Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Strandspielzeug calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen425
4,5 von 5 Sternen
Stil: A|Größe: one size|Ändern
Preis:13,78 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. August 2011
Ich hab mir vor kurzem diese Burgerpresse bestellt um für mich und meine Pokerjungs Burger auf den Grill zu schmeißen. Ich peilte so 3-4 Stück pro Nase an und wollte die Patties mit Hilfe diese Geräts fertigen.
Durch die vielen kritischen Rezensionen hier war ich auf alles gefasst. Ich hatte die Laubsäge parat und nen Liter Öl zum Einschmieren stand auch da. Ich habe mich allerdings zunächst mit dem Tipp mit dem kalten Wasser angefreundet. Und was soll ich sagen? Ich habe noch nie so schöne Bulletten gesehen, die Dinger sind einfach nur der Hammer und nich ein einziger klebte in der Form fest (na gut, einer schon, aber nur weil ich einmal vergass die untere Form kurz unter Wasser zu halten). So genial und einfach, das Ding ist einfach nur geil. Mein simpler Trick (den ich hier auch geklaut habe): vor jedem Pattie kurz unter kaltes Wasser, die Bulletenkugel rein (ich empfehle 150 g pro Stück) und den Stempel drauf gedrückt. Damit der Pattie gleichmäßig wird, den Stempel zunächst in eine Richtung zudrücken, sodass das Hackfleisch etwas hervor quillt, um 45 Grad drehen und wieder drücken solange bis an allen Seiten das Hack etwas zu sehen ist. Somit kriegt man einen gleichmäßigen Pattie. Dann das ganze Ding auf den Kopf stellen, sodass der Stempel nach oben guckt und die untere Form langsam nach oben abnehmen, das ist alles. Ich kanns kaum erwarten, die Dinger auf den Grill zu schmeißen, ich hoffe sie bleiben ganz. Falls mich die Dinger nach dem Verzehr immer noch so umhauen, werd ich noch n Satz dazu verlieren...

Edit: zugegeben, die Patties waren verdammt dick für den Grill, deshalb geringe Hitze und schon langsam durchbraten lassen. Bei mir wurde es etwas blutig, trotzdem verdammt lecker. Am Tag drauf 100 g Patties in der Pfanne gemacht, auch der Hammer. Ich bereue nichts.

Nachtrag vom 21.08.14:
Freue mich sehr über die positiven Rückemeldungen zu meiner Rezension, habe mich daher entschieden, nach drei Jahren Inbetriebnahme nochmals ein Wort zu dem Teil zu verlieren. Ich bin immer noch begeistert und nutze ihn regelmäßig. Um die Form zu erhalten, nicht vergessen mit dem Daumen eine kleine Kuhle in die Mitte zu drücken. Die Dinger dann 10 Minten in die Truhe und ab auf Grill oder Pfanne. Nom nom nom.
1010 Kommentare|229 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2010
Die Burger-Presse ist ein einfaches Hilfsmittel, denoch absolut genial. Einfach Oberteil der Presse abnehmen, Hackfleisch rein, Oberteil wieder aufsetzen, etwas drücken und ein super Burger-Rohling bzw Frikadelle mit 11cm Durchmesser und ca. 2cm Dicke ist entstanden. Jetzt nur noch in die Pfanne oder besser auf den Grill damit.... Perfekt. Noch ein kleiner Tip:
Jedesmal, bevor man das Hackfleisch reingibt, kurz unters Wasser halten; dadurch klebt nichts in der Presse fest.
22 Kommentare|120 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2014
Das abgebildete Produkt hat nichts mit dem Produkt zu tun was ich bekommen habe.
Auf dem abgebildetem Bild sieht man ein auf den ersten Blick hochwertiges Produkt im gegensatz zu dem was ich bekommen habe, ich finde es eine RICHTIGE Sauerei!!!!

Siehe Foto
review image
99 Kommentare|124 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2014
Da wir uns dieses Silvester dazu entschieden haben, statt dem alljährlichen und immer gleichen Fondue und Raclette
einfach mal ein Winter-Grillen zu veranstalten, habe ich dafür extra diese Burgerpresse angeschafft.

Ich habe mit ihr an diesem Abend 4,5 Kilo Rinderhack verarbeitet - völlig ohne Probleme!
____________________________________________________________________________________________________________________

Verarbeitung u. Gebrauch:
---------------------------

Die Burgerpresse ist einwandfrei verarbeitet und völlig in Ordnung für diesen günstigen Preis.
Von der Größe her richtet sie sich an die normalen Burger-Semmeln. Für die großen sind die Paddies einfach zu klein, da braucht man dann eine XXL-Variante.

Nachdem ich mir diverse Rezensionen durchgelesen habe, habe ich mir diese Presse bestellt und auch so verwendet, wie manche hier beschrieben haben:

1. Form ein wenig mit Wasser anfeuchten (mit einem Pinsel oder Küchenrolle), damit das Hack nicht haften bleibt und sich später besser lösen lässt.
2. Eine Portion Hackfleisch (für Burger eignet sich ganz besonders Rinderhack mit viel Salz und Pfeffer - mehr nicht) zu einer Kugel formen.
Bei exakt 100gr Hackfleisch wird die Form ideal ausgefüllt und es ergeben sich schöne, flache Paddies! (abwiegen lohnt sich!)
3. Hackkugel einlegen und fest anpressen. Dann den Andrücker anheben, um 90 Grad drehen und nochmals anpressen!
Der Grund: Durch die Rillen des Andrückers wird das Fleisch immer in eine Richtung verdrängt. Wer nur einmal andrückt, erhält keine schön geformten Paddies!
4. Mit Hilfe einer Gabel oder ähnlichem an den Seiten lösen und herausnehmen
5. Auf einem Teller stapeln und zwischen jeder Schicht eine Lage Folie legen, damit nichts verklebt!
6. Grillen & genießen! :)

Ergonomie:
----------

Vor allem wenn man viel Hackfleisch verarbeiten muss, ist die Handhabung äußerst wichtig - und diese ist ein großer Pluspunkt bei der Sagaform Hamburgerpresse.
Denn der große, rundliche Gummigriff sorgt dafür, dass die Hand auch nach vielen Pressvorgängen nicht schmerzt und liegt angenehm in der Hand.

Fazit:
------

Eigentlich gibt es nicht viel mehr zu sagen als dass die Presse günstig ist, gut verarbeitet und gut in der Hand liegt...und natürlich schöne Paddies macht.
Von mir also eine klare Kaufempfehlung! :)

Vielen Dank fürs Durchlesen - Fragen & Kritik sind immer gerne gesehen!
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2012
Als ich mit der Presse zu Hause ankam belächelte mich meine Frau und verdrehte die Augen im Sinne von "..ja klar...das muss jetzt sein oder was.." - und ehrlich gesagt so ganz sicher war ich mir auch nicht ob das wirklich Sinnvoll ist. Aber verdammt...ja ist es!!

+ keine ausgefransten Burger mehr
+ keine unterschiedliche hohe / schwere Burger mehr
+ wirkt einfach professioneller
+ schöner Abdruck
+ leicht zu reinigen
+ bei angefeuchteten Seiten keine Probleme mit dem herausnehmen

+- manchmal quillt beim pressen Masse an den Seiten raus (bin aber noch in der "Lernphase" - lässt sich vlt. noch optimieren)
- dadurch hat man nicht immer saubere Kanten, sondern so ... "Ausreißer"

Egal..in Kombination mit dem von mir zuvor gekauften Weber Grill haben wir schon ein paar tolle Burger hinbekommen. Sowohl im Geschmack als auch, und vor allem, in der Form :)

Nachtrag: Kleiner Tip - die Presse mit der Hälfte des Materials befüllen, Käse drauflegen und mit der zweiten Hälfte abschließen!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2010
Die Hamburgerpresse funktioniert ausgezeichnet.
Ein Burger gleicht dem andern. Die Rillen auf dem Stempel und Unterteil vergrößern die Oberfläche. Dabei wird die Hitze auf dem Grill optimal aufgenommen und der Burger braucht nicht so lange bis er den gewünschten Gargrad hat.
Das gibt dann auch noch mehr Röstaromen. (Bezogen auf die vergrößerte Oberfläche)
Wenn die Form innen mit wenig Öl eingerieben wird kann der Burger auch wieder leicht herausgenommen werden.
Den Preis finde ich durchaus gerechtfertigt. Leicht zu Reinigen.
11 Kommentar|39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2010
Ich kann mich da nur anschließen, das Teil ist Super -

Mein Tipp:

Nur das schwarze Unterteil anfeuchten (einölen), befüllen , pressen, um 180 Grad drehen und das Unterteil mit ganz leichten Drehbewegungen nach oben hin abziehen - der Burger verbleibt (klebt) auf dem Metall und kann von dort leichter abgehoben oder "gestürzt" werden.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2011
Bei uns sollte es Hamburger geben, uns zwar zuviele um sie selbst von Hand zu formen. Eine Burgerpresse aka "Patty Maker" musste also her.
Meine Wahl fiel auf dieses Gerät, da es Spülmaschinengeeignet, robust aussieht und recht günstig ist.
Wir haben jeweils 125g-Pattys erstellt, dafür ist die Größe ideal geeignet. Der Durchmesser ist für die normalen Hamburgerbrötchen aus dem Supermarkt geeignet, nicht für die XXL-Versionen.
Vor Gebrauch ausgewaschen und noch leicht feucht ließen sich die Pattys (reines Rinderhack + Gewürze, kein Ei!) einfach aus der Form lösen.
Später reichte der Eigenfettanteil der Fleischmasse aus, um einigermaßen einfach aus der Kunststofform gelöst zu werden. Das könnte etwas besser funktionieren.
Beim pressen darauf achten, das die Rillen auf Ober- und Unterseite im 90°-Winkel zueinander stehen, dann verziehen sich die fertigen Stücke weniger beim ablösen und auch beim Grillen.
Hinterher kann man das Gerät einfach in die Spülmaschine stellen, das Oberteil ist aus (lackiertem/ beschichteten) Aluminium mit Kunststoffgriff, die Form besteht aus mittelmäßig solidem Kunststoff.

+ Einfache Anwendung
+ Spülmaschinenfest
+ Solide Ausführung

Einen leichten Abzug dafür, das keine Vertiefung in der Mitte der Pattys angebracht werden kann um dem verziehen beim Braten vorzubeugen und dass sich die Pattys nicht noch einfacher aus der Form lösen lassen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2015
Habe mir diese Hamburger-Presse eigentlich nur aufgrund der vielen guten Bewertungen zugelegt, war allerdings skeptisch und fragte mich, ob die Welt so etwas braucht und....ja sie braucht es! Bin begeistert! Alles ist stabil und es funktioniert wirklich gut. Habe mich mal an einem "Männerrezept" gehalten und Rindfleisch nur mit Salz und Pfeffer vermengt. Die Masse wurde dann in die dafür vorgesehene Form (die ich vorher nur kurz mit klarem Wasser ausgespült habe) reingedrückt. Presse drauf, 2x auf die Arbeitsplatte geschlagen, Pressdeckel ab und zack löste sich die Masse ohne Probleme aus der Form. Erneut die Form mit Wasser ausgespült und den nächsten Burger.....Ging wirklich flott! Auf dem Grill verformte sich die Masse ganz leicht, aber viel, viel besser anzusehen, als von Hand geformt. Und liebe Männer, ihr habt Recht, der Burger nur bestehend aus Fleisch, Salz und Pfeffer schmeckt suuuper. Braucht kein Ei, Zwiebel, Brötchen.... Und das fanden bis jetzt alle, die in diesen Genuss gekommen sind. Und dies waren viele! Also klare Kaufempfehlung!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2015
Die Meinungen hier sind ja durchaus gespalten. Ich kann sagen, dass ich mit der Presse keine Probleme habe. Halte mich allerdings an den hier bereits häufiger erwähnten Trick mit der Frischhaltefolie. Da ich immer gleich mehrere Patties vorbereite, wandern sie eh erst mal eine Weile in den Kühlschrank bevor sie auf dem Grill landen. Ich sehe daher keine Notwendigkeit ohne Hilfsmittel arbeiten zu müssen.

Also: Boden der Presse fix mit Folie auslegen, ca. 125 g Fleisch hinein, pressen und - schwupps - hat man ein super Patty mit ca. 11 cm Durchmesser und ca. 1,5 cm Dicke.

Der Phantasie beim Patty-Kreieren sind keine Grenzen gesetzt: Mit Kräutern, mit Paprikastückchen, verschiedene Würzvarianten, ... alles ist möglich.

Mein Tipp: Vor dem Braten den Patties kurz mit der Rückseite eines Löffels eine kleine Mulde in die Mitte drücken, dann verformen sie sich auf dem Grill nicht so stark.

FAZIT: Die Presse macht einen sehr professionellen Eindruck. Alle waren von den selbst gemachten Hamburgern begeistert. Klare Kaufempfehlung!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 8 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)