Kundenrezensionen


88 Rezensionen
5 Sterne:
 (35)
4 Sterne:
 (26)
3 Sterne:
 (15)
2 Sterne:
 (9)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


26 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirklich spannend!
Hostage ist ein sehr spannender Actionfilm , dessen Handlung nicht "mal eben schnell" erzählt ist.Natürlich verrät der Titel , dass eine Geiselnahme stattfindet , welche aber nur der Baumstamm ist , von dem ziemlich viele Äste abgehen.Es existieren also viele kleine und bedeutsame Nebenhandlungen. Ich versuche die Handlung mal grob zu umreissen: Bruce...
Am 16. Juli 2005 veröffentlicht

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ordentliche Action
Klar, die Grundidee, dass die Familie entführt wird und dass der Vater sie retten muss, ist nicht neu. Aber trotzdem ist der Film sehenswert! Hier werden nämlich zwei unabhängig voneinander ablaufende Entführungsfälle geschickt verbunden und das bringt wirklich Spannung auf. Dass der Vater der anderen Familie letztendlich mit in der kriminellen...
Veröffentlicht am 26. August 2006 von D. Model


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ordentliche Action, 26. August 2006
Von 
D. Model "ILuvNY05" (Berlin, Berlin Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Hostage - Entführt (2 DVDs) (DVD)
Klar, die Grundidee, dass die Familie entführt wird und dass der Vater sie retten muss, ist nicht neu. Aber trotzdem ist der Film sehenswert! Hier werden nämlich zwei unabhängig voneinander ablaufende Entführungsfälle geschickt verbunden und das bringt wirklich Spannung auf. Dass der Vater der anderen Familie letztendlich mit in der kriminellen Sache verwickelt ist, überrascht aber nicht. Obwohl der Film somit leicht vorhersehbar ist, gibt es noch viel Action zu sehen. Einen der Actionsstars schlechthin, Bruce Willis, für den Film zu verpflichten, ist sowohl darstellerisch als auch marketingtechnisch recht gut gelungen. Schließlich hat der Hollywoodstar schon in vielen erfolgreichen Action-Produktionen wie "Stirb langsam" oder "Last Boy Scout" mitgewirkt und ist ein wahrer Ankurpler an den Kinokassen!

Die DVD weiß mit seinen sehr guten Bild- und Tonwerten zu überzeugen und selbst bei extremer Düsternis erkennt man alle Konturen der Schauspieler und Requisiten deutlich. Der Ton kommt sogar in einem neuartigen 6.1-Sound daher (wenn man über notwendige Lautsprecherboxen verfügt). Der Originalton ist auch noch vertreten. Untertitel gibt es zur deutschen und englischen Sprache. Die Bonusmaterialien sind auf einer zweiten Disc untergebracht und versprechen 56 Min. lang Einblicke hinter die Kulissen. Die Menüs sind auch nicht von schlechten Eltern und sind beeindruckend gemacht. Sie sind an die Anfangssequenz des Hauptfilmes angelehnt.

Fazit: "Hostage - Entführt" ist an sich ein Standard-Thriller mit einem Hollywoodstar und vielen Actionszenen. Alles, was man so für ein schickes Popcorn-Kino benötigt, gibt's auf diesen DVDs.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirklich spannend!, 16. Juli 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Hostage [UK Import] (DVD)
Hostage ist ein sehr spannender Actionfilm , dessen Handlung nicht "mal eben schnell" erzählt ist.Natürlich verrät der Titel , dass eine Geiselnahme stattfindet , welche aber nur der Baumstamm ist , von dem ziemlich viele Äste abgehen.Es existieren also viele kleine und bedeutsame Nebenhandlungen. Ich versuche die Handlung mal grob zu umreissen: Bruce Willis ist in dem Film Polizist , hat Frau und Tochter und hat sich nach einem traumatischen Erlebnis(bei einer Geiselnahme) in einen anderen Bereich versetzen lassen. Er wird später dazugerufen , als 3 Jungs in ein ziemlich gut abgesichertes Haus(eher eine Villa) eingebrochen sind. Im Haus: ein Vater mit seinen beiden Kindern(kleiner Sohn , ältere Schwester) , und etwas , wovon die Einbrecher und die Kinder nichts wissen. Doch als die Geiselnahme durch die Nachrichten geht , schalten sich ganz andere Leute ein und kidnappen Bruce Willis' Familie , die er nur wiedersieht wenn er etwas aus dem Haus holt , was diesen Leuten gehört. Das Problem: die Einbrecher lassen niemanden ins Haus.
Fazit : man muss ihn sich einfach ansehen , denn es ist sehr verstrickt , aber eben darum auch super inszeniert und wirklich sehr spannend , teilweise auch ein bisschen gruselig. Es passt alles zusammen und die Besetzung besteht mal ausgenommen von Bruce Willis zwar nicht aus "Topstars" aber sie überzeugen alle !Ich bin sonst kein Fan von Actionfilmen aber dieser ist auch nicht so ein gewöhnlicher !Daher meine Meinung: Der Film ist eine lohnenswerte Investition!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Solider Thriller., 12. Januar 2015
Von 
Frank Linden (Troisdorf) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Hostage - Entführt [Blu-ray] (Blu-ray)
Jeff Talley arbeitet als Vermittler bei Geiselnahmen für das LAPD.
Eines Tages unterläuft ihm eine Fehleinschätzung und nach 16 Stunden Verhandlung tötet der Täter eine Frau und ein Kind.
Das ist zuviel für Talley und er quittiert seinen Job um als Sheriff in einer abgelegenen Gegend weiterzumachen.
Darunter leiden vor allem seine Frau und Tochter.
Dann aber hat er die Chance vieles wieder gut zu machen.
Bei einer reichen Familie wurde eingebrochen und selbige als Geiseln genommen.
Die jungen Täter scheinen kein Problem für den erfahrenen Talley zu sein.
Aber da ist noch eine Dritte Partei die eigene Interessen verfolgt und die Talley mächtig unter Druck setzt.

Hostage aus dem Jahr 2005 ist ein solider Thriller mit einigen Action Elementen.
Florent Emilio Siri, der zuvor den genialen Actioner Das tödliche Wespennest ablieferte, gelingt es aber nicht die Spannung konsequent Hoch zuhalten.
Zu viele Szenen mit "Füllstoff" und platte Dialoge verhindern eine höhere Bewertung.
Soundtrack, Settings und Cast sind allerdings auf hohem Niveau.
Darsteller sind u.a.: Bruce Willis, Ben Foster, Kevin Pollack, Art LaFleur, Rumer Willis und Kim Coates.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fesselnder Entführungs-Thriller, 9. August 2007
Von 
Christian Becker "modchris" - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Hostage - Entführt (2 DVDs) (DVD)
Ich finde der Film lässt sich nicht mit Stirb Langsam vergleichen. Beide Filme spielen auf gleichen hohen Niveau mit einem fantastischen Bruce Willis in der Hauptrolle. Nur die Schwerpunkte sind unterschiedlich. Bei Stirb Langsam geht es in erster Linie um die Actionszenen, die Sprüche von McClane und die Stunts. Bei Hostage spielt die Dramaturgie eine große Rolle und ich finde der Film is auch spannender. Man kann sich gut in die Rolle von Bruce Willis hineinversetzen und überlegt was man selbst in einer solchen Situation (wenn die Familie entführt wurde) tun würde.

Für mich ist Hostage einer der Bestern Entführungs/Geiselthriller der letzten Jahre. Schauspielerische Leistung von Bruce Willis und den anderen Hauptdarstellern ist Topp! Der Sound ist einsame spitze und der Showdown zum Schluss lässt das Herz schneller schlagen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Ich will es, Bruce Willes auch!!!, 5. Januar 2015
Rezension bezieht sich auf: Hostage - Entführt [Blu-ray] (Blu-ray)
Ich bewerte hiermit die Blu-Ray des Filmes, da Amazon wieder alle Bewertungen zusammen wirft.

Der Film "Hostage" was zu Deutsch eingentlich "Geisel" und nicht "Entführt" heißt, ist ein Actionthriller mit Bruce - ich spiele in jedem Film mit - Willis. Zwar ist dieser Film nicht schlecht, aber ich denke wenn man ihn einmal gesehen hat reicht es aus. Typisches Popkorn-Kino für zwischendurch. Bruce hatte auf jeden Fall schon bessere Rollen. Ich bin froh, dass ich diesen Film nur ausgeliehen und nicht gekauft habe.
Die Grundidee der Story ist zwar gut, allerdings wie es umgesetz wurde finde ich schlecht und einfach klischeehaft.

Zur Story:
Bruce Willis spielt den traumatisierten Polizist Jeff Talley, der zusammen mit seiner Familie (Frau und Tochter) in der Kleinstadt Bristo Camino lebt. Einige Zeit zuvor arbeitete er noch in Los Angeles als Einsatzleiter bei Geiselnahmen. Er musste allerdings mit ansehen, wie eine Geiselnahmen außer Kontrolle geraten ist und der Täter dabei alle Geiseln und sich selbt erschossen hat.
Deswegen hat sich Jeff nun von LA in die Kleinstadt versetzen lassen, um seine Erlebnisse dort besser verarbeiten zu können.
Es dauert nicht lange und er wird zur Verstärkung zu einem Einsatz in die Berge gerufen.
Natürlich wieder eine Geiselnahme.
In den Bergen haben sich drei kriminelle Jugendliche Zugang zu einer Villa verschafft, halten die Bewohner dort als Geiseln fest und haben bereits schon eine Polizistin erschossen.
Als Jeff Talley zum Einsatzort kommt, wird er aber nur wenig später wieder abkommandiert und nach Hause geschickt.
Gerade als er wieder zurück fährt, stoppen ihn mehrere maskierte Männer, die gerade seine Frau und Tochter entführt haben.
Als Austauch fordern sie von Jeff, dass er zurück zur Villa fährt, um dort eine DVD mit illegalen Daten zu besorgen.
Der Villenbesitzer Walther Smith bewahrt dort diese DVD anscheinend für diese Gangster auf.
Damit sie der Polizei aber nicht in die Hände fällt, muss Jeff sie also noch schnell holen, bevor das Einsatzkommando das Gebäude Stürmt.
Also bleibt ihm nurnoch eine Wahl, er muss sich gegen die Polizei stellen und gleichzeitig heimlich mit den Geiselnehmern verhandeln, dass sie ihn in das Haus lassen.

Zur Kritik:
Hostage ist ein Thriller, indem Bruce Willis seine Rolle hervorragend spielt.
Aber der Verlauf der Handlung ist für mich ein bisschen zu unnötig und sinnlos übertrieben.
Es wird kaum Spannung aufgebaut und als Zuschauer wird man daher kaum auf die Folter gespannt.
Die drei Jugendlichen brechen eigentich nur wahllos in die Villa ein, ohne zu wissen dass dessen Besitzer selber auch kriminell ist.
Weder die Jugendlichen noch die Polizisten wissen also, dass dort eine DVD mit illegalen Daten aufbewart wird.
Wieso also tauchen plötzlich irgendwelche weiteren Gangster auf und zwingen AUSGERECHNET Bruce Willis, diese DVD zu besorgen?
Er hat weder mit den Jugendlischen, noch mit dem Besitzer der Villa oder mit den Entführern seiner Familie, zuvor etwas zu tun gehabt.
Er ist im Prinzip auch nur ein Nebenstehender Polizist wie jeder andere in diesem Fall auch.
Ich meine es ist klar, dass Bruce Willis hier irgendwie im Mittelpunkt stehen muss, aber wieso wird AUSGERECHNET seine Familie entführt?
Da die DVD ja außerdem eh gut versteckt war, hätte sie später eh kein Beamter gefunden.
Deswegen frage ich mich, was dieser unnötige und sinnlose Handlungsverlauf soll?
Es hätte auch gereicht, wenn alleine die Geiselnahme in der Villa im Mittelpinkt gestanden hätte.
Die parallele Entführung von Bruce Willies Familie finde ich unwichtig und verdreht den Film ein bisschen zu sehr ins lächerliche.
Es ist der gefühlte tausendste Film aus Hollywood indem die Familie eines Polizisten entführt wird, und wo man schon im vorraus das Ende erahnen kann.

Zur Blu-Ray:
Da ich die DVD nicht kenne, kann ich keinen Vergleich ziehen. Aber das Bild und der Ton der BD sind relativ gut.
Außer ein paar Trailern hat die Disk aber kein Bonusmaterial zu bieten, was ich echt schade finde.
Wenigstens ein Making-Of oder entfallene Szenen hätte man mit einbringen können.
Denn ich denke der Sinn einer Blu-Ray war doch, dass man mehr Inhalt darauf speichern kann als auf eine DVD???
Hier ist es allerdings nicht der Fall. Da frage ich mich wieso man unbedingt auf eine teure Blu-Ray zurück greifen sollte, wenn sie einem eh nicht mehr als die billigere DVD bietet???

Ich verteile hier 3 Sterne für diesen Film. Er hätte von der Story einfach besser umgesetz werden können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Spannende Action ohne Schnickschnack., 14. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Hostage - Entführt (2 DVDs) (DVD)
Jeff Talley (Bruce Willis) ist der erfolgreichste Verhandlungsführer des Los Angeles Police Department. Als eines Tages eine Verhandlung schief geht und dadurch mehrere Menschen den Tod finden, lässt er sich als Polizeichef in eine abgelegene Kleinstadt versetzen in der es zu den aufregendsten Straftaten gehört wenn mal ein Anwohner falsch parkt. Wie gewünscht hat er dadurch Ruhe bis plötzlich eines Tages drei Jugendliche beim wohlhabenden Walter Smith (Kevin Pollak) einbrechen und die Situation zu einer Geiselname eskaliert. Talley sieht sich aus dieser für ihn bekannten aber nunmehr ungewünschten Situation gerettet, als er den Fall an das County Police Department übergeben kann. Doch stattdessen werden seine Frau und seine Tochter entführt und die Männer die sie gefangen halten zwingen ihn den Fall wieder zu übernehmen und die Situation unter Kontrolle zu halten. Den in Walter Smith Haus befinden sich geheime Daten die, wenn sie in die falschen Hände geraten, ein komplettes Verbrechersyndikat auffliegen lassen könnten. Widerwillig aber im Bewusstsein der Situation kehrt Talley an den Ort des Geschehens zurück und findet sich fortan wieder auf dem schmalen Grat zwischen Rettungsaktion der im Haus gefangenen und seiner in den Händen von Kidnappern befindlichen Familie...

Wenn man die Karriere von Bruce Willis betrachtet mag einem unweigerlich der Begriff „Steh-Auf-Männchen“ in den Sinn kommen, so oft wechseln sich (zum Glück nur wirklich kurze) Phasen von Flops mit (sehr langen und erfolgreichen) Phasen voller Megahits ab. Doch trotz dieser up and downs ist er sicherlich der mit Absatdn konstanteste Actionheld und der einzige 80er Star der noch heute einspieltechnisch zur Elite zählt.

Neben den reine Actionstreifen taucht er auch noch regelmäßig in hochkarätigen Produktionen auf wie z.B. Sin City, und wenn er gerade mal nicht in lustigen kleinen Komödien wie Keine halben Sachen auftaucht oder Animationsfilmfiguren seine Stimme leiht, ist er auch gerne einmal als Produzent tätig.

So auch im Falle von Hostage der, wie ein Mitproduzent im Making of meint, ohne Willis Go wohl niemals gedreht worden wäre. Tatsächlich scheint ihm die Geschichte wirklich gefallen zu haben und so hat er auch selbst den Regisseur ausgewählt und mit Leib und Seele bei dem Projekt mitgeholfen. Herausgekommen ist ein Film dessen Story zwar sicherlich nicht gerade innovativ ist, aber der handwerklich sehr gut umgesetzt ist und spannend ist bis zur letzten Minute.

Willis spielt darin das was er am besten kann, nämlich den Allein-gegen-Alle Typen welcher aber im Gegensatz zu seinen McLane Einsätzen nicht abhalftert und kaputt, sondern aufgrund seiner Vergangenheit eher desillusioniert und kraftlos daher kommt. Wir fiebern gerne mit ihm mit wenn er mit dem kleinen Tommy telefoniert und sich fragt in wieweit er Walter Smiths Familie in Gefahr bringen muss um seine eigene zu retten. Kevin Pollak spielt eben jenen Walter Smith und ist ein Kollege den wir bereits einige Male an Willis Seite gesehen haben. Als gleich zwei Mitglieder der verqueren Mafiafamilie Gogolak hat er in den beiden Keine halben Sachen Filme für Lacher gesorgt. Diesmal ist seine Rolle aber alles andere als witzig denn in der Gewalt der drei Jugendlichen muss er machtlos zusehen wie seine Kinder gefangen gehalten werden. Aber die wirkliche Entdeckung des Films ist zweifelsohne Ben Foster als psychopatisch angehauchter Mars. Zu jedem Zeitpunkt strahlt er eine unheimliche Bösartigkeit aus die einem ein unbehagliches Gefühl bereitet.

Dem französische Regisseur Florent Siri gelingt es den Stoff spannend umzusetzen. Dabei profitiert er von den wenigen Schauplätzen die er inszenieren muss wodurch das ganze eine besondere Dichte bekommt und dem Zuschauer ein Gefühl von Enge und Bedrängnis vermittelt. Das Katz und Maus Spiel zwischen Willis und den Entführern ist nicht immer unvorhersehbar aber gerade seine Telefonate mit Tommy als "Insider" und vor allen Dingen der Schluss sind absolut sehenswert.

Fazit:
Bruce Willis beweist einmal mehr ein talentiertes Händchen bei der Auswahl gut inszenierbarer Drehbücher. Mit guten Darstellern und einem ambitionierten Regisseur wird die Verfilmung einer vermeintlich schon etliche Male da gewesenen Story zum spannenden Katz und Maus Spiel. Für einen aufregenden Kinoabend ist auf jeden Fall gesorgt. Und wer so "kleine" Filme wie z.B. Breakdown mit Kurt Russel mochte, wird diesen Film lieben. Bruce Willis Fans kommen ohnehin nicht um diesen Streifen herum...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ein Vollgas Thriller, 18. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Hostage - Entführt [2 DVDs] (DVD)
Verschiedene Geiselnahmen, die alle miteinander irgendwie zusammenhängen, werden durch diverse Kriminelle (die Mafia und 3 Youngsters) durchgezogen. Verschiedene Ermittlungsbehörden agieren auf der anderen Seite parallel zu einander. Alle Beteiligten behindern und bekämpfen sich gegenseitig. Dazu kommen noch Rivalitäten innerhalb der Verbrechergruppe und als FBI verkleidete Mafiosi. So entwickelt sich ein äußerst spannendes, komplexes Handlungsgeflecht auf mehreren Ebenen, wobei die Spannung stufenweise weiter ansteigt, wenn die eine Ebene verlassen und eine andere hinzugezogen wird. Die Aktionsseile bleiben stets stramm angezogen und werden immer mehr spannungsmäßig belastet. Bis am Ende alles in einem Inferno furioso untergeht. Besonders das Zusammenspiel von Feuer und Wasser ist durch die architektonischen Gegebenheiten des Hauses beeindruckend. Beide Elemente zerstören und retten gleichzeitig. Ort der Handlung ist ein durchgestyltes Anwesen, das man im wahrsten Sinne des Wortes mit ‘My Home is My Castle‘ beschreiben kann.
Als Personen kommen Eltern und Kinder in Frage. Latente Eheprobleme stehen im Raum. Und mitten drin agiert Bruce Willis und dirigiert Kinder, Polizisten und natürlich auch die stets vermummten Gangster. Er rettet diesmal zwar nicht die Welt, ist aber wie so oft ein Hochspannungsgarant.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bruci auf ner gut umgesetzten Blu ray. Sehenswert!, 5. Mai 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hostage - Entführt [Blu-ray] (Blu-ray)
Bild:
Der hier verwendete HD-Transfer ist hervorragend. Das Master verfügt über unzählige Details, die das Bild plastisch und sehr detailliert erscheinen lassen. Einige wenige Aufnahmen sind allerdings dennoch minimal weich. Dies ist allerdings nur sehr selten der Fall. Die Farben sind kräftig und natürlich, auch der Kontrast ist gelungen. Überstrahlungen fallen nicht bzw. nur bei sehr hellen Bildbereichen auf. Das Bild rauscht bedingt durch die Körnung des Filmmaterials leicht, die Kompression verhält sich komplett unauffällig. Insgesamt ist die Bildqualität dieser BluRay-Disc auf jeden Fall sehr gut gelungen und selbst für diesen Film aus dem Jahre 2005 hervorragend.
Ton:
Die deutsche Synchro liegt in Dolby True HD vor, welche einen sehr guten Klang vorweist. Achtung: Auf dem Cover steht Englisch 5.1. Diese Angabe ist falsch. Es handelt sich um ein STEREO-Signal 2.0!
Beim Deutschen 5.1. Mix werden die hinteren Boxen und der Subwoofer präzise angesprochen und sorgen sowohl bei Musik- als auch bei Actionszenen für ein gelungenes Raumgefühl, das auf jeden Fall überzeugen kann. An der Dialogwiedergabe ist auch hier nichts auszusetzen.

Es ist nicht der beste Bruce Willis Film aber sehenswert ist er allemal.

Übrigens: Der Preis der Blu Ray ist fair.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungene Action, 8. Mai 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hostage - Entführt (2 DVDs) (DVD)
Bruce Willis findet in "Hostage" fast wieder zu alter Stirb langsam-Form zurück. Natürlich darf man hier kein Stirb langsam erwarten. Aber mit "Hostage" wird hier solides Hollywood-Action-Kino geboten, das vor allem auf DVD viel Spaß macht. Wen fehlender Realismus stört, der sollte sich diesen Film nicht anschauen. Wer solides Actionkino mag, der darf ruhig zugreifen.

Bruce Willis selber spielt seine Rolle durchweg überzeugend. Auch die anderen Schauspieler erfüllen ihre Aufgabe jeweils gut.

Bild und Ton der DVD können durchweg überzeugen. Insgesamt ist die DVD eine "runde" Sache.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Actioner!, 31. Mai 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Hostage - Entführt (2 DVDs) (DVD)
Der Film ist insgesamt besser, als ich gedacht hätte. Bruce Willis in seiner Lieblingsrolle als Held und Opfer in einem Charakter, jede Menge Action und auch einiges an Spannung machen den Film in jedem Fall ansehbar.

Dennoch finde ich, daß Bruce Willis in einigen seiner emotional anmutenden Szenen heftigstes Overacting praktiziert, was irgendwie seltsam wirkt!

Auch daß er als Produzent des Filmes seine eigene Tochter in den Film einbrachte (sie spielt im Film seine Tochter) hat einen komischen Beigeschmack, ist aber zu verkraften, es geht schließlich um den Film!

Fazit: Ein wirklich unterhaltsamer Actioner, der Spass macht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Hostage - Entführt [Blu-ray]
Hostage - Entführt [Blu-ray] von Florent Emilio Siri (Blu-ray - 2008)
EUR 8,49
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen