Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen116
4,3 von 5 Sternen
Farbe: Scythe Kaze Master|Ändern
Preis:50,47 €+ Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. August 2012
Nachdem meine alte Lüftersteuerung versagte, habe ich mich nach längeren Recherchen dazu entschieden, den Scythe Kaze Master KM05 zu kaufen. Er sieht schlicht aus, bietet alles, was ich suchte und ist von einer Marke, der ich ziemlich angetan bin.
Der Einbau war nicht sonderlich schwer: reinschrauben, 4 oder weniger Lüfter anschließen, Stromkabel anstecken und mal kurz einen Blick in die Bedienungsanleitung werfen, wie man die Schieberegler einstellt, damit das Gerät beim Erreichen einer bestimmten Temparatur ein Warnsignal abgibt.
Es erledigt ohne Probleme seinen Dienst.
Die Regler lassen sich gut drehen und reagieren auch sofort.
Die Verarbeitung ist das einzige, bei dem man Abstriche machen muss. Es müsste 1mm mehr ins Gehäuse, denn so sieht man leider ein wenig die Schleifränder am Display und die versenktbaren Knöpfe sind nich komplett versenkt (1-2mm schauen heraus).
Wer damit leben kann und eine nicht all zu ausgefallene Lüftersteuerung sucht, ist hier genau richtig.
Wegen Verarbeitung 1* abzug.
11 Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2012
Habe mir diese Lüftersteuerung für meinen PC gekauft. Vorher sind alle Lüfter auf 100% gelaufen, habe insgesamt 6Stk. verbaut(2x120mm vorne, 1x92mm oben 2x 120mm für die CPU und 1x92mm hinten).
Habe zuerst alle gegen Noiseblocker getauscht, selbst damit waren die Lüfter noch das lauteste!!! Jetzt laufen alle bis auf 2x für die CPU mit ca.900 U/min, und ab jetzt herrscht Ruhe!

Zur Verarbeitung kann ich sagen die Lüftersteuerung gut aussieht, die Drehzahlen/Temp. sind gut auf dem Display ablesbar. Schön ist auch das die Drehregler versenkbar sind, somit stören diese nicht das Gesamtbild meiner Front.

Der Einbau war an sich einfach weil alles beschriftet war und die Montageanleitung auch in deutsch war. Nur das Kabelverlegen für die Lüfter/Tempsensoren erfordert je nach Gehäuse seine Zeit.

Meine Temperaturen sind mit gesenkter Drehzahl im Idle um ca. 5 Grad gestiegen, unter Last habe ich keinen Unterschied da mein Corsair H80 mit 2x120mm Lüfter die Luft von hinten reinsaugt.

Alles in allem ein top Produkt!!!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2014
Lange war ich auf der Suche nach einem Ersatz für das originale, recht schlecht abgeschirmte Frontpanel meiner Cooltek Blackbox. Da an dem Panel auch noch der Power und Resetschalter untergebracht waren, musste ein Panel mit eben diesen Buttons besorgt werden.

Gesucht, gefunden. Das Kama Panel bietet einem einen Powerschalter, Resetschalter, einen 2,5" Schacht für eine Notebookfestplatte, 3,5mm Klinken Anschlüsse, 2x USB 3.0 Anschlüsse, Kartenleser für MicroSD und SD Karten und eine Lüftersteuerung für 2 Lüfter sowie ein kleines Display, welches die Lüfterdrehzahl und Temparatur der beiden Temparaturfühler anzeigt. Zusätzlich kann man dort die kritische Systemtemparatur einstellen, wo das Panel dann anfängt Alarm zu schlagen (tut es übrigens auch, wenn ein Lüfter nicht läuft bzw. anläuft). Dann - und das finde ich ebenfalls klasse - kann man die Displaybeleuchtung auschalten!

Alles in Allem ein gutes Panel um diverse Gehäuse mit USB3 und mehr zu versorgen. Besonders gut geeignet finde ich es für die Besitzer des Gehäuses Cooltek Blackbox.
11 Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2013
Ich hatte schon mehrere Lüftersteuerungen im Gehäuse verbaut. Eine ist mir durchgebrannt, eine weitere funktionierte ordnungsgemäß, jedoch war das Display nur sehr schlecht ablesbar. ---- Doch diese Produkt, sehr geehrte Herrschaften, ist ON TOP. Das Anschließen der Lüfter und das Verlegen der Kabel ging recht zügig von statten. Ich hätte nur allzu gerne fünf Sterne vergeben. Aber: Das Teil ist ein paar nanomillimeter zu breit. Um das Gerät in das Gehäuse zu schieben, mußte leider etwas Gewalt angewendet werden. Ich schreibe besser nicht wie ich das angestellt habe. Für mich stellt sich jetzt nur noch die Frage: wie kriege ich das Teil wieder raus? ---- Kurz gefasst: Die Lüftersteuerung sieht sehr edel aus und arbeitet genauso wie ich es von einer Lüftersteuerung erwarte. Der Scythe Kaze Master ist sein Geld wert.
review image
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2015
Da hier ja schon sehr viel über das technische geschrieben wurde möchte ich nur kurz größtenteils aufs optische eingehen, ich habe die Steuerung zum Großteil gekauft weil ichs einfach schön finde so etwas verbaut zu haben!, verbaut wurde sie in einem Coolermaster Storm Stryker unter einem Asus Laufwerk, bzw über 2 blauen Enermax Lüftern, und es macht sich meiner Meinung nach wirklich gut, mir gefällt es sehr.

Angeschlossen an der Steuerung sind 2 140mm und 2 120mm Lüfter, vor dem anschliessen ansich sollte man keine Angst haben, ich war mir auch anfangs unsicher aber habe es dann ohne Probleme hinbekommen, es ist alles schön beschriftet was die Kabel betrifft und war wirklich kein Problem, und ich bin auch jemand der gerne die Anleitung liegen lässt bevor er damit anfängt.

Geliefert wird die Lüftersteuerung im prinzip als Karton im Karton, die OVP in einem Versandkarton, gut gepolstert eingepackt inkl. 4 Schrauben und Klebestreifen für die Temperatursensoren, diese habe ich jeweils an meinen Festplatten und einen an die Außenplatine meiner Grafikkarte angebracht.

Für den Fall dass jemand ein ähnliches Vorhaben wie ich hat und aus dem Grund dass meist Mangel besteht an Bildern habe ich noch ein Bild angehangen für einen kleinen Überblick, in diesem Sinne gerne wieder.

Mittlerweile läuft die Steuerung seit ein paar Wochen, keinerlei Probleme.. falls sich daran etwas ändern sollte in naher Zukunft dann wird berichtet!
review image
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2012
Für den Preis ein klasse gerät. leider durch die knöpfe die schwer gehen sehr schwer einzustellen. 30+-. Temperatur scheint soweit ok zu sein was angezeigt wird. Lässt beim HAF 932 sogar den lüfter vorne leuchten selbst bei sehr geringer drehzahl.

Top das versenken der knöpfe.

Für das kleine Geld , sehr zu empfehlen
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2013
Die Funktionalität ist hervorragend, ein paar Kleinigkeiten stören allerdings. Die Einstellung der Lüfter ist erheblich fummelig, es ist kaum möglich, eine Drehzahl exakt einzustellen. (Zugegeben wird das ja nicht permanent gemacht, wenn es mal passt, lässt man ja die Finger von den Knöpfen bzw. versenkt sie)
Weiterhin stört es, dass man das gefühlt 1 km lange USB Kabel durchs Gehäuse nach außen führen und dort an einer der USB Buchsen einstecken muss. Bei dem Preis hätte ich zusätzlich einen Adapter oder ein Kabel für das Motherboard gewünscht, das würde den Kabelsalat im inneren erheblich mindern...

Die Optik ist sehr gut, sehr gut auch, dass man der Lichtorgel Einhalt gebieten kann und die Anzeigenbeleuchtung ausschalten kann. Die Verarbeitung ist tadellos.

Schade finde ich, dass der 5,25 " Einschub so kurz geraden ist, erstens leidet die stabilität, wenn man ein Gehäuse hat, dass eine "Klickveriegelung" hat, dann ist das nicht wirklich stabil, da wäre es besser, den Plastikschlitten auf komplette Länge zu liefern und die Anschlüsse hinten an der Kante anzubringen. So muss man den Einschub ganz nach hinten durchschieben, damit man an die Anschlüsse kommt, dann vorsichtig das Ganze wieder nach vorne schieben zum Verriegeln und hoffen, dass bei dem Kabelsalat nichts auf der Strecke bleibt. Aber auch das macht man ja nicht jeden Tag.

Die "Klebebändchen", die für die Thermofühler mitgeliefert wurden tragen nicht wirklich den Namen zu Recht, bei mir halten sie nicht wirklich den Fühler und ich musste ein eigenes Klebeband verwenden, damit das auf dem jeweiligen Bauteil auch hält..

Ich hätte gerne 4,5 Sterne gegeben, das geht aber bei dem groben Raster nicht.

Trotz der kleinen Wehwechen würde ich das Panel empfehlen und mir auch wieder zulegen.
11 Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2011
Pro:
-Eine schöne Lüftersteuerung, die wunderbar ihren Zweck erfüllt.
-Gut verarbeitet und dezentes Design.
-4x 3-Pin-Verlängerung

Kontra:
-Nicht gut zugängliche 3-Pin-Slots, da eng an der Wand.
-Passt schlecht (nach biegen) in den "Cooler Master HAF X" rein.
77 Kommentare|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2011
Nachdem ich mit einer anderen Lüftersteuerung einen Reinfall erlebt hatte, entschloss ich mich, ein paar Euro mehr auszugeben und mir somit dieses schöne Teil zuzulegen. Nach nichtmal 24h Lieferzeit konnte ich loslegen - voila! Alles funktioniert tadellos, d.h. die gemessenen Temperaturen der Fühler sind durchaus realistisch, auch wenn sie im Vergleich zu den per Software ausgelesenen teilweise etwas zu niedrig angegeben werden. Dies begründet sich wohl eher darauf, dass die Fühler durch die Luftumwälzung der Gehäuselüfter "mitgekühlt" werden bzw. durch Festplattengehäuse oder CPU-Sockel bereits die Wärme von innen kompensiert wird.

Beim wichtigsten Punkt, der Steuerung der Lüfter, kann ich nur sagen - Spitze! So kann ich z. B. meinen Aerocool 140 mm Lüfter zwischen ca 600 bis 1400 U/min oder meinen 200 mm Coolermaster zwischen 240 und 690 U/min betreiben. Dabei entstehen keinerlei störende Summgeräusche oder Vibrationen, wie ich es bei anderen Produkten schon erlebt habe. Jetzt werden die Systemkomponenten immernoch zuverlässig gekühlt, aber die Lüftergeräusche weitgehend minimiert. Zusätzlich kann man auch jeden der vier Lüfter ganz ausschalten.

Die Verarbeitung ist sehr hochwertig. Das Gehäuse ist stabil gebaut und hat ein tolles, auch von oben gut ablesbares zweifarbiges Display - grün für Umdrehungen pro Lüfter, blau für die Temperaturen. Zu den vier Temp.fühlern liegen zusätzlich zwei als Ersatz dabei. Eventuell bleibt beim Einbau zu beachten, dass man die Steuerung etwas ausrichten muss, bevor man sie festschraubt. Nachdem ich das getan habe sitzt sie nun perfekt und gerade im 5,25" Schacht. Einzig der entstandene Kabelsalat (9 zusätzliche im Gehäuse; Kabelanschlüsse jeweils ca 30 cm lang) und die mindere Qualität der Klebestreifen für die Fühler können die Freude an diesem Gerät ein wenig trüben, jedoch machen die positiven Aspekte des Scythe Kaze Master die genannten Problemchen zu Meckern auf hohem Niveau.
44 Kommentare|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2015
Die Lüftersteuerung habe ich gekauft um alle Lüfter selbst regeln zu können und da ich leider nicht so auf Touch steh habe ich mich schlussendlich für das Kaze Master II entschieden.

Nach 9-monatigem Gebrauch bin ich mehr als zufrieden mit dem Kauf.
Der Einbau ist für einen halbwegs begabten Nutzer sehr schnell erledigt. Weitere Kabel oder Schrauben habe ich nicht gebraucht da dies schon beigelegt war. Einzig ein Schraubendreher ist noch notwendig, aber das sollte ja in jedem Haushalt vorhanden sein.
Wie hier schon mehrfach bemängelt wurde schauen die Knöpfe nach dem versenken ein klein wenig raus ob das jetzt wirklich ein Millimeter sind werde ich jetzt nicht beschreien, jedoch fühlt man diese Erhebung. Ob man dies nun als positiv oder negativ sieht muss jeder für sich selbst entscheiden da man dadurch auch ein klein wenig die Knöpfe blind finden kann. Gut ist auch das die Kabel beschriftet sind was deutlich zur Übersichtlichkeit beiträgt.

Negativ ist vor allem anzumerken das leider die Knöpfe teilweise zu schnell abgezogen werden können, allerdings ist es gut das man diese abziehen kann um selbst zu entscheiden wo man den Strich für OFF oder Max. Leistung haben möchte (die Begriffe OFF und Max sind am Regler nicht beschriftet) allerdings würde ich diese nicht festkleben, da ich bezweifel das dies noch konform geht mit der Garantie. Desweiteren finde ich es störend das beim Start des PCs die Lüfter auf volle Leistung gehen und erst dann die eingestellte Drehzahl übernehmen. Aber soweit ich mich entsinne dient es um zu testen ob die Lüfter funktionsfähig sind.

Insgesamt kann ich diese Lüftersteuerung für normale Lüfter sehr empfehlen, da hier das Preis-Leistungsverhältnis einfach sehr stimmig ist für PWM-Lüfter dürfte es wahrscheinlich bessere Lösungen geben, aber das kann ich leider nicht beurteilen.
Wer allerdings nur ein oder zwei Lüfter steuern möchte sollte evtl schauen, ob nicht das Motherboard eine Steuerung über eben dieses zulässt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 21 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)