wintersale15_finalsale Hier klicken mrp_family Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More vday designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Januar 2009
Die Airport Epress befindet sich bei mir in einem Netzwerk mit einer Airport Extreme n Basisstation, mehreren Macs über W-Lan/Kabel und zwei Windows-Geräten.

Die Express übernimmt haupstächlich die Aufgabe, Musik kabellos von einem der Computer über iTunes an die Anlage zu streamen. Diese Aufgabe erledigt sie sehr gunt und zuverlässig.

Es ist möglich, mehrere der kleinen Wunderklötze im Netzwerk zu verteilen und individuell zu benennen, wie z.B. "Wohnzimmer", "Arbeitszimmer" o.ä. um dann in iTunes als Ziel den Raum auswählen zu können, der gerade beschallt werden soll.

Eine Besonderheit der Station ist das Fehlen von mehreren LAN-Ports. Es ist lediglich ein kombinierter LAN-/WAN-Port vorhanden, um bei Bedarf entweder Kontakt zu einem (V)DSL/Kabel/xxx-Modem oder einem weiteren Client aufnehmen zu können. Ich habe die Station z.B. als einfachen Client in das Netz einer Airport Extreme eingebunden und betreibe über den LAN-Port einen älteren eMac ohne W-Lan.
Ein USB-Anschluß ist ebenfalls vorhanden, über den sich ein Drucker anschließen läßt. Über ein USB-Hub mehrere Geräte zu verbinden, funktioniert im Gegensatz zur Airport Extreme Station nicht.
Der dritte Anschluß ist die 3,5mm Stereo-Klinke.

Die Station läßt sich vielseitig im Netz einrichten. Neben der Möglickeit, sie als Basisstation zu verwenden, fügt sie sich nahtlos in bestehende Netze ein oder fungiert als Repater, um die Reichweite des Netzes zu erweitern.

Die Einrichtung erfogt über das Airport-Dienstprogramm, das es sowohl für Windows als auch natürlich für Macs gibt. Auch weniger versierte Benutzer werden durch die Einrichtung geführt, so daß es zu keinen Problemen kommenm dürfte.

Fazit
-----
Sehr nützliches und vielseitig einsetzbares Gerät, das sein volles Potential erst wirklich komplett zweigt, wenn es in Kombination mit einer Extreme-Basis und weiteren Express-Stationen ein großes Gebäude vernetzt/beschallt und allen kabelloses Drucken an den verschiedendsten Stellen der Wohnung/Haus ermöglicht.

Bringt wirklich Spaß!
77 Kommentare67 von 73 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2009
Ich habe mir das Gerät eigentlich nur zur Musikwiedergabe gekauft. Aber da in unserer WG das WLAN nicht überall sehr gut ist, habe ich den airport einfach als Repeater eingestellt. Das funktioniert sehr einfach und bequem über die mitgebrachte Software. Einfach nur Repeater Funktion auswählen und das richtige Netzwerk auswählen. Dann die Daten einspeichern und absenden.
Auch das Musik streamen klappt hervorragend.
Und dank dem praktischen Programm "airfoil" kann man auch Musik von anderen Quellen ausser Itunes an den airport senden. Diese kommen allerdings verzögert an, was speziell bei Spielen oder Filmen etwas nervig ist.
Trotzdem bin ich auch mit diesem praktischen Tool sehr zufrieden.
Und ich als "noch" Windows nutzer bin sehr zufrieden mit dem Gerät. Alle Funktionen sind schnell und einfach eingestellt und es funktioniert alles einwandfrei.
Das Netzwerk läuft sehr stabil und die Qualität des Tons ist voll in Ordnung. Hatte da anfangs etwas bedenken, da mein Audiosystem eine gute Qualität hat. Aber es klingt exakt genau wenn ich den Verstärker direkt an den Rechner anschliesse.
55 Kommentare45 von 50 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2009
Endlich ist es möglich, die Musik aus meiner mühsam erstellten Mediathek im ganzen Haus zu höhren. Einfach das Airport Express mit einer Steckdose und einer Stereoanlage verbinden und schon habe ich im Wohnzimmer Zugriff auf die Mediathek im Büro. Mein persönlicher Clou: Wer ein Iphone oder einen Ipod Touch besitzt kann sich das Programm "Remote" aus dem Itunes Store kostenlos herunterladen. Nachdem der Ipod/Iphone mit der Mediathek des PCs gekoppelt ist kann man mit dem Ipod/Iphone das Itunes auf dem Rechner über WLan fernsteuern und dabei sämtliche ITunes Funktionen auf dem Display sehen.
Musik im ganzen Haus höhren und mit dem Ipod fernsteuern, komfortabler geht es nicht.
99 Kommentare59 von 66 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 2009
Habe mir die AirPort Express bestellt aus zwei Gründen:
1. zur drahtlosen Übertragung von Musik auf die HiFi-Anlage
2. Eine zweite APE zum kabellosen Drucken (Drucker steht im anderen Zimmer)

Was soll ich sagen: Bin vor kurzem nach 13 Jahren "Windows" zu "Apple" konvertiert und bereue keine einzige Sekunde meines System-Wechsels. Wie konnte ich solange Windows-User sein?

Während man unter Windows Experte sein muss, oder sich zumindest in die Materie einarbeiten muss, um Netzwerke zu erweitern/erstellen oder andere Hardware (Drucker, Festplatten, HiFi-Anlagen,...) einzubinden macht der Mac mit dem AirPortExpress und der beiliegenden Software das praktisch von selbst.

(Vorher unter Windows mit verschiedener Hardware, z.B. Belkin u.a., hab ich es nicht auf die Reihe bekommen, dabei bin ich nicht unerfahren).

Jetzt: APE eingesteckt, über die beiliegende CD das Dienstprogramm installiert und zack:
ich kann kabellos Musik hören und zack: kabellos drucken (Canon ip5200). Eine Sache von Minuten. Dabei ist die Reichweite sehr gut. Bis zu 10m und durch dicke Altbauwände hindurch funktioniert es problemlos.

Die Zugangsdaten müssen natürlich bei der Installation eingegeben werden. Das Dienstprogramm verbindet dann den APE auf Wunsch in das bestehende Netzwerk und alles funktionert einwandfrei.
Ein "Problembewältigungs-Nachmittag", wie sooft unter Windows, entfällt :-)

So etwas nenne ich Benutzerfreundlichkeit.
Bin mit dem APE höchst zufrieden. Leider gibt es keine 6 Sterne.

Um es klar zu stellen: ich habe keine Erfahrung mit der AirPort-Express unter Windows. Diese Erfahrungen beziehen sich auf die Installation unter MacOS X Snow Leopard.
0Kommentar15 von 17 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2014
ich verwende das Geraet oft unterwegs in Hotels die zwar LAN, aber kein Wlan haben und erzeuge mir damit ein privates WiFI an dem ich dann alle meine Internet-Gerate betreiben kann. Vor allem in China ist das praktisch, weil es ja in jedem Hotel LAN gibt, aber nicht immer WIFI. Die Konfiguration ist einfach.
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2009
Ich nutze den Airport-Express als reines Hifi-Gerät, um aus ITunes meine Musik-Sammlung an meine HiFi-Anlage zu streamen

Die Installation geht erst dann sehr schnell und einfach von der Hand, wenn man verstanden hat, daß man die Netzwerkverbindung erstmal manuell herstellen muss, damit das Dienstprogramm Kontakt mit dem Gerät aufnehmen kann.-Dieser Schritt wird im Handbuch leider verschwiegen..

Dann kann man mit diesem Dienstprogramm den AirportExpress ins sein bestehendes WLAN-Netzwerk einbinden (Achtung: Die Internetverbindung funktioniert zu dieser Zeit nicht, weil Windows den Router trennt, und nur mit Airport-Express verbunden ist.)
Das Dienstprogramm integriert aber das Gerät dann automatisch in das bereits bestehende Netzwerk.

Dann ist es sehr einfach möglich, aus Itunes den Airport-Express als Ausgabegerät zu wählen, und man hat eine einwandfreie Stereo-Wiedergabe an der Anlage.

Besonderes Highlight (wenn die technischen Gegebenheiten da sind): Verbindung des AirportExpress über ein optisches Toslink-Kabel mit dem Digital/Analog-Wandler des CD-Players. (Dieser muss dazu natürlich über einen entsprechenden Eingang verfügen.)
Dieser D/A-Wandler ist in der Regel wesentlich höherwertig, als das entsprechende Teil im Apple-Gerät.

Das ergibt dann eine erstklassige Stereo-Wiedergabe - Absolut störungsfrei und deutlich besser als mit einer Cinch-Verbindung mit dem Airport-Express (hier würden die Signale nämlich schon vom Apple-Gerät in Analoge Signale gewandelt und in den Verstärker eingespeist)
- Diese Musikqualität dürfte auch allerhöchsten Qualitätsansprüchen genügen !

Rundum zu empfehlen !!!
44 Kommentare7 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2010
In aller Kürze:
Gewohnte Apple-Top-Qualität, Einstecken per AirPort Dienstprogramm konfiguriert und los gehts!

Situation zu Hause:
Der Router mit Internetzugang steht im Keller, über Apples TimeCapsule habe ich WLAN-Zugang im ganzen Haus (funktioniert prima). Die WLAN-Versorgung im Garten bzw. beim Nachbarn ist leider damit nicht abgedeckt, deshalb habe ich verschiedene Powerline-Adapter ausprobiert um die Reichweite im Erdgeschoss bzw. 1. Stock zu erhöhen. Leider sind alle der bisher getesteten Geräte nach etwa einem halben Jahr kaputt gegangen.
Letztendlich war die Kaufentscheidung dann klar: Jetzt kaufen wir was vernünftiges - von Apple! Und siehe da, alles funktioniert tadellos. Die Airport Express funktioniert als Repeater und scheint eine deutlich bessere Verbindungsqualität und Reichweite zu haben als alle anderen Hotspots, die ich bisher getestet hatte (Zyxel, Devolo, D-Link, Netgear).
Weiterer Vorteil: Ich kann jetzt Musik von meinem iTunes oder iPhone auf die AirPort Express streamen und am Küchenradio ausgeben. Bin echt begeistert, wie schnell und einfach dies zu konfigurieren war! Ich denke, ich werde mir noch einige dieser schicken Zauberkästchen kaufen um im ganzen Haus Musik streamen zu können.

Fazit:
Absolute Kaufempfehlung! Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt und Qualität ist 1A!
0Kommentar7 von 8 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2011
Das Prinzip der APE ist einfach wie genial. Einstecken, mit Netzwerkkabel verbinden (in meinem Fall) und einrichten über den W-Lan fähigen Laptop, um ein W-Lan Netzwerk einzurichten. Soweit so klar und kein Problem. Einen Tag hat das auch gut funktioniert mit einem Windows 7 Home Laptop (über den wurde die APE eingerichtet), ein Apple PowerBook (mit Mac OSX Tiger) sowie mit einem iPod touch 2G. Überall perfekter Empfang. Die Einrichtung verlief super simpel, wie von Apple gewohnt, nach 15 Minuten war alles am Laufen, die Bedienungsanleitung wurde kaum gebraucht. Firmwareupdate wurde auch gleich ausgeführt, auf die aktuellste Version. Ein USB-Drucker oder Lautsprecherboxen hatte ich nicht angeschlossen. Über Nacht wurde dann die APE vom Strom getrennt.
Und dann am nächsten Tag fingen die Probleme an. Erst wurde die APE nicht mehr am Win7 Rechner erkannt (im Airport-Dienstprogramm tauchte sie nicht mehr auf und die APE blinkte gelb). Ein Reset an der APE hat dann erstmal wieder Abhilfe geschaffen für den Tag. Am dritten Tag half dann aber auch das nichts mehr: die APE wollte einfach nicht mehr im Dienstprogramm auftauchen, blinkte gelb non-stop egal was ich versuchte - vom Strom trennen, Netzwerkkabel getauscht, Resettaste gedrückt, Dienstprogramm neu installiert).

Fazit: APE ist somit unbrauchbar, weil unzuverlässig. Und damit bin ich leider nicht alleine wie an den Rezensionen zu sehen. Sehr schade. Jetzt tut es ein alter W-Lan-Router, der hat nur den 802.11g-Standard, reicht aber für unsere Zwecke. Am vierten Tag wurde die APE zurückgeschickt.

Ich mag Apple, aber dieses Produkt ist in meinen Augen eine große Enttäuschung und einfach nur mangelhaft. Da dies kein Einzelfall ist, muss ich die schlecht-möglichste Bewertung geben.
0Kommentar21 von 25 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2012
Was soll ich sagen die Airport Express ist ein tolles Produkt.

Setup ist Apple like sehr einfach und schnell gemacht. Das streamen von Musik ist funktioniert Einwandfrei.
Drahtlos drucken funktioniert genauso einfach und die integration in ein bestehendes Netzwerk hat ohne Probleme funktioniert.

Zur Haltbarkeit: nach ca 1,5 Jahren in der Steckdose stecken versagt sie Ihren Dienst, es beginnt mit abstürzen, dann das lange gelbe blinken
bis sie schliesslich gar nichts mehr macht. Ic bin seid über 15 Jahren Apple User und so etwas ist mir noch nicht untergekommen.

Wirklich schade, da es ansonsten ein tolles Produkt ist.
33 Kommentare11 von 13 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2012
Ist das wirklich ein Apple-Produkt?
Positiv: Die Installation ist ein Kinderspiel und der Klang ist sehr gut.
Negativ: Ich hatte noch nie solche Qualitätsprobleme bei einem Apple-Produkt. Der Kontakt zwischen Laptop oder iPad und der Airport Express bricht regelmässig ab. Manchmal nur für ein paar Sekunden, aber manchmal auch dauerhaft. Da hilft dann nur Neustart. Das entspricht nicht der Qualität, die ich bei einem Apple-typischen hohen Preis erwarte. Da gibt es bessere und deutlich preiswertere Geräte von anderen Herstellern.
0Kommentar10 von 12 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 11 beantworteten Fragen anzeigen