Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen I luv da Brachialsound
Ich muss den wegen der Reggae-Stücke weniger günstig ausgefallenen Rezensionen meine positive Wahrnehmung mit Blick auf die Hardcore-Stücke zufügen.
Ja, die Vocals mögen vielleicht auch bei den HC wirklich nicht mehr so beißen wie Anno 1982 - aber die Instrumentierung reißt das m.E. bei weitem wieder raus. Knackscharf...
Veröffentlicht am 11. Juli 2008 von Lutz Lungershausen

versus
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Expand your Sound ? Leider nicht ...
Irgendwie muss sich Beasties' Adam Yauch gedacht haben, "lass uns mal was machen wie die ROCK FOR LIGHT, das ist meine liebste Bad Brains LP " und der H.R. hat vielleicht noch eingeworfen " but mek it sum more rasta tunes pon it, Adam !". Und so ist ein Album rausgekommen das nicht schlecht ist, aber im Vergleich mit all den Hooklines und Riffs der ROCK FOR LIGHT klar...
Veröffentlicht am 6. Juni 2007 von change-your-mind


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Expand your Sound ? Leider nicht ..., 6. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Build a Nation (Audio CD)
Irgendwie muss sich Beasties' Adam Yauch gedacht haben, "lass uns mal was machen wie die ROCK FOR LIGHT, das ist meine liebste Bad Brains LP " und der H.R. hat vielleicht noch eingeworfen " but mek it sum more rasta tunes pon it, Adam !". Und so ist ein Album rausgekommen das nicht schlecht ist, aber im Vergleich mit all den Hooklines und Riffs der ROCK FOR LIGHT klar verliert. Eben weil genau die Hooklines und Riffs fehlen, wenn man schon so ein "Retro-Revival" Album macht. Ich hatte mir ja erhofft, die 4 machen jetzt mal ein super durchgeknallt anspruchsvolles JaZZ (da kommen sie ja her) / Hardcore / Experimental Crossover Album ohne kompromisse MIT Hooklines und Riffs. Und obwohl viele schreiben, "der H.R. hat's wohl nicht mehr drauf", hab ich eher den Eindruck, den hat einfach ein Grossteil des Songmaterials gelangweilt. Denn siehe all seine Solo LP'S: gutes Material, grossartiger H.R.... und umgekehrt... So bleiben bei mir auf dieser neuen CD nach den ersten paar mal Hören hängen: das tolle "Expand your Soul" , "Let there be Angels" und die in - hier hat Yauch gute Arbeit geleistet - fettem Bass Sound wabernden Reggae Roller "Til Kingdom Comes" und "Jah Love". Und nun muss ich mir noch mal das HR Solo Mini Album "It's about Luv" von 1984 anhören. Der war da irgendwie schon Jahre weiter...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen H.R. im Dauerschlaf, 25. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Build a Nation (Audio CD)
Nun sind sie wieder zusammen in alter Besetzung und versuchen an alte Zeiten anzuknüpfen. Alle, bis auf einen: H.R. Vorbei scheinen die Zeiten, als der charismatische Sänger (und auch Streithammel Nr.1) die Musik teils mit super-schnellen, agressiven und teils sanften Raggea-Gesang anreicherte.
Nach dem ersten Anhören der CD hatte ich das Gefühl, Professor Hastig aus der alten Sesamstrasse hatte hier das Mikro in der Hand: Kurz vorm Einpennen leiert H.R. gedankenverloren und gleichgütlig (=bekifft?) die Texte herunter. Dafür müsste man eigentlich extra 3 Punkte abziehen.
Er versaut leider wirklich die Energie, die noch in der Band steckt.

Der Rest der Band besinnt sich tatsächlich auf die alten Einflüsse, die Ric Ocasek bei dem genialem und wegweisendem Album "Rock for Light" als Produzent hinterlassen hat.

Schade, mit einem neuen Sänger wären Darryl, Earl und Dr. Know wohl besser beraten gewesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen I luv da Brachialsound, 11. Juli 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Build a Nation (Audio CD)
Ich muss den wegen der Reggae-Stücke weniger günstig ausgefallenen Rezensionen meine positive Wahrnehmung mit Blick auf die Hardcore-Stücke zufügen.
Ja, die Vocals mögen vielleicht auch bei den HC wirklich nicht mehr so beißen wie Anno 1982 - aber die Instrumentierung reißt das m.E. bei weitem wieder raus. Knackscharf brüllender Sound, plasmakochende Bässe (Jah People), synkopisch exakte Drums (hört mal wie man bei Build a Nation auf die "falsche Spur" gelockt wird).
Ich freue mich seit Rock for Light Bad Brains endlich wieder so zu hören, wie ich sie Anfang der 80er kennen und schätzen gelernt habe: sehr gut gemachter, jagender, brachialer Hardcore.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wieder ganz die alten, 10. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Build a Nation (Audio CD)
Sensationell produziert von Adam Yaunch. Erinnert an den "Quickness / I against I" Sound. Kein Crossover-Schnick-Schnack sondern Hardcore Riffs mit einem HR in Bestform. Die Reggae Stücke sind aufwendiger produziert und haben Hitpotential. Sehr gelungenes Comeback und die erste richtige Bad Brains Platte seit Quickness.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen