Kundenrezensionen


35 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (7)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (11)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5.0 von 5 Sternen auch deutsche Filme können gut sein
Normalerweise bin ich sehr zurückhaltend, wenn ich mir deutsche - bzw. österreichische (da ich Österreicher bin) - Produktionen anschauen. Allzuoft empfinde ich sie nur als billigen Nachbau von Hollywood "Meisterwerken" oder einfach unglaubliche Schnulzen. Aber dieser Film ist - meiner bescheiden Meinung nach - echt gelungen. Ich habe ihn einmal im...
Vor 4 Monaten von Pooh1970 veröffentlicht

versus
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unsinn filmisch weiterverbreitet
"Dichtung und Wahrheit" nannte Goethe seine Autobiographie. Aber obwohl Pease & Pease den Anspruch erheben, populärwissenschaftliche Sachbücher zu schreiben, würde ich ihre Werke "Geplapper und Gemeinplätze" nennen. Warum Leander Haussmann diesen Bestseller verfilmte, ist mir ein Rätsel. Am liebsten wäre mir natürlich, wenn er mit seiner...
Veröffentlicht am 29. Juni 2009 von Fuchs Werner Dr


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unsinn filmisch weiterverbreitet, 29. Juni 2009
Von 
Fuchs Werner Dr (Zug Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
(#1 HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 50 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken (DVD)
"Dichtung und Wahrheit" nannte Goethe seine Autobiographie. Aber obwohl Pease & Pease den Anspruch erheben, populärwissenschaftliche Sachbücher zu schreiben, würde ich ihre Werke "Geplapper und Gemeinplätze" nennen. Warum Leander Haussmann diesen Bestseller verfilmte, ist mir ein Rätsel. Am liebsten wäre mir natürlich, wenn er mit seiner Klamauknummer dem Publikum zeigen möchte, wie wenig Herr und Frau Pease mit Wissenschaft zu tun haben. Aber dem ist leider nicht so. Aufgrund der Reaktionen sind allzu viele Zuschauer leider der Meinung, hier werde ihnen auf unterhaltsame Art aktuelles Wissen aus der Welt der Geschlechterforschung vermittelt. Aber dem ist natürlich nicht so. Und wer das Gegenteil behauptet, soll mir einen einzigen renommierten Vertreter (weibliche Form mitgemeint) der Wissenschaftsdisziplinen nennen, die sich mit diesem Thema beschäftigen und ihren Studenten die Lektüre eines Werks von Pease & Pease empfehlen. Zu diesen Disziplinen zähle ich Evolutions-, Wahrnehmungs-, Kognitions-, Entwicklungs- und Verhaltenspsychologie, Soziobiologie, Genderforschung und Neurowissenschaften. Als Haussmann den Film drehte, hätte er eigentlich wissen müssen, dass sich das australische Motivations- und Kommunikationstrainerehepaar nichts aus wissenschaftlicher Forschungsarbeit macht, gefälschte oder falsche Studien verwendet, eigene Beobachtungen als repräsentative Feldforschung verkauft und mit ihren Klischees der feministischen Wissenschaft einen Bärendienst erweist.

Aufgeklärte Frauen und Männer müssten eigentlich gegen solche populärwissenschaftlichen "Es ist doch alles so lustig-Filme" Sturm laufen. Oder auch nicht. Vielleicht ist es wirklich besser, einfach den Mantel des Schweigens darüber zu breiten und darauf zu hoffen, dass sie möglichst bald in Vergessenheit geraten. Das Gesehene aus dem Gedächtnis zu tilgen, riet ich jedenfalls dem netten Studenten, der mir diesen Film zuschob. Denn andernfalls würde er sein Psychologieexamen bei Professor XY kaum bestehen. Und damit er dennoch etwas Lustiges in den Recorder schieben kann, das Realität zwar überspitzt darstellt, aber Wissenschaftler nicht erröten lässt, empfahl ich ihm "Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit" von Marc Rothmund.

Mein Fazit: Obwohl ich meine DVD-Sammlung nicht öffentlich kommentiere, mache ich bei diesem Film eine Ausnahme. Denn die Vorlage ist ein Sachbuch, in dem es um Fragen geht, die viel zu wichtig sind, um sie mit Stammtischklischees zu beantworten. Einer der wenigen Filme, bei dem ich froh bin, dass die visuelle Umsetzung nicht sonderlich geglückt ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der Film macht viel richtig, 30. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken (DVD)
Die Auswahl der Schauspieler ist sehr gut (Stichwort Uwe Ochsenknecht).
Der Humor ist an einigen Stellen zum Brüllen komisch.
Viele Elemente der Story sind wie aus dem Leben gegriffen.
Die Musik untermalt alles perfekt.

Nur gibt es auch einige Schwachstellen..

Viele der Erklärungen für das Verhalten von Mann & Frau sind wirlich abgedroschen und absolut nichts Neues.
Das Gleiche gilt oft für den Humor.
Und der wichtigste Punkt:Nach dem Ansehen bleibt beim Zuschauer der Eindruck von Belanglosigkeit und Durchschnittsware zurück.

Mein Fazit:Für einen gemütlichen Paar-Abend -ohne besonderen Anspruch-reicht dieser Film aus.Nicht mehr und nicht weniger.

Bonusmaterial:
Audiokommentar Leander Haußmann und Benno Fürmann
Interviews
Making of
Musikclip Annette Louisan"
Musikclip James Last"
Storyboard
Outtakes
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen klamaukig und auch ein wenig klamottig, 6. September 2010
Von 
callisto (Freiburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken (DVD)
Eine Frage, die sich wohl jeder stellt, der das Buch von Allan Pease und Barbara Pease gelesen hat: Wie macht man aus einem unterhaltsamen Sachbuch nur einen Spielfilm?
Kann so ein Film unterhaltsam sein und dennoch Fakten vermitteln?
Jain.
Dieser Film ist kein Spielfilm, eher ein Episodenfilm. Geschildert werden mehrere Phasen in der Beziehung zweier Paare. Zum einen sind da Jan und Katrin und das befreundete Pärchen Rüdiger und Melanie. Anhand deren Probleme und Kennenlernphasen werden einige der Informationen des Buches abgearbeitet.

Der Film wirkt dabei ein wenig wie diese 70er Jahre Aufklärungsfilme von Oswald Kolle mit netten Einspielern aus dem Neandertal, nur dass hier nicht über Sex aufgeklärt wird, sondern über die anderen Unterschiede zwischen Mann und Frau.
Demensprechend klamaukig und auch ein wenig klamottig wirkt die ganze Geschichte. Ein typisch deutscher Film eben. Unterhaltsam werden sehr, sehr wenige Fakten des Buches vermittelt und weniger für Aufklärung im Geschlechterstreit gesorgt, denn dieser noch mit Klischees angeheizt. Unterhaltsam ist dies allemal, wenn über die primitiven Instinkte des Mannes hergezogen wird, nur ernst nehmen sollte man diesem Film lieber nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen enttäuschend, 24. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken (DVD)
ich habe mir die DVD gekauft, nachdem ich das Buch gelesen hatte
Das Buch fand ich amüsant, unterhaltsam und in vielen Erklärungen zutreffend..
und immer wieder gingen mir beim Lesen des Buches Glühbirnen auf....
und ein Grinsen des Verständnisses zog dabei immer wieder über mein Gesicht..

dann der Film als DVD.... voller Vorfreude saß ich davor und wurde maßlos enttäuscht
er war langweilig.. übergangslos, altbacken, übertrieben, albern und furchtbar und ich habe ihn nicht zu Ende geschaut,das war mir echt zu blöd.

wobei die Schauspieler durchaus gut waren.. aber alles andere, nein Danke !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unbeschreiblich schlecht!, 21. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken (DVD)
Und einmal wieder bewahrheitet sich der weise Satz: Man sollte (manche) Bücher nicht verfilmen! Der Film zählt zu den Top 5 der schlechtesten Filme, die ich je gesehen habe und ich bereue heute noch den Moment, als ich mich hab überreden lassen ihn im Kino zu sehen! Wer Spaß an abgedroschenen Geschlechterklischees und lahmer Handlung in Filmen hat, wird diesen Film lieben. Allen anderen, die ihren DVD-Abend interessant und erinnerungswürdig gestalten wollen, kann ich nur vom Kauf abraten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Klischeebehaftet, 20. November 2010
Von 
Frank Müller (bei Nürtingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken (DVD)
Der Film lebt vom Klischee schlecht hin.

Der Mann als Ur-Mensch, nur triebgesteuert.
Die Frau zu dumm um ein zu parken.

Eigentlich genial den Nagel auf den Kopf getroffen, jedoch wieder so eine "flache, deutsche Komödie"

Sehenswert, jedoch kein Muss in der DVD-Sammlung, da gibt es bessere Filme
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen einfach zu albern!!, 8. Juni 2008
Rezension bezieht sich auf: Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken (DVD)
Ich habe mir anhand der Rezensionen von dem Film viel erhofft. Leider wurde ich sehr enttäuscht. Ich fand ihn stellenweise so albern, dass ich es nicht ausgehalten habe den Film bis zum Ende zu sehen und habe dann nach der Hälfte ausgemacht. Vielleicht sind Männer für diesen Film nicht geschaffen. Gelacht habe ich ein ganzes mal im Film. Wer das Buch Vollidiot gut fand, wird auch mit diesem Film seine Freude haben. Der gleiche Klamauk. Ein Stern gibt es wegen der Besetzung von Ochsenknecht, die gelungen ist.
Von meiner Seite (Mann) nicht zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kurz, 7. August 2008
Von 
Niclas Grabowski "niclas grabowski" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken (DVD)
Dieser Film hat einen viel zu langen Titel, mit Benno Fürmann einen netten, aber nicht umwerfenden Komödianten als Hauptdarsteller, mit Jessica Schwarz eine Hauptdarstellerin, in die man sich als männlicher Zuschauer auch sofort verlieben könnte, eine witzige Parodie auf Reinhold Messner gespielt von Uwe Ochsenknecht, sowie eine Botschaft, die zwar lustig und lebensnah daher kommt, aber seit ungefähr zehn Jahren schon etwas veraltet ist, was dazu führt, dass ich hier über diesen Film wirklich nur einen Satz als Rezension schreiben will, denn mehr lohnt sich einfach nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen auch deutsche Filme können gut sein, 30. Juli 2014
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken (DVD)
Normalerweise bin ich sehr zurückhaltend, wenn ich mir deutsche - bzw. österreichische (da ich Österreicher bin) - Produktionen anschauen. Allzuoft empfinde ich sie nur als billigen Nachbau von Hollywood "Meisterwerken" oder einfach unglaubliche Schnulzen. Aber dieser Film ist - meiner bescheiden Meinung nach - echt gelungen. Ich habe ihn einmal im Fernsehen durch Zufall teilweise gesehen und jetzt endlich auf DVD ausfindig machen können. Genial lustiger Film - erklärt so einiges. Sollte man gesehen haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen zum schmunzeln, 1. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken (DVD)
hat mir sehr gut gefallen, einmal eine lustige komödie über die beiden geschlechter ;) wie es sich im alltag zuträgt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken
EUR 8,04
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen