Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen35
4,5 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. April 2010
Mit HEILIGE LIEDER feierten die frankfurter Onkelz ihren großen Durchbruch, und dass zu einer Zeit als die Band ihre größte Krise durchzustehen hatte: Sänger Kevin Russell stand durch sein verheerenden Alkohol- und Drogen Konsum mit einem Fuß im Grab, währen die Band zur Zielscheibe der Presse wurde deren Auslöser die Brandanschläge von Solingen waren. (Ihr wisst schon, angebliche rechte Vergangenheit usw bla bla bla...). Inspiriert von derartigen Ereignissen komponierten die Jungs 15 absolute Killer Tracks: die Riffs sind simpel aber zündent der Groove ist ziemlich Straight Forward (manchmal ZU Straight deswegen "nur" 4*) und die intelligenten Texte zeigten, dass die Band sich allmählich von ihren Sauf- und Gewaltliedern verabschiedeten. Die Highlights sind für mich Der Titeltrack samt Intro (majestätischer gehts nimmer!), "Gehasst, verdammt vergöttert", Ein langer Weg", "Ich bin in dir","Diese Lieder" und"Nenn mich wie du willst". Auch Kevin Russell lieferte hier eine super Leistung ab, sorgte er doch mit seinem einzigartigen Organ für die nötige Authenzität. Liebe Leute, verabschiedet euch endlich von euren Vorurteilen und legt euch dieswe Juwel deutschsprachiger Rock musik zu, ihr werdets nicht bereuen. :)
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2000
Das Album "Heilige Lieder", das kurz nach seiner Veröffentlichung 1992 auf Platz 5 der deutschen Charts einstieg und dadurch für großen Wirbel sorgte, ist das vielleicht außergewöhnlichste Album der "fantastischen Vier aus Frankfurt". Die Texte, die Frontmann Stephan Weidner (Bass) komplett in Mexico schrieb, sind inspiriert von Schriftstellern wie Carlos Castaneda, Tom Robbins und Nika Beheshti. Außerdem spiegeln sie die damalige Lage der Band, die von Presseattacken, Konzertverboten und Drogenproblemen geprägt war, sinnbildlich und mit klaren Worten wider. Aber nicht nur die Texte sondern auch die Melodien sind vielseitiger als gewohnt. Standen die früheren Werke der Onkelz weitestgehend im Zeichen des klassischen Hardrocks und nur wenige langsame Stücke beinhalteten, so sind auf der "Heilige Lieder" gleich mehrere solcher Songs vertreten. So z.B. Track Nummer 5, "Ich bin in dir", welcher auch auf der gleichnamigen Single-Auskopplung zu hören ist. Die Melodie hat einen sehr eingängigen, gefühlvollen Rhythmus, der von den genialen Gitarrenklängen Gonzos getragen wird und mit Solos gespickt ist. Der Text spricht den Hörer direkt an und fordert zur Hinterfragung bestehender Meinungen bezüglich der Band auf ("Weißt Du wirklich wer ich bin, wie ich denke, wie ich fühle?") und offenbart anschließend etwas vom Seelenleben der Onkelz. Kevins ansonsten eher sehr rauhe Stimme klingt hier außergewöhnlich melodisch. Ähnlich tiefgründig ist Song Nr. 7 "Diese Lieder...", welches von der Beziehung zwischen Band und Fans handelt. Das besondere an diesem Lied ist ein eingeschobenes Break, in dem Stephan im Sprechgesang einige Passagen aus C. Castanedas "Die Lehren des Don Juan - Ein Yaki-Weg des Wissens" zitiert. Eine weitere eindrucksvolle Ballade heißt "Ein langer Weg" (Track 11). Dieses Stück ist eine Auseinandersetzung mit der Vorgeschichte der Band, ihrer Entwicklung und den verschiedenen Emotionen, die das Faszinosum Böhse Onkelz bei den Hörern auslöst ("Wer hat nicht schon von uns gehört, ob er wollte oder nicht, den Namen der so viele stört, doch alle Herzen bricht..."), wie sie besser nicht hätte sein können. Der Song des Albums, der mich persönlich am meisten bewegt, ist "Der Schrei nach Freiheit" (Track 13). Er drückt auf unvergleichliche Weise Gefühle, Sehnsüchte und Träume des Texters Stephan Weidners aus, in denen man (zumindest ich) die eigenen leicht wiederfinden kann. Dieses Lied kann ich mir immer wieder anhören, ohne dass es auch nur ein Körnchen seines Reizes verliert. Textlich das beste, was ich bis heute von der Band gehört habe.
Auch wenn es bis jetzt vielleicht den Eindruck erweckt hat, kommen mit diesem Album nicht nur die Freunde langsamer Onkelz-Lieder auf ihre Kosten. Ganz im Gegenteil: Mit "Scheißegal", "Gehasst, verdammt, vergöttert" und "Heilige Lieder", dem Titelstück, sind drei echte Kracher und Klassiker vertreten, in denen unter anderem auch die Presse ordentlich ihr Fett abbekommt. Auch "Gestern war heute noch morgen" (Nr. 8) und "Wir schreiben Geschichte" (Nr. 15) sind textlich wie musikalisch hervorragend. Ersteres handelt von der individuellen Einstellung und Motivation der Band, letzteres nimmt sich in onkelztypisch sarkastischer Weise die niederen Werte unserer Gesellschaft, die in jedem von uns leben, zur Brust ("Mein Name ist Zweifel, ist Gier ist die Lüge. Ich bin auch in dir, sieh wie ich mich vergnüge!").
Alles in allem ein rundum mehr als gelungenes Album der Böhsen Onkelz, bei dem kein Fan zu kurz kommt. Aber nicht nur eingefleischte Fans wird diese LP begeistern, auch für die, die sich bis dato noch kein differenziertes Bild dieser Band machen konnten, ist die "Heilige Lieder" absolut zu empfehlen.
0Kommentar|25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2005
Auch wenn es vielen anderen Onkelz-Alben gegenüber ungerecht ist, halte ich "Heilige Lieder" für das beste Onkelz-Album aller Zeiten. Allein das originelle, provokative Titelbild hat es in sich. Eine gute Mischung der Tracks, vom onkelz-typischen Hardrock wie beim Titelsong "Heilige Lieder" bis hin zu ruhigen Ballade wie bei "Ich bin in dir" sorgt zudem dafür, dass man das Album unendlich lange anhören kann, ohne dass einem langweilig wird. Auch textlich besticht dieses Album. Besonders hervorzuheben ist Track Nr.4 "Nenn mich, wie du willst", indem die Onkelz die Zwänge unserer Gesellschaft kritisieren. Natürlich dürfen auch die absoluten Ohrwürmer wie „Gehasst, Verdammt, Vergöttert" nicht unerwähnt bleiben. Abschließend bleibt zu sagen, dass man nach längerem Hören zwischen den Zeilen viel über die Böhsen Onkelz und ihr Leben erfährt.
0Kommentar|30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2013
Jedem wie es ihm gefällt. Seit dem Kauf dieser CD läuft in meinem Auto keine andere mehr.
Nachschlag ist schon geordert. Besser spät als nie.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2000
This is USA calling! This was the Onkelz most creative effort until the 1998 masterpiece "Viva Los Tioz". It's a shame these CDs are NOT easily availible in America. Despite the language difference the Onkelz are better than most current American bands!
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2005
HEILIGE LIEDER ist einmalig! Weder brachten die Onkelz danach wieder eine Scheibe raus die diese übertraf noch ist es nie jemanden vor den vier Jungs gelungen ein Album ohne Radio Airplay oder Unterstütung der Medien in die Top Ten zu gelangen und sie landeten auf Platz 5!
Diese Scheibe ist sowas von genial, die lasse ich mir ins Grab legen! Der Titeltrack ist mein Lieblingslied der Frankfurter, es wimmelt nur so von Klassikern! Das grandiose BUCH DER ERINNERUNG, das ironische NENN MICH WIE DU WILLST, die Single ICH BIN IN DIR, das sehr fröhliche GESTERN WAR HEUTE NOCH MORGEN, die Hymne GEHASST VERDAMMT VERGÖTTERT, das melodiöse EIN LANGER WEG! Es gibt nur Killer auf diesem Album, kein Füllmaterial! Die perfekte CD um ins Onkelz-Universum einzutauchen!
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2016
Was sich bereits auf dem Vorgänger-Album angedeutet hat, wurde auf diesem Album perfektioniert. Musikalisch und vor allem textlich ein Brett, welches zurecht Gold einfuhr und heute noch genauso frisch und klasse klingt wie damals. Bedenkt man, unter welchen Umständen (Kevins Alkohol- und Drogensucht und die Hetzerei durch die Presse) das Album damals produziert wurde und bis auf Platz 5 in die Charts stieg.
Zeitlose und klassische Hymnen wie z.B. der Titelsong "Heilige Lieder", "Buch der Erinnerung", "Ich bin in dir", "Gestern war heute noch morgen", "Ein langer Weg", "Angst ist nur ein Gefühl" und natürlich der Klassiker "Gehasst, verdammt vergöttert" ohne einen einzigen Durchhänger. Selbst der schwermütige Song "Schließe deine Augen" ist herausragend.

Der Albumtitel ist ebenso passend, denn mit diesem Album sind die Onkelz endgültig zu Götter geworden. Ich besitze alle Alben der Onkelz, aber dieses ist für mich das beste Onkelz-Album aller Zeiten. Absolut perfekt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2016
Wer wie ich auf die Onkelz steht, kann sich auch diese CD bestellen. Ist von mir für jeden nur zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2000
Die Böhsen Onkelz haben sich mit dieser Edition mal wieder selber übertroffen. Darum kann ich ihnen nur empfehlen diese Album zu kaufen und in den Genuss der Heiligen Lieder zu kommen. Die vier Jungs aus FFM verstehen ihr Handwerk wirklich gut. Danke an Stefan, Pe, Kevin, Gonzo
Viel Spass dabei
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2014
Über dieses Album muss man eigentlich keine grossen Worte verlieren...

Jeder Onkelz-Fan der was auf sich hält hat diese CD oder die LP daheim im Schrank stehen!

Darauf zu finden sind legendäre Songs wie:

- Heilige Lieder

- Nenn mich wie Du willst

- Ich bin in Dir

- Gehasst, verdammt, vergöttert

zu finden! Um nur einige Kracher von diesem Album zu nennen!!!

In meinen Augen ein absoluter Pflichtkauf!!! Muss ja nicht unbedingt die "Gold"-Version sein, die normale tut es auch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,99 €
14,99 €
13,99 €