Kundenrezensionen


4 Rezensionen

4 Sterne
0

3 Sterne
0

2 Sterne
0

1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guess Who live at Carnegie Hall, NYC 1972, aber dann...., 22. Oktober 2004
Von 
Linda99 - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Live at the Paramount (Audio CD)
...kam es anders, als beabsichtigt. Die Band wollte ihr geplantes Live-Album in New York's Carnegie Hall aufnehmen, aber eine Stimmerkrankung Burton Cumming's machte das unmöglich. Alternative waren zwei Konzerte im "Paramount-Theatre" von Seattle im Mai 1972, die von einem Seattle-Rock-Radio-Channel for free gesponsert wurden.

Ich besitze noch die Vinyl-LP sowie eine US-CD von 1992 dieses Albums. Die hier vorliegende Veröffentlichung, remixed and mastered von den Original-16 Track-Masters sowie den 6 fehlenden Titeln aus dem Konzert, ist eine wirklich gute und lohnende Anschaffung für Anhänger der Band. Und das Randy Bachman nicht mehr dabei war, ist nicht weiter schlimm, denn dieses Line-Up der Band zeigte ohne Schwächen, dass die auch ohne Bachman ein guter Live-Act waren und auf der Bühne zur Hochform auflaufen konnten.

Höhepunkt des Albums war für mich immer die 17-Minuten-Version von "American Woman", die die Band während der ersten etwa 5 Minuten als Blues-Intro und hervorragendem Gesang von Burton Cummings beginnt, bevor dann in's bekannte Tempo des Songs gewechselt wurde. Die beiden Gitarristen im interessanten Lead-Wechselspiel und das rauchige Organ von Burton Cummings machen diese Interpretation von "American Woman" zu einem Highlight. Aber auch der Rest der CD des wohl nun nahezu vollständig veröffentlichten Konzertes ist insgesamt gut.

Der Sound ist sehr deutlich besser als auf meiner 1992-CD-Ausgabe, die Klangbehandlung merkt man deutlich. Auch wurden mehr Ansagen zwischen den Titeln von den Tapes verwendet, die aus Zeitbegrenzung auf der Vinyl-LP dem Schnitt zum Opfer fielen. Die Stereo-Kanäle der beiden Gitarren wurde im Remix getauscht, warum wird nicht erläutert. Klanglich finde ich das aber nicht nachteilig, weil der Sound des Albums insgesamt gwonnen hat.

Das kurze Booklet bietet neue Fotos und Info's zur Band und den zwei Konzerten im "Paramount-Theatre".
Wenn man die Band mag, sollte man bei dieser Veröffentlichung nicht zögern, denn Guess Who fand ich live immer besser als ihre veröffentlichten Studio-Alben.
Und wenn ich mich an 1972 und den damaligen "SWF 3 Pop Shop", der immer von Mittags bis in den späten Nachmittag sendete, zurück erinnere, galt dieses Album dort, als auch in der Rockpresse, als eines der besten Alben des Jahres 1972. Und diese Auffasung hat aus meiner Sicht auch heute noch Bestand.
Also, nicht zögern, Weihnachten naht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die ultimative Guess-Who-Aufnahme!, 6. Januar 2008
Von 
Swinging Macedonia (Ossiland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live at the Paramount (Audio CD)
Dem Kanadier Randy Bachmann verdanken Leute meiner Generation einige wichtige Hits ihrer Diskozeit. Erstaunlicherweise gefallen mir inzwischen zwei Platten mit seinen (und anderen) Songs am besten, bei denen er selbst nicht mitspielt. Vielleicht liegt das daran, dass man die Radio-Versionen solcher Titel wie "You ain't seen nothing yet" damals einfach zu oft gehört hat.

Ich spreche von zwei recht weit auseinanderliegenden Aufnahmen: der CD "The Guess Who: Live at the Paramount 1972" und "BTO: Trial By Fire 1996".

Das Live-Konzert, laut Textbeilage unter widrigsten Umständen aufgenommen, ist allererste Sahne. The Guess Who unter Burton Cummings sind in Hochform. Eine 16-Minuten-Version von "American Woman" wird ebenso souverän dargeboten wie weitere Hits und zwei Solo-Balladen.

"Trial By Fire" greift weitgehend die Erfolge von Bachmann-Turner Overdrive auf, die hier bluesiger dargeboten werden, was gleichzeitig entspannter und kraftvoller wirkt. Wermutstropfen ist ein abgehackter Schlusston bei einen Titel, so was darf bei einer sorgfältigen CD-Produktion einfach nicht passieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die ultimative Guess-Who-Aufnahme!, 6. Januar 2008
Von 
Swinging Macedonia (Ossiland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live at the Paramount (Audio CD)
Dem Kanadier Randy Bachmann verdanken Leute meiner Generation einige wichtige Hits ihrer Diskozeit. Erstaunlicherweise gefallen mir inzwischen zwei Platten mit seinen (und anderen) Songs am besten, bei denen er selbst nicht mitspielt. Vielleicht liegt das daran, dass man die Radio-Versionen solcher Titel wie "You ain't seen nothing yet" damals einfach zu oft gehört hat.

Ich spreche von zwei recht weit auseinanderliegenden Aufnahmen: der CD "The Guess Who: Live at the Paramount 1972" und "BTO: Trial By Fire 1996".

Das Live-Konzert, laut Textbeilage unter widrigsten Umständen aufgenommen, ist allererste Sahne. The Guess Who unter Burton Cummings sind in Hochform. Eine 16-Minuten-Version von "American Woman" wird ebenso souverän dargeboten wie weitere Hits und zwei Solo-Balladen.

"Trial By Fire" greift weitgehend die Erfolge von Bachmann-Turner Overdrive auf, die hier bluesiger dargeboten werden, was gleichzeitig entspannter und kraftvoller wirkt. Wermutstropfen ist ein abgehackter Schlusston bei einen Titel, so was darf bei einer sorgfältigen CD-Produktion einfach nicht passieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super!!, 16. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live at the Paramount (Audio CD)
Absolut geniale Wieder-Veröffentlichung einer bei mir im Plattenarchiv sehr abgenutzten LP. Insbesondere das feine digitale Remastering und als Dreingabe noch ein paar Songs, die früher auf der LP keinen Platz mehr hatten, macht ein "Update" der alten Platte schon zum "Muss". Mein Lieblings-Song "American Woman" ist auf dieser Disc in einer Top-Live Interpretation - m.E. das Beste, was the "Guess Who" je produziert haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Live at the Paramount
Live at the Paramount von The Guess Who (Audio CD - 2008)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen