Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Allerhöchstes Niveau
Wenn es eine Referenzauswahl für niveauvolle und intelligente Musik geben würde, dann gehört Nine Lives dazu! Solche CD's erscheinen leider nicht jede Woche und heben sich deutlich von anderen Werken ab.

Wen wundert es auch, wenn Altmeister Steve Winwood mit unnachahmlicher Stimme und seinem unverwechselbarem Keyboardspiel seinen Sound zum Besten...
Veröffentlicht am 14. Juni 2008 von Wintertyp

versus
2 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Was soll man dazu sagen .......
Banale Songs , langweilig eingespielt , bis auf eine wirklich gute Nummer , Dirty City ( deshalb einen 2. Stern ) . Die guten kreativen Zeiten vom Herrn Winwood sind wohl endgültig vorbei . Lieber eine späte Traffic kaufen , Dirty City herunterladen , und von dieser CD die Finger lassen .
Veröffentlicht am 2. März 2009 von E. Pilz


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Allerhöchstes Niveau, 14. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Nine Lives (Audio CD)
Wenn es eine Referenzauswahl für niveauvolle und intelligente Musik geben würde, dann gehört Nine Lives dazu! Solche CD's erscheinen leider nicht jede Woche und heben sich deutlich von anderen Werken ab.

Wen wundert es auch, wenn Altmeister Steve Winwood mit unnachahmlicher Stimme und seinem unverwechselbarem Keyboardspiel seinen Sound zum Besten gibt. Keine Zugeständnisse an verkaufsfördernden Trends, die sich manche ebenso altgediente Musiker (Santana) zu eigen machen. Mit seinen nunmehr 60 Jahren wird er wie ein guter Wein immer besser. Seine Band hat er vermutlich nach dem Motto: "Das Beste ist für mich gerade gut genug!" zusammengestellt. Alle Musiker bilden einen homogenen Sound, der wie aus einem Guss kommt. Unverkennbar, auch wenn man es nicht wüsste, Eric Clapton auf Dirty City.

Für mich gehört Nine Lives zu den besten Neuerscheinungen des Jahres. Steve Winwood hat für andere Musiker die Messlatte verdammt hoch gehangen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


29 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen warum gibt es keine 6 Sterne?, 25. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Nine Lives (Audio CD)
Einfach genial - Tolle Stimme, die warm klingende Hammondorgel, coole Gitarre, super Percussion - und Schlagzeugarbeit, leicht jazziges Sax bzw. Flöte. Steve Winwood und seine Mitspieler steigern sich nach dem grandiosen "About Time" nochmals. Mit seinen 60 Jahren ist er dem Höhepunkt seines musikalischen Wirkens angelangt. Das Album ist eine Zusammenfassung all seines Könnens von den Anfängen bei der Spencer Davis Group über Traffic, Blind Faith, seinen frühen Soloalben, dem 90iger Traffic-Comebackalbum und dem erwähnten "About Time". Jetzt schon die CD des Jahres!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Altmeister, 18. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nine Lives (Audio CD)
Nicht mehr so intensive Highlights wie früher, aber gediegen, gekonnt, souverän - ein abgeklärter Altmeister eben.
"Fly" zeigt seine grosse Tiefe und wie stark und schön er berühren kann.
Gute konga-unterlegte Rhythmen. Für mich ein klasse Platte zum Autofahren und
eh schon seit etlichen Jahren mein Herzbruder -- thankyou Stevie~~
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Nine lives, 10. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nine Lives (Audio CD)
gute CD für einen Steve Winwood Fan ist der Kauf auf jeden Fall da die Cd sehr günstig zu empfehlen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hammer Album, 25. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Nine Lives (Audio CD)
so eine coole u relaxte cd habe ich lange nicht gehört :-)
klasse Musiker, tolle Stimme !!! der Sommer kann kommen !!
absoluter Tip !!! nicht nur für Leute ab 40 !!
für mich die beste Neuerscheinung 2008 ....mit Abstand !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen doch etwas enttäuscht...., 26. April 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nine Lives (Audio CD)
Mann,was habe ich mich auf diese Platte gefreut. Nach dem hervorragenden "About Time" vor 5 Jahren, den phantastischen live-Konzerten hier im Sommer des selben Jahres, und nun nach den sehr gut besprochenen Konzerten mit Herrn Clapton in New York....

Pünktlich zum Veröffentlichungstag von Amazon geliefert, packte ich die CD aus. Ein etwas albernes Photo auf dem Cover, aber OK. Das erste Stück. "All Instruments by Steve Winwood". Hoffentlich nicht so was wie in den Soloplatten der 80er ?

Kein Problem, netter Song auf einem Riff auf der akkustischen Gitarre basierend, der eher an John Mayall's "The Blues alone" erinnert als an Winwoods 80er Solo-Alben.

Dann "Fly", schöner entspannter Song mit Sax, aber plätschert irgendwie etwas dahin.

Erster Höhepunkt "Raging Sea". Genau, so soll es ein!

"Dirty City", schöne Single, gefällt. Die "rotzige" Gitarre ist laut Booklet Winwood, Clapton spielt nur das (gute) Solo zum Ende des Songs.

Dann plätschert es wieder etwas vor sich hin. Die Songs sind nicht so stark wie auf "About Time". Auch Jose Neto auf der Gitarre reizt seine musikalische Spannweite nicht so weit aus wie auf seinen Soloalben.

Der absolute Höhepunkt des Albums ist "Secrets". Hier stimmt für mich alles. Geile Hammond, heiße Gitarre, klasse Vocals stützen ein hervorragendes Lied. Leider sind die zwei letzten Songs wieder etwas schwächer, die Percussions wirken etwas mechanisch.

Alles in allem trotzdem ein gutes Album, Kaufempfehlung für alle, die Steve's Stimme mögen und die den klassischen Sound der Hammond den Synthies vorziehen.

Vielleicht waren meine Erwartungen einfach etwas zu hoch...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Blues, 30. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Nine Lives (Audio CD)
Steve Winwood ist zurück.
Jener Steve Winwood der schon im Alter von 16 Jahren bei der Spencer Davis Group angeheuert hat, und später dann Gimme some Love in geschrieben hat. Komischerweise ist weniger Hammond Orgel lastig als man weitgehend denken würde. Natürlich spielt auch sein großer Bruder" Eric Clapton ein Stück mit ein, doch auch das nicht im Claptonstiel.
Das Album ist ein Popalbum welches sich am Blues orientiert, das keine Bäume ausreißen möchte. Jedoch plätschert es nicht vor sich hin, sondern setzt durchaus Akzente.
Das fängt schon mit IŽm not drowning an, welches sehr Blueslastig ist und setzt sich mit Raging Sea einem sehr interessanten Basslauf fort. Bei Dirty City kann man dann erstaunt feststellen das Eric Clapton auch wie David Gillmore (Pink Floyd) klingen kann.
Die Platte erinnerte mich sehr stark an die 80er, als ich langsam anfing auch über dem Tellerrand der Punkmusik zu schauen, und Clapton, Waters oder Gallagher zu hören. So ähnlich wie die neue Winwood klingt hätte ich mir eigentlcih das JJ Cale & Eric Clapton Album gewünscht.Nine Lives ist ein solides gutes Album Pop/Bluesalbum welches man bestimmt öfters hört und auch später dann und wann einmal.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Stevie bleibt auf halber Strecke stehen, 19. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Nine Lives (Audio CD)
Leider geht die Pop Ikone (Spencer Davis, Traffic, Blind Faith uvm) sehr verhalten und fast konstruiert an sein neues Werk. Die Melodien sind oft zu einfach und platt, der Gesang natürlich gut aber es wird etwas nachgesungen und nicht neu erzählt. Kopiert sich Herr Winwood nur noch selber? Der Vorgänger Time Out hat mir besser gefallen, hier bindet sich Stevie doch zu sehr an ein zu enges und einfaches Korsett und bleibt damit auf halber Strecke stehen (geh doch mal aus Dir raus !!!!).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ein mix aus traffic-zeiten und dem letzten soloalbum, 21. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Nine Lives (Audio CD)
...also weit weg von der art von soul ("higer love" u.ä.) welche mit satten drums, blaesern und auch sonst praller musikerschar daherkam.

es ist spannend zu hoeren, gut gespielt (vieles vom meister selbst) und sauber produziert.
selbst das eine gitarrensolo von herrn clapton faellt erst beim zweiten hoeren auf.

booklet ist schoen anzusehn, dazu sehr informativ.
texte und alle beteiligten sind abgedruckt. da gibts nix zu maulen.

ich tue mir schwer die musik zu beschreiben. amazon schreibt was ueber seine art von soul mit div. anderen einfluessen.
puh, da bleib ich lieber bei meiner ueberschrift.
diejenigen welche stevie kennen, koennen damit sicher mehr anfangen.
es ist ein mix mit satter hammondorgel, welche sehr praesent bei den aufnahmen ist.
dazu viel percussion. ab und an floete, ein wenig sax, und gitarre.
letztere ist eher akustisch angesiedelt als mit strom.

die songs sind sicherlich alle nicht radiotauglich.
zu lang und zu wenig eingaengig fuer den durchschnittlichen radiohoerer welcher herr winwood eben aus "higher love" oder "while you see a chance" zeiten her kennt.
ein mehrfaches hoeren ist auf jeden fall empfehlens- und sowieso lohnenswert.
die 9 songs haben eine eigene art von dynamik.

ein stern abzug gibt dass mir die arrangemenst zwar generell gefallen (viel hammond, percussion und die immer noch kraeftige und eher hohe stimme von herrn winwood), aber mir diese nicht zu ausgefeilt klingen.
es hoert sich aus wie die letzte proberaumaufnahme bevor es ins studio geht.
wie gesagt nicht vom klang her, rein die arrangements ueberzeugen mich nicht in gaenze.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Was soll man dazu sagen ......., 2. März 2009
Von 
E. Pilz "Musikfreak" (West Europe) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Nine Lives (Audio CD)
Banale Songs , langweilig eingespielt , bis auf eine wirklich gute Nummer , Dirty City ( deshalb einen 2. Stern ) . Die guten kreativen Zeiten vom Herrn Winwood sind wohl endgültig vorbei . Lieber eine späte Traffic kaufen , Dirty City herunterladen , und von dieser CD die Finger lassen .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nine Lives
Nine Lives von Steve Winwood (Audio CD - 2008)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen