Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehenswert
Dies ist eine sehr gut zu sehende Verfilmung.
Da ich, wie sehr wahrscheinlich viele Menschen, nur oberflächlich die Geschichte kannte, und mir auch nicht vorher den Begleittext durchgelesen habe, habe ich mir die DVD ganz unvoreingenommen angesehen. Und ich muß sagen, ich war sehr angetan von der Geschichte, den Schauspielern und der Art und Weise der...
Veröffentlicht am 17. Februar 2009 von C. Seebach

versus
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Absolut nicht überzeugend
Normalerweise gibt sich ja der Eindruck, dass alles nur "gespielt" wirkt bei einer Verfilmung nach ein paar Minuten. Hier trifft dies jedoch nicht zu:

Alles wirkt hölzern, schlecht gemacht, unfreiwillig komisch.

Schade um die Zeit.

Wer eine gut gespielte, anrührende, "erwachsene" Verfilmung des Stoffes sehen will, der sollte die...
Vor 21 Monaten von constanze cremer veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehenswert, 17. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Tristan & Isolde - Eine Liebe für die Ewigkeit (DVD)
Dies ist eine sehr gut zu sehende Verfilmung.
Da ich, wie sehr wahrscheinlich viele Menschen, nur oberflächlich die Geschichte kannte, und mir auch nicht vorher den Begleittext durchgelesen habe, habe ich mir die DVD ganz unvoreingenommen angesehen. Und ich muß sagen, ich war sehr angetan von der Geschichte, den Schauspielern und der Art und Weise der Verfilmung. Der Film kommt ohne großartiges Drumherum aus und die Schauspieler sind so gut, das man nicht den Schauspieler sieht, sondern sich ganz in die Geschichte hinein versetzen kann.
Wer allerdings Wert auf technische und aufwändige Effekte legt, sollte sich den Film nicht kaufen.
Die Kritik an Ralf Bauer ist mir auch ein Rätsel. Ich finde es sehr gut, das die Schauspieler die Rollen ganz natürlich angelegt haben und nicht geschwollen und theatralisch reden. Wenn ich das wollte, würde ich ins Theater gehen.
Mein Fazit lautet daher:
Wer sich mal wieder entspannen möchte und einen schönen Film ohne Hektik und Radau sehen möchte, und sich zudem noch ein bisschen bilden will, sollte sich diesen Film kaufen.
Mir hat er super gefallen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht ganz überzeugend, trotzdem schön, 1. Mai 2008
Von 
ArrowPen - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Tristan & Isolde - Eine Liebe für die Ewigkeit (DVD)
Als dieser Film als Zweiteiler vor etlichen Jahren im TV lief, war ich begeistert und kaufte mir den Film sofort, als er auf DVD erschien. Leider hält sich meine Begeisterung beim erneuten Anschauen etwas in Grenzen.
Die Ausstattung ist ohne Frage wundervoll, die Darsteller sind attraktiv und stecken in wunderschönen Kostümen, und die Geschichte hält sich in großen Teilen eng an die Legende, doch hätte ich mir gewünscht, daß Herr Bauer seinen Text nicht selbst synchronisierte. Er klingt leider wenig authentisch, und ich vermute, hätte man die Originaltonspur mit auf die DVD gespielt (wenn man genau hinsieht, ist zu erkennen, daß der Film überwiegend nicht in Deutsch gedreht worden ist - was gewiß der internationalen Besetzung zu schulden ist), klänge er wohl weniger hölzern. Die den Szenen entsprechende Emotion vermisse ich leider. Woran auch immer es liegen mag, er vermag mich nicht in dem Maße zu überzeugen, wie ich es erwartet hätte. Leider ist auch Lea Bosco in der Rolle der Isolde nicht restlos überzeugend.
Wer mittelalterliche Liebesgeschichten mag und seine Sammlung ergänzen möchte, wird zufrieden sein. Schön ist es, einen gereiften, sehr männlichen Pierre Cosso als Tristans Vertrauten zu erleben, der viel attraktiver wirkt als zu seinen Jugend-Film-Zeiten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Absolut nicht überzeugend, 2. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tristan & Isolde - Eine Liebe für die Ewigkeit (DVD)
Normalerweise gibt sich ja der Eindruck, dass alles nur "gespielt" wirkt bei einer Verfilmung nach ein paar Minuten. Hier trifft dies jedoch nicht zu:

Alles wirkt hölzern, schlecht gemacht, unfreiwillig komisch.

Schade um die Zeit.

Wer eine gut gespielte, anrührende, "erwachsene" Verfilmung des Stoffes sehen will, der sollte die Version mit James Franco und Sophia Myles wählen:

http://www.amazon.de/Tristan-Isolde-James-Franco/dp/B000J3OSLK/ref=pd_sim_d_1
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Der doofe Tristan, 3. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Tristan & Isolde - Eine Liebe für die Ewigkeit (DVD)
Die Fernsehproduktion von Tristan und Isolde habe ich mir zunächst angesehen um meine Bildung um dieses klassische Drama zu bereichern. Wie oft im deutschen Film ist bei der Vertonung wenig auf Atmosphäre geachtet worden, Ralf Bauer wirkt wie ein gelangweilter Student, während er den feigen Morold zu einem Zweikampf um Leben und Tod herausfordert und sich dabei gleich als Neffe Markes zu erkennen gibt. Schon während man sich den Film ansieht fallen einem einige Ungereimtheiten auf. Tristan erkrankt nach seinem Kampf mit Morold, welcher sein Schwert vergiftet hat. Kein Arzt kann ihm helfen, bis die Herren von Cornwall auf die Idee kommen ihn in einem kleinen Kahn den Strömungen des Meeres zu übergeben. Dieser romantische Gedanke an das Gottesurteil mag noch irgendwie authentisch wirken, das haben sich wohl auch die Drehbuchautoren gedacht oder vielleicht bei Wagner oder einer anderen Nacherzählung abgekupfert (die kenne ich nicht), aber irgendwie stimmte das nachdenklich. Dies allein hätte mich noch nicht bewegt das Buch in Prosafassung zu lesen, doch damit sind die kreativen Geister erst in Wallung geraten. Tristan wird an Land gespühlt und von Isolde geheilt, soviel kann man auch der hervorragenden Vorlage entnehmen. Schließlich kehrt er heim, nachdem er sich in sie verliebt hat, wo die machthungrigen Barone aus Markes Gefolgschaft auf ihn lauern. Und da ist er, der doofe Tristan: ihm kommt der geniale Gedanke einfach seinen Onkel mit seiner geliebten Isolde zu verheiraten und selbst nach Irland zu gehen um dort als Brautwerber aufzutauchen. Ist das nicht selbstlos.......Häää?
Romantisch ist das nicht, sondern unglaublich dämlich. Dies führte schließlich zum Kauf des Buches, welches sich in diesem Punkt auch als viel geradliniger entpuppt: die Barone schlagen Isolde vor um nach Morolds Tod den Frieden zu sichern, Marke stimmt zu, da er Tristan als Thronfolger will und nicht glaubt, dass ihr Vater zustimmt und Tristan wird als Brautwerber von den Baronen vorgeschlagen, da sie ihn schnellstens loswerden möchten.
Das Buch kann ich nur empfehlen, es ist schnell gelesen und in seiner Prosafassung (de Bruyn) auch unterhaltsam geschrieben. Wer den doofen Tristan in schicksalhafter Mission erblicken will, dem kann man zu diesem Film nur raten.

Fazit: Film schlecht, Buch gut. Gottfried von Straßburg muss es nicht sein, de Bruyn hat die Geschichte den Lesegewohnheiten unserer Zeit angepasst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bild & Ton TOP, ABER...., 5. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Tristan & Isolde - Eine Liebe für die Ewigkeit (DVD)
Bildformat ist NICHT 16:9 sondern leider 1,85:1 Letterbox (4:3)
Verschenkt leider viel Bild. Manche Filme werden immer wieder in Letterbox-Format auf eine Dvd gepresst.. Kann ich nich verstehen :/
Deswegen nur 4 Sterne ^^
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Tristan & Isolde - Eine Liebe für die Ewigkeit
Tristan & Isolde - Eine Liebe für die Ewigkeit von Fabrizio Costa (DVD - 2008)
EUR 11,69
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen