Kundenrezensionen


43 Rezensionen
5 Sterne:
 (41)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


93 von 95 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es tut so unendlich gut...
...wenn man Menschen hat, die an einen denken. Meine Tochter ist so ein Mensch. Die weiß, wie sehr ihr alter Herr der Zeit nachtrauert, in der sich Künstler wie Klaus Hoffmann, Ludwig Hirsch, Wolfgang Ambros oder Robert Long noch jung nennen durften. Diese goldenen Liedermacherzeiten sind lange vorbei und irgendwie kam nichts nach. Zu weichgespült,...
Veröffentlicht am 26. Juli 2009 von Thomas Knackstedt

versus
0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Musik, aber wen interessierts?
Tja, wer interessiert sich für die in Lieder verpackte Leiden diese Herren mit einer Mischung aus Ohnmacht gegenüber der Gesellschaft und Liebeskummer? Soll er doch einfach mal die nächste Entwicklungsstufe in seinem Leben vollziehen, Familie gründen etc.
Wens nicht stört der bekommt ordentlichste Musik geliefert!
Vor 13 Monaten von Tobi or not to be veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

93 von 95 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es tut so unendlich gut..., 26. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Gisbert zu Knyphausen (Audio CD)
...wenn man Menschen hat, die an einen denken. Meine Tochter ist so ein Mensch. Die weiß, wie sehr ihr alter Herr der Zeit nachtrauert, in der sich Künstler wie Klaus Hoffmann, Ludwig Hirsch, Wolfgang Ambros oder Robert Long noch jung nennen durften. Diese goldenen Liedermacherzeiten sind lange vorbei und irgendwie kam nichts nach. Zu weichgespült, konformistisch und langweilig versuchten spätere Generationen in die all zu großen Fußstapfen zu treten...dachte ich jedenfalls. Bis meine Tochter mich mit Gisbert zu Knyphausen bekannt machte. "Hör da mal rein." Reinhören war kein Problem, wieder rauszukommen schon eher. Und wieder einmal fragte ich mich: Wie konnte das an mir vorbeigehen? Was der Mann aus dem hessischen Rheingau, der im richtigen Leben einen noch viel längeren Adelstitel führt, auf diesem Silberling abliefert, das ist wirklich vom Allerfeinsten.

"Irgendwann, irgendwann, fängt das alles wieder ganz von vorne an" singt Gisbert in seinem Song -Gute Nachrichten-. Für seine CD trifft das den Nagel auf den Kopf. Lieder wie -Verschwende deine Zeit, Neues Jahr oder die Kleine Ballade- werden mit jedem Hören besser, laufen im Player hoch und runter. Gisberts ruhige Stimme im Einklang mit der Akkustikgitarre oder ein schreiendes Falsett, das sich im harten Kampf mit der E-Gitarre und dem Schlagzeug befindet. Das ist Rock, Ballade, Liedermachersong und...und...und.

Dazu kommen deutsche Texte, die so poetisch wie einfühlsam sind. Mit reichlich Intelligenz und Gefühl wurden hier Worte zu Sätzen und Texten verarbeitet. Im genialen Zusammenspiel mit der richtigen Melodie, egal ob kuschelige Sehnsuchtsballade oder treibender Rocksong, ist das so einzigartig wie wunderschön.

Ich hasse es, an alten Zeiten zu hängen. Die Platten aus den 80ern vom Speicher zu holen und sich zurück zu erinnern. Das tut nicht Not! Es gibt mehr neue Musik als je zuvor. Das Problem: Man muss sie finden! Dazu gibt es halt Menschen, die einem helfen. So fand Gisbert zu Knyphausens CD ihren Weg zu mir. Wenn ich jetzt selig und gefühlstrunken sein Lalala in der -Kleinen Ballade- mitsinge oder mich bei -Erwischt- dabei ertappe, dass ich meine Füße nicht stillhalten kann, dann spreche ich einen Toast auf die "Neuen Zeiten" aus. Gäbe es sechs Sterne zu vergeben, hier hielte ich es für mehr als angebracht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Deutsche Musik der Spitzenklasse, 8. Mai 2010
Von 
Karlheinz (Frankfurt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Gisbert zu Knyphausen (Audio CD)
Des Debutalbum von Gisbert zu Knyphausen (* 23. April 1979 in Wiesbaden; eigentlich: Gisbert Wilhelm Enno Freiherr zu Innhausen und Knyphausen) bietet deutsche Texte die teilweise poetischer nicht sein können und dennoch aus dem Leben stammend. Mit dieser melancholisch, romantischen Mischung hat das Album mich total überzeugt. Welcher Sänger / Songwriter kann schon mit einer Textzeile ein ganzes Leben beschreiben. So bietet dieses Album viel Wahrheiten, die zum Überlegen anregen. Jeder Titel eine kleine Geschichte.

Textbeispiel: Manchmal glaube ich, dass ich zu langsam bin
für all' die Dinge, die um mich herum geschehen.
Doch all' die Menschen, die ich wirklich, wirklich gerne mag,
sie sind genauso außer Atem wie ich.

Auch musikalisch sehr Abwechslungsreich und gelungen bietet es vom Pop, über Rock bis zu typischen liedermacher Songs alles was das herz so begehrt. Zwölf songperlen, die einfach nur Spaß machen auch wenn es manchmal schon ein wenig grüblerisch wird. Kein Füllmaterial war nötig, aber nach knapp über 49 Minuten ist schon Schluß und man möchte einfach mehr.

Für mich eines der besten Alben des Jahres 2008, wenn nicht sogar das Beste.

Anspieltips: Sommertag, Erwischt und Neues Jahr
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen groß, groß, groß!, 24. August 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Gisbert zu Knyphausen (Audio CD)
Vor kurzem noch als Vorgruppe zu Kettcar gesehen und heute dreht er schon seine Runden in meiner Stereoanlage: Gisbert zu Knyphausen.
Ein Mann mit einer ganzen Menge Geschichten im Gepäck. Geschichten wie sie das Leben kaum besser schreiben könnte.

Die Reise beginnt mit einer Silvesternacht in Berlin. Hier und da blitzen Pianotöne durch die melancholische Instrumentalisierung. Gegen Ende kippt die Stimmung, der Song nimmt Fahrt auf und entlässt uns in das treibende "Erwischt".
Hier nach gibt es erstmal eine Verschnaufpause: "Wer kann sich schon entscheiden". Spätestens hier zeigt sich, dass Knyphausen es versteht wunderbare Texte zu formulieren. Begleitet von einer einsamen Akustikgitarre besingt er die ewige Suche nach dem große Glück und trifft dabei genau den Nerv des Hörers..
Es folgt die Quasifortsetzung "Der Blick in deinen Augen". Ein Liebeslied mit hohem Wohlfühlfaktor.
"Flugangst" wartet mit vielen wundervollen Bildern auf den Hörer und beschreibt die allgegenwärtigen Unsicherheit. Doch Knyphausen besiegt sie letzten Endes: "Statt Haaren wachsen mir wundervolle Flausen aus dem Kopf". Schlichtweg großartig.
Dann: "Spieglein, Spieglein", mein persönlicher Höhepunkt dieser Platte. Nur von einer zurückhaltenden Gitarre begleitet wird hier eine musikalische Ohrfeige an all jene verteilt, die sich in Selbstmitleid ertränken. Gewürzt mit einem Text wie er ehrlicher und treffender nicht sein könnte.
Doch es gibt Hoffnung: 'Aus dem Staub deiner Trümmer wird die Zukunft geboren', singt er in dem sich immer weiter auftürmenden "Herzlichen Glückwunsch", dem siebten Track des Albums.
Das lässig groovende 'Gute Nachrichten' peitscht sich selbst in ein mitreißendes Finale. Und einmal mehr wird klar: Dem Mann nimmt man einfach jedes Wort ohne zu zögern ab.
Zart umspielt die "Kleine Ballade" das Ohr des Hörers und zaubert zugleich ein Lächeln auf dessen Gesicht. Es sind Perlen wie dieses Lied, die die Platte strahlen lassen.
Und auch weiterhin heißt es "Nur nicht aufgeben" als "Sommertag" ertönt. Rockig, euphorisch und leider viel zu schnell vorbei.
Das Hochgefühl versackt, als das schwermütige "So seltsam durch die Nacht" aus den Lautsprechern erklingt. Schwermut mit Stil, versteht sich.
Zum Schluss die augenzwinkernde Aufforderung: "Verschwende deine Zeit". Mit dieser charmanten Akustiknummer entlässt uns Knyphausen aus seiner Gedankenwelt.

Was bleibt also zum Schluss? Gisbert zu Knyphausens Musik ist zu allererst durch Melancholie geprägt. Doch stets schimmert die Hoffnung unter dieser Schale hervor. Niederlage als Chance. Gepaart mit charmant-authentischen Texten zum Niederknien ergibt sich ein Album, das mächtig Eindruck schindet.

"Ich singe meine Lieder, [...] sie sind meine Art mich vor dem Leben zu verneigen."
Bitte nicht aufhören!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bestes deutsche Album seit 16 Jahren, 26. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Gisbert zu Knyphausen (Audio CD)
Gisbert zu Knyphausen hat das beste deutsche Album seit 16 Jahren aufgenommen. Die Platte ist ein kleines feines Wunderwerk das (fast) keiner kennt und seit zwei Jahre als Geheimtipp die Runde macht. Geht auch nicht anders - diese Lieder haben keinen Platz im Formatradio. Zu klug, zu leise, zu ernst, zu witzig zu wenig durchschnittlich. Aber wer braucht schon das Radio. CD kaufen, reinhören und glücklich werden. Oder gleich zu einem Konzert. Seit Jahren tingelt der Mann unermüdlich mit seiner Band durch Pubs, Keller und Kaffeehäuser und hinterlässt dabei eine unübersehbare Spur von glücklich benebelten Musikfreunden. Selten ist es einem Musiker gelungen die Gefühle, Ängste und Hoffnungen seiner Zeit so treffend in Liedern auszudrücken. Gisberts Lieder erzählen vom hoffen und zweifeln, von sinnlosen Besäufnissen und langen Gesprächen bis zum Morgengrauen, vom verdrängen und von Bindungsängsten und natürlich von der Liebe, Freundschaft und den sonnigen Seiten im Leben. Die Lieder spielt der Mann mit dem lässigem Chuzpe eines Bänkelsänger in der Fußgängerzone. Man sieht ihn stehen, mit offenen Gitarrenkoffer und einem Affen der zum Takt die Schellen scheppert. Und man hört gebannt diesen Melodien zwischen Volksfest und Wohnzimmer, zwischen den Byrds und Reinhard Mey. Vielleicht wird er noch mal richtig groß und berühmt - der gute Gisbert. Einerseits wünscht man es Ihm, aber anderseits will man ihn für sich alleine behalten. Bei einem kleinen netten Konzert im Kaffeehaus ums Eck. Und da muss er dann sein schönstes Lied spielen: "Es ist so schwer sich zu entscheiden" - mindestens zweimal.
Andi Bauer
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Art sich vor dem Leben zu verneigen, 7. September 2009
Von 
Schwalbenkönig - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gisbert Zu Knyphausen (MP3-Download)
Kennen Sie diese Art Album, von dem man eigentlich gar nichts weiss, weder den Künstler genau kennt, nur Bruchstücke gehört hat und es einem doch von Anfang an sympathisch ist? Von dem man sich schon vor dem ersten Anhören sicher ist, dass man etwas ganz Grosses in der Hand hat?
Und kennen Sie das Gefühl, wenn sich all diese aufgebauten Hoffnungen und Vorahnungen dann auch noch bestätigen?
Das Debutalbum von Gisbert zu Knyphausen ist so ein Fall!
Melancholische, lebensnahe, tiefsinnige Poesie, vorgetragen von einer einprägenden Stimme in ständiger Begleitung einer einfachen Akkustik-Gitarre schaffen einen so grossen, unvergesslichen und zeitlosen Sound, den man einfach nur mögen will und muss.
Dieser Künstler ist die deutsche Musik-Hoffnung und ich freue mich schon auf weitere Meisterwerke von ihm.

Anspieltipps: Neues Jahr, Sommertag
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 12x Poesie, 9. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Gisbert zu Knyphausen (Audio CD)
Gisbert zu Knyphausen - Zum ersten mal gesehen habe ich diesen wunderbareb Sänger in der Sendung "MTV Home". Dort trug er akustisch sein Werk "Sommertag" vor. Sofort war ich von dem fabelhaften Text des Liedes gefesselt. Tolle nachdenkliche, melancholische, kritische, aufmunternde, beruhigende, wunderschöne deutsche Musik. Ein genialer Künstler.
Wenn es nach mir (16) geht, ist Gisbert Wilhelm Enno Freiherr zu Innhausen und Knyphausen, wie er mit vollem Namen heißt, einer der größten Künstler unserer Zeit.
Daher fünf Sterne. Sind zwar noch fünf zu wenig, aber auch mir sind Grenzen gesetzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen hier rockt nicht nur der Name, 25. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Gisbert zu Knyphausen (Audio CD)
habe das Album bereits bei einem befreundeten Journalisten gehört. bin hin und weg. Bei Gisbert zu Knyphausen handelt es sich um eines der grössten Songwriter (oder Liedermacher ?) Talente die in den letzten Jahren an den Start gegangen sind. Es wimmelt vor grossartigen Songs und seine Texte sprechen einem echt aus der Seele. Für Fans von Blumfeld, Rio Reiser, den guten Sachen von Reinhard Mey bis Peter Licht und Niels Frevert eine unbedingte Kaufempfehlung !! Beim Stöbern im Netz stieß ich auf diese 2 Pressezitate die es ganz gut auf den punkt bringen:

Rote Raupe: Seinen Blick auf die Welt im Großen wie im Kleinen verpackt er so kunstvoll in Worte, dass man sich unsterblich in sie verliebt. Egal ob es sich um die tiefe Liebe oder um gigantisches Scheitern handelt, ob es mit Band oder solo gespielt ist, er schafft immer diese Atmosphäre, die es bedarf um ein ganz Großer zu werden. Da kann sich der Hund Marie, Roman Fischer, Ben Kaan und wie sie alle heißen gewaltig umschauen, denn dieser Gisbert zu Knyphausen hat nicht nur einen herrlichen Namen, sondern auch einen ganzen Sack voll Lieder, mit denen er all die Liedermacher und Geschichtenerzählern mal eben in die Tasche steckt ... Wir ziehen unseren Hut vor dieser Musik!

Spiegel Online: Knyphausen suhlt sich nie in seinen Niederlagen, er bewahrt sich eine Haltung, die ihn an ein Morgen glauben lässt. Bitte schnell mehr davon!"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Doch gerade dann, wenn ich dann wirklich nicht mehr weiter will, liegt mein gepflegter Pessimismus in Scherben, 24. April 2009
Rezension bezieht sich auf: Gisbert zu Knyphausen (Audio CD)
dieses (tolle) Zitat aus dem Track "Sommertag" beschreibt die eigenartige Stimmung des Albums hervorragend - irgendwo zwischen Müdigkeit und Frust auf der einen und Aufstehen und "wundervollen Leben" auf der anderen Seite. Die Texte nehmen den mit, der vom Leben hin und hergerissen wird, und dauernd denkt man: Das hätte ich so nicht besser sagen können...

Die Platte ist eine echte Entdeckung; mit der Etikette "Liedermacherkram" wird man Knyphausen nicht gerecht; stattdessen passt besser, wenns schon ein Etikett sein muss, Hambuger Schule. Neben den Tracks, bei denen er nur zur Gitarre singt (mein favorite: Spieglein Spieglein), rockt die Platte, weil die meisten Stücke mit Band eingespielt sind. Würde ich sehr gerne live sehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach großartig, 2. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Gisbert Zu Knyphausen (MP3-Download)
Ich bin vor etwa einem Jahr beim Stöbern bei Amazon auf dieses Album gestoßen. Seitdem habe ich es unzählige male gehört und finde es absolut großartig. Es ist mir nicht ganz klar, wie so ein sensationeller Songschreiber und Sänger den meisten Deutschen noch relativ unbekannt sein kann. Für mich ist er eine tolle Entdeckung und ich kann das Album jedem empfehlen, der gute, melodische deutsche Musik mag, mit Texten, die zum Nachdenken anregen. Kleine Geschichten, die man entweder selbst kennt oder bei denen man einfach nur gern zuhört.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur schön, 20. Januar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gisbert zu Knyphausen (Audio CD)
Es gibt Musik, die empfindet man als "laut" oder "groovie", "rockig" etc.
Für diese CD gibt es nur eine Beschreibung: "SCHÖN".

Ich bin über Kunze, Wecker, Ambros, Nationalgalerie und Frevert zu diesem mir bisher unbekannten Künstler gekommen.
Die Musik versuche ich jetzt schon seit einer Woche für mich selbst zu beschreiben, aber irgendwie geht sie so tief, vielschichtig und abwechslungsreich in die Ohren, dass es schwer zu beschreiben ist.

Die Texte sind toll, es bleibt neben der Melancholie immer auch Raum für Hoffnung, natürlich auch durch die musikalische Begleitung, die nie aufdringlich , nie Mittel zum Zweck, sondern einfach ein Teil des Ganzen ist.

Ja, dieses Werk ist einfach nur schön.
Für mich die Entdeckung der letzten Jahre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Gisbert zu Knyphausen
Gisbert zu Knyphausen von Gisbert zu Knyphausen (Audio CD - 2008)
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen