klar, warum andere Leute viel lieber mit Konsolen spielen.
Und zwar anhand des einen oder anderen Titels, der zwar ganz eindeutig für Konsolen entwickelt wurde, aber so gut ist, dass man auch als PC-Spieler heiß darauf wird.
Nachdem mir ein Kollege (PlayStation-2-Besitzer) lange Zeit davon vorgeschwärmt hatte, wie gut Resident Evil 4 ist, habe ich mich dann richtig über die unglaublich späte PC-Veröffentlichung gefreut.
Aber GameStar, PC Games, 4Players.de und Co. schrieben den Titel (bzw. die PC-Portierung) in Grund und Boden - "Grafik unter PS2-Niveau, schlechte Steuerung usw."
Soll man sowas also kaufen oder nicht? Immerhin wurde kurze Zeit später von einem Patch berichtet, der die Optik des Spiels gewaltig aufwerten sollte...

Tatsache ist, dass der einzige vorhandene Patch die Grafikdarstellung des Spiels entscheidend verbessert. Denn so kommt die gruselige Atmosphäre der mittelalterlich anmutenden spanischen Kulisse gut rüber, und davon lebt Resi 4 zu großen Teilen! Warum diese Budgetversion den Patch nicht beinhaltet, das bleibt ein Rätsel! Man kann ihn aber problemlos z.B. bei 4Players.de herunterladen. Nicht wundern - die Installation dauert relativ lange. Außerdem kann man versuchen, im Kontrollpanel der eigenen Grafikkarte Details wie Anti-Aliasing hochzudrehen; die Qualität kann dadurch nochmal verbessert werden.

Tatsache ist auch, dass man dringend ein Gamepad braucht, um Resi 4 ordentlich zu spielen, denn eine Maussteuerung wird nicht unterstützt. Außerdem gilt es (konsolentypisch) immer wieder Tastenkombinationen in Zeitnot zu bewältigen, was mit der Tastatur grausig werden dürfte...

Mit Maussteuerung wäre das Spiel übrigens ein völlig anderes, da es hier viel zu einfach wäre, alle Gegner per Headshot umzunieten. Die beklemmende Stimmung steigert sich aber erheblich dadurch, dass man immer wieder den Spielcharakter in höchster Not per Schultertaste und Steuerkreuz zielen lassen muss, um den bestmöglichen Treffer zu setzen. Munition, bei PC-Shootern eigentlich nie ein Problem, ist hier ständig Mangelware! Oft muss man die Gegner näher an sich heranlassen, als einem lieb ist, um sie mit dem Messer zu erledigen, weil für die geliebte Schrotflinte gerade mal wieder keine Patronen im Gepäck sind.

Die Story: Leon Kennedy, amerikanischer Agent, wird nach Spanien geschickt, um die entführte Tochter des amerikanischen Präsidenten zu retten. Das hier dargestellte Spanien scheint allerdings die Ziviliation verschlafen zu haben, da man nur Bauern, Mönchen und Adligen begegnet, die in Holzhäusern oder Steinburgen residieren. Dabei wird er nach sehr kurzer Zeit schon von scheinbar besessenen Männern und Frauen angegriffen. Und die kommen teils in großen Mengen! Wie sich später herausstellt, sind die Gegner von einem Parasiten befallen (Alien lässt grüßen). So unrealistisch das Szenario ist, so großartig bringt es den beabsichtigten Grusel rüber!

Auf dem Weg zu immer neuen Hinweisen gerät Leon auch regelmäßig an heftige Bossgegner. Keine Angst - die bei Konsolen nunmal üblichen Speicherpunkte sind immer fair gesetzt, sodass kein Frust aufkommt, weil man sich etliche Male durch denselben Level kämpfen muss, um letztendlich wieder am Boss zu scheitern. Freies Speichern ist nicht möglich, aber hier auch nicht wirklich nötig.

Nach einem Bauerndorf schlägt sich Leon auch durch eine Burg, bekämpft ein Seeungeheuer, wird von einer riesigen mechanischen Statue angegriffen, metzelt gigantische Mutanten und und und...
Nachdem die Präsidententochter endlich gefunden wurde, muss sie auch noch ständig beschützt werden, denn stößt ihr etwas zu, geht es zurück zum letzten Speicherpunkt... In einem Level kann man Ashley dann auch mal selbst steuern und schauen, wie man ohne Waffen den blutrünstigen Mönchen entkommt!

Der Spielspaß wird ständig hochgehalten, da man in einem solchen Action-Adventure eben nicht nur ballert, sondern auch kleine Rätsel löst, versteckte Goodies sucht und für die unterschiedlichen Gegner Taktiken ausprobiert. Vielfalt im Leveldesign ist reichlich da!
Beim Händler, den man regelmäßig trifft, kann man Waffen kaufen oder (wichtig!) aufmotzen und gefundene Schätze wie Schmuckstücke verkaufen. Munition kann man allerdings nicht bei ihm kaufen, weshalb jeder Level gründlich nach blauen Bohnen durchsucht werden will. Wie gesagt: Man freut sich buchstäblich über jede Patrone!

Die Story wird von regelmäßig eingebauten Rendersequenzen mit teils deftigen Splattereffekten weitergeführt. Leon bekommt dabei ab und an Hilfe von der undurchsichtigen Ada Wong und dem ebenso mysteriösen Luis.

Der Clou: Hat man das Hauptspiel durchgespielt, kann man 5 schwierige Bonusmissionen aus der Sicht von Ada spielen und dabei nochmal viele ungeklärte Storyfragen auflösen.
Dazu gibt es nach dem Durchspielen neue Waffen und neue Outfits für die Spielcharakter. Für manchen mag das Motivation sein, nochmal loszulegen und den Gegnern beispielsweise mit dem Raketenwerfer mit Endlosmunition einzuheizen!

Eines der gruseligsten Spiele, die ich kenne - absolut gleichwertig mit z.B. Doom 3. Nichts für Kinder und Jugendliche! Für Gamepad-Besitzer eine herrliche Abwechslung von den üblichen PC-Shootern mit völlig anderem Spielgefühl. Bei dem Preis ---- Kaufen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Allgemeines, 3. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Resident Evil 4 [Software Pyramide] (Computerspiel)
Die Grafik ist gut,die Geschichte ebenfalls und die Steuerung ist kein bisschen bescheuert,außer vielleicht,wenn man zu faul ist,sie sich beizubringen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vorurteile bestätigen sich nicht immer !, 20. April 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Resident Evil 4 [Software Pyramide] (Computerspiel)
Ich habe sert lange gezögert mir dieses Spiel zu kaufen, da überall zu lesen war welch furchtbare Steuerung den Spielspaß gegen null zieht. Naja, irgendwann siegte die Neugier und ich muss sagen es hat sich gelohnt!

Die Steuerung irritierte mich nur sehr kurz. Es ist ein reines Tastatur Spiel. Die Zombiedichte hat zu den Vorgängern um gefühlte 100% zugenommen. Umfangreich Spielorte wie Dörfer, imposante Herrenhäuser, Wälder, Höhlen, ein Kloster, Laboratorien usw., sorgen für Abwechslung. Neu ist der "Händler", bei dem man Waren kaufen und verkaufen kann (sehr nützlich sind hier die wertvollen Schätze die überall im Spiel versteckt sind). Die Spieldauer ist mit über 16 Stunden ziemlich lang. Nach dem Spiel hat man die Möglichkeit teile noch einmal mit den Augen von Ada (die einem immer wieder kurz begegnet) durchzuspielen. Hat Spaß gemacht!

Kommen wir nun zum Hauptknackpunkt. Ich sage nur 5+6 sowei 3+1. Diese Tastaturbelegung muss man ab und zu sehr schnell drücken um seine Haut zu retten. Ich also wie blöde auf den Tasten 5+6 rumgehämmert und nichts tat sich und ich war kurzt davor das Handtuch fallen zu lassen. Nach langer Internetrecherche hier die Lösung:

5+6 sowie 3+1 sind folgende Tasten:

5 ist die Tatse für die Waffe
6 ist Strg links
3 ist die Aktionstaste
1 ist Strg rechts

Falls ihr die Belegung verändert habt ist die jeweilige Taste die entsprechende Zahl.

Fazit: Resident Evil wie man es kennt! Zombies, Mutanten, wilde Viecher und jede Menge Geisterbahn Feeling. Und das zu dem Preis!!

Unbedingt den Patch (es gibt nur einen) für bessere Grafik installieren, und dann nach einem Waffem Trainer suchen. Es lohnt sich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spielspaß, 20. Juni 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Resident Evil 4 [Software Pyramide] (Computerspiel)
Das Spiel an sich ist schon nicht schlecht, der Handlungsstrang ist spannend und nachvollziehbar.
Der einzige echte Spaßkiller ist, dass die Steuerung komplett ohne Mausunterstützung auskommen muss, wodurch das Zielen bei vielen Gegnern zur Qual wird.
Wenn man damit kein Problem hat, können getrost Fans von Resident Evil als auch Neuzugänger zugreifen, da das Spiel recht gut gelungen ist (unter anderem auch die Musik).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eins der besten Spiele, 9. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Resident Evil 4 [Software Pyramide] (Computerspiel)
Ein sehr guter Artikel, genau wie beschrieben, keine Probleme bis heute damit.
Funktioniert tadellos und einwandfrei.Kann ich nur jedem empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Portierung gescheitert, 11. Januar 2009
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Resident Evil 4 [Software Pyramide] (Computerspiel)
Wer kennt sie nicht, die legendäre Biohazard Serie? Schon zu PSOne-Zeiten sorgten die Verkaufszahlen dieses Survival-Horror-Games für Schlagzeilen, und das ungekürzte Intro des ersten Teils ist bis heute ein atmosphärischer Meilenstein des Horror-Adventure-Gamings. Ich habe alle Vorgänger-Teile bis eben auf RE4 auf Konsolen gezockt. Weil ich aber meinen Cube vor der damaligen Veröffentlichung geschrottet hatte, entschied ich mich erst vor Kurzem trotz aller Zweifel zum Kauf der Budget-PC-Version. Natürlich installierte ich noch den Grafik-Patch, ohne den man das Spiel gleich in die Tonne treten müsste. Generell ist das Game wenig farbenfroh, und die Farbpalette bewegt sich durchgängig im braunmatschigen Farbspektrum. Das gehört zwar zum Game, an einem höher auflösenden PC wirkt das allerdings gleich nochmal bescheidener und langweiliger.

Weitere Mankos der Portierung sind leider genauso offensichtlich. Nicht nur die grauenhaft portierten Videosequenzen sorgen für abseitige Gruselstimmung, sondern auch die Spieldynamik funktioniert auf PC schlichtweg nicht. Die träge Steuerung (wobei ich an dieser Stelle ein Gamepad empfehlen würde) mag für Konsolen gewöhnlich sein, nicht aber für PC. Die ultralangsame Zielmechanik wirkt am PC aufgesetzt,... fast wie eine Strafe für Nicht-Konsoleros. Verständlich. Auf Konsolen geht es nun mal nicht anders. Deswegen funktioniert es dort auch, weil man es als Spieler nicht anders gewöhnt ist. Übrigens: Der im Netz erhältliche Mouse-Aim-Patch verkehrt den gesamten Spielsinn ins Absurde. Denn wenn man mal mit der Maus in Sekundenschnelle die Gegner wegpustet, verkommt das Spiel zum simplen Tontaubenschießen.

Zwar wurde das Gameplay im vierten Teil der RE-Sage wesentlich mehr auf Action ausgelegt, aber diese ist äußerst vorhersehbar. Die schlurfenden, röchelnden Untoten hört man wie stets schon Sekunden vorher, wobei sich der Gänsehaut-Effekt diesbezüglich ziemlich verflüchtigt hat. Also nochmal in aller Ruhe durchladen... Genauso simpel sind die Rätsel, die sich meist durch lineares Level-Abarbeiten lösen lassen. Die Kopfschüsse und anderweitige brutalen Gimmicks mögen bei volljährigen Horror-Fans für einen gewissen 'Unterhaltungswert' sorgen, den Rest des Games darf man allerdings getrost vergessen.

Die Portierung an sich mag ja gar nicht so schlecht sein, am PC taugt diese allerdings nichts, weil das auf Konsole ausgelegte Gameplay am PC einfach nicht richtig zünden will. Schade! Wie ein gutes PC-Zombie-Survival-Game aussehen sollte, wurde uns kürzlich durch Left4Dead gezeigt. Obwohl es sich dabei um ein Game mit Multiplayer-Ausrichtung handelt, macht hier der Singleplayer bereits mehr Spaß als RE4 für PC.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nichts für schwache Nerven, 15. Januar 2012
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Resident Evil 4 [Software Pyramide] (Computerspiel)
...wie die Altersfreigabe bereits erkennen lässt sollte man sich hier auf einiges gefasst machen. Unter anderem mordende Zombies denen bisweilen nicht sonderlich appetitliche Auswüchse aus dem Kopf hervorbrechen, viel Blut, unter Beschuss explodierende Köpfe, riesige Bossgegner etc...
Die Story des 4.ten Teils um Resident Evil, verspricht wie für die Serie eigentlich typisch ordentlich Action und jede Menge Horror und man benötigt wie immer ziemlich viel Munition, wenn nicht gar einen Raketenwerfer um den mächtigen aber nicht übermächtigen Feindeshorden den Garaus zu machen.
Die grau-braune Optik in der das Spiel gehalten ist, kann man weder als besonders schlecht noch als das Nonplusultra bezeichnen....
Beim eigentlich entscheidenden Faktor der Steuerung der Charaktere, leistet sich Capcom einen eigentlich unverzeihlichen Fehler... das Spiel unterstützt nämlich keine Maus und wird rein über die Tastatur gesteuert... und mit den Tasten WASD zu Zielen wenn eine Horde Zombies auf dich zurennt... also da bekommt man wahrlich das große Grausen.Hinzu kommen noch die teils unfairen Reaktionsspiele; denn die Tasten kann man zwar belegen wie man will,aber das Game zeigt nur die Tasten auf einem Controller an, sprich irgendwelche Zahlen... und bevor man raus bekommen hat welcher Taste das auf der Norm-PC-Tastatur entspricht, ist man ohnehin meist schon tot...Ich empfehle daher das Spiel entweder mit einem Controller für PC zu spielen oder sehr viel Geduld mitzubringen. An der 3rd Person Perspektive hingegen in der man Leon S. Kennedy oder Ada Wong durch die Level schickt... kann man nichts aussetzten...
Alles in allem also ein Spiel das man 1 oder 2 mal spielt und dann schleunigst wieder verkaufen sollte.
Übrigens sei gesagt: Das komplette Spiel ist in englischer Sprache und hat nur dt. Untertitel...wer also des englischen nicht mächtig, sollte besser die Finger davon lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Resident Evil 4, 18. Februar 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Resident Evil 4 [Software Pyramide] (Computerspiel)
Nun Das Spiel an und für sich echt geil

nach dem ich nach langen spielen die tasten raus habe denn das Spiel ist in der Belegung nach ein Gamecontroler erklärt nun hat meiner einer so etwas nicht, aber keine sorge

hab da was vorbereitet:

man braucht die Tasten

W = laufen vorwärts
S = nach hinten gehen
A = links lang
D = rechts lang
Umschalttaste links ist bei mir das Messer
und Umschalttaste rechts das Zielen mit den Waffen

dann werden die Tasten 1, 3, 5 und 6 des häufigen benutzt
1 ist Strg rechts
3 ist die Taste Eingabe
5 ist Umschalttaste links
6 ist Umschalttaste rechts

dann gibt es da noch M für die Karte
F für das öffenen des Waffen Koffers
F und M werde im Spiel mit Tasten 2 für F und 8 für M

dann gibt es da noch 4 das ist bei mir mit der Taste I belegt und und die 7 ist Esc

die Tasten sind so seit der Installation des Spiels

es gibt wenn man das Spiel durch hat eine weiteres Menü Seperate Ways dort spielt man dann Ada und man kann Leon mit zwei weiteren Outfits belegen

Spezialist 2 und 3 mein Favorit, für den Schwierigkeit Grad Profi ist Spezalist 3. Leon sieht aus wie der Pate schwarzer Anzug uns Weißen Schal und die Ashley ist in einer Ritterrüstung damit ist sie zu schwer als das sie entführt werden kann. Wenn nun der Gegner sie packt, stürzen die Feinde wieder und lassen Ashley fallen. Auch kann man Ashley beschießen sie klappt das Visier runter und ist geschützt.

was habe ich gelacht als ich das ausprobiert habe.

Tip:
wenn man gegen EL Gigante kämpfen muss sollte man den mit dem Raketenwerfer beschießen dann ist er erledigt
er ist auch nützlich bei dem Bürgermeister und beim Ramon Salazar wenn man das Spiel mehr fach durch hat kann man nach dem 1.000.000 PTAS gesammelt hat einen Endlosraketenwerfer kaufen ein geiles Teil selten so ein Spaß gehabt auch lustig ist der Waffenhändler er erzählt dir bei Spezialwaffen immer was anderes es gibt auch andere schöne Waffen aber findet es selber raus. welche euch liegen

Tunen der Waffen ist zu empfehlen da man unter anderem mehr schaden bei weniger Munition erzielt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Survival Horror, 4. Dezember 2008
Von 
M. Groneberg (GE, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Resident Evil 4 [Software Pyramide] (Computerspiel)
Das Spiel im geasmten gut gelungen das was ich hasse sind momente wenn man irgendwelche Tastenkombinationen drücken muss.

Ich habe es zuerst auf dem Gamecube gespielt und Lange gehofft es würde für den PC potiert Leider hat die Grafik Stark gelitten und ja der Patch hilft ABER nicht sehr wer das GameCube gefühl auf dem PC haben möchte sollte sich das Enhanced Environment by Cerberus besorgen es ist zwar ca. 1GB Gross aber es Lohnt sich euch werden die Augen Übergehen ^^
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannendes Adventure-Spiel, 4. Oktober 2010
Von 
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Resident Evil 4 [Software Pyramide] (Computerspiel)
Das Resident Evil 4 hat keine gruselige Atmosphäre wie die ersten drei Teile. Es ist ein Adventure-Spiel mit einer tollen Story. Die Steuerung der Rolle finde ich einwandfrei. Nur das Zielen der Waffen auf die Zombie braucht eine Übungsphase und dafür sollte man einen guten Controller haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Resident Evil 4 [Software Pyramide]
Resident Evil 4 [Software Pyramide] von ak tronic (Windows 2000 / XP)
EUR 2,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen