Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wolfgang Wagners Vermächtnis auf der Bayreuther Bühne, 10. Juni 2008
Von 
Thomas Barisch (Euerbach, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Richard Wagner - Die Meistersinger ... [2 DVDs] (DVD)
Als Wolfgang Wagners 3. Inszenierung der Meistersinger in Bayreuth auf die Bühne kam, war die Kritik groß. Ich habe selbst eine Aufführung in der hier vorliegenden Besetzung gesehen und war damals von der Inszenierung nicht begeistert, wohl aber von der musikalischen Seite. Peter Seiffert war damals als Stolzing schlicht überwältigend, Robert Holl überraschte als ausdauernder Sachs mit profunder Bassstimme und ordentlicher Höhe, Andreas Schmidt war ein Beckmesser im Geiste Hermann Preys, damals stimmlich noch voll auf der Höhe. Emily Magee, Brigitta Svenden sind schon fast Luxusbesetzung, Endrik Wottrich als David am rechten Platz, Hans-Joachim Ketelsen ein witziger Kothner. Einziger Schwachpunkt: Matthias Hölle als Pogner schon ausgesungen. Somit ist diese DVD auch kein nachproduziertes Kunstprodukt, sondern dokumentiert eine wirkliche Aufführung, die ich so auch noch im Ohr habe (bei aller zeitlichen Verklärung).

Was uns damals gestört hat, nämlich eine reduzierte Personenführung und Statuarik, finde ich nun auf der DVD viel einleuchtender, vielleicht auch nach einer Vielzahl von überladenen Inszenierungen incl. Schusterkursen mit hyperaktivem Geschraube und Gehämmere. Wolfgang Wagner reduziert Gesten und Komik, will wohl da eine Zeitlosigkeit erreichen. Wenn als Beispiel Robert Holl im 2.Akt das Schusterlied singt, so hält er nur einen Schuh in der Hand, ohne geschäftige Wuselei, da ist für mich weniger mehr. Auch übertriebene Komik wird man nicht finden. Alles ist auf Versöhnlichkeit und Altersweisheit angelegt, was sicher auch nicht nur die Quintessenz der Meistersinger ist. Dagegen sind die Prügelszene und der Aufmarsch der Zünfte gut durchchoreografiert, das findet man auch selten.

Zeitlos schön für mich Wagners Bühnenbild, hier zeigt sich, dass er ja lieber Architekt werden wollte. Die schlichte weiße Schusterstube mit den notwendigsten Requisiten vor dem blauen Hintergrund sowie das grüne "Weltblätterdach" der Festwiese schaffen Zeit- und Ortsungebundenheit ohne Gewalt. Auch im zweiten Akt wird die Butzenscheibe eingedämmt. Wolfgang Wagner zielt somit auf die große Utopie einer durchaus demokratischen Gesellschaft, die von Kunst und Kultur als auch Ersatzreligion geprägt ist. Somit wird natürlich eine Gegenposition zu politischen Inszenierungen, die die Wirkungsgeschichte thematisieren, geschaffen. Aber das ist ein weites Feld und sprengt hier den Rahmen einer kurzen Rezension als Kaufentscheidung (ebenso wie die Diskussion über die Nachfolge der Festspielleitung).

Das Gegengewicht zur manchmal sicher etwas steifen Inszenierung liefert Barenboims feuriges Dirigat. Daniel Barenboim nimmt die Meistersinger rasch und kraftvoll, ein süffiges Klangbild, durch das rasche Tempo aber auch erfreulich unpathetisch. Wie immer auch ein bisschen al fresco, aber manchmal auch überwältigend in ihrer Geradlinigkeit. Klanglich ist die DVD - wie auch Barenboims Bayreuther Ring - hervorragend.

Aufgrund des mitreissenden musikalischen Schwungs und des Klangbildes würde ich nun diese Aufnahme dem älteren Bayreuthmitschnitt mit Weikl, Prey und Jerusalem vorziehen. Wers detailreicher und komödiantischer mag, ist als Kontrast mit Otto Schenks Metversion gut bedient, wobei James Levine die Meistersinger schon arg zelebriert und die Sänger bis auf Rene Pape als Pogner schwächer sind. Kommt jetzt noch Thielemanns Wiener Aufführung auf DVD, ist Wagners menschlichste Oper auf DVD gut vertreten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Richard Wagner - Die Meistersinger ... [2 DVDs]
Richard Wagner - Die Meistersinger ... [2 DVDs] von Orchester der Bayreuther Festspiele (DVD - 2008)
EUR 38,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen