Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 7 Jahre und immer noch 1A (mit Updates)
Ich benutze täglich den Vorgänger Studio K271, weil ich keinen Krieg mit den Nachbarn will.

Ich mag den Sound. Rein, impulsiv und glasklar, ohne zischeln oder brummen, der Bass ist klar und angenehm, ohne aufdringlich zu wirken, ist jedoch nicht sehr intensiv. Auch bei hoher Lautstärke habe ich nicht das Gefühl, dass er absackt oder...
Veröffentlicht am 23. Oktober 2011 von Timo says...

versus
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Komfort und Sound sehr gut, Technik ungenügend
Positiv: sehr angenehm zu tragen, Sound ist gut (solange man etwas hört).

Negativ: der Sound setzt teilweise im Normalbetrieb (beide Muscheln auf den Ohren, kein Headbangen) aus. Hin und wieder kurze Stromstöße beim An- bzw. Abstecken an diversen Klinken.

Getestet wurde an verschiedenen Quellen (Yamaha AV Receiver, M-Audio Soundkarte,...
Vor 13 Monaten von Topper Harley veröffentlicht


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 7 Jahre und immer noch 1A (mit Updates), 23. Oktober 2011
Von 
Timo says... (Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: AKG K 271 MK II Professioneller ohrumschließender, geschlossener Studiokopfhörer (Elektronik)
Ich benutze täglich den Vorgänger Studio K271, weil ich keinen Krieg mit den Nachbarn will.

Ich mag den Sound. Rein, impulsiv und glasklar, ohne zischeln oder brummen, der Bass ist klar und angenehm, ohne aufdringlich zu wirken, ist jedoch nicht sehr intensiv. Auch bei hoher Lautstärke habe ich nicht das Gefühl, dass er absackt oder schwächelt.

Ich benutze ihn ausschließlich zuhause zum PC Spielen, Fernsehschauen oder Musik hören. Mein K271 habe ich 2004 gekauft und er ist nun schon 7 Jahren im Einsatz, und bei ihm habe ich 1x die Ohrmuscheln nach 5 Jahren erneuert und 2x das Kabel.

Die Ersatzkabel sind nicht so gut wie das Original, denn dieses musste ich nach 2 Jahren wieder wechseln, da es am Kopfteil zum Kabelbruch kommt, erst wird die Schwarze Ummantelung steif und spröde und bricht dann auf, wenig später kommt es durch häufiges Knicken an der Bruchstelle zum eigentlichem Kabelbruch, ob dies vom Hersteller so gewollt ist, kann ich nur vermuten, da es aber genügend andere Kunststoffverbindungen gibt, die länger halten, gehe ich aber davon aus).

Ansonsten tadellos das Ding, echte Wertarbeit, obwohl schon tausendmal irgendwo hängen geblieben oder runter gefallen.

Beim Auswechseln der neuen Ohrpolster habe ich mich für die Velourspolster entschieden, diese sind angenehmer zu tragen, sie sind etwas dicker, sodass meine Ohren nun frei und ohne Berührung im Ohrhörer liegen, mit der Standardausführung bin ich immer an den Innenrand gestoßen, sodass es nach längerem tragen an meine Ohren unangenehm wurde. Besonders im Winter macht sich der Velours bezahlt, zudem kann man sie in der Waschmaschine waschen.
Für die Ersatzkabel habe ich jeweils 17,- Euro bezahlt und die Velourspolster waren etwas teurer als die Standardpolster, ihre ebenfalls 17,- Euro aber gut angelegt. Beides bekommt man bei Thomann.

Ich kann nur hoffen das der Nachfolger auch so klasse ist.

Ich Kaufe keine Wegwurfprodukte mit eingebautem Haltbarkeitsdatum, außer es handelt sich um Lebensmittel.
.......und ihr solltet es auch nicht tun!
Nieder mit der Obsoleszenz!!!
_____________________________________________________

Nachtrag: 16.08.2013
Bei mir haben sich mittlerweile die seitlichen Aufkleber verabschiedet. Zudem ist eine Halterung angebrochen, hält aber noch alles zusammen. Wenn die Halterung ganz versagt, wird mir der Superlux HD681F als Ersatzteilspender dienen (alternativ geht auch der Superlux HD681), das Kunststoff scheint bei den Kopfhörern zwar nicht ganz so hochwertig zu sein, dafür sind sie aber Kostengünstig (Der Sound ist jedoch miserabel).

Die Velourspolster gehen bei mehrmaligen Waschen auch kaputt, der Teil der über die Hörmuschel am Kopfhörer gezogen wird, verliert an Elastizität und lässt sich nur noch schwer überstülpen, dadurch kommt es zu Einrissen. Zudem verliert das Polster an Spannkraft und wird mit der Zeit flacher, so dass meine Ohren wieder innen anstoßen.
Hier werde ich versuchen, selber welche zu nähen, die aus Hochwertigerem und 2,5-3,0cm dickerem Schaumstoff bestehen, zudem werde ich ein Microfaser (Alcantara) Polsterstoff verwenden, der dem Velours sehr ähnelt aber wesentlich strapazierfähiger ist. Beides gibt es bei Polstereibedarf-Online.
Kostet zusammen etwa 18 EUR und es lassen sich gleich mehrere Polster aus einem Kauf herstellen 12-16 Stück
(Schaumstoff 50x50x3cm, Stoff 100x150cm, Kopfhörerpolster Ø 10cm)
Man muss aber bedenken, dass sich der Sound dann anders anhört, da sich die Materialien und Konstruktionsänderung auf den Sound auswirken.
Ich habe z.Z zwischen den Originalpolstern und den Muscheln je 2 Wellpappenringe (von einem Karton) gelegt um den den Abstand zu den Ohren zu erhöhen, dadurch klingt der KH etwas spitzer.

Ich habe mich derweil auch nach alternativem Kabel umgeschaut, dabei habe ich einmal ein 0815-Audiokabel (0,50-1,00 €/m) mit einen Querschnitt von 3x0,14mm² genommen, das Kabel war aber sehr schlecht, es kam wieder zum Kabelbruch.

Danach habe ich mir bei Conrad ein Unitronic LiYCY 3x0,25mm² Kabel (ca. 1,00 €/m) mit Abschirmmantel gekauft, dieses erwies sich aber als zu schwer, was sich in Form von einseitiger Belastung bemerkbar machte. Das lag wohl an der extra Abschirmung.

Somit Reparierte ich erst mein altes Kabel und bestellte einige Monate danach ein ÖLFLEX HEAT 205 MC (ca. 3,60 €/m) mit Silikonleitung, auch 3x0,25mm². Das Kabel ist aber sehr starr und kaum flexibel, dadurch hört man alles, was gegen das Kabel kommt, das nervt ziemlich. Das Kabel hält aber sehr gut. Ich werde dieses Kabel nun durch ein Kabel mit PUR-Mantel ersetzen.

Eigenschaften von PUR:
Chemische:
Sehr gute Beständigkeit gegen mineralische Öle
Gute Beständigkeit gegen alkoholfreies Benzin
Gute Beständigkeit bei Lagerung in Wasser
Gute Beständigkeit gegen viele Lösungsmittel
Mikrobenbeständig, Hydrolysebeständig, Seewasserbeständig
Weitgehend Witterungs- und Ozon-u. UV-beständig,

Mechanische:
Hohe Zugfestigkeit
Ein- und Weiterreißfestigkeit, Kerbfestigkeit,
Abriebfestigkeit, Verschleißfestigkeit
Wechselbiegefestigkeit
Schlagzähigkeit
Kälteflexibilität (praktisch über den gesamten Temperaturbereich von -40 bis +90° gleich, Versprödungstemperatur -55°)

Ich werde es nun mit dem Sensocord®-PUR Sensorleitung 3x0.25mm² (1,28 €/m) Probieren.
Als Stecker nutze ich seit Anfang an die MINI XLR-KUPPLUNG von Paccs, dazu noch einen 3,5 mm Stereo-Klinkenstecker von REAN, wo man vernünftig löten kann. Bei der Auswahl der Stecker ist natürlich darauf zu achten, dass die Kabel im Ø passen.
Kosten für das Kabel (3 Meter) inkl. Stecker bei Conrad ca, 9,30 EUR.
Wie sich das Kabel schlägt, werde ich in 2-3 Jahren oder bei Problemen berichten.
__________________________________________

Nachtrag 03.07.2014
Bei meinem KH ist nun auch die Mini-XLR Buchse defekt (Wackelkontakt), löten bringt leider nix.
Zwischenzeitlich ist auch die Halterung komplett gebrochen, diese habe ich aus Aluminium selber nachgebaut, schaut gleich viel edler aus, leider ist dann auch der Bügel gebrochen, auch die Kopfauflage war schon eingerissen, beides habe ich durch teile des Superlux ausgewechselt.
Da die XLR-Buchse nun aber auch langsam den Geist aufgibt, habe ich mich nach was neuem umgesehen und habe mich für den Beyerdynamic DT-770 Edition entschieden.

Ich hatte mehrere Kopfhörer zum Testen u.a
Beyerdynamic DT-880 Pro (Sound gefiel mir nicht)
Beyerdynamic T70p Portable Premium Kopfhörer (Preis-Leistung jenseits von Gut und Böse)
Philips Fidelio X1/00 Premium HiFi-Stereokopfhörer (Wegwerfschrott, Sound Hui, alles andere Pfui)
ausführlichere Rezis zu den KH's von mir auf den entsprechenden Produktseiten, außer für den DT-880 Pro

Diese Kopfhörer gefielen mir jedoch alle nicht, mal war es Preis-Leistung, mal der Sound, und mal die Verarbeitung/Konstruktion.
Da ich mir vor kurzem erst das Qpad QH-1339 Gaming Headset zum Zocken gekauft habe und dieser Baugleich mit dem DT-770 ist, weiß ich was mich erwartet.
+ Ersatzeilgarantie
+ Reparaturfreundliche Konstruktion
+ 5 Jahre Garantie
+ Guter Sound
+ gutes Tragegefühl
+ Made in Deutschland
+ schönes Design
+ Super Preis-Leistungsverhältnis
- Wird leider nicht mehr hergestellt, es gibt nur noch diese 80er Jahre-design Modelle den DT-770 Pro
(Ich konnte mir den DT-770 Edition noch für knapp 142€ sichern).
__

Ich danke meinem K271 seine 10 Jahre langen und treuen Dienste. Ich werde ihn nun nur noch gelegentlich nutzen, als Zweitgerät o.ä.
Warum ich mir nicht wieder einen K271 gekauft habe?
Er drückt an den Ohren.
Er wird nun in China von einer Fremdfirma gefertigt.
Zudem empfand ich den Sound von meinem Headset (QPad) besser. Mehr Bass, wirkt mehr bei Filmen und Musik auf mich ein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nichts für Musikliebhaber - Im Studio aber Pflicht, 20. Oktober 2014
Von 
M. Reimer - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: AKG K 271 MK II Professioneller ohrumschließender, geschlossener Studiokopfhörer (Elektronik)
Wie in der Überschrift erwähnt, ist dieser Kopfhörer keine Option für den Liebhaber von fertig abgemischter Musik, sei es auf CD oder Vinyl.
Kopfhörer dieser besagten Spezies sind von Anfang an soundtechnisch anders konfiguriert bzw. manipuliert.
Mehr Bässe, weniger Mitten und gehypte Höhen, eben die typische Sinuskurve, zeichnen diese Endverbraucher-Kopfhörer aus. Was durchaus sehr angenehm klingt, keine Frage.
Dieser vorliegende Kopfhörer von AKG hingegen bedient sich eher einer fast linearen Klangstruktur.
Und das ist im Studio unerlässlich.
Denn nur so hört man im fertigen Mix die einzelnen Frequenzen deutlicher und kann dann ggf. nachbearbeiten.
Auch gute Monitorboxen können den Sound nicht so präzise wiedergeben obwohl sie nach dem gleichen Prinzip der Linearität arbeiten, da dort ja noch immer ein gewisser Abstand zum Ohr vorhanden ist.
Monitorboxen sind aber auch unerlässlich, da dadurch z.B. die Stereotiefe und die Basstrennung über separate Subwoofer besser beurteilt werden können.
In einem guten Studio ist also definitiv beides vorhanden.

Lieferumfang:

Dieser ist vollkommen ausreichend.
Es liegen zwei Kabel bei. Ein normales, nicht dehnbares Kabel und ein Spiralkabel, ähnlich denen, welche wir noch von den Telefonen der 70er Jahre kennen. An den Kabeln ist jeweils ein 3,5mm Stereoklinkenstecker verbaut.
Ein Adapter auf 6,5mm Klinkenstecker liegt auch mit dabei. Erfreulich ist, dass dieser schraubbar und nicht nur steckbar ist.
Das gibt Sicherheit.
Zwei Sätze an Ohrpolstern liegen auch mit dabei. Einer davon ist lederartig, der zweite mit Velourüberzug und sehr samtig.
Da man im Studio schnell mal ins Schwitzen kommt, würde ich immer den ersteren bevorzugen. Denn zweiten habe ich in 5 Jahren noch nie benutzt.

Zur Haptik und zum Handling kann man noch sagen, dass der Kopfhörer auch professionell aussieht, was durchaus zum Beeindrucken der Studiobesucher nützlich ist ;-)
Nimmt man den Kopfhörer vom Kopf und legt ihn neben sich, verstummt sofort die Musik in den Muscheln. Damit ist der AKG auch für Radioanwendungen, Podcast o.ä. predestiniert. Denn dort vergisst man schnell mal den Headphone-Gain nach unten zu ziehen. Ich weiß von was ich da spreche ;-)

Ich besitze diesen Kopfhörer nun schon über 5 Jahre und kann ihm nur Gutes bescheinigen. Noch nie ein Aussetzer, keine Reparatur...Nix. Ich habe sie übrigens nicht nur im Studio übergezogen, sondern hatte sie auch schon auf Veranstaltungen mit. Hin und wieder nehme ich sie auch als Monitorhörer bei Filmaufnahmen. Auch dafür eignen sie sich durch ihr geschlossenes System hervorragend, da Außengeräusche weitestgehend abgeschirmt werden.

Ich komme nicht umhin volle 5 Sterne zu vergeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


24 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Feiner Studio/DJ-Kopfhörer, 19. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: AKG K 271 MK II Professioneller ohrumschließender, geschlossener Studiokopfhörer (Elektronik)
Der K-271 MKII Studio ist ein sehr solides Teil. Es wird mit zwei verschiedenen Ohrpolstern geliefert. Beim Einsatz als DJ-Kopfhörer sind die glatten Ohrpolster besser geeignet, da man diese nicht andauernd auf hat und diese keinen Schmutz aufnehmen. Im Studio oder Wohnzimmer sind die Samt-Ohrpolster zu bevorzugen, da ist der Tragekomfort besser und die Dinger haben an der Oberfläche nicht so viel Schweiß. Der Kopfhörer ist sehr neutral abgestimmt, keine Überbetonung von Bass oder Höhen, keine Resonanzen bzw. Schreien zu vernehmnen. Was die Feinauflösung betrifft, kann er aber nicht mit den (halb)offenen High-End-Kopfhörern von AKG mithalten. Mein betagter K501 löst hier die feinsten Details viel besser auf, diese werden vom K-271 MKII Studio einfach verschluckt. Diese Kopfhörer sind aber auch auf einen anderen Einsatzzweck optimiert.
Fazit: Für den rauhen Alltag und höhere Lautstärken ist der 271MKII ein perfektes Teil, die unterschiedlichen Ohrpolster und Kabel erlauben unterschiedliche Einsatzzwecke. Für lautere Rock/Pop-Musik auch im Wohnzimmer eine feine Sache. Die eierlegende Wollmilchsau ist er wie alle anderen Studio/DJ-Kopfhörer nicht, da er das letzte Quäntchen Feindynamik in Bereich Klassik und Livemusik im Gegensatz zu den AKG-Auflösungswundern K501 bis K701 verschluckt. Darum gebe ich nur 4 Sterne, wenngleich ich sagen muß, dass es in diesem Einsatzbereich den 5 Sterne-Kopfhörer einfach noch nicht gibt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 3,5 - 4 Punkte: mäßige Abschirmung aber sauberer Klang, 28. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: AKG K 271 MK II Professioneller ohrumschließender, geschlossener Studiokopfhörer (Elektronik)
Ich hatte den Kopfhörer aus folgenden Gründen gekauft:
#1 geschlossene Bauform, damit Umgebungsgeräusche abgeschirmt werden
#2 die Ohren umschliessend und nicht erdrückend
#3 ordentlicher Klang
#4 auswechselbares Kabel, solide Verarbeitung

zu
#1: die Abschirmung von Umgebungsgeräuschen durch das Material der Schalen ist kaum
erkennbar (Gespräche im Büro). Andere können das angeblich besser
Dies ist der Hauptgrund, warum es keine fünf Punkte gibt.
Ich habe den Kopfhörer trotzdem behalten, weil das Ausbelenden der Umgebung mit etwas
mehr Lautstärke doch noch gelingt. Dank des ordentlichen Klangs ist das machbar.
#2: ja, wie erwartet. AKG liefert sogar zwei verschieden dicke Polster mit.
Den Austausch habe ich noch nicht probiert
#3: Die schwachen Bässe wurden mittlerweile schon vielfach in anderen Rezessionen erwähnt:
Die Bässe sind klar vorhanden, haben aber keinen "Wumms", wobei ich mich frage, ob sowas
mit einem Kopfhörer überhaupt möglich ist. Bei Bass denke ich eher an Subwoofer...
Man sollte sich bewusst machen, dass dieser Kopfhörer als Studio-Monitor konzipiert wurde,
dann hat man eine recht gute Vorstellung davon wie er klingt: recht klare Höhen und
Mitten: Ich habe es geschafft bei so manchem Musikstück Details zu hören, die man mit
den In-Ear vom iPod/iPhone nicht hört.
#4: Das austauschbare Kabel wird gleich doppelt geliefert:
Einmal gerade und lang und einmal spiralförmig und dafür kürzer.
Wer allerdings irgendwann mal das längere austauschen muss ist auf ein teures AKG Produkt
angewiesen, da AKG am Kopfhörer keinen üblichen 3,5mm Klingenanschluss verwendet, wie das
andere Hersteller tun.
Zusammen mit der Tatsache, dass das Gerät in PRC gebaut wurde gibt es hierfür ebenfalls einen
leichten Abzug.
Fazit:
So mancher wird heutzutage angesichts von beats oder skullcandy den Preis nicht mehr als hoch
bezeichnen. Prinzipiell muss jeder selbst entscheiden, ob er den Preis wert ist. Es hilft bestimmt sich
noch einen anderen Kopfhörer auszusuchen und zu vergleichen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bequem und unkaputtbar!, 13. November 2012
Von 
Nils Köhneke (Hamburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: AKG K 271 MK II Professioneller ohrumschließender, geschlossener Studiokopfhörer (Elektronik)
Der AKG K 271 MK II ist ein geschlossener Kopfhörer für den professionellen Einsatz mit einem Preis von etwa 150 €. Im Lieferumfang ist ein Spiralkabel mit 5m Länge und ein gerades Kabel mit 3m Länge enthalten, zudem ein schraubbarer Adapter von 3,5mm Klinke auf 6,5 mm. Kunstleder- als auch Velours-Ohrpolster findet man ebenfalls im Karton. Einen Beutel oder ähnliches um den Kopfhörer vernünftig zu transportieren sucht man leider vergebens.
Der erste Eindruck von dem AKG K271 MK II ist sehr gut. Die Verarbeitung wirkt hochwertig und robust, was man von einem Kopfhörer in dieser Preisklasse auch gerne erwarten darf. Die Verkablung des Kopfhörers ist zuweilen etwas kniffelig, da weder am Stecker noch an der Buchse am Kopfhörer eine Markierung zu finden ist. Hat man sich allerdings einmal die richtige Richtung des Steckers gemerkt, tut es dem Ganzen keinen Abbruch. Zudem ist es ein Leichtes ein defektes Kabel auszuwechseln, was bei einer integrierten Lösung nicht der Fall wäre.
Beim ersten Aufsetzen das Kopfhörers hat man von Anfang an ein sehr angenehmes Gefühl. Nichts drückt oder quetscht und mit dem Gewicht von nur 240g (ohne Kabel) lässt es sich gut und gerne ein paar Stunden aushalten. Setzt man den Kopfhörer kurz ab und trägt ihn im Nacken hat der Komfort ein jähes Ende. Durch das breite Kunststoff Kopfband ist ein unangenehmes Drücken nicht vermeidbar. Ein besonderes Feature allerdings ist die Abschaltautomatik. Setzt man den Kopfhörer im laufendem Betrieb ab so ist augenblicklich Ruhe. Liegt das gute Stück also auf dem Mischpult oder Schreibtisch verhindert die Abschaltautomatik das weiterhin unnötigerweise Musik oder ähnliches aus dem Kopfhörer kommt. Besonders in der Aufnahmesituation im Studio ist dieses kleine, aber durchdachte, Feature sehr angenehm. Der Klang dieses Kopfhörers ist in meinen Ohren sehr gut, doch das bewertet jeder anders. Bewiesen ist allerdings, dass der K 271 MK II einen sehr linearen Frequenzverlauf hat und daher sehr gut für die Arbeiten im Tonstudio geeignet ist.
Abschließend kann ich nach etwa 4 wöchiger Benutzung sagen, dass ich mich für den AKG K 271 MK II goldrichtig entschieden habe. Ich bin mit der Leistung, dem Tragekomfort und dem Sound sehr zufrieden. Wer also auf der Suche nach einem Studiokopfhörer mit hoher Qualität und ebenso hoher Stabilität zu einem fairen Preis ist, der ist mit dem K 271 MK II sehr gut beraten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer braucht noch HiFi bei so einem Studio-Headset, 19. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: AKG K 271 MK II Professioneller ohrumschließender, geschlossener Studiokopfhörer (Elektronik)
Ich kaufte ein Sennheiser 595 weil ich ein HiFi-Headset haben, aber gleichzeitig auch Musik komponieren wollte. Dazu kaufte ich noch für den iPod Sennheiser CX 200 und musste feststellen dass sie die 595 um ein vielfaches übertrumpften, vorallem im Bass aber auch teils im Klang.

Das 595 ging darauf hin zurück und ich kaufte dass AKG -K271 MKII Studio und stellte fest dass alles wahr ist was man diesem Kopfhörer nachsagt!.

Sehr feiner Klang, meiner Meinung nach auch zum mixen und komponieren geeignet auch wenn viele dass verneinen. Man kann sich problemlos auf jedes einzelne Instrument konzentrieren oder den Gesamtklang einfach genießen.

Das mitgelieferte Spiralkabel und die Velour-Polster sind klasse und sind nach wenigen Minuten getauscht.

Insgesamt 5 Sterne und absolute Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr neutraler Kopfhörer, überdurchschnittlicher Kundenservice, 8. April 2013
Rezension bezieht sich auf: AKG K 271 MK II Professioneller ohrumschließender, geschlossener Studiokopfhörer (Elektronik)
Ich habe mir den AKG K 271 Mk II auf Empfehlung für eigene Studioaufnahmen angeschafft. Er ist sehr neutral im Klang, beschönigt nichts, sondern hilft präzise Schwächen aufzudecken (und natürlich zu verbessern). Für meine Zwecke der perfekte Kopfhörer.
Kurz vor Ablauf der Garantiezeit fiel erst eine Seite aus, ein paar Wochen danach dann beide Seiten. Erst dann habe ich mich an AKG gewandt. Bei den meisten Unternehmen hätte man damit Pech gehabt oder es hätte sich eine lange Diskussion angeschlossen, ob es damit noch ein Garantiefall wäre oder nicht. Anders bei AKG: Sie haben ganz kulant sofort eine kostenlose Reparatur zugesagt - und durchgeführt. Ein solcher Kundenservice ist beispielhaft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut, 17. August 2014
Rezension bezieht sich auf: AKG K 271 MK II Professioneller ohrumschließender, geschlossener Studiokopfhörer (Elektronik)
Wir nutzen diesen Kopfhörer schon seit über 2 Jahren in unserem Proberaum zum Abmischen von Aufnahmen. Super Klang, was hier wohl das wichtigste von allem ist. Man hört hier Dinge die man nicht immer auf anderen Kopfhörern hört. Auch ist er angenehm zu tragen. Er hält auch laute musik von Außen ab, wird sogar als drummer Kopfhörer empfohlen. Kann auch mal runterfallen, ist also recht stabil.
Da wir noch einen Kopfhörer brauchten um auf mehreren Köpfen den gleichen Qualitätssound zu hören habe ich ohne zu zögern das bewährte Modell gekauft.
Für den Preis ein Hammer Studiokopfhörer. Ab diesem Modell ist es nur noch Geschmacksfrage.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen verdammt teuer aber verdammt guter sound, 2. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: AKG K 271 MK II Professioneller ohrumschließender, geschlossener Studiokopfhörer (Elektronik)
was hätte ich meine ohren schonen können in den letzten jahren...
ich habe eine leichte Schwerhörigkeit und musste Kopfhörer immer recht laut machen, diese teile kann ich wirklich extrem leise am Arbeitsplatz betreiben...

kaufkriterium war für mich die 8-jährige absolut fehlerfreie Erfahrung meines kumpels (er nutzt die zum fahrradfahren und auf arbeit und überall) und der an/aus bügelschalter

p.s.: spiralkabel ist auch suber, wenn die hörer am pc angeschlossen sind, seitdem kein "rausruppen" des kabels gehabt, weil die lönge PLÖTCHLICH zu ende war
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Best of the World, 11. Juli 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: AKG K 271 MK II Professioneller ohrumschließender, geschlossener Studiokopfhörer (Elektronik)
Dieser Kopfhörer beschönigt nichts. Er klingt einfach ehrlich.
Zum Mischen und Mastern ideal. Sieht gut aus und ist technisch einwandfrei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen