Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kettensägen-Erlebnis
Der Film ist eine Wucht!

Schon die Titelmelodie ist fabelhaft. Ein vielversprechender Beginn also,
der im Weiteren die aufkommenden Erwartungen erfüllt.
Der Score ist beeindruckend. Mal romantisch, mal spannend, mal mysteriös, mal fröhlich.
Ja sogar eine gewisse Horrorstimmung wird teils verbreitet.
Ich muß gestehen,...
Veröffentlicht am 29. August 2008 von A. Kirsch

versus
2.0 von 5 Sternen Unglaubwürdig
Abgesehen davon, dass der Film nicht besonders spannend ist, ist die Handlung recht unglaubwürdig. Ein Unfallchirug der nebenbei ein Drogenbaron und Killer ist? Entspricht das der Realität?
Vor 1 Monat von Karl der Kleine veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kettensägen-Erlebnis, 29. August 2008
Von 
A. Kirsch (NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Der Mann ohne Gedächtnis (DVD)
Der Film ist eine Wucht!

Schon die Titelmelodie ist fabelhaft. Ein vielversprechender Beginn also,
der im Weiteren die aufkommenden Erwartungen erfüllt.
Der Score ist beeindruckend. Mal romantisch, mal spannend, mal mysteriös, mal fröhlich.
Ja sogar eine gewisse Horrorstimmung wird teils verbreitet.
Ich muß gestehen, daß ich mich in die Titelmusik verliebt habe.

Der Film kommt ohne große Umschweife schnell zur Sache. Der erste Mord läßt nicht lange auf sich warten.
Langweilig wird es von daher erst gar nicht.
Ab und an zuckt man erschrocken zusammen, was aber nicht auf die Musik zurückzuführen ist, sondern weil Dinge
plötzlich und unerwartet geschehen. Spoilern möchte ich hier nicht, sonst nehme ich euch womöglich diesen Spaß.
Wie es auch ein Alternativtitel ("Puzzle") treffend ausdrückt, fügt sich mit Dauer der Spielzeit ein Stück zum Anderen, bis zum furiosen und blutigen Finale, in dem Senta Berger sich mit einer Motorsäge verteidigt! Sollte man sich nicht entgehen lassen.
Die zu diesem Zeitpunkt gut 30jährige Senta Berger ist schon eine Augenweide.
Das kann man nicht anders sagen.
Überhaupt bewegen sich die schauspielerischen Leistungen auf einem absolut hohen Niveau.
Die Chemie untereinander scheint zu stimmen.
Vom französischen Italofilm-Star jener Zeit, Luc Meranda, über seine Widersacher / Komplizen Umberto Orsini und Bruno Corazzari, bis hin zum kleinen Duilio Cruciani.
Der Cast ist insgesamt stimmig und hervorragend besetzt.

Mit einem Aha-Erlebnis zufriedengestellt und in dem Bewußtsein soeben einen erstklassigen Giallo gesehen zu haben, kann man die Disc zurück in das Digipak legen, und die DVD auf einen Ehrenplatz in die Vitrine / Schrank zurückstellen.
Wie eigentlich fast immer von KOCH MEDIA kommt die DVD in einer schönen Ausstattung.
Schuber, Digi, Booklet. Ein Vergleich zu Büchern drängt sich mir da auf.
Da gibt es billige Taschenbücher, und edle, gebundene Leinenausgaben mit Schutzumschlag.
Auf den DVD Sektor übertragen; billige Amarays und schöne, liebevoll ausgestattete DVD Editionen, wie sie einen bei DER MANN OHNE GEDÄCHTNIS erwarten.

FAZIT:
Eine Perle, wie man so schön sagt. Zu dem Preis fast geschenkt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mit Senta, Stihl & Whisk(e)y ..., 23. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Mann ohne Gedächtnis (DVD)
Dies sind u.a. drei Zutaten für einen überaus gelungenen Psycho-Thriller vom ital. Filmregisseur & Drehbuchautor Duccio Tessari.

Meine werten Filmfreunde & liebe Interessierte an diesem Italo-Streifen, hier gebe auch ich Euch mal einen kl. Einblick in die Ausstaffierung dieses Media-Artikels & bewerte das DVD-Produkt immer als Ganzes, niemals nur das vorhandene Filmwerk allein.
_________________________________

ZUM THRILLER ▸ Der Mann ohne Gedächtnis ( I 1974 ) / Originaltitel: L’uomo senza memoria
===========
Der Brite Peter Smith ( Luc Merenda ) befindet sich nach einem Verkehrsunfall, seit dessen er unter Gedächnisschwund leidet, in neurologischer Behandlung. Nach einer Sitzung wird er von seinem alten Freund Philip ( Manfred Freyberger ) direkt vom Psychologen abgeholt, welchen Peter als solchen jedoch nicht zu kennen scheint & gerät promt in die brutalen Fänge frag­wür­diger Gestalten.
Ein Schreiben von seiner getrennt lebenden ital. Gattin Sara ( Senta Berger ) führt ihn nach Portofino. Doch er ist nicht ganz allein angereist & so zieht er Sara mit hinein in einen wahrgewordenen Alptraum.

Ein wirklich klasse Psychothriller vom Italiener Duccio Tessari mit einer guten Darstellerriege, u.a. noch mit Bruno Corazzari & Umberto Orsini.
Mit einer sehr gut agierenden Berger & fieser Charaktere sowie einem wunderschönen Mittelmeer - Pa­n­o­ra­ma bietet dieser Italo-Krimi eine packende sowie sehr gute TV-Unterhaltung.

Die typische 70-er Jahre Filmmusik stammt vom ital. Filmkomponist Gianni Ferrio.
Die exakte Laufzeit beträgt mit Vorspann 87:49 Min. sowie reine 86:49 Spielminuten ohne Abspann !

Mein Filmeindruck ⋙ Sehr sehenswert
_________________________________

Auch Folgendes ist durchaus gelungen ⤵

ZUR AUSSTATTUNG ▸ Die DVD : FSK ab 16 J.
===============
Der Silberling ist in einem wunderbaren Mediabook auf einem Kunstofftray geklickt.
Präsentiert wird dieses Mediabook in einem Schuber mit einem optisch ansprechend gestaltetem Covermotiv.
Rückseitig mit Filmausschnittmotiven sowie Inhaltsangabe zur Filmstory & Infos zum Streifen sowie DVD.
GUT ≫ Das FSK-Logo ist ledig. rückseitig recht klein vorhanden

⋙ Bild ⋘

Format ▸ Das s/w-Bild erscheint in 1.85:1 ( 16:9 anamorph ) & ist in der Darbietung allgemein absolut akzeptabel.
Für seine 50 Lenzen, welcher dieser Zelluloid schon auf dem Buckel hat, bietet sich dem Betrachter bzgl. Sättigung & Kontrastabstimmung sowie Bildschärfe ein wirklich ordentliches Bild.

⋙ Tonspuren ⋘
Fassungen ▸ Deutsch & Italienisch in Dolby Digital 2.0 ( mono )
Im Allgemeinen ist die Tonqualität überaus zufriedenstellend.
Auch die dt. Synchro ist angenehm passig gewählt worden. Senta spricht sich gottlob selbst.
KURIOS ≫ Ein deutscher Untertitel ist nur für die ital. Originalspur vorhanden
SCHLECHT ≫ Wer diesen Streifen im Originalton gucken möchte, muß mit den dt. UT leben können, denn Dieser ist nicht ausblendbar
Und warum das Label diesen dt. UT nicht auch für die dt. Tonspur anbietet, bleibt mir ein Rätsel, denn der UT ist mit der dt. Synchro zu 100% identisch !

LABEL ▸ Koch Media
PRODUKTION ▸Dania Film
PRODUKTIONSJAHR ▸ 1974 , u.a. an Originalschaupläten der kl. Fischereigemeinde Portofino ( Genua ) gedreht
GENRE ▸ Thriller

#############
SPECIAL FEATURES
#############

+ Englischer Trailer ( lt. Player 03:13 Min. )
+ Featurette ( Doku über d. Filmdreh ) mit dt. UT ( lt. Player 19:58 Min. )
+ Bildergallerie mit seltenem Werbematerial ( 18 Stück )
+ Eine diverse Trailershow von 6 Werken ( Unschön: Diese startet leider auch autom. vorm Filmstart )
+ Ein informatives 8-seitiges Booklet
sowie ein interaktives Hauptmenü mit Soundtrack & mit einem animierten Kapitelmenü von 1 bis 12
_________________________________

FAZIT
=====
Ein gelungener Streifen, welcher mich sehr gut unterhalten hat.
Auch hinsichtlich der Bestückung kann der Interessierte hier nicht viel falsch machen, denn mit einer guten Filmqualität & einigen interessanten Extras sowie einer gelungenen Aufmachung mit Mediabook & Schuber ist dieser Media-Artikel ein guter Griff. MfG

⋙ Empfehlenswert ⋘

8 von 10 Punkte für den Gesamteindruck
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Senta mit der Kettensäge...., 27. Mai 2012
Von 
Ray "rayw260" (Rheinfelden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Mann ohne Gedächtnis (DVD)
London, Mitte der 70er Jahre: Der Mann nennt sich Peter Smith (Luc Merenda), zumindest steht der Name so in seinem Pass, doch er ist auf der Suche nach seiner wahren Identität. Die hat er aufgrund eines Autounfalls vor 8 Monaten verloren und leidet seitdem unter kompletter Amnesie.
Sein Psychiater Dr. Archibald ist ratlos, doch eines Tages erscheint ein Mann namens Philipp (Manfred Freyberger), der ihn von früher kennen will. Doch es offenbart sich nichts Gutes in der Suche nach diesem verlorenen Ich, denn "Ted" (so soll er in Wirklichkeit heißen) wäre ein Krimineller, der seine Kumpane betrogen haben soll.
Noch bevor Philipp mehr Licht ins Dunkel bringt, wird er von einem unbekantnen Killer erschossen. Immerhin weiß Peter Smith nun, dass er dieser Schurke Ted Warren und mit der schönen Sara(Senta Berger)verheiratet ist, die inzwischen im italienischen Portofino lebt.
Also nichts wie hin, doch eine weitere dubiose Gestalt namens George (Bruno Corrazari) heftet sich an seine Fersen. Auch will er das wertvolle Diebesgut, dass nur Ted haben kann.
Mit seiner Frau versteht er sich gleich wieder prächtig, doch die wird auch vom Sportarzt Daniel (Umberto Orsini) begehrt, noch dazu hat sie einen kleinen Kavalier in dem frechen Nachbarjungen Luca (Duilio Cruicani).
Eine Woche gibt der finstere George Ted nun Zeit, sich zu erinnern und die Dinge ins Reine zu bringen. In winzigen Bruchstücken stellen sich dann doch zuerst zusammenhanglose Erinnerungsfetzen ein, die aber alles andere als optimistisch auf das zu erwartende Gesamtbild blicken lassen...
"Der Mann ohne Gedächtnis" von Regisseur Duccio Tessari entstand 1974 und gilt inzwischen als Kultfilm und starker Beitrag des italienischen Giallo Genre. Die Nöte dieses Mannes ohne Erinnerungen hebt sich mit der Geschichte wohltuend von anderen Werken aus der gleichen Schublade ab und zählt zweifelsfrei zu den gelungenen Genre-Beiträgen. Die Geschichgte entwickelt sich spannend, aber recht langsam - daber setzt sich nach und nach ein extrem unterhaltsames Puzzle zusammen.
Einer der Höhepunkte ist die Aufdeckung des Schurkens, der gemeinerweise Senta Bergers Hündchen als Warnschuß getötet hat und entdeckt dass die Schöne sich ihres Gipsbeines schon entledigt hat - ein Showdown mit Kettensäge ist die Konsequenz.
Freunde des gepflegten und dennoch extrem charmanten und trashigen Italo-Genrekinos der 70er sollten auf jeden Fall zugreifen. Es entgeht ihnen ansonsten ein wirklich ein sehr guter, relativ unbekannter Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gute Veröffentlichung eines sanften Italo-Krimis, 4. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Mann ohne Gedächtnis (DVD)
Sehr gute Veröffentlichung eines sanften Italo-Krimis

Ted hat nach einem Verkehrsunfall sein Gedächtnis verloren. Ein Unbekannter aus seiner Vergangenheit will ihn mit Informationen versorgen, doch wird dieser ermordet. Ted reist zu seiner Frau in das bezaubernde italiensche Städtchen Portofino. Doch nur langsam kehren seine Erinnerungen zurück.

Ein kleiner feiner italienscher Krimi der mit Senta Berger und Luc Merenda auch gute Schauspieler aufweist. Regie führt der italienische Regisseur Duccio Tessari der neben Italowestern schon zuvor einige gelungene Krimis abgeliefert hatte. Und es gibt auch einen stimmungsvollen Soundtrack zu hören. Ein recht gelungener spannender 'sanfter' Thriller der auch recht schöne Bilder von Portofino zu bieten hat. Genretypisch kommt es zu einigen Wendungen und einem recht blutigen Schluss.

Die DVD von Koch Media ist wirklich toll und bietet den Film in guter Bild/Tonqualität. Sehr nett auch das kleine Featurette mit Luc Merenda und das Booklet. Wer sich einmal einen italienischen Thriller der sanften Art gönnen möchte, kommt hier voll auf seine Kosten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Passt, 26. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Mann ohne Gedächtnis (DVD)
Ein super Film im Stile der damaligen Zeit und mit einer sehr attraktiven Senta Berger. Hier passt alles, es warten allerdings auch keine Überraschungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Unglaubwürdig, 25. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Mann ohne Gedächtnis (DVD)
Abgesehen davon, dass der Film nicht besonders spannend ist, ist die Handlung recht unglaubwürdig. Ein Unfallchirug der nebenbei ein Drogenbaron und Killer ist? Entspricht das der Realität?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Mann ohne Gedächtnis
Der Mann ohne Gedächtnis von Duccio Tessari (DVD - 2008)
EUR 12,76
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen