Kundenrezensionen


32 Rezensionen
5 Sterne:
 (18)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Höhepunkt der Indiana Jones-Serie und Spielbergs bester Film
Auch wenn Spielberg selbst diesen Film nach eigenen Angaben nicht sonderlich mag: Er zeigt ihn auf dem Höhepunkt seines Könnens. Die Geschichte ist wesentlich abwechslungsreicher als im eher gradlinigen "Jäger des verlorenen Schatzes" und besitzt weit mehr Überraschungsmomente. Dass der Film düsterer wirkt als sein Vorgänger und Nachfolger,...
Vor 10 Monaten von Ulrich Feld veröffentlicht

versus
14 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Film klasse-Der rest ohne worte.....
X-men fime sind echt klasse.Für all die die am überlegen sind,sich solch ein überteuertes steelbook zu holen,oder gekauft haben,werden schnell entäuscht---Denn---Nach Informationen würd es im sommer 2015 eine bis zu 10 min längere Version geben mit wichtigen Filmszenen..Die Bewertung gilt deshalb für das steelbook...
Vor 2 Monaten von Ronny veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hier gibts nix zu kommentieren!, 6. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Indiana Jones 2 - Tempel Des Todes (DVD)
Muss man wirklich zu den Indiana Jones Filmen eine detaillierte Rezession abgeben?
Ich finde nein! Jeder kennt die Filme und jeder der einzelnen Teile ist einfach nur sehenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Indiana Jones in der Hölle!, 10. Januar 2011
Von 
Sebastian Schlicht "Bumblebee" (Neuwied) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Indiana Jones 2 - Tempel Des Todes (DVD)
Nach dem Megaerfolg von "Jäger des verlorenen Schatzes", folgte schon bald die Fortsetzung "Indiana Jones und der Tempel des Todes". Na ja, Fortsetzung kann man schlecht sagen, denn bis auf Indiana Jones selbst, hat der zweite Teil eigentlich gar Nichts mit dem Vorgänger zu tun, aber das ist egal, denn "Tempel des Todes" steht seinem Vorgänger in (fast) Nichts nach. Spielberg und Lucas inszenierten wieder ein aufregendes, spektakuläres und witziges Abenteuer des Professors Jones, mit Allem, was dazu gehört.
Dennoch unterscheidet sich der "Tempel des Todes" schon sehr vom ersten Teil. Er hat eine eigene Thematik kann man so sagen und tanzt von allen vier Filmen vielleicht etwas aus der Reihe.
Auch wenn für einige Fans dieser Teil der Schlechteste der Reihe ist (wahrscheinlich gleich auf mit dem vierten Teil...), so ist dieser Film pure Unterhaltung und wahrscheinlich der actionreichste "Indiana Jones"- teil.

Nachdem Indiana Jones mit seinen Kumpel Shourty und der Sängerin Willy aus China vor einem Mafiaboss flieht, stürzt das Trio in Indien ab. Sie treffen auf ein Dorf, das denkt, dass die Drei geschickt wurden, um ihren heiligen Stein wieder zu beschaffen, der ihnen ihre Kraft gibt. So ein "heiliger Stein" ist viel Wert und ein weiteres Mysterium in Indys Welt, deshlab macht sich der Professor mit seinen Anhängern auf, das arme Dorf aus der Hunger und- Durstnot zu befreien. Doch im besagten Palast, wo sich der Stein aufhalten soll, geht das Gerücht um, dass eine alte okulte Sekte ihr Unwesen treibt und die Kinder aus den Dörfern entführen. Schon bald merkt Indiana Jones, dass diese Gerüchte nicht willkürlich sind und dass noch etwas anderes hinter all dem steckt...

Was ich selbst nicht wusste und vor Kurzem erst erfahren habe ist, dass "Indiana Jones und der Tempel des Todes" zeitlich vor "Jäger des verlorenen Schatzes" spielt und somit ein Prequel ist, statt ein Sequel...

Wie gesagt ist der zweite Teil ganz anders, als der erste. Auch wenn es nur Kleinigkeiten sind, wie zum Beispiel, dass man Indiana nie in seiner Uni sieht, oder dass der Film eher ein Actiontripp ist, als ein Abenteuerfilm. Es gibt nur wenige Verschnaufpausen und für Harrison Ford war dieser Teil mit Sicherheit der Anstrengenste!
Wie gesagt, hier steht mehr die Action im Vordergrund, als die geheimnisvolle Schatzsuche. Deshalb unterliegt Teil 2 auch etwas seinem Vorgänger, ihm fehlt ein wenig Charme, aber trotzdem macht "Tempel des Todes" einfach Spaß!

Die Geschichte ist einfach und für heutige Verhältnisse wahrscheinlich zu kitschig, unrealistisch und vielleicht auch langweilig. Aber für wahre Freunde des alten Kinos ist dieses Spektakel ein wahrer Genuss!
Ich bin kein "Indiana Jones"- fanatiker, aber ich mag die Filme und natürlich auch diesen Teil. Die Story ist einfach (Indy muss das arme, ausgeraubte Dorf retten), aber sie funktioniert. Zudem ist es das gleiche, wie heutzutage bei "Avatar": Es geht nicht um die Geschichte, sondern darum, wie sie erzählt wird. Die Aufmachung ist das Tolle, denn hier wird "Indiana Jones" mal richtig exotisch. Zudem ist die Idee mit der Teufelssekte sehr interessant. Indiana Jones fährt hier im wahrsten Sinne zur Hölle. Deshalb ist diese Fortsetzung auch wahrscheinlich die Brutalste, nicht nur wegen der grausamen Ritualszenen, auch die Thematik der Kinderversklavung ist ziemlich heftig. Auch wenn hier Alles durch die nötige Portion Humor aufgelockert wird...
Der Witz tut wieder Mal richtig gut, nicht zuletzt wegen der tollen Charaktere. Auch wenn Willy ziemlich nervig ist, ihre Figur ist sehr witzig und ein krasser Gegenpart zu Indiana, wenn man an die kämpferische Marion aus Teil 1 denkt. Besonders toll finde ich zudem den kleinen Shourty, der als eine Mischung aus Sohn und Freund für Indy funktioniert.
Indy selbst ist wie immer, cool, witzig und hat Alles immer unter Kontrolle. Harrison Ford spielt wieder seine wahrscheinlich liebste Rolle, neben Han Solo.

Wie gesagt, ist "Indiana Jones und der Tempel des Todes" ein Actionspektakel, das nur wenig Möglichkeiten zum Durchatmen bietet. Für damalige Verhältnisse, mit atemberaubenden Spezaileffekten ausgestattet (wieder von ILM, die dieses Mal etwas mehr zu tun hatten) und rasanten, witzigen Ideen, wie zum Beispiel die Verfolgungsjagd in den Minenwagen. Das Wunderbare ist, dass der FIlm sich selbst nicht ganz so ernst nimmt und deshalb wieder total überzogen ist, genau wie Teil 1. Logikfehler, na und? Es macht Spaß! Und die zwei Stundne vergehen, wie im Flug.

Für mich ist es aber die Musik von John Williams, die den Film so wundervoll macht! Der mit Abstand beste Indyscore stielt den Bildern schon fast die Show und für alle Filmmusikfans empfehle ich unbedingt diesen grandiosen Soundtrack mit bombastischen und wunderschönen Themen, herrlich!

Wer komplexe und tiefsinnige Werke bevorzugt, der soll sich gleich woanders umsehen, "Indiana Jones" ist eine klassische Abenteuerfilmreihe, voller Action, Charme, Witz und grandioser Musik. Und auch den zweiten Teil kann ich ohne Probleme empfehlen. "Tempel des Todes" ist anders, aber immer noch "Indiana Jones"!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Film klasse-Der rest ohne worte....., 3. Oktober 2014
X-men fime sind echt klasse.Für all die die am überlegen sind,sich solch ein überteuertes steelbook zu holen,oder gekauft haben,werden schnell entäuscht---Denn---Nach Informationen würd es im sommer 2015 eine bis zu 10 min längere Version geben mit wichtigen Filmszenen..Die Bewertung gilt deshalb für das steelbook...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Fortsetzung der Indy Saga!, 19. Dezember 2000
Von Ein Kunde
Nicht ganz so gut wie Teil eins, dafür noch witziger ist der zweite Teil der legendären Indy Saga! Wie gewöhnlich handelt es sich auch beim Tempel des Todes um einen wirklich exzellenten Film, der nur so trotzt vor Energie! Action und Humor werden nach dem Geheimrezept wieder richtig mitreißend und locker umgesetzt, und jeder, der auch den ersten Teil mochte, mag ebenso diesen! Da besteht kein Zweifel. Ein unterhaltsamer, humorvoller und angenehm primitiver Film mit viel Charme für Leute, die zwar erwachsen aussehen, aber in ihren Herzen immer noch kleine Kinder sind. Aber auch alle Kinder werden begeistert sein von diesem überwältigenden Abenteuer! Bravo, besser hätte es nicht sein können. Einer der besten Filme überhaupt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Naja, 4. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Indiana Jones 2 - Tempel Des Todes (DVD)
Für mich der schlechteste der Indiana Jones Reihe. Vor allem dieses Gekreische diverser personen, welches sich durch den Film zieht, nervt unheimlich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Indian" Jones, 13. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Indiana Jones 2 - Tempel Des Todes (DVD)
Für den zweiten Indiana Jones-Film ließen Spielberg und Lucas den peitschenschwingenden Archäologen ins exotische Indien reisen (er springt per Schlauchboot aus einem abstürzenden Flugzeug!). War der erste Streifen durch eine abenteuerliche Handlung und ständige Schauplatzwechsel geprägt, wurde Teil II zu einem Horror-Actionfilm, der hauptsächlich im titelgebenden "Tempel des Todes" spielt.

Indy II wurde von den Kritikern seinerzeit scharf kritisiert. Nicht ganz zu Unrecht, denn der Film hat bei all seinen Qualiäten deutliche Schwächen. In der ersten und letzten halben Stunde des Films immerhin demonstriert Spielberg seine ganze Virtuosität als Regisseur. Die chaotische Schlacht im Obi-Wan-Club, die abenteuerliche Flucht aus Shanghai, am Schluss dann die aberwitzige Verfolgungsjagd mit den Loren sowie das dramatische Finale an der Hängebrücke - das sind einmalige Kabinettstückchen, die längst zu Klassikern geworden sind.

Dummerweise kann der komplette Mittelteil des Films mit diesen Sequenzen nicht mithalten. Tatsächlich erweckt der Streifen den Eindruck, als sei die Handlung mühsam um ein halbes Dutzend brillanter Actionsequenzen herum aufgebaut worden. (Die Loren-Sequenz war bereits für Indy I konzipiert worden, kam dort aber nicht zum Einsatz.) Um etwas Pfiff in die langatmigen Tempelszenen zu bringen, setzen die Filmemacher auf Brachialhumor (Essensszene), überbetonten die Ekel-Effekte (Insektenszene) und greifen tief in die Horrorkiste (Ritualszene). Originelles Filmemachen sieht anders aus.

So recht überzeugen mag das alles auf jeden Fall nicht, auch wenn es trick- und ausstattungstechnisch überzeugend gemacht ist. Sehr seltsam auch, dass die Filmemacher der Meinung waren, die dauerkreischende Sängerin Willie Scott sei als gehirnamputierte Berufsblondine besonders lustig - die Figur passt eher ins Produktionsahr 1954 als ins Jahr 1984. Man vergleiche Willie nur mal mit der resoluten und selbstbewussten Marion Ravenwood aus dem ersten Teil.

Harrison Ford überzeugt zwar zum zweiten Mal als Indiana Jones, hat aber keine Charaktere um sich, die den Film durch spezielle Qualitäten aufwerten würden. Man vergleiche auch hier mit Teil I, wo uns so wunderbare Figuren wie Dr. Belloq, Major Toht, Sallah oder Dr. Brody begegneten.

Alles in allem ist Indy II trotz aller Einwände ein Klassiker des Action- und Abenteuerkinos, den man gesehen haben muss und dessen legendäre Sequenzen von keinem anderen Film dieses Genres (ausgenommen "Jäger") je erreicht oder getoppt wurden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein wenig zu kindisch ..., 4. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Indiana Jones 2 - Tempel Des Todes (DVD)
Indy Jones nimmt es in Schanghai mit den chinesischen Triaden auf, springt im hintersten Indien mit dem Schlauchboot aus dem Flugzeug und rückt im Tempel des Todes der Kinder raubenden Thug-Sekte mit der Peitsche an den Leib. Seine Reisebegleiter sind ein vifer Straßenjunge und ein amerikanisches Revue-Girl. Fazit: Eine typische Spielberg-Lucas-Produktion für alle jung Gebliebenen.

Für meinen Geschmack ist der 2. Indy-Jones-Film (der 1936, also chronologisch ein Jahr vor dem ersten spielt) ein wenig zu kunterbunt und kommt an "Jäger des Verlorenen Schatzes" bzw. "Der Letzte Kreuzzug" nicht heran. Störend empfinde ich auch die Goofs: so hinterlässt z.B. eine brennende Fackel auf Indys nacktem Sixpack nicht das geringste Brandbläschen. Und auch seine Begleiterin scheint hitzefest zu sein, wenn sie in einem Metallkäfig über einem Lavaschlund hängt. Fast schon wie in einem C-Movie.

Harrison Fords Talent für Situationskomik rettet den Film. Hervorragend auch die rasante Loren-Verfolgungsjagd durch das Berginnere (erinnert ein wenig an die Tresorgewölbe der Bank von Gringotts in "Harry Potter") Da zieht man selbst reflexartig den Kopf ein. Trotzdem: Könnte alles in allem besser sein ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht so stark wie der erste Film, 5. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Indiana Jones 2 - Tempel Des Todes (DVD)
Der Film zieht sich zu sehr in die Länge und hat nicht den Schwung und die Spannung des ersten Films. Nur die Action-Szenen bringen keine 5 Sterne obwohl diese Szenen teilweise selbst 5 Sterne verdient haben!
Für Fans guter Abenteuerfilme absolut geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen DTS 5.1 gehts noch, 5. Oktober 2014
Film ist Super !! Aber ein Steelbook Version zu dem Preis und dann noch mit einem minderwertigen Sound , ist ja wohl eine Frechheit.Da kann man sich gleich die DVD kaufen habe eine 7.1 Heimkino und muss mich mit sowas rum Ärgern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schwächer als der 1. Teil, 15. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Indiana Jones 2 - Tempel Des Todes (DVD)
Leider werden wir nicht nur mit reichlich unrealistischer Action konfrontiert, sondern auch mit einer dauerkreischenden Blondine und einem kleinen Kind, welches krampfhaft versucht einen Erwachsenen zu spielen. Der zweite Teil der Reihe ist noch kindischer als der erste Teil. Und wieder FSK 16 als misslungener Witz. Die Bildqualität ist, so wie bei den drei anderen Teilen, gut und mit dem Ton bin ich auch zufrieden (abgesehen vom Inhalt des Gesagten).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Indiana Jones 2 - Tempel Des Todes
Indiana Jones 2 - Tempel Des Todes von Steven Spielberg (DVD - 2008)
EUR 7,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen