Kundenrezensionen

68
4,3 von 5 Sternen
Tot Oder Lebendig/Re-Edition
Format: Audio CDÄndern
Preis:8,97 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. November 2007
Man hatte bei Kool Savas fast schon den Eindruck, dass er seinen Zenit überschritten hatte und als bester deutscher Rapper in die Geschichte eingehen würde, der nie ein wirkliches Klassiker-Album zustande gebracht hat. Stattdessen hat er sein Talent auf Nebenprojekte konzentriert wie den Optik-Sampler, das John Bello Mixtape und ähnliches. Man konnte beinahe denken, er würde die Herausforderung, ein richtiges Solo-Album so produzieren und sich daran messen zu lassen, scheuen. Das ist ja bei Samy Deluxe nicht viel anders, der sein Label pusht, Mixtapes veröffentlicht und sich zudem dem Klammottendesign widmet. Doch Kool Savas' Erfolgshunger war wohl noch nicht gänzlich gestillt und er hat sich noch einmal aufs Wesentliche besonnen. Und gibt mit dieser Haltung hoffentlich auch die Richtung für Leute wie Samy vor. Denn an "Tot oder Lebendig" muss sich jeder, in näherer Zukunft veröffentlichende MC und natürlich auch Savas selbst messen lassen.

Das war er sich wohl auch selbst bewusst, denn er hat im Stile eines Perfektionisten an seinem Album gefeilt. Keine zweitklassigen Beats, Lückenfüller-Tracks wurden ersatzlos rausgestrichen, und statt nichtssagende Phrasen zu dreschen, gibt es in jedem einzelnen der 12 Tracks klare Statements. Man kann wirklich bei jedem Song spüren, welchen Ehrgeiz Kool Savas nochmal aus sich herausgeholt hat. Er setzt sich ab von den Rappern, die fünf überflüssige Skits, lieblos hingerotztes Intro und Outro und 10 Mittelmaß-Tracks aufs Album packen, nur um den Eindruck zu erwecken, viel Material am Start zu haben. Savas macht es genau richtig und verzichtet auf all diesen Kram - und nur so kann ein Klassiker entstehen.

Schon die Vorabsingle "Der Beweis", obwohl bei weitem nicht der beste Track des Albums, ist eine klare Ansage, mit welcher Power sich Savas zurückmeldet. Wer den Song laut aufdreht, wird fast in den Sessel gedrückt, so geflasht ist man von Savas' Über-Flow und seinen knallharten Reimen. Auch der Beat mit seiner düsteren Atmosphäre verstärkt die Wirkung dieses Titels. Kein Track auf dem Album fällt wirklich ab, aber es wäre zuviel des Guten, hier jeden einzelnen detailliert zu analysieren. Herauszuheben sind vielleicht noch "Tot oder Lebendig", mit einem Hammer-Beat von Melbeatz ausgestattet, "Mona Lisa", wo der atemberaubende Flow von Kool Savas nochmal perfekt zur Geltung kommt, und "Krank", wo Savas die Missstände in der deutschen Gesellschaft treffend auf den Punkt bringt. Und "On Top" mit Azad ist ebenfalls Gänsehaut pur.

Savas hat mit "Tot oder Lebendig" einfach fast alles richtig gemacht. Keine zweitklassig zusammengewürfelten Beats, die peinlich und krampfhaft versuchen, US-Rap zu imitieren. Keine dürftigen Features, die nicht zu Savas passen oder nicht mit ihm mithalten können. Beat, Hook, Reime, Flow: Bei jedem einzelnen Track sind diese Elemente perfekt abgestimmt und immer weit über dem Durchschnitt. Ohne allgemeingültige Vorgaben aufstellen zu wollen: Das Album zeigt allen MCs in Deutschland, wie man ein richtig gutes Album zu machen hat und ist das Beste was seit langem in Deutschland veröffentlicht wurde. Aus diesem Jahr kann allenfalls Olli Banjos "Lifeshow" noch phasenweise mit "Tot oder Lebendig" konkurrieren. Ich muss sagen, dass Savas bei mir bisher Beachtung fand, weil sein unglaubliches Potenzial und Talent unbestritten waren. Nun, nach "Tot oder Lebendig", habe ich tiefen Respekt vor diesem Mann und seiner Leistung. Und das eingangs erwähnte Klassiker-Album hat er damit auch zustande gebracht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. November 2007
Denn genauso großartig und einzigartig ist dieses Album geworden. Sehr lange hat man auf das nächste Album vom besten Rapper Deutschlands gewartet und wer immer angezweifelt hat, dass Kool Savas nicht der King of Rap ist weiss nach diesem Album mit Sicherheit das er falsch lag. Hämmernde Beats, eine einzigartige Reimtechnik und eine Stimme so powervoll wie eine Bombe. Dieses Album hat zwar nur 12 Tracks, was schon ein bisschen wenig ist, jedoch muss man bedenken das jeder einzelne Track, sogar das Intro einfach exzellent sind. Absolute hammertracks, Kool Savas in Perfektion. Es gibt nur wenige Alben die so von Anfang bis Ende überzeugen wie dieser Geniestreich vom King of Rap.
Die Zusatz DVD in dieser Version ist ganz nett aber nicht der Knaller schlechthin: 21 Min Splash Auftritt 2007 sind ganz gut aber der Sound ist ein bisschen mies.
Das Interview hat auch keine gute Qualität. Aber die Story um das erste Video die auf dieser DVD von Savas persönlich erzählt wird ist wirklich eine schöne Geschichte sollte man sich auf jeden Fall mal ansehen.

Ich würde gerne einzelne Tracks herausheben aber es sind einfach alle ohne Zweifel absolute Bombenhits.

Im Track Mona Lisa erkennt man die große Rapfertigkeiten von Savas, das Orakel hat Power wie kein anderer Track. Beim Track Melodie hatte ich zuerst meine Zweifel als ich laß, dass Senna dort ein Feature hat, musste aber nach dem anhören sagen das sie wirklich super auf den Track passt

Also Fazit: Das beste Rap Album seit ganz ganz langer Zeit, wer gerne Hip Hop hört und sich dieses Album nicht kauft sollte die Musikrichtung wechseln ;-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. April 2008
5 Jahre ist es her und jetzt ist es soweit. Etwas Weed auf den Tisch, ein Bier in die Hand und los gehtŽs.
Für SAV genügt es leider nicht "nur" etwas Gutes zu liefern. Als, auch selbst ernannter, Vorreiter muss es etwas Neues sein. Etwas, was einen wie vor fünf Jahren wirklich "Optik schieben" lässt.

Zunächst sei betont, das Savas wie schon bei "Der Beste Tag meines Lebens" oder auch "One" nicht unbedingt mit Spielminuten protzt. Wieder mal nutzt er nur die Hälfte der möglichen 80 Minuten, 32 um genau zu sein. Ebenfalls strotzt das Album nicht unbedingt vor Gastauftritten, lediglich Moe Mitchell und das Frankfurter Mädsche` Senna sowie Frankfurts Junge Azad.
Dazu sei nun gesagt, die 32 Minuten sind kurz aber knackig. Nur ein Skit und keine lästigen Lückenfüller. Punkt zwei, wenig Features, doch nach Collabos mit Illmatic und Azad sowie sonstigen Gastauftritten von SAV ist es mal wieder nett nur ihn zu hören.

"Tod oder Lebendig", 32 Minuten zum zuhören. Melbeatz lieferte passende Beats die sich insgesamt flüssig anhören, bester findet sich dabei auf Nummer 8: "Nur ein Spiel". Alle die noch den NES kennen, werden den Beat lieben. Trotz "Flüssigkeit" hätte ich persönlich aber mehr gewünscht. Mehr was hängen bleibt, denn echte Knaller sucht man vergeblich.

Savas hingegen überzeugt dieses mal nicht durch besondere Schreibweisen, sondern, subjektiv gesehen, eher durch seinen absolut eigenen Style - der zum Glück wieder vom "One"-Projekt abweicht!
Textliche Bringer gibt es dennoch, vereinzelt. Speziell "Krank", indem dreht sich der Inhalt um unsere Gesellschaft. Die zwischen Couterstike, Olliver Geissen und Kopfschmerztabletten kreist. Von A-Z alles angesprochen.

Im Endeffekt aber überzeugt "Tod oder Lebendig" nicht ganz. Einen Klassiker wie "Der beste Tag meines Lebens" möchte ich nicht Prophezeien. Es ist ein gutes Album aber das gewisse "innovative Etwas" fehlt. Weswegen es von MBMagazine die Empfehlung gibt, doch beim Dealer des Vertrauens kurz mal reinzuhören.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Um ehrlich zu sein habe ich nach dem ersten Durchhören ein Phänomen beobachtet dass bei mir auch schon nach dem ersten Sehen von Star Wars: Episode I auftauchte: Zuerst war ich vollkommen begeistert von der CD und hab sie zum Maß aller Dinge erklärt. Mit etwas Distanz war ich dann ziemlich enttäuscht. Savas hatte so lange Zeit und das soll alles sein? Ein paar Tracks von denen man nicht mal alle hören kann und dann auch noch ein Skit. Jetzt, mit genug Abstand muss ich sagen dass es ein gutes Album ist, die meisten Tracks sind überdurchschnittlich, die Texte sind einfach Savas wie man ihn kennt und die Beats sind gut produziert. Wie gesagt, für mich ist es ein gutes Album, mehr nicht. Da hätte man durchaus mehr erwarten dürfen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. November 2007
der meister und sein meisterwerk
ich konnte den imagegeprägten und teils talentlosen deutschen hip hip nicht mehr sehen,aber savas hat wieder licht ins dunkel gebracht.Die Texte sind alle sehr eindringlich und melodisch,und vorallem klingt es nach wahren hip hop.Ich hoffe Savas bleibt dem deutschen hip hop noch lange erhalten,weil er ist das mass aller dinge für ein ganzes hip hop Jahrzent und auch für die Zukunft.Ich kann abschliessend nur sagen danke für dieses Album.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. November 2007
Mal ehrlich, bei den Erwartungen, die nach 10 Jahren ohne Solo-Album auf Savas lasteten, konnte man eigentlich nur enttäuscht werden.

Oder eben auch nicht. Es ist nich die Rap-Platte des Jahres, es is nich der Übershit, aber Savas is wieder da, bringt unfassbare Flows, Texte, die beinahe ohne Ausdrücke auskommen und bringt trotzdem hohe Qualität.

Mona Lisa ist dabei für mich mit Abstand ds beste, was ich in Sachen Rap dieses Jahr zu Ohren bekommen hab. Ein perfektes Ding, unumstritten.

Azad zu featuren mag verständlich erscheinen, die beiden Künstler verbindet auch privat sehr viel, leider reißt Azad den Titel durch seinen durchgekauten und altbackenen Flow stark runter. Schade, aber der bleibt seit Jahren auf dem selben Level. Wenn nicht sogar dahinter zurück.

Favoriten desweiteren ds Hammer Intro, Nur Ein Spiel und das klasse Bonusmaterial.

Ich hatte mehr von der Platte erwartet, aber das Geld ist sie definitiv wert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Juni 2008
Das Album ist das textlich, flowtechnisch und reimtechnisch beste was man momentan im deutschen Rap kaufen kann. Das Album kommt weniger poppig daher, wie zB ,,Der beste Tag meines Lebens'' , was mir persönlich sehr gut gefällt, auch wenn es dadurch nciht auf Anhieb ins Ohr geht und mit den synthielastigen Beats von Mel muss man sich wohl abfinden.
Aber dennoch auch wenn es ein paar Durchläufe braucht ist es einfach mit das Beste was es bisher von Savas und überhaupt zu hören gab bzw gibt.
Also für jeden Fan sowieso ein Muss, für jeden anderen auf jeden Fall hörenswert, da sich das Album auch für Nicht-HipHop-Hörer, aufgrund des melodiösen Anspruchs, attraktiv präsentiert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
ich habe die cd gestern bekommen und bereits 10 mal gehört.allein der intro track zeigt, wer der king of rap ist.meiner meinung nach handelt es sich bei dem album um das beste das savas je gemacht hat.

die beats von mel sind atemberaubend und savas zeigt, dass er ein einzigartiges rythmusgefühl besitzt(ähnlich wie emenim).

einziger minuspunkt ist, dass sich einige tracks gleich anhören.
ansonsten ist das album jedem zu empfehlen, der weiß, was verdammt guter rap mit sinn für beats ist.

fans von savas greifen sowieso zu, denn: "ihr habt lang genug gewartet, dass ein album erscheint..."
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. November 2007
Muss er euch wirklich noch was beweisen? NEIN - müsste er nicht.
Er tut es aber eindrucksvoll, auf einer zwar nur 40 (!) minütigen CD, aber dieses 2. Soloalbum macht Savas eindeutig zur Legende. Alle Tracks durchwegs mit seinem gereiften flow, seine typisch aggressive Stimme und die melodischen Beats von Mel werden euch auch flashen!

E I N D E U T I G bestes RAP-Album 2007. Nächstes Jahr zieht dann hoffentlich eine weitere lebende Legende nach, Mr. Sorge nämlich mit Dynamite Deluxe.

KS + SD, das, und fast nur das, ist (Deutsch)Rap!

5++++
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Oktober 2007
Halte die CD gerade in der Hand wahrscheinlich früher als alle anderen aber ich muss euch sagen das Ding ist der Hammer! Raptechnisch einfach nur Geil! Wer Savas schon immer mochte wird ihn jetzt lieben, alle anderen werden ihn lieben lernen! Die CD ist von anfang an einfach nur genial sogar das Intro gibt einiges her. Schade jedoch finde ich, dass ER sich fast 5 Jahre Zeit läßt und bringt nur 12 Lieder incl. Intro ist dann schon weng mager aber ganz ehrlich wenn es einen Pflichtkauf gibt dann ist es diese CD!
Viel spaß beim Feiern!
LIW
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
The Best of
The Best of von Kool Savas (Audio CD - 2008)

Märtyrer
Märtyrer von Kool Savas (Audio CD - 2014)

Der Beste Tag Meines Lebens
Der Beste Tag Meines Lebens von Kool Savas (Audio CD - 2002)