Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 17. März 2008
Leider musste ich dieses an und für sich sehr schicke Stück Technik nach einem kurze Test wieder zurücksenden. Auf den ersten Blick ist es ein sehr feines Gerät. Was aus der Beschreibung gar nicht hervorgeht: Man muss keineswegs einen PC mit Internetverbindung in unmittelbarer Nähe der Station stehen haben. Es wird nämlich nicht die Station selbst mit dem PC verbunden, stattdessen liegt ein USB-Funksender bei, der an einen PC angeschlossen wird und der seinerseits, ähnlich wie der Außensensor, per Funk mit der Station Kontakt aufnimmt. Insofern kann man die eigentliche Station also aufstellen, wo man möchte.

Das Akualisieren der Wetterdaten über die PC-Software klappt problemlos und auch automatisch. Der PC muss auch nicht dauernd laufen. Nach einem Reboot startet die Software automatisch und gleicht sich auch automatisch mit den Wetterdaten aus dem Netz und der Station ab.

Leider hat das Gerät allerdings einen konstruktiven Mangel, der mit Sicherheit kein individuelles Problem meines Exemplares war: Wird die Station über das mitgelieferte Netzteil mit Strom versorgt, ist die Hintergrundbeleuchtung dauerhaft eingeschaltet (was ja in den meisten Fällen auch so gewünscht sein wird). Dummerweise steigt durch die Displaybeleuchtung offensichtlich die Temperatur im Inneren des Gehäuses an, so dass die angezeigte Innentemperatur dann permanent ca. 2 Grad über dem tatsächlichen Wert liegt. Sicherlich könnte man die 2 Grad dann einfach immer im Kopf abziehen, aber nicht, wenn man dermaßen viel Geld für eine Wetterstation ausgegeben hat.

Andere Geräte mit dauerhaft aktivierbarer Hintergrundbeleuchtung bieten zur Umgehung dieses Problems teilweise eine Menüoption an, mit der sich ein Offsetwert einstellen lässt, der dann permanent von der gemessenen Temperatur abgezogen wird. Wenn der Hersteller dies auch bei diesem Gerät realisiert, dann ist die Station m.E. sehr gut. Im aktuellen Stadium muss ich dagegen leider davon abraten.
11 Kommentar|90 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2008
Hallo,

Die Wetterstation Ventus W 194 überzeugte mich vorallem von ihrem Design her. Ausschlaggebend für den Kauf war das tolle Feature mit dem Internet Update der Wetterdaten für seinen Wohnort. Die Installation klappte unter Vista ohne Probleme, kinderleicht.

Die Station kann entweder per Batterie oder Netz betrieben werden. Im Netz Betrieb ist die blaue Beleuchtung immer an, was leider zu einem negativen Effekt führt, die Zimmertemperatur wird um etwa 2°C höher angezeigt. Da ich das Gerät an die Wand gehangen habe und über die Batterien laufen lasse habe ich dieses Problem nicht.

Hier mal ein paar Pros und Kotras:

Pro:

- einfache Installation der Station
- sehr einfache Software
- sehr gute (genaue) Wetter Vorhersage (bei täglichem Update)
- tolles Design (leider nur Plastik),
- nette Hintergrundbeleuchtung in blau
- sehr genauer Aussensensor (mit mehreren Thermometern verglichen)
- sehr gute Funkleistung (durch drei dicke Wände durch)
- das große Display ist klar und deutlich gegliedert
- Foreca aktualisiert stündlich seine Wetterdaten

Kontra:

- bei Netzanschluss wird eine etwa 1-2°C höhere Temperatur angezeigt
- zum teil schlechter Blickwinkel
- Aussensensor ohne eigenen Luftfeuchtigkeitsfühler!
22 Kommentare|49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2010
Ich habe das gute Stück seit ca. 10 Monaten (Geschenk) und bin geteilter Meinung.
Viele Negativpunkte wurden hier bereits genannt, ergänzend fällt mir noch dazu ein:

- die Treiber von der Homepage für Vista/Win7 64-bit sind immer noch unausgegoren, nach einigen Neustarts des Rechners wird das Übertragungsgerät von Winows 7 nicht mehr erkannt, das einzige was hilft: USB-Kabel entfernen und nach ein paar Sekunden wieder einstecken, danach die Software neu starten. Dieses liegt mit Sicherheit nicht an meinem PC, da es auch am vorherigen Mainboard diese "Allüren" hatte und ich alle möglichen USB-Ports getestet habe (direkt am Mainboard, eingesteckte USB-Karte, USB-Anschluss am Monitor, alter PC, ....). Leider werde ich das Gefühl nicht los, dass in diese Richtung nichts mehr von Seiten Ventus passiert.

- weiterhin finde ich es nicht mehr zeitgemäß: Warum verfügt das Display nicht über ein WLAN und/oder Netzwerkanschluss und saugt sich seine Daten aus dem Web selber, statt diesen Umweg über einen PC mit USB zu gehen?

- es mag sich um einen Einzelfall handeln, aber ich kann mich nur dauerhaft entscheiden, ob ich Batteriebetrieb oder Netzbetrieb nutzen will, wenn ich z.B. das Netzgerät entferne, scheint das Gerät eine Art Reset auszulösen und die ganzen Werte sind gelöscht, umgekehrt ist es das gleiche. Eine Anfrage an den Support brachte leider nur eine unbefriedigende Antwort in sehr schlechtem Deutsch zustande (vermutlich hat mich der arme Mensch auch gar nicht richtig verstanden)

- auch wenn man sich einen Zusatzsender mit Hygrometer kauft, wird der Meßwert nicht auf dem großen Display dargestellt (ist wohl für ein anderes Modell gedacht)

- wo kann ich die beworbene 10-Tages-Vorschau bewundern? Weder auf dem Display noch bei der PC-Software sind bei mir 10 Tage sichtbar. Diese werden anscheinend nur intern gespeichert und für den Fall, dass keine aktuellen Daten nachgeliefert werden, angezeigt?

- die übrigen Punkte, die mir nicht gefallen, wurden hier schon besprochen (zu geringe Ortsabdeckung, höhere Temperaturanzeige bei Hintergrundbeleuchtung, beschränkte Reichweite des Senders (so ein Billigteil von Conrad mit Bikinidame hat da eine wesentlich größere Reichweite), ...

Einige Sachen gefallen mir aber auch recht gut:

- so ist das Design recht edel und die blaue Beleuchtung sieht sehr schick aus
- der PC-Sender macht einen wohnzimmertauglichen Eindruck
- die Vorhersage wird recht oft aktualisiert und
- die Prognosen sind recht oft zutreffend (zumindest von der Tendenz)

Also ich persönlich werde mich noch einige Zeit an dem Gerät erfreuen (und alle paar Tage das USB-Kabel neu in den PC stecken) und mich irgendwann nach einer etwas besseren Alternative umsehen. Für den Einsteiger ist das Gerät aber eine Überlegung wert, wenn er mit den kleinen Mankos leben kann...
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2009
Habe die Ventus W194 letztens geschenkt bekommen und berichte kurz über meine Efahrung:
Eine wirklich optisch sehr ansprechende und tolle Wetterstation, die leider zu viele Probleme hat und ich somit zurück geben musste.
Von Beginn an: Lieferung hatte ich komplett erhalten, jedoch konnte ich nach 3Tage vergeblichen Versuchens der Verbindungsherstellung zw. dem PC/Sendeteil und der Wetterstation keine Verbindung herstellen! Ich habe hierzu 4 verschiedene Copmputer benützt(Betriebssysteme: Vista64bit/Vista32bit/XPprof 2xPCs). Trotz verschiedender Abstände, wie es die Anleitung empfiehlt, konnte kein Funkkontakt hergestellt werden :-( Auch nicht, wenn nur 20cm zw. Sender und Station waren. Habe es wirklich zig Stunden über Tage hinweg versucht....
Testen konnte man aber die Software am PC, welche ja über den Sender Daten zur Station übertragen sollte...: Die Software ist einfach aufgebaut(trotz nur Englisch) und kann so wirkich von jedem eingerichtet werden.
PROBLEM an der Software: Man muss seine Heimstadt aus einer Liste vorgegebener Städte auswählen, aber was ist, wenn die Heimstadt nicht vorhanden ist und auch keine inder näheren Umgebung?!! Ich habe mehrfach mit VENTUS Kontakt aufgenommen, da wir in einer Abdeckungslücke von tatsächlich 120KM Durchmesser liegen! Antwort: ich soll die nächste Stadt auf gleicher Höhe verwenden???!! Im Schwarzwald wirklich tolle Aussage-findet man vielleicht mal nach 50-100Km-LACHNUMMER! Ventus nimmt die SAT-Daten von der Firma FORECA, welche fein verteilt über Deutschland selbst jede kleine Ortschaft mit Wetterdaten versorgen, VENTUS diese aber nicht übernimmt. Sicher wäre es ein Einfaches, Städte hinzuzufüge, da die Daten im Internet existieren, aber VENTUS hat deutlich geschrieben, dass kein Interesse bei VENTUS besteht.
VENTUS hat nach deren Schreiben überhaupt kein Interesse zusätzliche Ortschafen in Deutschland hinzuzufügen. Somit bringen mir die über 10000Orte in USA-gar nichts. Auch die in Europa 9000Orte bringen nichts, wenn es in Deutschland LÜCKEN VON 120KM DURCHMESSER gibt und dies in einer Gegend, wo wir innerhalb 3-5Km oft 500-600Meter Höhengefälle haben und sich das Wetter innerhalb 20Km schon extrem unterscheidet!
Somit ist die Wetterstation für viele Deutschlandnutzer schlichtweg UNBRAUCHBAR(vielleicht in Nord-USA), da aber auch der "SERVICE" extrem unkooperativ arbeitet, kann ich die Produkte und die Firma VENTUS absolut nicht weiterempfehlen! NICHT KAUFEN! VENTUS - nein danke!!
22 Kommentare|51 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2011
Wie meine Vorredner (-schreiber) mehrheitlich schon bemerkten, hat die W194 ein ansprechendes Design.
Das ist aus meiner Sicht aber auch schon das einzig wirklich positive am Gerät.
Es als modern zu bezeichnen ist schon mehr als gewagt.
Sowohl Soft (Firm) - als auch Hardware entsprechen nicht dem Stand der Technik
Zu behaupten "es verwendet die neuste Internet Technologie" ist schlicht unwahr.
Kein eigenes WLAN, Internetanbindung nur mit angeschaltetem PC (unter Windows Vista geht nichts)
über ein extra USB Funk-Modul.
Wie man auf die Idee kommen kann, alle Bedienelemente an der Rückseite anzubringen,
wenn eine Wandmontage vorgesehen ist, ist einfach nicht nachvollziehbar, ja grotesk.
Das Display bei Batteriebetrieb ist schick (goldfarbene Symbole/Zeichen auf schwarzem Hintergrund),
aber nur bei direkter Draufsicht und guten Lichtverhältnissen ablesbar.
Die blaue Hintergrundbeleuchtung (bei Netzbetrieb nicht abschaltbar) ist extrem schwach und ungleichmäßig
das mittlere Drittel des Displays ist wesentlich dunkler als die äußeren)
und eigentlich unzumutbar. SCHADE
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2012
Hallo zusammen. Die W194 ist für meinen Geschmack eine optisch schöne Wetterstation mit aktuellen Daten aus dem Internet, weshalb ich sie mir schicken ließ.
Ich habe zuvor einige Funk-Wetterstationen ausprobiert, die automatisch aus meiner Region die Daten aktualisieren sollten, z.B. per wetterdirekt. Leider hat keins der Geräte meine eigene Region gefunden, sondern nur zum Teil weit entfernte Nachbarregionen. Bei der W194 kann ich per Software meine Region selbst auswählen und habe auch keine Empfangsprobleme mehr. Alles klappt zufriendenstellend, alle Daten werden zeitig an die Station übermittelt, eine Vielzahl von Wetterdaten werden mehr oder weniger übersichtlich angezeigt.
Das große Problem bei dieser Wetterstation: man kann die Anzeige kaum erkennen. Das Display ist derart dunkel und schwach, dass ich nicht verstehen kann, wie jemand so etwas entwickeln kann. Und da ich bereits in anderen Rezensionen darüber lesen konnte, lag es ja wohl nicht am Einzelgerät. Ich habe mir die Station trotzdem bestellt, da ich dachte, es wäre schon nicht so schlimm. Aber es war noch viel schlimmer, es geht eigentlich überhaupt nicht. Wenn man überhaupt etwas halbwegs vernünftig ablesen möchte, dann muss man direkt davor stehen und sehr schräg von oben draufschauen. Sitzt man z.B. einen Meter entfernt am Tisch, sieht man nur noch die W194 mit schwarzem Display, und dabei ist es völlig egal, ob in tiefster Dunkelheit oder bei direkter Sonneneinstrahlung.
Wirklich schade, denn funktionell ein gelungenes Gerät, aber mit diesem Display absolut nicht zu gebrauchen!!!
Vielen Dank an Amazon, Versand und Verpackung wie immmer super!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2011
Ich habe die Ventus W 194 schon vor längerer Zeit hier bei Amazon gekauft.
Im Dauertest zeigen sich die Messwerte, besonders die Innentemperatur als sehr ungenau.
Die Funkverbindung ist sehr anfällig auf Störungen durch PCs und in der Nähe stehende
drahtlose Telefone. Sicherlich kann man diese Dinge regeln, aber der schwächste Punkt ist das
extrem schlecht ablesbare Display, die Hintergrundbeleuchtung reicht keinesfalls aus um die Werte
ordentlich erkennen zu können. Man muss schon in unmittelbarer Nähe zum Display und genau davor stehen.
Wie die Ablesbarkeit auf der Produktbeschreibung und dem Foto dargestellt wird, ist real keinesfalls
identisch. Ich rate dringend vom Kauf ab. Das Ding liegt mittlerweile unbenutzt im Keller, da ich die Rückgabe
leider versäumt habe.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2010
Das Gerät ist an und für sich sehr gut aber es gibt einiges zu bemängeln.
Die Software ist nicht für Windows Vista geeignet.
Ich habe das Gerät einige Tage in Betrieb gehabt und es hat auch sehr gut funktioniert.
Die Vorhersagen waren ziemlich genau und wenn man einmal am Tag den PC eingeschaltet hat,wurde die drei Tagesprognose aktualisiert.
Nach etwa eineinhalb wochen war leider beim 3.Tag der Prognose die LCD-Anzeige defekt und ich habe das Gerät zurück gesendet.
Wenn man das Gerät mit dem Netzgerät betreibt wird bei der Innentemperatur 2 Grad mehr angezeigt.
Die Anzeige ist auch nicht sehr gut ablesbar wenn man Batterien verwendet.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2010
Positiv:
- die Vorhersagen sind bisher sehr genau
- die optische Darstellung ist schön gemacht
- die Drahtlosverbindung vom Rechner zur Station funktioniert auch über eine Etage hinweg

Negativ:
- Die Drahtlosverbindung vom Außenfühler zur Station ist nicht ausreichend. Maximal eine Wand darf dazwischen sein.
- Die blaue Beleuchtung lässt sich bei eingestecktem Netzstecker nicht manuell abschalten
- Die Bedienknöpfe liegen hinter dem Gerät, was unprktisch ist, wenn das Gerät an die Wand gehängt wird

Fazit:
Für uns insgesamt ein gutes Gerät, da es uns in erster Linie auf eine gute Wetterprognose ankommt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2013
Ich habe die Wetterstation eigentlich gleich wieder eingepackt & zurückgeschickt, weil sie am Tage schlecht ablesbar ist & damit unbrauchbar für mich. Im Dunkeln sah es ja recht schick aus, aber das reicht mir nicht. Außerdem schalte ich nicht täglich den PC-an, dass sich die Vorhersage damit auf die Wetterstation übertragen würde.
Guter Ansatz, aber mehr nicht für mich, schade.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)