weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. März 2010
Es ist wie bei allen Serien, es gibt bessere und schlechtere Folgen. Aber hier sind selbst die schlechteren Folgen noch von einem hohen Niveau und die Rollen mit bekannten Gaststars besetzt. Die Serie umfasst alle Phantastischen Elemente des Fantasy Genres und unterhält mit nachdenklichen Geschichten, die nicht immer mit einem "Happy End" schließen. Die Produktionsweise erzählt dabei noch wirklich die Storys, jenseits des "Werbeclips" Stils heutiger Produktionen. Wer also schnelle Schnitte, quietschende Reifen und andauernde Explosionen samt Schusswechsel erwartet, sollte hier lieber die Finger von lassen. "The Outer Limits" hatte Ihre Premiere in den 60iger Jahren des letzten Jahrhunderts und wurde infolge der Erfolge um des SF / Fantasyhyps um "Star Trek - The Next Generation" und "Akte X" in den 1990iger Jahren neu belebt.
Bild und Ton Qualität empfinde ich als ok, wenn auch nicht überragend.Ich ärgere mich nur darüber, dass nach so vielen Jahren die restlichen Staffeln noch nicht hier in Deutschland auf den Markt gekommen sind. Da wurde schon viel größerer Müll auf DVD in die Geschäfte gebracht!
55 Kommentare|55 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2008
Outer Limits" ist das typische Beispiel einer Serie aus dem Bereich des Fantastischen Films. Schon in den 60.ern wurde diese Serie als Pendant zur Twilight Zone" entwickelt und kam damals auf 49 Folgen.
Die in den 90.ern hergestellten Staffeln gibt es meist in abgeschlossene Folgen, ohne einen Themenschwerpunkt. Science-Fiction, Horror und Fantasy werden durchmischt so das nicht erkannbar ist wie die einzelnen Folgen enden. Es entsteht dadurch eine Vielzahl von Möglichkeiten eine Folge zu kreieren : mal eine Weltraumfolge, mal ein biologisches Experiment, mal mit Roboter...und das ist, denke ich, das Erfolgsrezept dieser Mysterie-Serie.

Sicherlich sind nicht alle Folgen gleichwertig. Das liegt daran das einige Themen technisch möglich, deshalb spannend sind, manche absurd aber trotzdem unterhaltsam wirken. Das ist auch der Grund warum wenige Folgen zwei Teile benötigen um sich zu entwickeln aber auch wenige trotz 45 Minuten Länge etwas langweilig wirken, weil sie gedehnt wurden um auf diese Zeitvorgabe zu kommen.

Auch sieht man in etlichen Folgen bekannte Darsteller : Leonard Nimoy, William Sadler, Alyssa Milano, David Warner und und und

Wenn jemand auf sehr ausgefallene und sehr ungewöhnliche Geschichten steht, Ähnlichkeiten zu AkteX sind unvermeidlich, wird mit dieser Serie gut bedient ( 8/10)

Nachstehende Folgen mit Bonus gibt es in dieser Staffel :

DISC 1:
1\ 1. Die Sandkönige Teil 1 ; Sandkings 1 (47:47 Min.)
2\ 2. Die Sandkönige Teil 2 ; Sandkings 2 (40:46 Min.)
3\ 3. Valerie ; Valerie 23 (42:29 Min.)
4\ 4. Der Virus ; Blood Brothers (42:33 Min.)
DISC 2:
5\ 1. Seelenwanderung ; The second Soul (42:32 Min.)
6\ 2. Der kalte Tod ; White Light Fever (42:29 Min.)
7\ 3. Das Z-Chromosom ; The Choice (42:31 Min.)
8\ 4. Blick in die Zukunft ; Virtual Future (42:32 Min.)
DISC 3:
9\ 1. Durch die Augen des Mörders ; Living Hell (42:30 Min.)
10\2. Die Dämonen ; Corner of the Eye (42:30 Min.)
11\3. Nachts unterm Bett ; Under the Bed (42:30 Min.)
12\4. Das Geisterschiff ; Dark Matters (42:25 Min.)
DISC 4:
13\1. Die zweite Chance ; The Conversion (42:29 Min.)
14\2. Krieg der Planeten ; Quality of Mercy (42:29 Min.)
15\3. Tödliche Liebe ; The New Breed (42:30 Min.)
16\4. Mission Mars III ; The Voyage Home (42:29 Min.)
DISC 5:
17\1. Das Experiment ; Caught in the Act (42:30 Min.)
18\2. Die Botschaft ; The Message (42:30 Min.)
19\3. Der Roboter ; I,Robot (42:30 Min.)
20\4. Haus des Schreckens ; If These Walls Could Talk (42:30 Min.)
DISC 6:
21\1. Wer bin ich? ; Birthright (42:30 Min.)
22\2. Ständige Bedrohung ; The Voice of Reason (42:29 Min.)
Special Features : Documentaries
- "Caught in the Act" ( 5:21 Min.)
- The Origin of the Outer Limits (10:04 Min.)
- The Outer Limits Story (11:31 Min.)
- "Valerie 23" ( 5:16 Min.)
- The Making of "Quality of Mercy" ( 8:42 Min.)
0Kommentar|47 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 2. Februar 2009
Zur Serie an sich ist in den voherigen Rezensionen so gut wie alles gesagt! Prima Serie, bei der mysterietechnische Ähnlichkeiten zu den X-Files nicht von der Hand zu weisen sind! Die Bildqualität ist bei weitem nicht so schlecht, wie hier teilweise publiziert wurde! Qualitativ durchaus auf DVD-Niveau aber schlimmstenfalls auf sehr gutem TV-Niveau anzusiedeln! Worum es mir in meinem Bericht geht, ist die desaströse Art der Verpackung, die für diese Box gewählt wurde. An Primitivität und Lieblosigkeit schwerstens zu unterbieten! Leider täuscht das von Amazon gepostete Bild sowas wie ein Digipak oder zumindest eine Box mit seperaten Halterungen vor. Real weist diese Box kaum die doppelte Höhe einer normalen Single-DVD Hülle auf. Hier hat man sich bei den Rohlingsherstellern was abgeschaut und die DVDs in Spindelform verpackt. Eine Halterung, auf der die 6 DVDs übereinander lagern. Wenn man also zum Beispiel die fünfte Disc sehen möchte, muß man sich zuvor den Weg dorthin bahnen und die vier darüberliegenden entfernen und zwischenlagern. Das dies der Oberflächenbeschaffenheit der DVDs nicht zugute kommt, sollte wohl allseits bekannt sein. Bei Rohlingen, wo der Stückpreis bei durchschnittlich ein paar Cent liegt ist das akzeptabel. Jedoch bei einer Original DVD-Box, die man nicht gerade als Schnäppchen bezeichnen würde, kann und muß der Kunde mehr erwarten und der Hersteller sich gefälligst auch mehr einfallen lassen. Ist ja nicht grad ein Ramschpreis.

Trotz des verpackungstechnischen Mängels eine klare Kaufempfehlung meinerseits. Die Rüge richtet sich lediglich gegen den Hersteller und seinen Sparwahn und nicht gegen die Serie!
review image review image
1010 Kommentare|38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2008
Outer Limits endlich auf DVD! Es wurde ja auch mal Zeit. Diese Serie hat immer einzelne Geschichten die unser Verhalten und die Zukunft oder eine mögliche Zukunft betreffen! "Was ist, wenn wir dies und das niemals getan hätten?" Der Drang der Menschen immer neue Technologien zu entwickeln... Was passiert, wenn wir es damit übertreiben? Was geschieht mit unserer Umwelt (gerade jetzt ein bekanntes Thema). Gibt es noch andere Lebewesen? Wie wird sich der Mensch verändern? Wie könnte er sich verändern? Was für Konsequenzen hat unser Verhalten, unser Zusammenleben mit anderen? Es handelt sich also um keine Serie, wo ein oder mehrere Charaktere eine bestimmte Storyline haben. Immer neue Geschichten und neue Charaktere. Über Dinge, die wir uns nicht vorstellen können... sehr gute Serie! Ich kaufe sie mir auf jeden Fall!
0Kommentar|54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2011
Outer Limits kann man nur empfehlen, das Richtige für Sci-Fi und Mystery-Fans!!!
Hier ist nun also die Erste Staffel in Deutscher Sprache.
Ich frage mich bloß, wann kommen endlich die restlichen Staffeln in Deutscher Sprache raus...
11 Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2009
Auf der Suche nach "The Twilight Zone". einer der besten Serien der Fernsehgeschichte, besonders was die Atmosphäre angeht, bin ich auf die "Unbekannte Dimension" gestoßen und habe aufgrund der positiven Rezensionen zugegriffen - und bin nicht enttäuscht worden !
Eine Serie, die sich mit sozial-ethischen Themen auf hohem Niveau auseinandersetzt, manchmal mit kleineren humorvollen Einlagen, aber immer spannend.
Das Highlight dieser Season ist sicherlich für viele "Krieg der Planeten", der die ein oder andere etwas schwächere Folge schnell vergessen läßt. Mit Sicherheit wird man diese Folge nicht so schnell vergessen, bei mir wirkt sie jetzt noch nach (vor einer Woche gesehen). Insgesamt sehr empfehlenswert !
Zur Bildqualität ist zu sagen, sie ist gut bis befriedigend, für den PC-Bildschirm (17 Zoll Flachbild), aber bei sehr schnellen Bewegungen ist schon ein Verwischen des Bildes deutlich zu erkennen. Bei enem sehr actionreichen Film wäre es schon problematisch.
Für mich fällt das aber weniger ins Gewicht, mir kommt es in diesem Fall mehr auf den Inhalt an.
Mein 18 jähriger Neffe war so begeistert von der Serie, daß ich sie ihm geschenkt habe.
Für SciFi- und Mystery-Fans sicherlich sehenswert !
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2013
Muss ich mich mit der - zugegeben miserablen - Verpackung - lange beschäftigen? Nein - weil der Inhalt dafür umso besser ist - und das fließt bei mir zu 98% in die Wertung ein.

Jede Folge regt hier zum nachdenken an. Eine Mystery-Serie mit Tiefgang - gibt es nicht allzu oft.
Tolle, ständig wechselnde, oft prominente, Schauspieler lassen den Fokus auf die Geschichte lenken um die es geht. Genau so war es von den Machern der Serie beabsichtigt.
Auch die für 90-er Jahre Verhältnisse mitunter aufwendige TV-Tricktechnik sorgt für Spannung und Unterhaltung allerbester Güte.

Im Vorspann einer jeden Folge wird nicht gelogen wenn es dort heißT: Diese Folge geht tief ins Gehirn rein, das macht Outer Limits so außergewöhnlich wenn auch manches stark überzogen
dargestellt wird. Aber das muss wohl so sein.

Schade, dass man nur die 1. Staffel kaufen kann, denn die Serie legt spannungsmäßig in den folgenden Staffeln noch eine Schippe drauf. Ein echtes TV-Highlight!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2009
The Outer Limits - Die unbekannte Dimension, Season 1 (6 DVDs)
Eine bunte Mischung von Geschichten, die (teilweise) grenzwertige Situationen beschreiben. Ein bunter Mix von verschiedenen Bereichen: Weltraumabenteuer oder AkteX, Übersinnliches, Horror, Medizin. Teilweise sogar mit Tiefgang. Sind Sie bereit, sich auf diese Art von Geschichten einzulassen? Dann werden Sie sicher nicht enttäuscht werden - auch wenn es ein paar flachere "Ausrutscher" gibt.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2014
The Outer Limits ist der Grund, warum ich mit Akte X nie so richtig warm wurde. Denn damals wurde die Serie direkt nach den Abenteuern von Mulder und Scully ausgestrahlt und war einfach um Längen besser.

Ein Grund dafür ist, dass hier nicht einfach nur Horror oder Science-Fiction nach Schema F geboten wird. Fast jede Episode spielt mit anderen Rollen und in anderen Zeiten mit anderem Grundtenor. Die anfängliche Doppelfolge "Sandkings" spielt im Jetzt von damals (80er Jahre) und behandelt den Gott-Komplex von Wissenschaftlern. In einer späteren Folge ist ein 3-Mann Raumschift in einer Weltall-Anomalie gefangen, der selbst die Seelen von Toten nicht entrinnen können. Zusammen mit einem Erstkontakt mit mittlerweile ebenfalls toten Aliens.

Mangelhaft ist mal wieder die Verpackung selbst. Ekelhafte Stapelbindung bei der man beim Entnehmen der DVDs Angst hat selbige zu zerbrechen. (Nach erstmaligem Lösen bewahre ich die DVDs lieber in einer CD/DVD Sammelbox und stell mir die leere Hülle in den Schrank)
An eine DVD-Veröffentlichung mit entsprechenden Extras hat damals (80er Jahre) niemand gedacht. Wie auch? Deshalb gibt es auch keine Extras. Nicht schlimm denn die Serie ist eh das einzige, was man sich mehrfach ansehen würde.

Ich hoffe immernoch auf eine deutsche Veröffentlichung der restlichen Staffeln. Vielleicht sollte ich mal an die Pro7-Sat1-Mediagroup schreiben :-)
22 Kommentare|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2008
Outer Limits gehört für jeden Fan von anspruchsvoller SciFi-Filmkunst ins Regal. Mir ist bis heute noch keine Mystery-Serie bekannt, in der innerhalb von nicht mal 40 Minuten pro Episode derart anspruchvolle Thematiken (auch oder gerade wegen vieler ethischer und moralischer Gesichtspunkte) mit einer derartigen filmischen Brillanz in Szene gesetzt werden, dass so macher 120-Minuten-"Hollywood-Blockbuster" sich davon eine oder mehrere Scheiben abschneiden kann. Fast alle Folgen glänzen durchweg mit dramaturgischen, oft überraschenden, Wendungen und einem Ende mit sozialkritischer Komponente, welches zum Nachdenken anregt.
Mein persönliches Highlight:
"Krieg der Planeten".

Fazit: Kaufen!
22 Kommentare|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden