Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
29
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
28
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:13,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Juni 2016
Wer wie ich auf die Onkelz steht, kann sich auch diese CD bestellen. Ist von mir für jeden nur zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2013
Die Beste Cd die von den onkelz je heraus gekommen ist ! leider ist das Geschichte! einfach eine tolle cd !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2007
Die Onkelz zu ihrem Hochzeiten, nie gab es eine bessere Scheibe und es wird auch keine bessere Scheibe geben! Wer diese CD nicht mag, der hat keine guten Geschmack...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2010
Nachdem die Onkelz mit dem Schwarzen ihr, meiner Meinung nach, bestes Werk abliefern (die Weiße ist auch ein gutes Album) folgt darauf ein Stilwechsel. Man geht ein wenig von der Nachdenklichkeit weg und wird ein wenig brachialer und provokanter. Die Feinsinnigkeit der Instrumentierung, die auf dem Schwarzen Album noch überwiegte wird durch brachiales Geschmettere ersetzt. Fragt sich nur ob das auch gut ist?

Ja, es ist gut. Dies ist die erste Scheibe der Onkelz, die ich je gehört habe - somit habe ich eine besondere Bindung zu diesem Album. Provokant und hart geht es hier zur Sache. Die Songs sind alle samt hörbar und hallen wie ein Aufruf zur Rebellion gegen die Scheiße des Lebens im Kopf. Dieses Album kann man reinschmeißen und ohne Einhörzeit sofort bis an das Maximum genießen. Der Nachteil ist eben, dass die Musik ein wenig an Tiefgang eingebüßt hat. Da ich persönlich jedoch mit den Texten viel anzufangen weiß, spielt hier auch immer eine emotionale Komponente mit.

Auch wenn ich EINS und Viva Los Tioz sehr mag - am Ende muss man leider sagen, dass man das Prinzip dieses Albums immer einen Schritt weiter nach unten führt und die Texte langsam den Pathos der Selbstbeweihräucherung annehmen - der dann irgendwann in dem radiofreundlichen Dopamin explodiert. Somit ist dieses Album leider auch der Anfang der Abwärtsspirale. Wer einfach mal ohne Sinn und Verstand abrocken will sollte sich dieses Album definitiv zulegen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2005
Onkelz, wie man sie hasst und liebt. Ja, ich weiß, das gehört auf "Es ist soweit", doch dieser Satz ist hier wirklich angebracht. "Hier sind die Onkelz" ist onkelz-typisch einfach eine geile Platte. Sie darf auf keinen Fall in einer Onkelzsammlung fehlen. Zuschlagen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2014
Mir gefällt die CD.. Da ich Böhse Onkelz fan bin.. Gibt nichts dran auszusetzen.. Onkelz sind immer gut.. Guter Preis
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2014
Was soll ich sagen, klasse Album. Wenn man die Onkelz mag ist es gut, ansonsten muss man es ja nicht kaufen ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2005
Das Album ist einfach genial!!!
Alle Lieder sind Super.
Hier sind die Onkelz, Finde die Wahrheit, Danke für nichts,
WEr nichts wagt kann nichts verlieren,
Lasst es uns tun und H sind Superhits
die man immer hören kann.
Für mich das beste Onkelz Album.
Wär Onkelz Fan ist und das Album noch nicht hat,muss es sich kaufen!!!!
BÖHSE ONKELZ FOREVER !!!!!!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2005
Nachdem die Onkelz zuerst stümperhaften Oi-Punk spielten (bis ca. 1985), etwas verbesserten Hardcore (1985-1987), und mit steigender musikalischer Versiertheit auch immer mehr Heavy Metal-Einflüsse einfliessen liessen (was dann schlussendlich in den reinen Metal-Krachern Kneipenterroristen und Es ist Soweit mündete) kam dann die Zeit, in der die Onkelz sich immer mehr dem hochpolierten Hardrock/Chart-Metal zuwandten. Nun konnte man als Heavy Metal-Gourmet deren Alben "Wir Ham...", "Heilige Lieder..." und mit Abstrichen das Doppelalbum "Schwarz/Weiss" aufgrund der Anleihen bei Bands, wie Metallica, Motörhead und Iron Maiden noch streckenweise geniessen, aber 1994 wurd's dann aber ganz schlimm: die Onkelz machten auf einmal moderaten Chartrock, der musikalisch auf der gleichen Stufe lag, wie die Outputs der Ärzte (ohne den Humor) und der Toten Hosen (mit intelligenteren Texten, allerdings). Von da an gab's nur noch nette Mitsingrefrains und ein bisschen 0815-Geschrammel im Hintergrund. Seichtes Zeug, irgendwo zwischen Chartrock, Chartpunk, Chartmetal und Dieter Thomas Heck's Hitparade. Seichte, hochpolierte und teilweise überproduzierte Musik für die deutschen/österreichischen/schweizer Charts, textlich rund um jede erdenkliche Binsenweisheit und die üblichen Gefühlswelten von Teenagern aufgebaut, das Rebellenimage wird gepflegt, und insgesamt erkennt man ein eindeutigtes Bemühen darum, möglichst viele Käuferschichten anzusprechen. Was die Bewertung der "wir sprechen dir aus dem Herzen, ne?"-Texte angeht, empfehle ich das Lied/Video "Liar" von Henry Rollins. Besser kann man's nicht ausdrücken. Nix mehr für mich. Zu seicht, zu poppig, zu angepasst.
44 Kommentare| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
14,99 €
14,99 €