Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More Philips Multiroom HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen9
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. April 2008
Bei "Rogue Trader - High Speed Money" handelt es sich um eine Neuauflage
mit der AISN:B00145495C Die alte DVD-Version war wohl vergriffen. Dies war
die ASIN: B000051S8C. Geändert hat sich die FSK freigabe von 16 auf 12
Jahren und das Studio. Nämlich von Ufa auf Kinowelt Home Entertainment.

Die Bild- und auch die Soundqualität ist so geblieben wie auf der alten DVD.
Beides reisst keine Bäume aus und könnte im guten Mittelmass eingestuft
werden.

Story und Meinung zum Film:
Die Nick Leeson Story bescheibt das Szenario aus einer wahren Begebenheit.
Es ist Mitte der neunziger Jahre als der junge Nick Leeson, Mitarbeiter
einer alteingesessenen Englischen Bank, nach Singapur versetzt wird. Dort,
so soll er, an der dortigen Börse Handel auf den Nikkei betreiben. Beim
Optionen und Futurehandel stellt er eine unerfahrene Manschaft zusammen,
die schnell die Macher an der Börse werden. -Doch jetzt kommts-
Vor und nach häufen sich auch verluste an, die Nick mit Nachschusszahlungen
übertünchen versucht. Weitere Verluste versucht er mit immer höheren
Handelsvolumen auszugleichen. Bis zu jenem Tag, an dem die altgediegene
Englische Bank pleite ist...

Die Geschichte ist grotesk, aber wahr. Ein Mitarbeiter zieht eine ganze
Bank, einen ganzen Markt ins verderben. Ewan McGregor spielt seine
Rolle wirklich gut und die Geschichte ist soweit recht kurzweilig.
Besonders interessant ist die Tatsache das sich ein ähnlicher Fall in der
momentanen (2008er) Subprime-Kriese zugetragen hat. Société Générale
lässt grüssen.

Anzumerken wäre noch, das diese Film eher für Leute mit ein wenig Börslichem
Hintergrundwissen geeignet ist. Sogar als -Must have- bezeichnet wird.
Also bleibt die Logik: Für Menschen die mit Begrifflichkeiten wie:
Kontraken, Optionen und Future-Handel etwas anfangen können, ist dies
ein 5-Sterne Film. Für Leute ohne Hintergrunfwissen eher 2-3 Sterne.
0Kommentar|26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2010
Wie hat ein Leser des Buches in einer Amazon-Rezession es formuliert: "Börseninteressierte können die Story sicher auch emotional besser nachvollziehen als Unkundige"."

Stimmt kann ich da nur sagen! Jeder der schon einmal selbst Optionsscheine, Turbozertifikate und so wie Nick Lesson (wenn man Haus und Hof aufs Spiel setzen möchte) auch Futures gehandelt hat, der kennt die Mechanismen welche in so einem Börsianerhirn ablaufen!

Als Trader fiebert man mit, kann sich in Nick hineinversetzen, fühlt was er fühlt, weiß was er weiß und wie es ist, wenn man in einer Position hängt, auf den Ticker starrt und schwitzt...

Erschreckend dabei zu beobachten ist, wie Nick versucht, nachdem er es anfänglich geschafft hat eine Schieflage durch ein gewagtes Spiel auszugleichen, er denkt dass würde jetzt immer so laufen und dann im weiteren versucht, mit immer noch höheren und riskanteren Einsätzen, neu entstandene Verluste wieder auf diese Art und Weise zu korrigieren...!

Für Börisaner sicherlich ein Pflichtfilm, für Börsenuninteressierte wohl nur eine nette Story, weit entfernt aus einer anderen Galaxis...
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2016
der eigentlich doch so "regulierte" Börsenmarkt wird für Ewan McGregor zum Verhängnis. Er kann dem Geld nicht widerstehen und verfängt sich im Strudel des spekulativen handelns.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 26. Juli 2009
Der Film ist zweifellos interessant, wenn man sich für Börsenthemen und die Finanzkrise interessiert. Man erkennt sehr gut, wie spekulativ das ganze Geschäft ist, wie auf einen Trend gewettet ist, an den man glaubt, und den man sich herbeiwünscht, der aber nicht eintreten muss, speziell dann, wenn unvorhersehbare Ereignisse dazwischen kommen. Nick Leeson glaubte nach dem verheerenden Erdbeben von Kobe an eine baldige Erholung der Kurse, was jedoch nicht eintrifft.
Auch wird deutlich, dass Leeson nicht ausreichend kontrolliert wurde. Dies lag einerseits am Bankmanagement selbst, das ihn aufgrund vorangegangener Erfolge einfach machen ließ, andererseits aber auch an seiner Außenposition in Singapur, wo man scheinbar nur unzureichend organisiert war.
Ewan McGregor spielt die Rolle des Nick Leesons hervorragend und überzeugend. Allerdings wird mir dessen Person im Film eine Spur zu positiv dargestellt. Immerhin steckte hinter seiner Tat ein gehöriges Maß an krimineller Energie. Es ging letztlich um die persönliche Bereicherung. Am sogenannten Bonustag sollte Kasse gemacht werden. Dafür wurde sogar die ganze Bank aufs Spiel gesetzt.
Im Film wirkt Leeson überrascht, als er die Zeitungsschlagzeile sieht, die das Ende der Barings-Bank verkündet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er ganz genau wusste, wieviel Geld er mit seinen Wetten versenkt hatte.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2013
Es ist vor allem sehr interessant zu sehen, welche technischen Möglichkeiten es früher gab, in Zeiten wo Internet noch ein unbekanntes Wort war.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2010
Man sollte etwas älter sein, und die 80ér und 90ér bereits bewuußt genossen haben. Der Film bzw. die beschriebene Wirklichkeit ist so entsetzlich blöd, simpel, affig, dass man eine Menge eigener positiver Erinnerungen braucht, um ihn zutiefst als Zeitzeugnis genießen zu können. Mir würde es überhaupt keinen Spaß machen, die Hochglanzwallstreetepen anzugucken ohne den bekloppten, hilflosen, armen Liam Neeson und seine 1. Klasse Wichtigtuer/Nichtsversteher Bankerriege als Vorgesetzte kennengelernt zu haben.
Wie gesagt, alles erscheint so Retro, dass es in seiner Reizarmut beruhigend wirkt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2010
Die Geschichte ist grotesk, aber wahr. Ein Mitarbeiter zieht eine ganze Bank, einen ganzen Markt ins verderben. Ewan McGregor spielt seine Rolle wirklich gut und die Geschichte ist soweit recht kurzweilig. Besonders interessant ist die Tatsache das sich ein ähnlicher Fall in der Subprime-Kriese zugetragen hat. Société Générale lässt grüssen.

Anzumerken wäre noch, das diese Film eher für Leute mit Hintergrundwissen geeignet ist. Für Menschen die mit Begrifflichkeiten wie: Kontraken, Optionen und Future-Handel etwas anfangen können, ist dies ein 5-Sterne Film.

Ewan McGregor spielt die Rolle des Nick Leesons hervorragend und überzeugend. Allerdings wird mir dessen Person im Film eine Spur zu positiv dargestellt. Immerhin steckte hinter seiner Tat ein gehöriges Maß an krimineller Energie. Es ging letztlich um die persönliche Bereicherung. Am sogenannten Bonustag sollte Kasse gemacht werden. Dafür wurde sogar die ganze Bank aufs Spiel gesetzt.

Als Trader fiebert man mit, kann sich in Nick hineinversetzen, fühlt was er fühlt, weiß was er weiß und wie es ist, wenn man in einer Position hängt, auf den Ticker starrt und schwitzt...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2010
Sehr authentischer Film über den Zusammenbruch der Bearings Bank aufgrund von fehlender Kontrolle und Gier. Jedem Banker, Vorstand und Riskmanager zu empfehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2008
Für Banker und andere Börsenspezialisten interessant die Hintergründe dieser Geschichte zu erfahren, für Nicht-Börsianer eher langweilig.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,49 €