Kundenrezensionen


17 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Monströs witziges Autorennen, miserable deutsche Untertitel
Ein typischer Sixties-Film für Jung und Alt: knallbunt (was bei Familie Munster eine Seltenheit ist), einfach erzählte Geschichte mit voraussehbarem Ende, ein wenig makaber, aber nie bös.

Der Handlungsfaden: Herman erhält ein Schreiben aus der Grafschaft Shroudshire; es handelt sich um ein Testament. Darin steht, dass er der Erbe eines...
Veröffentlicht am 6. Juli 2008 von the_clairevoyant

versus
3.0 von 5 Sternen Kommt in Farbe...
Und das passt nicht so...
Auch ist der Film etwas zu lang geraten für diese Geschichte.

Warum der Film zur Zeit des Endes der Serie kam, würde mich mal interessieren. So erfolgreich war die Serie ja zu der Zeit gar nicht.
Genau wie die Addams Family, die ja nahezu zeitgleich begann und endete.

Ansonsten, der Witz der Serie blie,...
Vor 12 Monaten von Klaus Hensel veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Monströs witziges Autorennen, miserable deutsche Untertitel, 6. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Munsters: Gespensterparty (DVD)
Ein typischer Sixties-Film für Jung und Alt: knallbunt (was bei Familie Munster eine Seltenheit ist), einfach erzählte Geschichte mit voraussehbarem Ende, ein wenig makaber, aber nie bös.

Der Handlungsfaden: Herman erhält ein Schreiben aus der Grafschaft Shroudshire; es handelt sich um ein Testament. Darin steht, dass er der Erbe eines Herrenhauses und somit neuer Lord Munster ist. Also packt Herman Kind und Kegel und fährt per Dampfer nach Europa. Angekommen in Good Old England lernen die Munsters sämtliche Macken und Tücken ihrer britischen Verwandtschaft kennen: Lady Effigy (blasiert mörderisch), Cousin Freddie (ein bizarr-infantiler Terry-Thomas; ulkig!) sowie Cousin Grace (Piranhalächeln). Dann gibt es da noch den verwachsenen Butler Cruikshank (Quasimodo mit Werwolfkoteletten) sowie den geheimnisvollen Drahtzieher allen Übels, the Griffin (psst!).

Grandpa und Herman stoßen in den Gewölben von Munster House auf ein kriminelles Geheimnis, und schließlich kommt es zu einem alles entscheidenden Autorennen. Absolut sehenswert: Herman im Marlon-Brando-Outfit mit Rockerjacke und Sargrennwagen (dem so genannten Drag-U-la). Ein weiterer Hingucker: das Familienauto Munster Koach, eine Mischung aus Kutsche und Leichenwagen.

Es gibt in "Munsters, Go Home!" (amerik. Originaltitel) zwar einige witzige Sager: Grandpa: 'No matter where you go in the world, you can always dig up one of our relatives', oder "I must ask Freddie where he gets his slime. It looks imported'. Im Großen und Ganzen sind die schwarz-weiß gedrehten Serienepisoden aber unterhaltsamer als der Leinwand füllende Farbfilm.

Keinesfalls die deutsche Synchronisation anhören! Die Stimmen tönen unpassend, der Humor blieb beim Übersetzen auf der Strecke. Ebenso stümperhaft sind die deutschen Untertitel. Aus Cousin Freddie wird "Onkel Freddie", aus Cavanaugh Munster ein "Kevin O'Munster", vulture pumps wird völlig witzfrei als "Gänsehaut" wiedergegeben, Shroudshire unlogisch zu Liechtenstein - und das "Made in Germany" als Anspielung auf Hermans Schöpfer Dr. Frankenstein kommt als "Er stammt aus Deutschland" tröge rüber.

Was noch auffällt: J.K. Rowling könnte den Film als Inspiration für ihre Harry-Potter-Figuren hergenommen haben, Indizien gibt es: Die Darstellerin von Aunt Effigy heißt Hermione Gingold (ein Katzensprung zu Hermione Granger), der rothaarige Butler Cruikshank findet sich in Hermiones rotfelligem Kater Crookshanks wieder, und der mysteriöse Griffin im Haus Gryffindor. Tja, auch kreativen Geistern sei ein Quantchen Abkupfern gegönnt.

Wer weniger detailverliebt ist, dem wird die "Gespensterparty" (trotz des unpassenden dt. Titels) gefallen. Der Film liegt irgendwo zwischen drei und vier Sternen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ganz nett, 17. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Die Munsters: Gespensterparty (DVD)
Ein ganz netter Film, den man sich gerne mal zu Kaffe und Kuchen ansehen kann. Allerdings sind die Episoden der Serie insgesamt witziger und besser. Allerdings ist es auch schön, die Munsters mal in Farbe zu sehen...
Die Synchronstimmen sind eigentlich ganz passaned, wenn auch nicht die selben wie in der Serie, da der Film eher synchronisiert wurde. Auf Hermann hört man besispielsweise Benno Hoffmann (Polizist Bruno in den "Werner"-Filmen") und auf Opa Erich Fiedler (deutsche Stimme von Robert Morley).

Die Bild/Ton-Qualität der DVD ist super.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Koch Media hat ein Herz für Nostalgiker!, 3. April 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Munsters: Gespensterparty (DVD)
Erneut wird ein längst vergessenes Highlight auf DVD veröffentlicht! Koch Media sammelt bei mir immer mehr Pluspunkte und bringt neben den genialen TV-Boxsets der Munsters jetzt auch noch den einzigen Kinofilm der Gruselsippe auf DVD heraus. Meine TV-Aufzeichnung wies auch schon deutliche Spuren von Verschleiß in Sachen Ton- und Bildqualität auf. Ich freu' mich schon sehr auf die VÖ da mir einige Minuten vom Anfang fehlen (RTL verzichtet seit jeher auf ein VPS-Signal beim Programmieren des VCR).
An Koch Media habe ich noch folgende Mitteilung: Jungs, vielen Dank für all die DVD- Perlen und macht weiter so wie bisher denn damit erfüllt Ihr meine Wünsche zu 100%
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Film topp - Bild topp - Ton: beschämend!, 17. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Die Munsters: Gespensterparty (DVD)
Die digitale Überarbeitung des Bildes auf 16:9 ist brilliant!
Leider jedoch nicht der Ton:
Englischer Ton: gut aufbereitet, jedoch mit enorm nervendem Hall bei den Hintergrundgeräuschen-durchgehend.
Deutscher Ton: Miserabel, wie im Original belassen, blechern.
Dies passt leider nicht zum ansonsten perfekten Bild aller von Koch Media releasten Munsters DVD(-Boxen). Deshalb einen Stern Abzug.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen kultig, 23. Juni 2008
Von 
Martin Schmidl (trossingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die Munsters: Gespensterparty (DVD)
am 12. mai 1966 wurde die serie der damals wohl durchgeknalltesten familie der welt nach nur 70 folgen eingestellt. die rede ist natürlich von den "munsters" die beim fernsehpublikum einen außerordentlich hohen beliebtheitsgrad erreicht hatten - und somit die absetzung eigentlich ziemlich unverständlich erscheint.
ein wichtiger grund dürften wohl die hohen produktionskosten gewesen sein - wenn man sich die liebevolle und somit recht teure ausstattung vor augen hält erscheint dies wohl als ziemlich wahrscheinlich.

aber die entschädigung ließ nicht lange auf sich warten , denn schon einen monat später - am 15. mai erlebten die "munsters" mit der hier vorliegenden "gespensterparty" ( originaltitel : "munsters go home" ) ihr erstes und leider auch einziges kinoabenteuer.
fast die komplette serienmannschaft - mit ausnahme von "marylin" - pat priest , sie wurde durch die wesentlich jüngere debbie watson ersetzt - stand wieder zur verfügung.
als regisseur sollte eigentlich gene reynolds fungieren - der verstand sich jedoch nicht so richtig mit dem chefkameramann - und so sprang earl bellamy ein der bereits sieben folgen der serie inszeniert hatte.

als wichtigste neuerung ist wohl der wechsel von schwarz-weiß zum farbfilm hin zu werten , der in meinen augen nicht nur vorteile gebracht hat - ich empfinde gerade bei den "munsters" schwarz-weiß einfach einen tick charmanter.
ansonsten lebt der film - genau wie die serie - von seinen skurrilen scherzen , von denen einige jedoch fast ein wenig aufgesetzt wirken.
eine 35 - minuten serie ist eben doch etwas anderes als ein 94 - minuten kinofilm aber alles in allem hat mir die "gespensterparty" doch recht gut gefallen und besitzt zu recht kultstatus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Feiner Humor, 6. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Munsters: Gespensterparty (DVD)
Als Jugendlicher schon liebte ich die Munsters. Die völlig andere schrullige Familie mit viel Witz und Humor.
Obwohl bereits Jahrzehnte alt, ein Sehvergnügen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Klasse Film, 3. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Munsters: Gespensterparty (DVD)
Ich habe die schon im Fernsehn gesehen und geliebt.
Klasse aufgemacht und gute Menüführung.
Schade, das es die Nachfolger nicht gibt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Die kultigste Familie der 60ger, 31. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Munsters: Gespensterparty (DVD)
Bisher kannte ich nur die Serie, aber nachdem ich mich auf TheMunsters.de mal schlau gemacht hatte, fand ich heraus, dass es auch noch Filme der Munsters gab. Einfach nur cool, Herman und Co. mal in Farbe zu sehen. Kann zwar mit der Serie nicht gaz mithalten, aber für Fans ein muss. Kann ich nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen The Munsters in Britain - netter Gruselspaß, 23. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Munsters: Gespensterparty (DVD)
Wer die aus Sparsamkeitsgründen schwarzweiß, aber dadurch besonders effektvoll verfilmte Gruselserie "The Munsters" kennt und liebt, wird auch diesen Film anschauen wollen.
Die Story: Die Munsters sind eine typische, brave amerikanische Familie der 60er Jahre. Na ja; Herman, der wohlmeinende, etwas naive Familienvater, sieht aus wie eine über 2 m Version Boris Karloffs als Ungeheuer. Seine Frau Lily und sein Schwiegervater sind Vampire. Söhnchen Eddie schlägt einem Werwolf nach. Dann gibt es noch die junge, rotblonde, liebliche Nichte Marilyn, das arme, häßliche Entlein der Familie...
Herman erhält ein Testament, in dem steht, dass er der Erbe eines Herrenhauses britischenGrafschaft Shroudshire ist. Damit kommt auch der Titel eines Lord Munster ist. Familie Munster reist per Passagierschiff nach Merry Old England, wo sie (erwartungsgemäß) von ihrer britischen Verwandtschaft mit sehr wenig Begeisterung empfangen werden. Hervorragend: Der bekannte englische Komiker Terry-Thomas ("der mit der Zahnlücke") als fieser Vetter. Dazu kommen noch böse Nachbarn.
Es gibt ein paar schlimme Überraschungen für den guten Herman: Kriminelle Machenschaften, ein paar kleine Mordversuche, und schließlich muß er die Familienehre in einem halsbrecherischen Autorennen voller Tücken verteidigen. Der selbstgebaute Rennwagen ist eine Augenweide!
Wie schon bei der Serie empfehle ich die Wahl der Original-Tonspur. Viele Gags sind schwer 1:1 ins Deutsche zu übersetzen, und der witzig umgesetzte Gegensatz der britischen zur amerikanischen Diktion geht verloren.
Der Film ist in Farbe - das ist fast schon ein Stilbruch. Die Handlung füllt die Spielfilmlänge nicht ganz aus. Die Serie ist ganz eindeutig besser. Deshalb nur vier Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Kommt in Farbe..., 4. Juli 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Die Munsters: Gespensterparty (DVD)
Und das passt nicht so...
Auch ist der Film etwas zu lang geraten für diese Geschichte.

Warum der Film zur Zeit des Endes der Serie kam, würde mich mal interessieren. So erfolgreich war die Serie ja zu der Zeit gar nicht.
Genau wie die Addams Family, die ja nahezu zeitgleich begann und endete.

Ansonsten, der Witz der Serie blie, genauso wie die Akteure, Gott sei dank erhalten.

Aber In Farbe... :-(
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Munsters: Gespensterparty
Die Munsters: Gespensterparty von Earl Bellamy (DVD - 2008)
EUR 11,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen